[Sammelthread] HP ProLiant G8 G1610T/G2020T/i3-3240/E3-1220Lv2 MicroServer

Nacrana

=/\=
Mitglied seit
12.05.2006
Beiträge
6.260
Ort
Da wo andere Urlaub machen
Sorry für OT aber vielleicht hat einer noch Bedarf.

Braucht noch jemand von euch 2x 2GB ECC RAM aus meinem ML310e? Original HP für die Gen8 Server? Partnr.: 669237-071
Schreibt mir ne PN. :wink:
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
G

Gelöschtes Mitglied 201764

Guest
AN ALLE G8 INHABER!!!!

HP hat schon letzte Woche ein Update für den Raid-Controller B120i zur verfügung gestellt.

Ich weiß nicht ob das hier schon erwähnt wurde aber ohne das Update kann es fehler beim Rebuild o.ä geben.

Weitere infos gibt es hier!


Falls es hier schon jemand erwähnt hat, könnt Ihr meinen Post ignorieren! :)

SPP HOT FIX - HP ProLiant Servers: HP Dynamic Smart Array B120i/B320i Controllers - DRIVER UPGRADE REQUIRED to Ensure That a Drive Array Rebuild Does Not Target an Incorrect Drive and Cause Incorrect Data to Be Written to the Drive
 

hppmsfan

Enthusiast
Mitglied seit
03.05.2011
Beiträge
1.134
Ort
Niedereschach, Deutschland
@ezzq: Danke fuer Deinen Hinweis, die relevante Treiberversion 6.10.0.64 fuer Win 2008 R2 und den B120i ist in meinem Treiberpaket vom 19.03.2014 bereits enthalten.
Neu ist hingegen die Tatsache, das auch ESXi ein Treiberupdate benötigt, konkret die Datei scsi-hpvsa-5.0.0-86OEM.500.0.0.472560.x86_64.vib
 

amichel

Experte
Mitglied seit
18.12.2013
Beiträge
47
Ort
Wien
Smart Array P222 und Lüftermod
Guten Abend,
nachdem ich hier schon viele Tipps zu dem Server bekommen habe, möchte ich nun auch meine Erfahrung mit dem P222 und einer Kühlung teilen.
Ich habe mir nachdem ich in diesem Forum die Probleme mit der Temperatur des P222 durchgelesen habe eine schnelle Kühlung für den Controller gebaut.

Man nehme: Einen Noctua A 4X10FLX
Einen Molex auf Lüfterstecker Adapter.
Einen Kabelbinder.
Etwas Superkleber.
Geduld.

Vom Kabelbinder schneidet man ca 0,7 cm ab und klebt diesen Teil dann mit Superkleber auf das obere Ende des Lüfters. Sodann kann man diesen mittels der beigefügten Gumminoppen vor dem Controller plazieren und mit dem Ende des Kabelbinders am Kühlkörper anstecken.
Strom verbinden und schon wird der Controller auf 53-58° statt 85-90 gekühlt.

amichel
 

Anhänge

  • WP_20140516_20_05_12_Pro.jpg
    WP_20140516_20_05_12_Pro.jpg
    195,6 KB · Aufrufe: 547
Zuletzt bearbeitet:

SmithyNZ

Neuling
Mitglied seit
21.09.2013
Beiträge
47
AW: HP ProLiant G8 G1610T/G2020T/E3-1220Lv2 MicroServer

@ezzq: Danke fuer Deinen Hinweis, die relevante Treiberversion 6.10.0.64 fuer Win 2008 R2 und den B120i ist in meinem Treiberpaket vom 19.03.2014 bereits enthalten.
Neu ist hingegen die Tatsache, das auch ESXi ein Treiberupdate benötigt, konkret die Datei scsi-hpvsa-5.0.0-86OEM.500.0.0.472560.x86_64.vib


Bei mir scheint noch eine alte Version auf dem ESXi zu liegen (84). Gibt es eine Anleitung wie man den Treiber aktualisieren kann?

EDIT: Im Moment komme ich auf der HP gar nicht auf den Gen8 MicroServer. Trotz aktivem Care Pack...

Das ausgewählte Produkt HP ProLiant MicroServer Gen8 wird in Germany nicht unterstützt oder ist kein gültiges Produkt.
Besuchen Sie Support & Fehlerbehebung, um eine Liste der in diesem Land unterstützen Produkte anzuzeigen.

Wenn Sie das Produkt in einem anderen Land als Germany erworben haben, besuchen Sie den Weltweiten technischen Support von HP, um Produkte für alle Länder anzuzeigen.

Danke
Smithy

uploadfromtaptalk1400312420518.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

zeroC00L

Neuling
Mitglied seit
13.07.2009
Beiträge
134
Ort
Österreich
An die ESXi Gemeinde, funktioniert das pass-through bei den HDDs am internen Controller (AHCI). Ich habe irgendwo gelesen, dass die Microserver das am internen Controller nicht direkt durchreichen können!?

Grüße, Audrey
 
G

Gelöschtes Mitglied 201764

Guest
An die ESXi Gemeinde, funktioniert das pass-through bei den HDDs am internen Controller (AHCI). Ich habe irgendwo gelesen, dass die Microserver das am internen Controller nicht direkt durchreichen können!?

Grüße, Audrey

also bei mir klappt es nicht...
 

SmithyNZ

Neuling
Mitglied seit
21.09.2013
Beiträge
47
Ich habe nur USB2.0 und USB3.0 an unterschiedliche Maschinen durchgereicht. Die Hardware-Raids per RDM, da der Port 5 für die SSD genutzt wird auf dem ESXi und die VMs laufen und daher nicht der gesammte Controller durchgereicht werden kann. Selbst wenn du auf SD oder USB ESXi installiert hast, brauchst du ja noch irgendwo Speicher um die VM zu installieren. Da wird die Performance von SD oder USB nicht zufriedenstellend sein? Oder hast du einen weiteren Controller per PCI dran hängen?
 

zeroC00L

Neuling
Mitglied seit
13.07.2009
Beiträge
134
Ort
Österreich
HP ProLiant G8 G1610T/G2020T/E3-1220Lv2 MicroServer

Der Plan ist, ESXi auf SD, VMs auf SSD um die HDDs an eine Debian VM durchzureichen über den 120er.
Wenn das nicht funktioniert muss ich auf KVM ausweichen :(
 

zeroC00L

Neuling
Mitglied seit
13.07.2009
Beiträge
134
Ort
Österreich

SmithyNZ

Neuling
Mitglied seit
21.09.2013
Beiträge
47
Nein, der ist der Port 5 vom B120I. Und der wird dann ebenfalls mit durchgereicht und ist dann nicht nutzbar. Jedenfalls nicht für ESXi - in deinem Debian der virtuellen Maschine hingegen schon.
 

Robocop25

Neuling
Mitglied seit
19.09.2013
Beiträge
31
Hallo zusammen,

ich bekomme immer wieder ein Fehler (ohne weitere Hinweise) beim anwenden vom Firmwareupdate für den B120i:

Supplemental Update / Online ROM Flash Component for Linux - HP 512MB Flash Backed Write Cache for B-Series Smart Array 0.44

Egal ob ich die SPP DVD nutze oder direkt über Windows die CP022244.exe ausführe.

Hat jemand eine Idee ?
 
Zuletzt bearbeitet:

therealJMC

Enthusiast
Mitglied seit
14.01.2010
Beiträge
3.699
Hmm, das dürfte aber garnicht für den B120i zutreffen, schließlich hat der kein 512MB FBWC und auch keine Möglichkeit einen daran anzuschließen?
 

Robocop25

Neuling
Mitglied seit
19.09.2013
Beiträge
31
Genau das habe ich auch gedacht,
aber auf der HP Seite wird mir das als Update für den B120i angeboten und auch die SPP DVD bietet mir das nach Check vom System als Update an.

Leider lässt sich es auf keinem der Wegw installieren.
 

LichtiF

Enthusiast
Mitglied seit
09.02.2012
Beiträge
1.364
Ort
Kleinniedesheim
Es gibt den B120i auch mit dem 512MB FBWC aber eben nur bei bestimmten HP Modellen (soweit ich weiß nur beim Ml350e Gen8)

HP Dynamic Smart Array B120i Controller is an up to 6Gb/s SATA controller. It supports up to 6 SATA drives with RAID 0, RAID 1, and RAID10 capabilities. RAID 5 is available with optional FBWC module on selected server models. This controller also supports SATA Solid State Disks for enhanced performance.
 

amichel

Experte
Mitglied seit
18.12.2013
Beiträge
47
Ort
Wien
Um das nochmals zu bestätigen: Im Microserver ist es definitiv ausgeschlossen den B120i mit FBWC Cache zu bestücken. Als Alternative gibt es hier den HP Smart Array Controller P222
 

HHeinz

Neuling
Mitglied seit
16.02.2014
Beiträge
57
Schon jemand die iLO 4 v1.50 gestestet?

Änderungen:
This version adds support for the following features and enhancements:
- Added an SNMP trap for Uncorrectable Machine Check Error.
- Added the ability for iLO to get Domain name to Get or Display from DHCPv6 server.
- Implemented significant performance improvements in iLO Federation Management queries.

The following issues are resolved in this firmware version:
- Auto Power On does not work on server blades after upgrading to iLO 4 v1.40.
- SSH keys cannot be imported by using XML after upgrading to iLO 4 v1.40.
- Random "Embedded Flash/SD-CARD: Failed restart" errors appear in the iLO 4 Event Log after server shutdown.
- The Windows Server 2008 or 2012 installer might fail with the following error message when used with Virtual Media on iLO 4 1.32 and 1.40: “A required CD/DVD drive device driver is missing."
- If you create a disk image when Virtual Media is mounted in the Java IRC, an invalid message is displayed.
- The keyboard doesn't work when you use the Java IRC to mount an image file through a URL.
- When using the Java IRC in Linux, some characters cannot be entered from a Japanese keyboard when the Japanese layout is selected.
- iLO might stop responding if the DNS server fails to respond when iLO is trying to log multiple entries that require DNS reverse lookup.
- Time zones that are south of the Equator and use DST are handled incorrectly.
- An incomplete Japanese message is displayed in the Set to factory defaults interface when the Japanese Language Pack is loaded.
- AlertMail implementation is inconsistent between the iLO web interface and the CLI.
- iLO does not always respond to multicast M-SEARCH requests.
- Multicast replies display an incorrect iLO version number.
- iLO requires a reset when the IPv6 Multicast Scope is changed for iLO Federation discovery.
- The SERVER_POST_STATE element is missing from RIBCL output.
- iLO Virtual Media CD-ROM connect says “ok” when http://name is unreachable.
- Multiple iLO Federation Management groups cannot be deleted in a certain order.
- Menu and Title area return to English characters when the Japanese Language Pack is loaded.
- EBIPA IPv6 settings not always updated on iLO when iLO DHCP IPv4 is disabled.
- iLO WEB page could stop responding after a firmware update via the group firmware update in iLO Federation Management.

Supported Networking Features:
- IPv6 Static Address Assignment
- IPv6 SLAAC Address Assignment
- IPv6 Static Route Assignment
- Integrated Remote Console
- OA Single Sign-On
- Web Server
- SSH Server
- SNTP Client
- DDNS Client
- DHCPv6 Address Assignment
- DHCPv6 Domain, DNS, and NTP Configuration
- RIBCL over IPv6
- SNMP
- HP-SIM Single Sign-On
- WinDBG Support
- CPQLOCFG/HPLOMIG over an IPv6 connection
- Scriptable Virtual Media
- CLI/RIBCL Key Import over IPv6
- iLO Federation

Networking Features not supported by IPv6 in this release:
- Shared Network Port Connections
- Authentication using LDAP and Kerberos over IPv6
- IPMI
- NETBIOS-WINS
- ESKM Support for Storage
- ERS Support
 
Zuletzt bearbeitet:

kmxak

Experte
Mitglied seit
25.09.2013
Beiträge
555
Entweder habe ich die falsche Datei genommen oder es klappt nicht bei mir:


The last firmware update attempt was not successful. Ready for the next update.


Hat mal einer den DL Link?
 

Nacrana

=/\=
Mitglied seit
12.05.2006
Beiträge
6.260
Ort
Da wo andere Urlaub machen
Die iLO 1.5 ist für den MicroServer noch nicht freigegeben.
Mein Pic bezieht sich auf meinen ML310e. Hab nicht auf den Thread geachtet.
Auch das Changelog sieht nach dem ML310e iLO aus.
 

kamanu

Enthusiast
Mitglied seit
06.11.2011
Beiträge
262
Ort
Sauerland
Guten Abend,

habe grade einen G8 neben mir auf dem Schreibtisch stehen. Der Besitzer hat versucht Windows Home Server 2011 drauf zu installieren. Klappte soweit, bis er bei der Einrichtung dann nach Netzwerktreibern fragte.
Wo krieg ich die her? Gibt es überhaupt welche für Windows Home Server 2011? Aus dem Startpost habe ich die HP-Support-Seite für die Treiber genommen und sowohl treiber für den SBS 2011 als auch für Server 2008 R2 versucht. Da beide diesselben sind und beide nicht klappen, bin ich gerade etwas ratlos.

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Grüße
kamanu

Edit: Hab einen Treiber gefunden :)
 
Zuletzt bearbeitet:

hppmsfan

Enthusiast
Mitglied seit
03.05.2011
Beiträge
1.134
Ort
Niedereschach, Deutschland
Die iLO 1.50 ist freigegeben fuer alle Gen8. Es ist auf der HP-Seite fuer den MicroServer Gen8 eben noch nicht gelistet,
aber das Thema HP und der Downloadbereich hat ja auf der vergangenen Seite bereits fuer Gefühle gesorgt ;-)
 

F0rdPrefect

Experte
Mitglied seit
08.10.2013
Beiträge
29
Ort
Würzburg
OS/Samba-Tuning

Außerdem haben wir durch Tuning-Maßnhamen noch ein paar MB/s (ich glaub 10 MB/s) bei smb rausgeholt.
...
Es bedarf allerdings EINIGES an Tuning. EINIGES.

Hi,
verrätst Du mir Dein Geheimnis? Bin gerade am Testen von OpenMediaVault 0.6 (DEBIAN wheezy) mit BackportKernel v3.14. Wie Du schon sagst: Da ist einiges an Tuning notwendig... (50MB/s über GB-Leitung zu einem Win7-PC, der direkt daneben steht).
Ein paar Tipps/Tweaks (evtl. auch für den Win7-Client?) wären super!

/H.
 

Fischje

   Moderator   oO blub oO
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
04.11.2013
Beiträge
4.310
Ort
M'Gladbach
Ich habe jetzt 3 VMs auf dem Gen8 laufen über das Hp-ESXi-Image.

Bisher nur eine SSD im System, die an dem freuen SATA-Port hängt. Habe ihr ein eigenes Array(?!? AHCI) gegeben.

Darauf 2 x Debian, einmal XPEnology. Ich werde jetzt meine WD-Reds in den 120i schieben. Dazu ergeben sich dann aber folgende Fragen:

1. Stell ich alle Platten einzeln zur Verfügung? Sonst habe ich ja nix mit Software-Raid, was ich aber glaube ich besser mache, sonst sind bei Problemen die Daten futsch.
2. Wie reiche ich dann die Platten über ESXi durch? Hatte bis jetzt nur was mit Proxmox gemacht...
3. Was wäre in so einer Konstelation ein vernünftiges Backup-System, falls eine odermehrere der Platten oder die SSD ausfallen würde?
 

JD1973

Neuling
Mitglied seit
04.07.2013
Beiträge
29
ILO 1.5 soeben installiert und wird ohne Probleme erkannt - bei mir ist der Lüfter in der neuen Version leider wieder etwas lauter bzw. ist die Drehzahl wieder höher ;-(
 

therealJMC

Enthusiast
Mitglied seit
14.01.2010
Beiträge
3.699
Da du ja auch einen V2 Xeon hast - mal geschaut ob die CPU Temp jetzt mit was anderem als 40°C ausgelesen wird?
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten