Aktuelles

[Sammelthread] HP ProLiant G8 G1610T/G2020T/i3-3240/E3-1220Lv2 MicroServer

-INU-

Active member
Mitglied seit
29.12.2007
Beiträge
5.219
Ort
Unter der Brücke
Die Frage wäre jetzt wie alt deiner ist, meine beiden sind nämlich relativ leise, wobei auch keine Last auf den Kisten liegt. Im Idle sind sie nur schwer wahrzunehmen, mMn durchaus Schlafzimmertauglich. Wie mit Last oder gar Volllast ausschaut kann ich aber nicht sagen, bei der Installation war er außer beim Neustart aber auch nicht besonders laut.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Fimbultyr

Active member
Mitglied seit
04.12.2008
Beiträge
1.811
Die Frage wäre jetzt wie alt deiner ist, meine beiden sind nämlich relativ leise, wobei auch keine Last auf den Kisten liegt. Im Idle sind sie nur schwer wahrzunehmen, mMn durchaus Schlafzimmertauglich. Wie mit Last oder gar Volllast ausschaut kann ich aber nicht sagen, bei der Installation war er außer beim Neustart aber auch nicht besonders laut.
So siehts bei mir auch aus. Ich kann mich nur wiederholen: bei mir sind die (sehr leisen!) Plattenzugriffe über dem leisen Säuseln der Lüfter zu hören, und der Start der Turbine halt :d
 

therealJMC

Active member
Mitglied seit
14.01.2010
Beiträge
3.585
Das kommt auch drauf an ob man das ganze im AHCI Modus oder nicht laufen lässt, da - trotz der diversen Anpassungen - afair immer noch Unterschiede bei der Drehzahl sind.
 

hansx2

Active member
Mitglied seit
11.08.2013
Beiträge
1.545
Ort
Tönisvorst
Ich habe keine ahnung was AHCI Modus ist, bin halt noch ein neuling. Ihr meint also er ist im Idle sehr leise, denn darum geht es bei mir. Wenn ich ihn brauche, bin ich in der regel wach und dann stört es keinen.
Er darf halt nur nicht spät nachts laut sein :)
 

ErnieSHG

Member
Mitglied seit
02.07.2013
Beiträge
54
das kommt drauf an, wie du den Controller konfigurierst - solltest Dich mit dem Thema AHCI und Raid schon auseinandersetzen - Funktionen, Vor- und Nachteile
 

maximwebster

New member
Mitglied seit
22.09.2014
Beiträge
28
Eine Frage: Ich habe einem Freund den G8 empfohlen, weil ich selber mit dem N54L sehr zufrieden bin. Er hat nun 4 HDDs und eine SSD im ODD Bay verbaut. Leider funktioniert das Booten von der SSD wohl nicht (wenn ich die Start-Posts richtig deute) und das Gehampel mit der SD-Card und dem Grub-Bootloader treibt ihn ihn den Wahnsinn.

Hat jemand von euch Erfahrung mit der Verwendung von PCIe SSDs, als SSDs im m2 Format, die auf eine PCI-Express-Karte aufgebacht sind? Werden diese vom Bios vor den HDDs einsortiert und sind somit bootfähig?

Konkretes Beispiel einer solchen Karte wäre SANDISK PX-AG128M6e PLEXTOR Interne SSD 128GB 2,5 Zoll: Amazon.de: Computer & Zubehör
 

mul

New member
Mitglied seit
27.03.2014
Beiträge
14
Hallo zusammen,

ich möchte meinen G8 verkaufen, und dachte ich schreibe hier mal. Vielleicht gibts ja einen, der Interesse hat.

Zu den Daten:
Gekauft habe ich den G8 Ende März 2014 als 1610T.

Verkauft wird er mit folgender Hardware:
CPU: Xeon E3-1230v2 (Celeron 1610T bei Bedarf auch noch vorhanden)
RAM: 4GB Standard HP RAM vom Kauf
HDD: 1TB 3,5" von HP
DVD-Laufwerk + Abdeckung vorhanden

Ich habe momentan einen anderen Lüfter verbaut, der originale ist aber noch vorhanden und kann dazugegeben werden.
Eine HP ILO-Lizenz für uneingeschränkten Zugriff ist auch eingetragen.

Preis VB

Bei Fragen oder Interesse PN :)

Gruß
 

hppmsfan

Active member
Mitglied seit
03.05.2011
Beiträge
1.048
Ort
Niedereschach, Deutschland
@maximwebster:

Konfiguriere den Gen8 wie folgt:

- Controller in den B120i-Modus schalten
- SSD an Port 5 wird das Erste Array als RAID0. Dort das Betriebssystem drauf.
- Danach die 4 Datenplatten rein und entsprechend konfigurieren.

Im AHCI Modus funktioniert das anscheinend leider nicht. Mit der Bitte um Rückmeldung bei Erfolg. Gruß
 

ferrummale

New member
Mitglied seit
17.12.2014
Beiträge
15
nun habe ich ein 2. Problem
Ich hab ordentlich die Arrays anlegen können.
Array A0 ist 128GB SSD raid0
Array B 2x3TB Festplatten Raid1
Arary c 1x3TB Raid0

Nun bei der Windows installation finde ich nur 3 Laufwerke:
Laufwerk 1 Partition 1:System reserviert 350MB Primär
Laufwerk 1 Partition 2 118.9GB System
Laufwerk 2 3TB
Laufwerk 3 3TB

Windows kann aber nicht auf den Laufwerken installiert werden
"Windows kann auf dem Datenträger nicht installiert werden. Die Hardware des Computers ünerstützt möglicherweise das Starten mit diesem Datenträger nicht. Setllen sie sicher, das der Controller des Datenträgers im BIOS-Menü des Computers aktiviert ist."

Als Boot Controller habe ich
Controller Order 1 PCI Embedded Intel Sata Controller
und Boot Order (IPL)
USB
Hard Drive C
CD-ROM
Floppy Drive

(Sata Controller
Embedded RAID B120i)
Mir ist noch ein weiterer Fehler aufgefallen:

HP Array Controller B120i
POST error “Boot Logical Drive is configured but is Missing or Offline “.

In meiner Boot Controller Order stahet : "Ctlr:1 PCI Embedded HP Dynamic Smart Array B120i RAID Controller"
Und die Controller Order kann ich auch nicht auf Platz 2 oder so legen, hab ja nur einen.
Nur warum fehlt sie ? Sie ist doch korrekt unter F9 (ROM Based Setup V3.0) eingestellt

Der POST Boot errror ist auch gelößt. Nun stehe ich vor dem nächsten.
(unter F5 muss die Boot order auch eingestellt werden)

Unter F5 "Smart Storage Administrator" habe ich 3 Logical Drives
Array A Logical Drive 1 - 128GB SATA SSD Raid 0
Array B Logical Drive 2 2x 3TB Raid 1
Array C Logical Drive 2 1x 3TB Raid 0

Unter Boot Logical Drive/Volume Precedence Primary und Secondary unter Logical Drive 1 angehakt,

Restlichen Einstellungen immer noch wie oben

Bei der Windows Serverinstallation über den USB Stick mit F11 bekomme ich nun den Fehler:
"Es konnte keine neue Partition erstellt oder eine vorhandenen Partition gefunden werden. Weitere Informationen finden sie in den Protokolldateien zum Setup."

Leider Falsch herum:
Anhang anzeigen 307617Anhang anzeigen 307616

Hat jemand da noch mal eine Idee ich komme auch nach komplettem formatieren nicht weiter
 
Zuletzt bearbeitet:

ErnieSHG

Member
Mitglied seit
02.07.2013
Beiträge
54
hast du mal versucht die hdds rauszunehmen und nur auf der ssd zu installieren - danach die festplatten wieder rein und konfigurieren ?
 

Faber

Member
Mitglied seit
10.01.2015
Beiträge
36
Hallo zusammen,

ich möchte meinen G8 verkaufen, und dachte ich schreibe hier mal. Vielleicht gibts ja einen, der Interesse hat.

Zu den Daten:
Gekauft habe ich den G8 Ende März 2014 als 1610T.

Verkauft wird er mit folgender Hardware:
CPU: Xeon E3-1230v2 (Celeron 1610T bei Bedarf auch noch vorhanden)
RAM: 4GB Standard HP RAM vom Kauf
HDD: 1TB 3,5" von HP
DVD-Laufwerk + Abdeckung vorhanden

Ich habe momentan einen anderen Lüfter verbaut, der originale ist aber noch vorhanden und kann dazugegeben werden.
Eine HP ILO-Lizenz für uneingeschränkten Zugriff ist auch eingetragen.

Preis VB

Bei Fragen oder Interesse PN :)

Gruß

Melde Dich bitte mal unter RudiFaber@freenet.de

Habe Interesse. Irgendwie kann ich Dein Angebot im Martktplatz nicht aufrufen, sorry !
 
Zuletzt bearbeitet:

Sasch

Member
Mitglied seit
17.03.2006
Beiträge
38
Hi

Kann man an dem B120i Controller eigentlich auch SAS Platten anschließen oder nur SATA ?? Falls nicht hat jemand einen Tip für einen Günstigen SAS Controller LowProfile . Kann man eigentlich das BAckplane benutzen für SAS Platten ??
 

phinotv

New member
Mitglied seit
11.12.2013
Beiträge
2
ja das geht Ton gibst du dann über HDMI aus ob das dein Beamer weitergeben kann musst du wissen. sonst musst du zur Soundkarte greifen.
Stimmt nicht ganz. Leider benötigt man immer eine Soundkarte. Diese wird durch Windows (auch Servervarinten) erkannt und erst damit werden die entsprechenden Codec und passenden Treiber(es geht nicht um die Hardware sondern DirectX) im System installiert. Nach Aussagen anderer TV-Server-Betreiber soll es reichen, wenn die Soundkarte nur ein Mal installiert war. Wichtig ist halt um die Funktionen von DirectX zur Einbindung der Audio-Codecs, die halt auch die GFX mit HDMI benötigt.
Als elegante Lösung dies auch ohne Soundkarte zu realisieren gibt es von e2eSoft VSC Virtual Sound Card.
Ich setze sie unter WHS 2011 auf einem N54L schon seit Jahren ein. Es ist meine Medienserver inclusive TV-Server (MediaPortal). Unteranderem funktioniert so auch Remote Audio, was ja bei Win-Server (habe da nur mit 2003/2008 Erfahrung) ja auch nicht ohne Soundkarte klappt(Lautsprecher immer durchgestrichen)

Leistungstechnisch könntest bei den Anwendungen auch zu einem N54L greifen der packt das auch und du hast für den Ernstfall zwei PCIe Steckplätze für Graka und Soundkarte wenn es denn sein muss.
Braucht zudem auch weniger Strom.
Da gebe ich dir recht. Ich habe meinen N54L mit einer Twin-SAT-Card und einer kleinen passiven HDMI-Card ausgestattet. Da ich in meinem N54L nach defekt des Netzteils eine Fanless eingesetzt habe läuft er bis auf Plattenzugriffe im Wohnzimmer fast un hörbar.

Sorry Thema verfehlt, sind ja bei Gen8 und nicht Gen7 ;)

- - - Updated - - -

Hallo zusammen,

seit kurzem bin ich auch Besitzer eines HP Microservers.

- als normales NAS
-> wichtig! Mit Fernzugriff über mobile Apps
Und hier beginnt dein Problem "Windows"
- als OneDrive-/Dropbox-Ersatz
- eventuell später auch als Mailserver

Als Betriebssystem wollte ich einen Windows Server 2012 R2 Essentials installieren.

Damit wäre schonmal die NAS-Funktionalität gesichert.
Natürlich kann man mit Windows auch die Ordner-Offline-Syncro einstellen.
Allerdings bin ich mir nicht sicher ob ich auch die Möglichkeit habe über Apps auf die Daten zuzugreifen.
Nicht mit Windowsmittel. Die wollen dich in Ihre Cloud haben, nee nicht dich sondern deine Daten ;)
Daher wollte ich das ganze über SharePoint realisieren. Mit SharePoint sollte die Möglichkeit bestehen OneDrive for Business zu nutzen, womit die Verfügbarkeit sichergestellt wäre.
[QUTE]
SharePoint ach aussen ist rcht gefährlich. Lösung wäre hier VPN oder eine "echte" Firewall wie eine Sophos (gibt es für privat kostenlos).
Meint ihr das funktioniert in der Form?
Habt ihr bessere Alternativen (sollte Windows Server basiert sein)

Vielen Dank vorab!
Gruß Jan
Also selbst als Linux-Laie bekommt man einen NAS (z.B. freenas) aufgesetzt, welches per PlugIn dann z.B. Owncloud(Cloud auch per App auf Mobilgeräte) oder btsync aber auch medienserver wie subsonic nachlädt. Schau dir da mal die alternativen an.

Die Sache mit dem Betrieb eines Mail-Server ist aber wieder eine andere Geschichte.
Hast du schon grundsätzliche Erfahrungen mit Mail aus Sicht eines Servers?
Nach meiner Meinung ist der sichere Betrieb eines Mailserver schon etwas für die höheren Weihen eines Administrators.
So lange du die anderen Aufgaben, die du dir vorgenommen hast, klappen oder auch nicht, hat es keine Aussenwirkung.
Bei einem falsch/ nicht sicher konfigurierten Mailserver bekommt man schnell Stress mit anderen Admins im Netz.
Bei Gutmütigen kommst du nur auf eine Bad-Liste(keine auslieferung mehr möglich), andere machen deinen Zugang dicht weil du versehentlich als Spam-Schleuder fungiertst.

Unter Windows würdest du ja einen Exchange-Server einsetzen, dieser ist aber eigentlich auf einen Betriebseinsatz ausgelegt und nur nebenbei Mail-Server mit vielen Fehler (gemäß Mail-RFC). Alternativ kann man unter Windows noch HServer nutzen.
Besser ist hier einfach Linux. Schaue dir mal Mail-Header an. auser wenn Mails direkt von MSN kommen hat kein anderer großer Mail-Hoster Exchenge im Netz am laufen. Exchang ist wirklich nur was für gut abgesicherte Firmen Netzwwerke.

Insgesamt wäre für dich die Lösng der Wahl einen ESXi auf dem Microserver zu installieren und dann noch einen DualPort-Netzwerkkarte einzustecken.
Dann kannst du darauf als VM die Sophos(gibt es fertig), den Windos-Server und einen Linux-Mailserver installieren.
Ist zwar "etwas" Arbeit, aber damit kommst du dicht an eine professonelle sichere Lösung.
 
Zuletzt bearbeitet:

IT Balliet

Member
Mitglied seit
18.11.2014
Beiträge
72
Ort
Gelsenkirchen
n'Abend,

aktuell läuft in meinem G8 ein Intel i3 3220T welchen ich jedoch gern gegen einen 4 Kern Xeon tauschen würde.
Nun stehen hier der E3-1265L v2 oder der E3-1230 v2 zur Wahl - für den 1230 spricht klar der Preis, 80 Euro weniger. Aber wie verhält es sich mit den 69W TDP. Brauche ich hier dann nen anderen Lüfter/ Kühlerkörper?
Mein G8 steht im 'begehbaren Kleiderschrank' - knapp 4 qm groß. Da die Lautstärke somit egal ist habe ich den Lüfter übers BIOS z. Zt. eh auf Power stehen (läuft dauerhaft bei 100%). CPU Temperatur liegt beim 'normalen' Betrieb bei 22 bis 24 Grad - wenn ich Zeitgleich 4 VM's unter Windows Server 2012 R2 laufen lasse auch mal bei 30 Grad.

Gruß und dank,
Marcel
 

m0p3d

Member
Mitglied seit
17.11.2005
Beiträge
964
Habe mir auch einen G8 gegönnt. Da ich den Server nur als NAS nutzen werde was Spricht gegen nen MIRROR Raid per Software (ZFS)- Mich interessiert hauptächlich der Speed mit dem ich auf das Ding schreiben kann- hat wer andere Empfehlungen?
 

maximwebster

New member
Mitglied seit
22.09.2014
Beiträge
28
Hi,

der Server befindet sich nicht in meinem Besitz, daher kann ich diesen Versuch nicht durchführen. Ich weiß aber, daß der AHCI Modus gefahren wird, weil die Raid-Funktion per Linux md-tools realisiert wird. In der Zwischenzeit denke ich, daß ein dedizierter SATA Controller oder eine PCIe SSD die einfachere Lösung ist.

Dennoch danke für den Hinweis.

Gruß

Maxim
 
O

Oliver82

Guest
Guten Abend.

Hat jemand ggf. ein anderes Netzteil in seinem Gen8 verbaut als die, die bereits auf Seite 1 genannt wurden? Die Lösung mit dem picoPSU gefällt mir nicht wirklich.
 

Chakan

New member
Mitglied seit
12.01.2015
Beiträge
27
Max. Speicherkapazität und SSD als Bootfestplatte

Hallo zusammen,

habe mir eine HP ProLiant MicroServer Gen8 G1610T mit Intel Celeron (2 Cores, 2,3 GHz, 2 MB, 35 W) bestellt. Jetzt habe ich paar Fragen.

Max. Speicherkapazität ist mit 12TB angegeben, aber hat jemand versucht mehr zu benutzen? Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass das auch bis zu 24TB (4 x 6 TB) funktionieren soll. Wer kann mir hier was dazu sagen?

Ich möchte kein CD-Laufwerk benutzen, aber dafür eine Samsung 840 Pro 512GB als OS Festplatte und damit booten. Funktioniert das?
Ich habe gesehen, dass ich dafür ein FDD auf SATA Stromkabel brauche und einen 9,5mm ODD Schacht richtig? Kann mir einer so einen Schacht empfehlen?

Was ist auf der ersten Seite mit ILO kompatible SSDs aufgemeint?

Vielen Dank!
Chakan
 

jumu1

New member
Mitglied seit
04.12.2014
Beiträge
2
Hallo zusammen,
Jetzt habe ich paar Fragen.
Max. Speicherkapazität ist mit 12TB angegeben, aber hat jemand versucht mehr zu benutzen?

Hi,
bei meinem habe ich 4x4TB WD Red festplatten drin, sowie USB Bootstick mit WinServer 2012R2 auf einer
Crucial CT128MX100SSD1 interne SSD 128GB in einem DBPOWER 2nd/2. 9.5mm HDD Hard Drive SATA zu SATA Caddy Adapter fuer HP
läuft alle ohne Probleme.
Gruß
jumu
 

Chakan

New member
Mitglied seit
12.01.2015
Beiträge
27
Hallo zusammen,
Jetzt habe ich paar Fragen.
Max. Speicherkapazität ist mit 12TB angegeben, aber hat jemand versucht mehr zu benutzen?

Hi,
bei meinem habe ich 4x4TB WD Red festplatten drin, sowie USB Bootstick mit WinServer 2012R2 auf einer
Crucial CT128MX100SSD1 interne SSD 128GB in einem DBPOWER 2nd/2. 9.5mm HDD Hard Drive SATA zu SATA Caddy Adapter fuer HP
läuft alle ohne Probleme.
Gruß
jumu
Hi Jumu,

vielen Dank für deine Antwort. Wieso hast Du das OS auf USB installiert? Könnte man das auch direkt auf die interne SSD installieren und geht das auch nur dann, wenn die Platte 128GB ist? Ich habe nämlich eine Samsung 512GB übrig.

Grüße
Chakan
 

Rocker

Member
Mitglied seit
07.06.2008
Beiträge
544
Ort
Oberfranken
Hallo,

ein Kumpel hat gefragt, ob ich ihm einen kleinen Homeserver basteln könnte. Da habe ich die kleinen G8 Proliant gedacht, da Preis Leistung Top!

ist der kleinste Celeron leistungsstark genug, um z.B. Hyper V + Sophos UTM + Xpenology zu händeln?
Szenario wäre folgendes:
3 User Datengrab inkl. Rechnersicherung + Streamen von Musik und Videos an den TV in HD

Gruß Rocker
 
Zuletzt bearbeitet:

Chakan

New member
Mitglied seit
12.01.2015
Beiträge
27
Hallo,

ein Kumpel hat gefragt, ob ich ihm einen kleinen Homeserver basteln könnte. Da habe ich die kleinen G8 Proliant gedacht, da Preis Leistung Top.

ist der kleinste Celeron leistungsstark genug, um z.B. Hyper V + Sophos UTM + Xpenology zu händeln?
Szenario wäre folgendes:
3 User Datengrab inkl. Rechnersicherung + Streamen von Musil und Videos an den TV in HD

Gruß Rocker
Ja, das ist kein Problem! Das habe ich nämlich auch vor.
 

sinio

Member
Mitglied seit
16.10.2014
Beiträge
78
Dazu mal direkt eine Frage bzgl. Streaming: Hat schon mal jemand versucht, ob es XBMC (virtualisiert in ESXi) schafft, einen 1080p mkv-Film on-the-fly zu transcodieren? Ein Bekannter von mir hat das mit seinem N54L probiert, d.h. Plex über ESXi laufen lassen und dann versucht, an einen Chromecast zu streamen. 1080p-Transcodierung war da leider nicht ruckelfrei möglich.
Nun hat der Gen8 ja doch ein gutes Stück mehr Leistung und unterstützt neuere CPU-Instruktionen, aber reicht die Leistung aus?
 

STRUBartacus

Member
Mitglied seit
26.08.2012
Beiträge
250
Ort
::1/128
Dazu mal direkt eine Frage bzgl. Streaming: Hat schon mal jemand versucht, ob es XBMC (virtualisiert in ESXi) schafft, einen 1080p mkv-Film on-the-fly zu transcodieren? Ein Bekannter von mir hat das mit seinem N54L probiert, d.h. Plex über ESXi laufen lassen und dann versucht, an einen Chromecast zu streamen. 1080p-Transcodierung war da leider nicht ruckelfrei möglich.
Nun hat der Gen8 ja doch ein gutes Stück mehr Leistung und unterstützt neuere CPU-Instruktionen, aber reicht die Leistung aus?
Das ist sollte funktionieren. Sogar die neueren Atoms packen das. Ein laufender Plex Transcode-Job lastet meinen Microserver zu nicht mal 10% aus.
 

jumu1

New member
Mitglied seit
04.12.2014
Beiträge
2
Hi Jumu,

vielen Dank für deine Antwort. Wieso hast Du das OS auf USB installiert? Könnte man das auch direkt auf die interne SSD installieren und geht das auch nur dann, wenn die Platte 128GB ist? Ich habe nämlich eine Samsung 512GB übrig.

Grüße
Chakan
Hi Chakan,

auf dem USB Stick befindet sich nur der Bootloader, das Betriebssystem ist auf der 128GB SSD (reicht völlig aus) welche im Odb Schacht (angeschlossen mit "http://www.amazon.de/gp/product/B002JFAHNO?psc=1&redirect=true&ref_=oh_aui_detailpage_o02_s00") liegt installiert.

Gruß
jumu
 
Oben Unten