Aktuelles

ESX / ESXi - Hilfethread

besterino

Active member
Mitglied seit
31.05.2010
Beiträge
4.425
Ort
Wo mein Daddel-PC steht
Ich hab da bei den GPUs schon allerlei erlebt. Unter 6.5 funzt es mit GPU1 mit Settings ABC, unter 6.7(U1/2/3(b)) dann aber nur mit Settings 123 oder wieder ganz anders. Mit GPU2 werden die Karten dann wieder neu gemischt, je nach ESXi-Version.... ein System hab ich dahinter noch nicht erkannt. :d

Disclaimer: Bin selbst kein ESXi-Experte, hab alles auch nur mal selbst angelesen / ausprobiert, z.B. hier.

Würde an Deiner Stelle als erstes (weil schnell gemacht) mal testweise in den advanced settings der VM für die NIC mal folgenden Parameter setzen:

Code:
pciPassthru0.msiEnabled = "FALSE"
...wobei du bei mehreren Passthrough-Devices in der VM ggf. die Nummer "0" anpassen musst, je nachdem welches Device deine NIC genau ist. Und falls deine NICs als zwei Geräte auftauchen, eben zwei Einträge setzen, wenn es die einzigen sind eben:
pciPassthru0.msiEnabled = "FALSE"
pciPassthru1.msiEnabled = "FALSE"

Wenn das nicht hilft, würde ich für deine NIC in der passthru.map einen Eintrag anlegen und als erstes testen:

8086 8c1c d3d0 default

Da man nach Änderungen in der passthru.map besser immer einen Reboot macht, kannst Du danach dann auch jeweils einmal mit und ohne msiEnabled=FALSE testen.

Das Ganze kannst Du dann jeweils für die verschiedenen Möglichkeiten durchprobieren, also:

8086 8c1c d3d0 false
8086 8c1c link default
8086 8c1c link false
8086 8c1c bridge default
8086 8c1c bridge false

Bringt das alles nix, weiss ich auch nicht weiter, außer auf neue ESXi-Version hoffen...
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Olaf16

Active member
Mitglied seit
28.09.2008
Beiträge
5.271
Ich kriege grad so dermaßen die Kotze.
Bei Windows kann ich zwischen 8 und 10 unterscheiden:
- Windows 10 kriegt ein Bluescreen mit zugewiesener NIC während Boot
- Bei Windows 8.1 funktioniert die VM tadellos, bis er in Windows drin ist und die 2 Fenster kommen mit "Treiber werden installiert". Kurz darauf geht einfach die ganze VM direkt aus. Gleiches Verhalten wie mit der Linux Maschine, sobald diese durchgestartet ist bzw. das Setup die HW scant

Das, was ich zuvor geposted hab mit "Startet gar nicht mehr" lag an etwas anderem...

@ besterino
Danke - Teste ich gleich mal. Kann doch echt nicht sein - Früher war alles besser. Die neuen ESXi auch total komisch
 

Olaf16

Active member
Mitglied seit
28.09.2008
Beiträge
5.271
Meinst du hier einfach neuen Parameter hinzufügen?
1578337814160.png

Code:
2020-01-06T18:56:13.936Z| vmx| I125: SymBacktrace[10] 000003a4ef5dadb0 rip=0000003930f1f541 in function (null) in object /bin/vmx loaded at 0000003930d69000
2020-01-06T18:56:13.936Z| vmx| I125: Msg_Post: Error
2020-01-06T18:56:13.936Z| vmx| I125: [msg.log.error.unrecoverable] VMware ESX unrecoverable error: (vmx)
2020-01-06T18:56:13.936Z| vmx| I125+ PCI passthru device 0000:0d:00.0 caused an IOMMU fault type 12 at address 0x6be6000.  Powering off the virtual machine.  If the problem persists please contact the device's vendor.
2020-01-06T18:56:13.936Z| vmx| I125: [msg.panic.haveLog] A log file is available in "/vmfs/volumes/58502f75-965f5dba-40fa-c4346b221ef4/LW8-HomeScan/vmware.log". 
2020-01-06T18:56:13.936Z| vmx| I125: [msg.panic.requestSupport.withoutLog] You can request support. 
2020-01-06T18:56:13.936Z| vmx| I125: [msg.panic.requestSupport.vmSupport.vmx86]
Jetzt habe ich endlich aber auch die Log Files, die mir etwas sagen. Damit kann ich mal suchen, aber finde bei Google aktuell auch nur wieder GPU etc. Probleme von Basteleien :d
 

besterino

Active member
Mitglied seit
31.05.2010
Beiträge
4.425
Ort
Wo mein Daddel-PC steht
Genau - da steht aber z.B. für das „0“er Gerät jetzt eine andere Device ID (als oben auf dem Screenshot).

Seh daher auch gerade: Allerdings ist der Screenshot eh verkehrt, weil du da anscheinend den Chipsatz und nicht die NIC erwischt hast... musst also auch meine Angaben für die passthru.map in der zweiten Spalte in 105e ändern!

EDIT & Nachtrag: alles mit nicht supporteter Hardware ist Bastelei - aber schlimmer geht immer! :d
 

Olaf16

Active member
Mitglied seit
28.09.2008
Beiträge
5.271
Urm... Ich habe jetzt der VM nur eine NIC von 2 zugewiesen. Bei 2 ist es entsprechend Passthru0 bzw. 1 (Wert bei id ist dann am Ende 1 beim 2. Gerät).

Ja, offiziel ist es nicht mehr supported, die Treiber aber weiterhin (in teils neueren Versionen) enthalten... Eigentlich sollte der MIsst ja problemlos per Passthrough durchgehen, nachdem die Hardware (VT-d etc.) das selbst kann. Ich habe den ganzen Tag fast damit verbracht, das Ding neuzustarten, Setup ändern usw. Langsam habe ich das blöde Gefühl, dass hier irgendwas seitens VMware SW Mäßig abgeknippst worden ist (Ähnlich dem GPU Thema bei nicht Tesla etc. GPUs). Soviel unterschied sollte es ja sonst zwischen 6.0 und 6.5 auch nicht geben
Kommt mir grade so vor, wie bei Microsofts Windows Servern (Hyper-V), wo wenn man nicht gerade richtig professionele HW (E5 etc. Xeons, also nicht die kleinen E3s wie hier) VT-d usw. (Passthrough) auch nicht unterstützt wird und man das nichtmal sauber per Powershell hinkriegt.

AKtuell finde ich nichts brauchbares zum IOMMU fault type 12 :fresse:
 

fdiskc2000

Active member
Mitglied seit
30.05.2007
Beiträge
1.997
Moin zusammen,
ich stelle gerade mein Netzwerk um von ehemals Fritzbox auf OPNSense mit VLAN und unterschiedlichen IP-Bereichen.
Soweit geht das auch und mit üben etc. habe ich auch das Thema VLAN mittlerweile verstanden und eingerichtet.

Das beim ESXI die Portgruppen quasi das VLAN festlegen und damit die VM´s in das entsprechende VLAN "gehängt" klappt auch.
Mein Problem ist aber das ESXi Managament.

Damit ich mir den nicht abklemme, dachte ich mir: mach ein 2. Managemtn Interface auf und hängt das ins MGT-VLAN. Und erst wenn das funktioniert, dann nimmst Du das Interface aus dem Netz der Fritzbox raus.
Will aber irgendwie nicht (es kommt über die IP´s keine Verbindung zum UI zustande). Und hier kommt die Stelle wo ich Euren Input brauche, was fehlt bzw. ist falsch?
Müssen neue Managament Interfaces erst noch zusätzlich irgendwo freigeschaltet werden?
 

Anhänge

konfetti

Active member
Mitglied seit
10.08.2006
Beiträge
1.560
Ort
Lower East Bavaria
Das Management braucht noch das richtige Gateway - ich würde hier vorschlagen, eine VM auf dem Host in das Netz mit dem Management zu hängen und zu schauen, ob es darauf antwortet, dann das Mgmt umhängen und gucken, das Die Regeln in der Opnsense passen.
 

Brokk

Active member
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
3.460
Hi brauch mal Hilfe....

ich hab dieses Asrock Board x470 und diesen Controller IBM M1015 6Gbps SATA/SAS HBA Controller

Laut HCL sollte der doch funktionieren oder ? HCL

Der taucht im meinem ESXi einfach nicht auf .....

Wo bekommt man denn den Treiber (vib) her. Meine Suche bringt mich zu einem alten Treiber für 6.0 IBM Treiber

Ist der Controller unter esxi nicht lauffähig ?
 

Gen8 Runner

Member
Mitglied seit
12.08.2015
Beiträge
219
Hi brauch mal Hilfe....

ich hab dieses Asrock Board x470 und diesen Controller IBM M1015 6Gbps SATA/SAS HBA Controller

Laut HCL sollte der doch funktionieren oder ? HCL

Der taucht im meinem ESXi einfach nicht auf .....

Wo bekommt man denn den Treiber (vib) her. Meine Suche bringt mich zu einem alten Treiber für 6.0 IBM Treiber

Ist der Controller unter esxi nicht lauffähig ?
Check nochmal im BIOS alle Optionen. Ich glaube VTX war das, was aktiviert sein musste, damit der angezeigt wird und Passthrough möglich ist.
 

Brokk

Active member
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
3.460
Danke .... das doofe Board .... der Letzte PCIE ist aus oder funktioniert nicht mit dem Controller :/ Steckt nun im 1. und jetzt sehe ich den Controller zumindest schon mal im Post .....

Das Board von Asrock ist einfach mist ..... nun Bootloopt es die ganze Zeit und man kommt nicht mehr ins Bios :/

Controller ist in Ordnung .... zumindest unter Windows in einem anderen Board ....

Fragt mich nicht was ich gemacht habe jetzt gehts wieder :P

*rantmode:off
 
Zuletzt bearbeitet:

Gen8 Runner

Member
Mitglied seit
12.08.2015
Beiträge
219
Moin,
ich habe derzeit Probleme mit meiner Intel UHD 630 meines Xeon E-2176G. Ich habe in ESXI den Passthhrough aktiviert (Neustart wurde schon mehrmals durchgeführt seitdem lief schon einige Zeit lang), jedoch wird jetzt die Karte in der Windows 10 VM mit dem Fehlercode 43 als nicht funktionstüchtig angezeigt.

Bisher getan:
- Treiberupdate über Panel "Geräte-Manager" versucht, kein neuer Treiber verfügbar
- Neusten Treiber auf der Intel-Homepage heruntergeladen - Treiber kann nicht installiert werden, wegen Fehler 43
- VM heruntergefahren, durchgereichte Grafik (PCIE Gerät entfernt) -> gespeichert -> wieder hinzugefügt -> VM neu hochgefahren -> genau dasselbe

Habt ihr noch Ideen?
Anbei noch zwei Screenshots.

VMWare-Tools sind aktuell, Alle Windows Updates eingespielt (1909), ESXI auf dem neusten Stand (6.7er Version).
 

Anhänge

Gen8 Runner

Member
Mitglied seit
12.08.2015
Beiträge
219
Lief das so schon einmal oder ist das die Ersteinrichtunf?
Zu 90% sicher, dass es so schon lief.
Soll dem Hardware-Transcoding von Plex dienen - also hatte ich der VM die GraKa zugewiesen, auch mal einen Film gestreamt und transcodieren lassen und dabei die CPU und GPU Auslastung im Task-Manager geprüft, da hatte sich dann das Verhältnis von CPU zu GPU massiv verschoben (so wie es sein soll). Daher hatte ich auch nicht weiter in den Geräte-Manager geschaut und gehe fest davon aus, dass es lange Zeit lief.

Das Internet schweigt sich leider auch ziemlich dazu aus.

Edit:
Ganzen Host neu gestartet, Treiber deinstalliert & gelöscht, nochmal neu installiert (dieses mal ohne Fehlermeldung)...Kein Erfolg!
 
Zuletzt bearbeitet:

Gen8 Runner

Member
Mitglied seit
12.08.2015
Beiträge
219
Kein Erfolg heisst? Transcoding funktioniert nicht oder die iGPU meldet immer noch Fehlermeldung Code 43?
Funktioniert gar nicht, siehe Taskmanager mit aktivierter, aber im Fehlercode 43 laufender Grafikkarte und aktuellem Stream in Plex (mit Transcoding).
Gibt es sonst eine Live-Linux-Distribution, welche die GPU's von haus aus unterstützt? Dann würde ich mit IPMI mal dort hineinbooten und schauen, ob die GraKa dort funktioniert -> Falls nicht BIOS checken -> falls nicht wahrscheinlich GPU (CPU) defekt oder?

Edit:
Gerade mal die Grafikkarte einer anderen Windows VM durchgereicht, kein Erfolg. Auch Fehler 43.
BIOS komplett zurückgesetzt, alle Einstellungen wieder gesetzt - immer noch derselbe Fehler!


Lösung gefunden:
Diese kann manchmal so einfach sein! Irgendeines der aktuellen Windows-Patches verträgt sich mit den Treibern der Grafikkarte nicht. Also auf einen alten Snapshot zurückgesetzt (vom Oktober) und sofort lief alles. Nun ertmal alle Windows Updates deaktiviert, so lange wie möglich und abwarten, bis ein Fix da ist.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten