[Sammelthread] HP ProLiant G8 G1610T/G2020T/i3-3240/E3-1220Lv2 MicroServer

racon

Neuling
Mitglied seit
29.11.2013
Beiträge
17
@ docba, danke für die schnelle Antwort.

Dann wird vermutlich ein RaidController eingebaut oder ein schnellerer Prozessor. So dauert das verschieben der Daten doch etwas lange.
Hat hier jemand erfahrungen mit 3. Anbieter Software? Wie z.b. "Drive Bender"?
Stellt man den Storage Pool auf "mirror" sind 80 MB/s kein Problem..
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

HHeinz

Neuling
Mitglied seit
16.02.2014
Beiträge
57
Ich habe es in den HP Smart Update Manager (v6.2.0) eingespielt, aber noch keine der Updates ausgeführt.
 

Patschi1

Neuling
Mitglied seit
26.03.2011
Beiträge
71
Ort
Österreich
Scheint als wäre eine Standalone .ISO auch bereits zum Download verfügbar: https://h20565.www2.hp.com/portal/s...x.portlet.endCacheTok=com.vignette.cachetoken

2014-02-18_1001.png
 

Patschi1

Neuling
Mitglied seit
26.03.2011
Beiträge
71
Ort
Österreich
Gibt leider keinen offiziellen Direkt-Downloadlink dafür - Das Service Pack muss über das komische Formular von HP ("e-Software") "beantragt" werden.
Der Link zur genaueren Beschreibung des Service Packs: https://h20565.www2.hp.com/portal/s...x.portlet.endCacheTok=com.vignette.cachetoken

- - - Updated - - -

iLO 1.40 wurde, wie HHeinz bereits erwähnt hatte, auch veröffentlicht. Die Release Notes (PDF): http://h20565.www2.hp.com/portal/si...x.portlet.endCacheTok=com.vignette.cachetoken
Den Release Notes ist zu entnehmen, dass unter anderem bei iLO 1.40 das fehlerhafte Auslesen der CPU-Temperatur korrigiert wurde.

Link zur Auflistung der Betriebssysteme für iLO 4: Drivers, Software & Firmware for HP Integrated Lights-Out 4 (iLO 4) - HP Support Center
Direkter Link für Windows Server-Systeme: Drivers, Software and Firmware for HP Integrated Lights-Out 4 (iLO 4) - HP Support Center
 

STRUBartacus

Enthusiast
Mitglied seit
26.08.2012
Beiträge
251
Ort
::1/128
Zuletzt bearbeitet:

HHeinz

Neuling
Mitglied seit
16.02.2014
Beiträge
57
Es gab ja bereits den Post über eine fehlerhafte SD-Karte. Jetzt trifft es mich auch. Momentan habe ich eine Transend 32GB SDHC (TS32GUSDU1E) verbaut. Bisher habe ich sie nur zur Installation benötigt, mir viel aber auf, dass der Zugriff auf das Dateisystem manchmal (also sporadisch, nicht immer) hängt. Nach dem Update auf iLO 1.40 schaute ich interessehalber in die Oberfläche und siehe da, Kritische Fehler beim Zugriff auf die SD-Karte und das bereits seit dem Tag des Einsetzens (Beschreibung: Embedded Flash/SD-CARD: Failed restart..). :hmm:

Jetzt die Frage, vielleicht wäre es hilfreich eine Liste zu erstellen, mit welchem Speichermedium es dieses Verhalten gibt und welchem nicht?

Ich habe leider nur die eine MicroSD Karte zum Testen da, vielleicht ist es auch eine Montagskarte oder jemand hat eine Idee dazu.

Danke und Grüße
 

Patschi1

Neuling
Mitglied seit
26.03.2011
Beiträge
71
Ort
Österreich
Ich hatte die Transcend TS8GUSDHC10E-Karte verbaut. Mittlerweile bin ich mir aber nicht mehr sicher, ob die Karte das merkwürdige Verhalten beim Booten verursacht hatte - mittlerweile tippe ich darauf, dass das nur passiert, wenn ein USB-Stick am internen Anschluss angeschlossen ist.
 

Nacrana

=/\=
Mitglied seit
12.05.2006
Beiträge
6.260
Ort
Da wo andere Urlaub machen
Habe an meinen ML310e das gleiche Problem beobachtet. Gleiche Fehlermeldung wie bei HHeinz. Habe mehrere SD Karten getestet. Das Problem tauchte immer mal wieder auf. Habe mein ESXi nun über den internen USB Anschluss via Stick angebunden. Dort läufts ohne Probleme.
 

therealJMC

Enthusiast
Mitglied seit
14.01.2010
Beiträge
3.695
Den Release Notes ist zu entnehmen, dass unter anderem bei iLO 1.40 das fehlerhafte Auslesen der CPU-Temperatur korrigiert wurde.

Das betrifft aber nicht den Microserver G8. Bei 14°C Inlet habe ich beim G1610T mit 1.40 genauso 40°C wie vorher auch... Und das ist gefühlt "ewig" entfernt von dem was wirklich ist.
 

Hunter4ever

Neuling
Mitglied seit
08.04.2007
Beiträge
137
bei mir ist der bug mit den 40° leider auch nicht behoben :(

- - - Updated - - -

Hallo Zusammen,

ich habe eine möglichkeit gefunden den P222 Controller passiv zu kühlen und das ohne das dabei die Temperatur höher steigt als 66-68 Grad (Controller unter hoher Last für mehr als 2Stunden)
Auch wenn der Kühler etwas schräg sitzt macht er keinen Schluss auf dem Board. Was sagt ihr dazu?
Gruß Mitch

Anhang anzeigen 270326

Sag mal könntest du probieren, wie weit du den hauptlüfter runter bekommst wenn du auf deinen passiven kühler noch einen aktiven setzt?

Vielleicht sind so die 6% ja möglich
 

Patschi1

Neuling
Mitglied seit
26.03.2011
Beiträge
71
Ort
Österreich
Das betrifft aber nicht den Microserver G8. Bei 14°C Inlet habe ich beim G1610T mit 1.40 genauso 40°C wie vorher auch... Und das ist gefühlt "ewig" entfernt von dem was wirklich ist.

Hab nun seit wenigen Minuten das Service Pack installiert und der Fehler ist wirklich noch immer nicht auf den MicroServern behoben... So langsam wäre ein Fix sehr willkommen.
 

therealJMC

Enthusiast
Mitglied seit
14.01.2010
Beiträge
3.695
HP ProLiant G8 G1610T/G2020T MicroServer

Soweit ich mich erinnere habe ich gelesen, dass die Werte unter 40 ungenau wären und deshalb 40 als Minimum gilt. Finde den Bug auch total unwichtig und verstehe nicht warum alle darüber meckern. Wird's wärmer wird's auch richtig angezeigt :)
 

Hunter4ever

Neuling
Mitglied seit
08.04.2007
Beiträge
137
Soweit ich mich erinnere habe ich gelesen, dass die Werte unter 40 ungenau wären und deshalb 40 als Minimum gilt. Finde den Bug auch total unwichtig und verstehe nicht warum alle darüber meckern. Wird's wärmer wird's auch richtig angezeigt :)

Falsch! Wirds wärmer werden auch nur 40° angezeigt...
 

therealJMC

Enthusiast
Mitglied seit
14.01.2010
Beiträge
3.695
Falsch! Wer erzählt sowas? Ich habe schon mehrfach Bilder gespostet, dass auch höhere Temperaturen angezeigt werden. Daher würd ich erstmal entsprechende Gegenbeweise gerne sehen :)

Hier sieht man, dass die CPU Temp sehrwohl ausgelesen und geändert wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

therealJMC

Enthusiast
Mitglied seit
14.01.2010
Beiträge
3.695
Die Frage ist doch - woher weisst du, dass es wirklich mehr als mindestens 40°C sind?
 

Hunter4ever

Neuling
Mitglied seit
08.04.2007
Beiträge
137
temp.png
durch andere Tools. Ausserdem kann ein i3 bei der Kühllösung und 55W TDP nicht unter 40 Grad laufen kann. Dazu kommt das du den Finger nicht auf dem Kühlkörper halten magst :P

Für mich stellt sich die Frage ob das mit den Temps evt. nur mit den Xeons in iLO geht.
 

therealJMC

Enthusiast
Mitglied seit
14.01.2010
Beiträge
3.695
Wenn dann Xeons und Celerons. Zumal immer noch die Frage ist wie genau deine 47°C sind - da gibts ja durchaus beachtlichte Unterschiede je nach Software... Interessant wäre mal was CoreTemp ausspuckt, das geht bei mir gut 2-3°C "vorraus" im Gegensatz zum iLO...
 

Patschi1

Neuling
Mitglied seit
26.03.2011
Beiträge
71
Ort
Österreich
Bei mir sind es laut iLO auch immer 40 Grad mit dem Intel Xeon E3 1230 v2 - auch wenn ich Prime95 auf dem Windows Server 2012 R2-Testsystem voll aufgedreht hatte. Das Freeware Tool Speccy von Piriform hingegen hatte eine realistischere Temperatur angezeigt und zwar um die 75 Grad unter Vollast (was durchaus realistischer als 40 Grad klingt). Auch ESXi vermeldet dauerhaft 40 Grad. Würde durchaus sehr gerne die richtige Temperatur sehen - wenn das System selbst glaubt, dass es nur 40 Grad sind, wird die iLO bei überschreiten der kritischen Grenze vermutlich auch nicht darauf reagieren.
 

therealJMC

Enthusiast
Mitglied seit
14.01.2010
Beiträge
3.695
Hmm, kann ich auf meinen beiden G8 nicht nachvollziehen. Das einzige was ich sehe: Ihr habt beide Ivy CPUs?!
 

HHeinz

Neuling
Mitglied seit
16.02.2014
Beiträge
57
Hat eigentlich einer das HP Smart Update Manager ISO zum laufen gebracht? Das ist ja etwas neuer als das Proliant Update ISO, bei mir findet er beim automatic Update aber keine Baseline und macht daher nix... [...]

Da ich das Problem vor zwei Tagen auch hatte, gebe ich mal meinen Senf dazu ab.

Damit er die Baseline und die Node automatisch findet, muss einfach das "SPP" im selben Ordner vom hpsum liegen. Also alle cp*.??exe etc. in den Ordner der hpsum.bat kopieren.
Zu beachten ist, dass beim booten von der ISO nur Firmwaresachen aktualisiert werden, was ja auch logisch ist. Wenn man die ISO nicht anpassen will/kann, bietet sich noch die HP Funktion an, das ISO auf einen USB Stick auszulagern.
 

Karpfen

Neuling
Mitglied seit
16.02.2014
Beiträge
8
Ich wollte den g2020t gerade bestellen, da bekomme ich am telefon gesagt dass die hdd rahmen nicht zum lieferumfang gehören
und auch nicht seperat zu bestellen sind.
HP zertifizierte platten wären der einzige weg um an den rahmen zu kommen, diese liegen bei 300€ für 2tb :)
Der händler hat mit mir gelacht und meinte das man sicher etwas basten könne, dafür aber die garantie erlischt.
Wie macht ihr das? Habt ihr alle die teuren HP platten oder wird hier kollektiv auf die gewährleistung gepfiffen?
Und woher nehmt ihr dann die Einbaurahmen?
 

LaLinea

Neuling
Mitglied seit
12.10.2013
Beiträge
3
da hat dir jemand einen kompletten Schwachsinn erzählt. Die vier Non-Hotplug-Einbaurahmen sind beim Server mit dabei.
 

STRUBartacus

Enthusiast
Mitglied seit
26.08.2012
Beiträge
251
Ort
::1/128
Ich wollte den g2020t gerade bestellen, da bekomme ich am telefon gesagt dass die hdd rahmen nicht zum lieferumfang gehören
und auch nicht seperat zu bestellen sind.
HP zertifizierte platten wären der einzige weg um an den rahmen zu kommen, diese liegen bei 300€ für 2tb :)
Der händler hat mit mir gelacht und meinte das man sicher etwas basten könne, dafür aber die garantie erlischt.
Wie macht ihr das? Habt ihr alle die teuren HP platten oder wird hier kollektiv auf die gewährleistung gepfiffen?
Und woher nehmt ihr dann die Einbaurahmen?

Die Rahmen sind dabei.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten