[Sammelthread] HP ProLiant G8 G1610T/G2020T/i3-3240/E3-1220Lv2 MicroServer

Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Hunter4ever

Neuling
Mitglied seit
08.04.2007
Beiträge
137
Könnt ihr eigentlich euren Microserver direkt in den Account verlinken?

Ich bekomme immer nur die Meldung das es zur Zeit nicht möglich sei.
 

therealJMC

Enthusiast
Mitglied seit
14.01.2010
Beiträge
3.696
Da spielt jemand aber schon etwas mit dem Feuer... Ich denke Lenovo wird mit dem neu erworbenen IBM x86-Anteil auch in den nächsten Jahren mehr Konkurenz darstellen - und wenn man Kunden so verschreckt... Ich kenne durchaus einige die ProLiants im Einsatz haben ohne weitere CarePacks, gerade mit virtualisierung - dann läuft die Maschine auf nem anderen Host weiter. Da bringt auch ein 24x7 6H On-Site nix wenn man genug andere Maschinen als Reserve hat die auch für 2-3 Tage mit einem Server weniger laufen können...
 

ErnieSHG

Neuling
Mitglied seit
02.07.2013
Beiträge
54
@patschi hast du den lüfter extra ziehend auf dem kühlkörper montiert ? dreh ihn mal um, dann sollte der chip noch kühler werden
 

Patschi1

Neuling
Mitglied seit
26.03.2011
Beiträge
71
Ort
Österreich
Ups... Nein, war nicht beabsichtigt :d Tatsächlich ist die Temperatur noch etwas gesunken, etwa um 3-5 Grund durch das umdrehen.
 

Patschi1

Neuling
Mitglied seit
26.03.2011
Beiträge
71
Ort
Österreich
Meine zwei Samsung EVO SSDs sind derzeit oben drin verbaut - auf die zweite kleine Sandisk 32 GB SSD warte ich noch, die Erste ist bereits da. Die SSD und dafür benötigte Adapter sollte gegen Ende nächster Woche ankommen. Ich denke, ich werde die beiden SSDs seitlich auf das Netzteil ankleben - die SSDs sind schließlich nicht so groß und schwer.
 

x86

Enthusiast
Mitglied seit
19.09.2008
Beiträge
1.330
Ort
Bis zur Unendlichkeit und noch viel weiter!
Es gibt eine neue Firmware die im nächsten SPP erscheinen soll.

Es stammt von Oscar A. Perez aus der HP Business Community. Lautstärker verringert sich bei AHCI aber ein leicht erhöhter Stromverbrauch stellt sich dadurch wohl ein.

A new J06 ROM dated 2013.11.09 has been signed off. This is the one I've been testing that reduces fan speed from 36% down to 28% when SATA AHCI mode is used

I have uploaded the ROM to my temp FTP site.

FTP Access :
ftp://luvmyleo:G!vit2me@ftp.usa.hp.com/MicroServer_Gen8/ROM

FTP System: ftp.usa.hp.com (15.192.89.0, Failover: 15.193.130.0)
HTTPS Access: https://ftp.usa.hp.com/hprc
Login: luvmyleo
Password: G!vit2me (NOTE: CASE-sensitive)
 

Janero

Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
27.08.2002
Beiträge
4.274
jo hatte therealJMC schon mal drauf hingewiesen ist auch schon seit ein paar Wochen im Startpost verlinkt ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Patschi1

Neuling
Mitglied seit
26.03.2011
Beiträge
71
Ort
Österreich
Habe grade eben Intelligent Provisioning noch einmal nach Updates suchen lassen und anscheinend gibt es bereits IP 1.50, bei mir ist noch 1.40 installiert. Also wähle ich Intelligent Provisioning aus und drücke weiter. Nun bekomme ich eine kleine Warnung, dass während der Aktualisierung die Verbindung zur iLO öfters abbrechen könnte - kein Problem, also habe ich auf "Reinstall Intelligent Provisioning" gedrückt (als zweiter Button war ein "Back"-Knöpfchen da). Nur scheint sich IP nicht zu aktualisieren... Es kommt eine leere Warnmeldung und es passiert nach etwa 10 Minuten noch immer nichts neues... So sieht es die gesamte Zeit aus aus:

2014-02-10_1609.png
 

Patschi1

Neuling
Mitglied seit
26.03.2011
Beiträge
71
Ort
Österreich
Da ich es nicht hinbekommen habe die ISO funktionsfähig und bootbar auf einen USB-Stick zu bekommen, habe ich kurzerhand einfach die ISO über iLO eingebunden. Der Updatevorgang von Intelligent Provisioning mit der Version 1.40 auf Version 1.50 ging problemlos und schmerzfrei.

Bezüglich meines erwähnten Problems vor einigen Seiten: Die neue MicroSD Karte (Für die Interessenten: SanDisk Ultra Class 10 8GB) ist gestern eingetroffen und habe VMware ESXi 5.5 auf der Karte neu installiert. Bisher bootet der Server problemlos direkt beim ersten Mal von der Karte, trotz der vier verbauten Western Digital Red 1 TB Festplatten. Die vorherige Karte von Transcend scheint wohl nach einem Monat den Geist aufgegeben zu haben - oder der Server kommt mit der Karte nicht besonders gut klar. Immerhin geht es nun wieder, so wie ich es mir vorstelle :)
 

Timmie

Neuling
Mitglied seit
10.04.2012
Beiträge
112
Wie ist das mit der iLO Lizenz? Benötigt man diese zwangsweise?
 

Patschi1

Neuling
Mitglied seit
26.03.2011
Beiträge
71
Ort
Österreich
Soweit ich weiß, sind die meisten Funktionen der iLO solange nutzbar, bis ein Betriebssystem hochgefahren ist. Danach wirft dich iLO jede 30 Sekunden raus - danach kannst du dich aber wieder erneut verbinden. Sobald aber ein Linux-System mit SSH oder ein Windows Server mit Remotedesktop installiert ist, kann man die iLO sowieso etwas vernachlässigen. Wenn der Server zu Hause steht, ist die iLO meiner Meinung nach sowieso nur Nice-To-Have, wenn der Server aber die größte Zeit in einem Rechenzentrum verbringt, sieht die Geschichte wieder etwas anders aus.

Um wirklich alle Funktionen der iLO uneingeschränkt nutzen zu können, wirst du wohl um eine iLO Lizenz nicht herum kommen.

Kleiner Themenwechsel:
Wie bereits im Thread erwähnt ändert HP die Bestimmungen bezüglich Updates für nur für Kunden mit gültiger Garantie bzw. mit aktiven Supportverträgen. heise online hat heute dazu eine News mit genaueren Details verfasst: Server-Firmware nur mit Support-Vertrag? HP erläutert seine Firmware-Pläne | heise online
Ich zitiere:
heise online schrieb:
Das Unternehmen betont, dass ausschließlich die ProLiant-Server betroffen seien, und unter diesen bloß das System-ROM und die CPLD-Firmware (Complex Programming Logic Device) – für Updates der iLO-, I/O- und Controller-Firmware benötige man weiterhin keinen Support-Vertrag. Zudem bleibt der Zugang zu Security-Aktualisierungen für alle Anwender bestehen.
 

Timmie

Neuling
Mitglied seit
10.04.2012
Beiträge
112
Würde es nur zum Installieren benötigen und wenn mal was ist, spricht das OS gar nicht erst hochfährt. Würdest du sagen dafür ist es auch so geeignet?
 

Patschi1

Neuling
Mitglied seit
26.03.2011
Beiträge
71
Ort
Österreich
Nur zum Installieren reicht es vollkommen aus. Sollte das System nicht mehr hochfahren, sollten die 30 Sekunden ausreichen um einen kurzen Blick auf die Bildschirmausgabe zu werfen. Wenn der Server bei dir in der Nähe steht, kannst du auch einfach einen Bildschirm via VGA anschließen. Alternativ kannst du dir notfalls einfach einen 30 Tage-Testkey für iLO 4 Advanced bei HP hier (Anmeldung notwendig) beantragen.
 

therealJMC

Enthusiast
Mitglied seit
14.01.2010
Beiträge
3.696
Ich hab mir für ne Colocation noch nen G8 bestellt mit der 1TB HDD und den 4GB RAM. Da auf der Kiste hauptsächlich Daten liegen sollen als Backup Ziel wird der G1610T erstmal drin bleiben. Was sind das für 1TB HDDs? Dauerbetrieb geeignet? Und sind die 4GB ein Riegel? Dann würd ich die 2GB aus meinem dazu stecken dann wärens schonmal 6...
 

hppmsfan

Enthusiast
Mitglied seit
03.05.2011
Beiträge
1.134
Ort
Niedereschach, Deutschland
@therealJMC:
HDD: Seagate MB1000GCWCV alias ST1000NM0033, HP gelabelt & HP Firmware
4GB: 1x 4GB, aber nur 1333er, nicht 1600er wie in den 2GB-Basiskisten. Macht ja beim G1610T nix, beim Xeon ist es halt nicht die maximale Geschwindigkeit
 

therealJMC

Enthusiast
Mitglied seit
14.01.2010
Beiträge
3.696
HP ProLiant G8 G1610T/G2020T MicroServer

Ah okay also ne Constellation. Danke! Blöd nur, dass ich nur noch 3 2TB hier hab, entweder noch eine besorgen oder eins der beiden RAID 1 nur mit 1TB machen. Mal überlegen, aber ich denke das werd ich so machen. Snapraid dazu, und eigentlich waren eh nur 500GB geplant...

Edit:
Mir fällt gerade ein. Geht ja mit dem RAID1 eh nicht weil es für Ubuntu ja kein Treiber für den B120i gibt. Also wirds eh mdadm werden. Überlege gerade ob es dann ein RAID 5 werden soll mit den 3 HDDs aber da das ganze ja auch noch mit dmcrypt verschlüsselt sein soll will ich dem kleinen G16160T nicht zuviel zumuten. Dann eher noch das eine überzählige TB für irgendwas benutzen was definitiv unwichtig ist :)
 
Zuletzt bearbeitet:

U3mi

Semiprofi
Mitglied seit
15.12.2006
Beiträge
1.298
Ort
München
Abend zusammen!

Ich habe auch den HP MicroServer Gen8 und habe ihn mit 8GB RAM laufen und der Standard CPU. Ich habe insgesamt nur zwei VM's am laufen, evtl. demnächst noch eine Dritte. Aktuell laufen Freenas und Sophos UTM drauf. Meine Frage ist jetzt würde sich den Kauf eines Xeon 1220L v2 positiv auf die Performance auswirken? Denn mit der aktuellen CPU laufe ich teils echt am CPU maximum.

Vielen Dank für Eure Antworten!

VG U3mi
 

Janero

Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
27.08.2002
Beiträge
4.274
würde eher zum 1220 v2 ohne L greifen doppelte Leistung zum ohne L und fast 3x zum G1610T der 1220L ist nur knappe 50% schneller als der G1610T
 
Zuletzt bearbeitet:

U3mi

Semiprofi
Mitglied seit
15.12.2006
Beiträge
1.298
Ort
München
Mir ging es auch um den Stromverbrauch, hat der 1220 V2 im idle genau so viel Verbrauch wie der L? Mein jetziges System verbraucht so 36-47W mit zwei Platten drin.
 

Janero

Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
27.08.2002
Beiträge
4.274
ja deswegen sind die T modelle meist auch etwas witzlos
 

Patschi1

Neuling
Mitglied seit
26.03.2011
Beiträge
71
Ort
Österreich
@patschi: Und Du hast dann einfach die 4 SSD's oben beim DVD-LW reingepresst ? Gibt es davon ein Bild ?

Die zweite SSD ist gestern eingetroffen und habe gleich am Abend die SSD eingebaut und in ein RAID0 geschaltet.
Wie gewünscht, hier ein Bild:



Die SSDs sind mit einem doppelseitigem Klebeband auf der Seite vom Netzteil befestigt.
Aufpassen: Man darf die SSDs nicht zu weit nach hinten in Richtung Lüfter kleben, da ansonsten das Gehäuse nicht mehr zu geht.
 

therealJMC

Enthusiast
Mitglied seit
14.01.2010
Beiträge
3.696
Also eher den ohne "L" nehmen und einen richtigen?

Da wäre ich vorsichtig mit, ich hab nen 1260L drin und wenn der unter Last läuft wirds schon merklich wärmer. Die nicht L Varianten haben noch höheren TDP

Es geht ja nicht um Idle, das ist doch bei fast allen seit Sandy gleich.
 

Janero

Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
27.08.2002
Beiträge
4.274
naja wenn manche einen 1270 v2 oder 1230 v2 am laufen haben wird auch der 1220 v2 es überleben wenn es zu heiß werden sollte fängt er eh an zu trotteln
wie hoch geht dein 1260L Sandy?
 

therealJMC

Enthusiast
Mitglied seit
14.01.2010
Beiträge
3.696
Richtig im Stress mit dem Mod-19%-Bios 65°C, da hab ich bisher immer skrupel gehabt und abgebrochen da der Sandy ne niedrigere Tcase hat als der Ivy (und zwar deutlich)
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten