[Sammelthread] HP ProLiant N36L/N40L/N54L Microserver

Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

mopde

Profi
Mitglied seit
10.01.2022
Beiträge
7
Hallo,
gibt es eigentlich irgendwo günstig Ersatz für die Caddies des N36/40/54L?
Danke
 

Motteone

Enthusiast
Mitglied seit
01.12.2008
Beiträge
16
Hallo,

ich habe ein N40L mit 4x 4TB + 1x SSD als Systemplatte via Sata Port angeschlossen. Was muss ich beim Upgrade zu Win10 beachten?
 

asche77

Experte
Mitglied seit
22.07.2013
Beiträge
913
Ich spreche rein theoretisch, aber mE sollte Win10 einfach so funktionieren.

Wird aber so oder so recht träge auf dem N40L ... (gilt aber genauso für vorige Versionen)
 

Stefan 0815

Experte
Mitglied seit
18.02.2013
Beiträge
607
Windows 10 würde ich probieren ordentlich abzuspecken. Ein Windows Server ist wesentlich schlanker und daher nicht vergleichbar.
 

HansWursT619

Enthusiast
Mitglied seit
08.03.2005
Beiträge
7.831
Ort
Osnabrück
Nutzt jemand TrueNAS 12?
Irgendwie will mein N36L nicht per Wake on LAN starten. Muss da noch irgendwas konfiguriert werden außer der BIOS Option?
 

Jokes

Experte
Mitglied seit
19.04.2013
Beiträge
8
Hallo zusammen,
ich brauche mal euer Schwarmwissen. Ich habe seit 8 Jahren einen HP N40L mit dem Bios-Mod.
Bis jetzt hatte ich nie Probleme, jetzt habe ich kürzlich 5 Festplatten durch 2 Festplatten ersetzt und jetzt dreht der Server zwischendurch den Lüfter auf 100%.

Manchmal lange, manchmal nur kurz. Daraufhin habe ich mal die Wärmeleitpaste von CPU und GPU ersetzt, der dritte Kühlkörper ist ja leider verlötet? habe ich zumindest nicht ab bekommen.
Trotzdem dreht der Lüfter immer noch hoch (auch im idle im BIOS). System Temp: 19Grad, CPU Temp: 37 Grad, NorthBridge-Temp: 43-51 Grad.
Sehe auch keinen Zusammenhang zur Temperatur, also kein Schwellwert wo der Lüfter anspringt.
Hatte auch versucht den Lüfter gegen einen Silent Wings 3 auszutauschen, dieser wurde aber nicht erkannt bzw. ist nicht angelaufen.
Hatte damals diesen Lüfter verbaut: Scythe Slip Stream 120 PWM Adjustable (SY1225SL12HPVC)

Hat jemand noch eine Idee? Ist wirklich das Board kaputt?

Vielen Dank im Voraus.
 

Stefan 0815

Experte
Mitglied seit
18.02.2013
Beiträge
607
Bist du dir sicher, dass du nicht vielleicht die Kabel vom Lüfterpoti beschädigt hast beim Umbau?
 

Jokes

Experte
Mitglied seit
19.04.2013
Beiträge
8
Also der Lüfterpoti funktioniert eigentlich noch sehr gut, wenn man ihn manuell dreht, steht aktuell auf maximal. Wollte den Lüfter ja gerne ersetzen und hatte den Be-Quiet Silent Wings 3 mit 4Pin PWM bestellt. Wie auch damals mit dem Scythe Slip Stream habe ich eine der kleinen Plastiknasen abgeschnitten, damit sich der Stecker aufstecken lies. Der Lüfter ist aber nicht gestartet und der Server hat sich mit einem Fan-Error wieder heruntergefahren.
1642754229185.png


Was ist das denn für ein Stecker, scheinbar ja kein 4Pin PWM, wo bekomme ich einen passenden Lüfter her? Vielen Dank im Voraus


EDIT:
Hier hat der Stecker nur außen zwei Nasen, sollte also passen? Noiseblocker NB-eLoop B12-P 120mm, 800-2000rpm, PWM
1642753950176.png

EDIT: Habe eine Anleitung gefunden wo erklärt wird, dass die Pin-Belegung bei den HP-Servern nicht dem Standard entspricht inkl. einer Anleitung zur Pin-Anpassung.
Pins habe ich geswitcht und der Lüfter läuft nun auch an, der Server geht aber trotzdem mit einem Fan-Error wieder aus. Wahrscheinlich läuft der Silent-Wings3 einfach zu langsam.
Dann muss ich mir wohl doch noch den auf der Startseite empfohlenen Lüfter holen: Noiseblocker NB-eLoop B12-P 120mm, 800-2000rpm, PWM
 
Zuletzt bearbeitet:

Spawn182

Enthusiast
Mitglied seit
25.10.2006
Beiträge
557
Ort
Berlin
Hallo,

ich habe ein N40L mit 4x 4TB + 1x SSD als Systemplatte via Sata Port angeschlossen. Was muss ich beim Upgrade zu Win10 beachten?

Ich hatte letztens Windows 11 einfach drauf gebügelt und lief anstandslos, denke bei Windows 10 wird es nicht anders sein. Server 2019 und 2022 habe ich auch schon am laufen gehabt. Alles ohne zusätzliche Treiber zu installieren.

PS Bei einer Neuinstallation von Server 2022 per USB Stick hatte er die Bootdateien auf eine der HDDs gepackt. Also besser die HDDs (sofern leer) bei einer Neuinstallation kurz abstecken.

PPS Würde meine beiden N40L (1x4GB + HP DVD-RAM GH40L) und N54L (2x4GB) demnächst abgeben, jeweils mit Mod-Bios und E-Sata zu Sata intern. Was kann man dafür denn noch so bekommen?
 
Zuletzt bearbeitet:

XTaZY

aka h0schi
Mitglied seit
01.11.2004
Beiträge
6.587
Ort
HD
Hat Jemand zufällig Unraid 6.9.2 / 6.10 auf einem N54L im Einsatz ?
Kriegt die kleine CPU das einigermaßen gut gebacken ?
 
Zuletzt bearbeitet:

XTaZY

aka h0schi
Mitglied seit
01.11.2004
Beiträge
6.587
Ort
HD
Nachtrag:
Ja die kleine CPU kriegt das sogar noch recht gut gebacken :giggle:
 

kazeone

Experte
Mitglied seit
19.07.2013
Beiträge
6
Ort
Düsseldorf
Hi Zusammen,

ich möchte gerne mein Bios Updaten und bekomme im HP USB Key Setup creation Tool andauernd die Meldung, dass das Device schreibgeschützt ist. Was ich mit Diskpart und div. Tools gegengeprüft habe. Das stimmt nicht ^^.

Ich habe im Diskpart bereits die convert und clean Funktion bei 3 Sticks und auf 2 Geräten unter Win10 und 11 getestet.

Meine Frage an euch ist nun, ob Ihr das Problem auch bereits hattet und irgendwie lösen konntet, oder ob Ihr einen Workaround habt.
 

LazyTiger

Experte
Mitglied seit
16.01.2014
Beiträge
44
Hast du das Tool als Administrator ausgeführt? Falls nicht, probiere das mal.

Kenne das Problem nur in diesem Zusammenhang.
 

kazeone

Experte
Mitglied seit
19.07.2013
Beiträge
6
Ort
Düsseldorf
Das ist ja ein Klassiker. Ich habe das zur Sicherheit nochmal als Admin ausgeführt und erhalte selben Fehler. Ich habe das auch unter Kompatiblitätszeug mit Win8 und 7 ausgeführt, auch hier irgendwie kein Erfolg. Ich kann mir das nicht erklären ^^
 

old-papa

Enthusiast
Mitglied seit
22.10.2007
Beiträge
643
Nimm einen anderen Stick. Das Theater hatte ich auch mal (in anderem Zusammenhang) Stick gewechselt und gut war.

Old-Papa
 

kazeone

Experte
Mitglied seit
19.07.2013
Beiträge
6
Ort
Düsseldorf
Hab nun 2x USB3 Stick und 1x USB 2 und einmal einen USB Card-Reader mit SD Karte getestet, das habe ich je auf einmal Windows 10 und 11 gemacht.
 

kazeone

Experte
Mitglied seit
19.07.2013
Beiträge
6
Ort
Düsseldorf
Ich habe mir nun noch ein Gerät mit Windows 10 organisiert. Dort hieß es auch erstmal, dass der Stick schreibgeschützt ist. Ich habe mir dort dann auch die Details unter Diskpart angeschaut und konnte auch hier wieder bestätigen, dass der Schreibschutz nicht gegeben ist. Aus Frust habe ich erneut den Vorgang gestartet und konnte den Stick beschreiben. Selbes Vorgehen bei einem weiteren Stick hat wieder nicht geholfen, egal, nun habe ich ja einen Stick :)
 

mopde

Profi
Mitglied seit
10.01.2022
Beiträge
7
Hallo,
ich möchte in meinem N56L einen LSI 9217 4i4e betreiben, scheitere jedoch momentan. Der Server erkennt die Karte, im BIOS werden die Laufwerke angezeigt, der Server bootet aber nicht vom ausgewählten Laufwerk sondern startet nach der F10... Meldung wieder neu. Die Karte ist mit der Firmware P20 im IT- Mode geflasht. Ist das Genze ein aussichtsloses Unterfangen (und wenn, warum?) oder mache ich einen Fehler. Vielen Dank für die Einsicht, dass nicht alle alles wissen... ;-)

Danke
 

mrpasc

Profi
Mitglied seit
10.10.2021
Beiträge
143
Hat die Karte ein Boot-ROM drauf? Ohne wirds nix mit booten. Wenn ja, welche Version? Hatte mit einem 9212-4i-4e ähnliches Problem, da musste ich die Boot-ROM Version (nicht die Firmware selbst) upgraden. Weiß leider die genaue Version nicht mehr, hab ewig bei Broadcom gesucht...
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Hast du beim booten die Möglichkeit, mit CTRL-C in das Option-Rom der Karte zu gelangen? Dort musst du die entsprechende Platte als bootbar markieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

mopde

Profi
Mitglied seit
10.01.2022
Beiträge
7
@mrpasc
danke für die schnelle Anwort. Bootrom müsste mit drauf sein. Beim flashen hab ich das BIOS und die Firmware neu aufgespielt. Ich möchte allerdings nicht von einem Laufwerk, welches an der Karte hängt booten, sondern nach wie vor von der SSD, die direkt am Board hängt. Die Karte soll einfach nur intern und extern die Möglichkeit geben, weiter Laufwerke anzuschließen. Beim stöbern hab ich jetzt nen Post gefunden, in dem es heißt, dass gar kein Bootrom auf die Karte sollte, eben um auszuschließen, dass der Server versucht, von dort zu booten... *grübel*...
 

mrpasc

Profi
Mitglied seit
10.10.2021
Beiträge
143
Ah sorry, da hatte ich dich missverstanden. In dem Fall solltest du tatsächlich das Boot-ROM auf der Karte disablen oder noch besser runter nehmen. Wie gesagt, dein Bootloop kommt aller Wahrscheinlichkeit nach von einer inkompatibel Version der ROM auf der Karte.
 

mopde

Profi
Mitglied seit
10.01.2022
Beiträge
7
...tja, bin im Ment etwas ratlos. Habe noch einmal die Firmware und das BIOS gecheckt. Habe die Karte neu geflasht. Und egal, ob mit oder ohne BIOS, wenn die Karte im Server steckt, bleibt er bei der F10 Option hängen. Mit BIOS zeigt er mir beim booten die erkannten HDD´s an, ohne BIOS nicht. Mit Ctrl-C komme ich aber auch in keinerlei auswählbare Optionen.
 

hppmsfan

Enthusiast
Mitglied seit
03.05.2011
Beiträge
1.134
Ort
Niedereschach, Deutschland
Mach es Dir nicht so schwer, such nach einem P212 Controller und verbaue diesen. Ich verwende bevorzugt den P410 mit modifiziertem Slotblech, dann passts auch mit der Kühlung.
 

mopde

Profi
Mitglied seit
10.01.2022
Beiträge
7
Danke für die Infos. Ich habe mir jetzt spontan einen P222 "geschossen" und siehe da, er wird akzeptiert und erkennt auch die Platten. Jetzt kommt gleich wieder das große ABER. :-)
Wie bekomme ich den Kollegen P222 in den HBA- Mode? Ich hab es mit der Offline- SSA und dem ACU versucht. Aber da komm ich nicht weiter, bzw. sehe nirgends die Option HBA.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten