Dino-Intel doch noch nicht ausgestorben: Core i9-13900K und Core i5-13600K im Test

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
112.520
Nachdem AMD mit den Ryzen-7000-Prozessoren (Test) den ersten Aufschlag hatte, folgen von Intel nun die Raptor-Lake-Prozessoren der 13. Core-Generation. AMDs neueste Generation auf Basis von Zen 4 bietet ein ordentliches Single- und Multi-Threaded-Leistungsplus. Intel will mit den Raptor-Lake-Prozessoren ebenfalls in beiden Anwendungsbereichen die Führung übernehmen – der Kampf um die Vorherrschaft im Desktop-Segment ist also neu eröffnet.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Ich bleibe bei meiner CPU :)
 
Idel Temp.?

- Einzelne Tests mit Z690 + DDR4?
 
Wenn hier jemand einen Raptor-Lake-Prozessor auf einem Mainboard mit Z690-Chipsatz betreibt, bitte mal melden. Wir haben auf dem ROG Maximus Z690 Hero das Problem, dass die Leistung einfach nicht passt.
 
Ergebnisse sind wie erwartet würde ich sagen, incl heiß und hungrig.
Im Gaming Bereich wird(sollte) 7000X3D nächstes Jahr wieder vorübergehend vorbeiziehen bis Intel nachlegt, aber so sollte Konkurrenzkampf ja sein.
 
Finde den 13600K echt interessant, auch wenn ich eigentlich auf den HEDT-Sockel warten will
 
Raptor Lake liefert genau das ab was erwartet wurde, in Anwendungen zieht man wieder etwa gleichauf mit Zen4 und für Gaming holt man die Krone aus dem Feuer.
 
Ganz nettes Upgrade, ich warte jedoch noch auf den KS :)
 
Meiner 13900KF kommt morgen. Mal gucken wir er auf dem Hero läuft.
 
Wer noch "günstig" an einen 13900KF möchte bei Cyberport gibt es dank Shoop 27 Euro Cashback. 672 müsste das günstigste sein.
 
Sieht von der Leistung her recht gut aus. Insbesondere der 13600K ist wohl DIE Spiele CPU.
Leider ist Sockel 1700 mit Raptor Lake halt auch schon wieder tot. Weitere CPU Generationen wird es dafür nicht geben und das nächste Upgrade wird mit neuem notwendigen Mainboard direkt wieder richtig teuer.
 
Hm... haette lieber nen Test mit der 4090 gesehen um zu schauen wie die Performance in 1440p ist im Vergleich zu Ryzen 7000 und ALD
 
Hm... haette lieber nen Test mit der 4090 gesehen um zu schauen wie die Performance in 1440p ist im Vergleich zu Ryzen 7000 und ALD
Ich hätte auch lieber ein kleines Äffchen neben mit sitzen welches solche Aktualisierung des Testsystems durchführt. War nicht drin, mit der RTX 3090 Ti sollte wir aber dennoch gut dastehen.
 
 
Ich hätte auch lieber ein kleines Äffchen neben mit sitzen welches solche Aktualisierung des Testsystems durchführt. War nicht drin, mit der RTX 3090 Ti sollte wir aber dennoch gut dastehen.
Ich kann mir schon vorstellen wie die letzten Wochen bei euch ausgesehen haben. Trotzdem gutes Review!
 
 
Hm... haette lieber nen Test mit der 4090 gesehen um zu schauen wie die Performance in 1440p ist im Vergleich zu Ryzen 7000 und ALD
CPU Limit und GPU Limit verhalten sich immer gleich, egal bei welcher Auflösung und in welcher Performanceklasse.
Mit ner 3090ti bei 720p oder mit einer 4090 in 1440p wirst du mit der gleichen CPU das gleiche Limit haben wenn:
- Wir nicht irgendwelche seltsamen CPU Overheadthematiken finden
- keine Grafikkarte limitiert (wird in beiden Beispielen nicht der Fall sein)

Ich hab hier das Thema mal zusammengeschrieben. Kannst du ja mal lesen.
Ich hoffe es ist verständlich genug geschrieben dass du nachvollziehen kannst warum das so ist, auch wenn nicht deine Wunschkonfig getestet wurde.
 
Ich hätte auch lieber ein kleines Äffchen neben mit sitzen welches solche Aktualisierung des Testsystems durchführt. War nicht drin, mit der RTX 3090 Ti sollte wir aber dennoch gut dastehen.
Morgen gibt es eine neue offene Stelle „Praktikant fürs sonstiges gesucht“
 
  • Danke
Reaktionen: Don
Hat schon jmd. probiert einzelne Kerne auf 6GHz zu bringen?
 
Ergebnis passt, aber trotzdem irgendwie langweilig genau so langweilig wie Zen 4 :(
Ich bin grad auf Seite 10 vom Test, bei Effizienz, Temperaturen und so.
Ich finds alles andere als Langweilig.
:heuldoch:

Fragen die sich mir stellen:
1a) Wenn ich ne Last hab, die einen 13600k nicht auslastet (Control), warum macht der 13900k in der gleichen Situation 50% mehr Strom? In meinem Kopf ergibt das keinen Sinn.
1b) Gleicher Test, aber 7600x vs 7700x. Was ist da los?

2a) Leistung pro Watt Multithread Cinebench R23 - Der 5950x vor dem 7950x. Die haben andere Powerlimits. Der 5950x ist weit vorn. Wo ist der Multithread Sweetspot vom 7950x und ist der besser als der vom 5950x?
2b) gleicher Test - was ist das bei Intel 13000 los? 6P+8E und 8P+16E, also ganz anderes P/E Verhältnis, aber keine Effizienzverschiebung?

3a) Temperaturen beim Control Zocken, was ist mit den 5600x und 7600x von AMD los? und was ist mit dem 3500x kaputt?!
3b) Intel 13600k vs 13900k. Was ist da los? Höheres Powerlimit, höherer boost... aber in einer Teillast?

Und was ist jetzt die bessere Architektur? Ich bin maximal unsicher :bigok:
Lasst die Benchmark-Deep-dives beginnen!

Ich bin dann mal weg *lost in youtube*
 
Zuletzt bearbeitet:
Wow, einfach wow. Die Reviews zwischen Nexus und 8auer könnten nicht widersprüchlicher sein. Auf der einen Seite hat man sich Mühe gemacht und das Ding richtig betrachtet und auf der anderen stur Stock durch geprügelt. Ergebnis: Effizienteste CPU gegen Ineffizienteste überhaupt.

PS: ... 100€ DDR4 Kit und ihr habt eine Plattform. Also Board und RAM wo ihr zum Beispiel bei AMD aktuell, ihr bekommt da nicht mal ein Bord.
XD
 
Zuletzt bearbeitet:
OC Potential vom 13600k wäre interessant.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh