Dino-Intel doch noch nicht ausgestorben: Core i9-13900K und Core i5-13600K im Test

webmi

Enthusiast
Mitglied seit
27.02.2013
Beiträge
17.306
Für einen i7 ganz "OK" 8-)

2022-10-26 (11).png
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

webmi

Enthusiast
Mitglied seit
27.02.2013
Beiträge
17.306
1.190v, aber weder Lüfter maxed noch sonst irgendwelche Tricks. 1.190v sogar 3200 RAM mit Subs. War zu faul das BIOS zu resetten und habe das 24/7 Setting genommen und nur den RAM Takt runtergestellt.

Bekommt man also mit Handarbeit sicher noch auf 1.175v für einen Screen. Habe sogar nur 15mv Steps getestet, ergo alleine mit kleineren Steps schon noch zu "schönen". Bin aber faul und will keinen minVcore Screen, sondern das Ding für den Eigenbedarf ausloten.
 

sch4kal

Enthusiast
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
3.542
Es gibt halt immer welche die aus dem Fenster springen, muss man ja nicht hinterher springen.

200€-300€ oder mehr Miese/CPU kassieren um sich eine AVX512 DISABLED CPU mit effektiv 3%-4% Performance-Plus in den Sockel zu stecken. :LOL:

Cinebench ist glaube ich die wichtigte Anwendung für die Auslastung der E-Cores. :sneaky:
Ich kann beim Strix-D4 bei E-Cores disabled auch AVX512 beim 13900K an schalten.
 

sch4kal

Enthusiast
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
3.542

BLD

Enthusiast
Mitglied seit
18.11.2010
Beiträge
553
Ort
18507
Geht so, will aber auch Verhältnismäßig um einiges mehr an Spannung da oben.

13700K@6GHz_CB23_Test01.jpg
 

webmi

Enthusiast
Mitglied seit
27.02.2013
Beiträge
17.306
Meine Eintrittskarte in den 6.0 Club i guess

2022-10-26 (13).png

Beitrag automatisch zusammengeführt:

Nachteil ist, jetzt zirpt die 3090 FE auf ein Mal wieder (weil so viele FPS), FE Lüfter drehen höher und die Karte ist bei 1680x1000 low Settings jetzt (je nach Szene) im Limit :ROFLMAO: :ROFLMAO: :ROFLMAO:

2022-10-26 (21).png
 
Zuletzt bearbeitet:

<oo>

Enthusiast
Mitglied seit
24.07.2006
Beiträge
408
Ort
Schleswig-Holstein
Ich hab mal einen Vergleich gefahren, Default gegen Takt,Spannung fix/UV oder PL Reduzierung. Wobei die PL Reduzierung bei mir ja mit viel zu hohen Takteinbrüchen verbugt zu sein scheint.
Die UV Einstellungen entsprechen der "Default, offen" Leistung. Wahnsinn was da an Watt reduziert werden kann. 35% weniger Watt ohne Leistungsverlust, obwohl ich nicht mal eine gut zu übertaktende CPU erwischt habe.

1666869885225.png


Update: Habe nochmal 2 Ultra UV Einstellungen da zugepackt für Stromsparer. Selbst da passt die Leistung noch. :-)
 

Anhänge

  • CB, CPUZ default offen mit 4000 Cl14 G1 Prime bei 163W.png
    CB, CPUZ default offen mit 4000 Cl14 G1 Prime bei 163W.png
    568,9 KB · Aufrufe: 84
  • CB, CPUZ stabiler 5100 5000 4100 mit 4000 Cl14 G1 Prime 105W.png
    CB, CPUZ stabiler 5100 5000 4100 mit 4000 Cl14 G1 Prime 105W.png
    680,5 KB · Aufrufe: 74
  • CB, CPUZ default 125W mit 4000 Cl14 G1 Prime bei 125W.png
    CB, CPUZ default 125W mit 4000 Cl14 G1 Prime bei 125W.png
    403,1 KB · Aufrufe: 80
Zuletzt bearbeitet:

SickPuppet

Profi
Mitglied seit
08.11.2019
Beiträge
271
mit dem Core i7-13700K - auf dessen benchmarks ich gespannt bin - sende ich wohl auch endlich meinen 3770K in den wohlverdienten ruhestand
 

Mordrac

Enthusiast
Mitglied seit
17.09.2006
Beiträge
958
bleibt kurz zu sagen, das wer maximale leistung haben will, greift zu intel und muss mit hohem energieverbrauch leben, oder man nimmt amd und hat eine hohe effizienz, besonders im eco mode.
angesichts der energiepreisentwicklung setze ich lieber auf effizienz.

bin gespannt wie die leistung der neuen x3d cpus wird, und die vorstellung der neuen amd gpus heute. :)
 

Simply1337

Enthusiast
Mitglied seit
14.03.2017
Beiträge
2.432
Ort
Bodensee
bleibt kurz zu sagen, das wer maximale leistung haben will, greift zu intel und muss mit hohem energieverbrauch leben, oder man nimmt amd und hat eine hohe effizienz, besonders im eco mode.
angesichts der energiepreisentwicklung setze ich lieber auf effizienz.

bin gespannt wie die leistung der neuen x3d cpus wird, und die vorstellung der neuen amd gpus heute. :)
Kommt drauf an, was du machen willst.
Spielst du, ist der Intel auch bei der Effizienz vorne. Arbeitest/Renderst dinge mit deinem PC, hast du mit nem 13900K eh die falsche CPU gekauft.

https://www.igorslab.de/intel-core-...ine-3-4-krone-fuer-den-letzten-monolithen/11/
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
25.768
wer maximale leistung haben will, greift zu intel und muss mit hohem energieverbrauch leben
Wer die maximale Leistung will, der setzt bei jeder CPU die Brechstange an und muss dann immer mit einem hohen Leistungsaufnahme leben.

oder man nimmt amd und hat eine hohe effizienz, besonders im eco mode.
Oder er setzt bei seiner Intel CPU die Power Limits im BIOS entsprechend tief, dann ist auch ein 13900K sehr effizient, der ist bei 65W etwa so schnell wie ein 12900K bei 240W. Wenn man PL1 bei dem auf 65W stellt (und natürlich Tau auf einen sinnvollen Wert), dann braucht der 13900K durchschnittlich auch nicht mehr als 65W, während AMD CPUs auch im Eco Mode bei angeblich 65W in Wahrheit mehr brauchen:
 

Nozomu

Legende
Mitglied seit
11.03.2011
Beiträge
11.812
Dafür habt ihr bei AMD im Idle höhere kosten da das Intel wieder besser kann.

Es gibt halt keine perfekte CPU 🤷‍♂️
 

Kullberg

Computer Schach Freak
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
5.402
Wer die maximale Leistung will, der setzt bei jeder CPU die Brechstange an und muss dann immer mit einem hohen Leistungsaufnahme leben.

Oder er setzt bei seiner Intel CPU die Power Limits im BIOS entsprechend tief, dann ist auch ein 13900K sehr effizient, der ist bei 65W etwa so schnell wie ein 12900K bei 240W. Wenn man PL1 bei dem auf 65W stellt (und natürlich Tau auf einen sinnvollen Wert), dann braucht der 13900K durchschnittlich auch nicht mehr als 65W, während AMD CPUs auch im Eco Mode bei angeblich 65W in Wahrheit mehr brauchen:
Die sogenannten ECO Einstellungen beim 7950 begrenzen bei 65 W den Verbrauch der CCDs auf 65 W ohne Beachtung des IO Dies. Daher kommt diese Diskrepanz.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
25.768
Die sogenannten ECO Einstellungen beim 7950 begrenzen bei 65 W den Verbrauch der CCDs auf 65 W ohne Beachtung des IO Dies.
Da die CPU ohne I/O Die nicht funktioniert, muss man dann aber den Vergleich auch fair machen und z.B. einen 13900K mit PL1 = 88W gegen einen 7950X im 65W (= 88W gesamt) Eco Modus vergleichen.
 

Kullberg

Computer Schach Freak
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
5.402
Da der i9 13900K/F ohne Chipsatz nicht funktioniert (der AMD ist ein SOC), muss man beim Intel den Chipsatz mit einrechnen. Der einzig sinnvolle Vergleich betrachtet den Verbrauch des Gesamtsytems. Ich hab übrigens sowohl einen 13900KF als auch einen 7950X. Bei mp Anwendungen ist der AMD minimal effizienter, aber die vielen E-Cores des 13900KF gleichen das fast vollständig aus. Dass der Intel in Spielen etwas besser ist geht aus diversen Tests hervor. Beim Computerschach (Stockfish) ist der AMD etwas besser.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
25.768
Da der i9 13900K/F ohne Chipsatz nicht funktioniert (der AMD ist ein SOC), muss man beim Intel den Chipsatz mit einrechnen.
Es gab für AM4 meines Wissens nach nur ein einziges Mainboards mit dem X300 von ASRock zu kaufen, welches einen mit einem sehr kleinen Formfaktor ist und kaum weit verbreitet sein dürfte. Da also über 99,9% aller AM4 und sogar 100% aller AM5 CPUs ebenfalls auf einem Board mit einem Chipsatz laufen, müssten dann den dann auch bei AMD einrechnen. Das Problem ist nur, dass man dessen Leistungsaufnahme nicht so einfach ermitteln kann und obendrein ist der ja nicht das einzige was auf dem Mainboard Strom frisst und da jedes Board anders ausgestattet ist, würde man von 100sten ins 1000ste kommen und dann lässt sich die Leistungsaufnahme noch durch das Deaktivieren von Onboardkontrollern beeinflussen und dies alles ist dann verschwindend gering, wenn da eine starke Graka verbaut ist. Der Verbrauch des Gesamtsytems ist damit also keineswegs ein sinnvoll wenn man CPUs und deren Effizienz betrachten möchte.

Daher sollten wir uns also besser auf die CPU konzentrieren und deren gesamte Leistungsaufnahme (Package Power) setzt sich eben aus der Leistungsaufnahme der Kerne und der des Uncore Bereichs zusammen und daher eines ohne das andere nicht läuft, sollte man immer die Package Power der CPUs betrachten.

Ich hab übrigens sowohl einen 13900KF als auch einen 7950X. Bei mp Anwendungen ist der AMD minimal effizienter
Bei welchen Power Limits für den 13900KF? Stell das mal auf die Package Power des 7950X und vergleiche dann und zwar am Besten bei unterschiedlichen Einstellungen für den Eco Modus des 7950X.
 

Kullberg

Computer Schach Freak
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
5.402
Den Vergleich hab ich gemacht, als das BIOS des AM5 Mobos noch so verbuggt war, dass die Einstellung von Power Limits nicht funktioniert hat. Die Methode ist zugegeben etwas ungenau - ich hab auf beiden Rechnern exakt gleiche Noctua NH D15 verbaut - damit laufen bei default Einstellungen beide CPUs ins thermische Limit, der 13900KF bei 100°C, der 7950X bei 95°C. Dabei verbraucht der Intel etwas mehr und die Rechenleistung beim Schach (Stockfish 15 mit large pages) ist minimal geringer. Dieser Vergleich bevorzugt Intel etwas, trotzdem steht der 7950X minimal besser da.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
25.768
damit laufen bei default Einstellungen beide CPUs ins thermische Limit
Keine Ahnung wie es bei den AM5 Boards ist, aber bei den Intel Z Boards bedeutet die Defaulteinstellung in aller Regel, dass die CPU mit absurder Übertaktung betrieben wird.
Dieser Vergleich bevorzugt Intel etwas
Das glaube ich nicht unbedingt, denn der wird fast bis an die Kotzgrenze übertaktet betrieben und dazu am thermischen Limit, beides führt zu einer schlechteren Effizienz. Sinnvoller wäre es halt beide bei jeweils der gleichen Package Power zu vergleichen und dies eben über einen weiten Bereich von 65W (bzw. eben 88W, wenn der 7950X nicht auf 65W geht) bis eben ans Limit dessen was thermisch mit dem Kühler geht.
 

Kullberg

Computer Schach Freak
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
5.402
Die laufen beide unterhalb von 250W ins thermische Limit aufgrund der Luftkühlung. Intel wird bei dem Vergleich aus 2 Gründen bevorzugt:
1. Intel läuft 5°C wärmer, kann deshalb mehr Leistung abführen
2. Der Wärmeübergang soll angeblich aufgrund des zu dicken AM5 Heatspreaders schlechter sein. Ich gehe allerdings davon aus, dass hier eher die kleinere Strukturbreite dafür sorgt, dass der AMD etwas schlechter kühlbar ist.
Der 13900KF läuft bei mir auf einem preisgünstigen Z690 Mobo, wo man die package power nur sehr grob begrenzen kann - das nennt sich dann "boxed cooler" oder so ähnlich.
Beim 7950X funktioniert inzwischen sowohl der Eco Modus - da gibt es aber nur wenige Stufen - als auch eine Temperaturbegrenzung. Beides ist aber für exakte Vergleiche nicht geeignet.
 

-T0N1-

Urgestein
Mitglied seit
15.10.2004
Beiträge
2.777
Ort
Hessen

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
25.768
Der 13900KF läuft bei mir auf einem preisgünstigen Z690 Mobo, wo man die package power nur sehr grob begrenzen kann - das nennt sich dann "boxed cooler" oder so ähnlich.
Das dürfte wohl nur die grobe Einstellung sein, schau mal genau ins UEFI, da dürfte es auch die Möglichkeit geben die Werte genau einzustellen, vermutlich aufs Watt genau. Außerdem gibt schon seit Skylake keine Boxed Kühler mehr für die K CPUs.
 

Kullberg

Computer Schach Freak
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
5.402
Dass es keine Boxed Kühler mehr gibt weiß ich - aber offenbar MSI nicht ;)
Und nein, es gibt keine aufs Watt genaue Einstellung. Das ist kein Luxus Mobo. Allerdings hat es eine wirklich gute Speicher Kompatibilität, 128 GB DDR4 laufen auf 3600 CL16. Und ehrlich gesagt bin ich zu geizig, überkandidelte wahnsinnig teure Mobos zu kaufen, bei denen ich die allermeisten Funktionen nicht nutze. Selbst, wenn es auf Geschäftskosten geht und es mich deshalb real weniger als die Hälfte des nominellen Preises für eine Privatinvestition kostet. Tatsächlich sind die Rechner auch für CUDA vorgesehen, wobei das AM 5 System leider bisher versagt, da ich 128 GB nicht sinnvoll zum Laufen kriege.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Das bezieht sich auf die Benutzung mit Stockfish, oder?
Ja, aber ist natürlich bei vielen Anwendungen, die alle Cores nutzen, so.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
25.768
Und nein, es gibt keine aufs Watt genaue Einstellung. Das ist kein Luxus Mobo.
Nicht nur Luxus Mobos haben diese Einstellung, man muss sie nur finden!
Und ehrlich gesagt bin ich zu geizig, überkandidelte wahnsinnig teure Mobos zu kaufen, bei denen ich die allermeisten Funktionen nicht nutze.
Naja, dann sollte man auch bei den Stromkosten geizig sein, denn wenn die CPU mit einem geringeren PL1 von z.B. 95W oder 125W läuft, dann ist sie weitaus effizienter als wenn man sie mit so 250W am thermischen Limit laufen lässt. Die letzten paar Prozent Leistung kosten eben auch bei der Stromrechnung am meisten.
 

-T0N1-

Urgestein
Mitglied seit
15.10.2004
Beiträge
2.777
Ort
Hessen
Ja, aber ist natürlich bei vielen Anwendungen, die alle Cores nutzen, so.
So ganz natürlich find ich das nicht, ist Stockfish doch in der Hinsicht keine von "vielen" Anwendungen die alle cores nutzen, sondern gerade Stockfish braucht anscheinend nochmal ca. 30mV mehr Spannung um stabil zu laufen und heizt besonders gut durch AVX2. Siehe Post von Falkentyne, spielt ihr eigentlich mal gegeneinander? :d

No.
Passing R23 loop (30 minute stability test) would only make you game stable at BEST.
If you are at your "vmin" for the R23 test (5mv lower would BSOD or WHEA error before 30 minutes), Stockfish Chess AVX2/BMI2 would BSOD very quickly.

Stockfish Development Versions

Stockfish seems to need about 30mv higher than vmin required to pass R23 (30 minutes, NOT 1 run).
 

Kullberg

Computer Schach Freak
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
5.402
Nicht nur Luxus Mobos haben diese Einstellung, man muss sie nur finden!

Naja, dann sollte man auch bei den Stromkosten geizig sein, denn wenn die CPU mit einem geringeren PL1 von z.B. 95W oder 125W läuft, dann ist sie weitaus effizienter als wenn man sie mit so 250W am thermischen Limit laufen lässt. Die letzten paar Prozent Leistung kosten eben auch bei der Stromrechnung am meisten.
Tatsächlich hab ich es jetzt gefunden :)
Da beim AM5 Mobo die Einstellung nicht richtig funzt, hab ich da den Eco Modus mit 105W gewählt - dabei verbrät die CPU 143W. Also hab ich den 13900KF auch auf 143W eingestellt - die Einstellung wird auch tatsächlich exakt so umgesetzt.
Stockfish 15 auf allen Cores / Threads (also je 32) mit large pages und 8 GB Hash läuft auf dem Intel mit 28,4 MN/s und auf dem AMD mit 34,9 MN/s, also ~23% Mehrleistung bei AMD. Das ist tatsächlich mehr, als ich erwartet habe.

@-T0N1-
Stockfish ist eine relativ extreme Last seit der Umstellung auf NNUE, vorher war es eher wenig belastend. Ob das nun an AVX2 liegt weiß ich nicht. Das könnte man rauskriegen indem man mal die POPCNT Version vergleicht, hab ich aber noch nicht gemacht. Und gegen Andere spielen tu ich schon lange nicht mehr;)
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten