Aktuelles

Die sparsamsten Systeme (<30W Idle)

Avenga

Experte
Mitglied seit
20.02.2013
Beiträge
121
Hallo, für das Asrock H110M-HDV R3.0 sowie das H110M-HDS gab es vor Kurzem ein Bios Update mit Microcode Update.

Damit funktioniert Package-C7 nicht.

Habe für beide Mainboards ein 7.5a bzw. 7.5l Bios bekommen wo Package-C7 funktioniert. Falls es Jemand haben will, kann er mich anschreiben.

Problem ist lediglich das onboard Lan, wenn man es deaktiviert geht C7 auch mit dem normalen Bios.
Mit dem beta Bios auch mit aktiviertem onboard Lan.

Lob an den Asrock Support mal wieder.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

blmw911

Neuling
Mitglied seit
23.08.2004
Beiträge
5
Stromverbrauch
-----------------------
Idle 2,5W-3W [Edit: mit KD302 gemessen: 2,7 W]
Last 8W-9W [Edit: mit KD302 gemessen und Headless: 5,7 W]

Hardware
-------------
CPU: Intel Celeron N4000 [EDIT: (Passiv)]
Mainboard: ASUS Prime N4000T
Netzteil: LEICKE Netzteil 12V 3A (Wandnetzteil)
SSD: Intel SSD 760p 128GB, M.2 (SSDPEKKW128G8XT/SSDPEKKW128G801)
RAM: G.Skill RipJaws SO-DIMM Kit 8GB, DDR4-2400, CL16-16-16-39 (F4-2400C16D-8GRS)

Software
-------------
Ubuntu Server 18.04 (headless)
BIOS: 0401
(Onboard Sound deaktiviert)

Preis
-------
~220€ (mit Netzteil)
https://geizhals.de/?cat=WL-1212356

[Edit: Jetzt mit Fotos]
Ich hab mir ein besseres Messgerät besorgt (KD 302), und nochmals Messungen durchgeführt. Die Werte (oben) entsprechend korrigiert. Der Lastwert ist jetzt deutlich niedriger, da keine Monitor mehr angeschlossen war. (auch keine Tastatur, Headless)
Der Server ist in der Zwischenzeit im Serverschrank eingebaut, daher der andere Hintergrund.
Idle
IMG_20190523_154440.jpg
100% CPU Last
($sysbench --test=cpu --threads=2 --time=600 run)
IMG_20190523_155018.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Falo999

Semiprofi
Mitglied seit
08.08.2016
Beiträge
656
Würde mich auch sehr intressieren der Idle Stromaufnahme ist nur sehr schwer zu glauben.
 

blmw911

Neuling
Mitglied seit
23.08.2004
Beiträge
5
n4000t-idle.jpg

Aber ich hab mir jetzt ein neues Messgerät bestellt (KD 302), kommt am Montag. Dann mach ich nochmals neue Messungen und Bilder.
 

Falo999

Semiprofi
Mitglied seit
08.08.2016
Beiträge
656
Zeigt das Meßgerät da nicht gerade 13,1 Watt an ?

Ich selber haben ein system mit einen ähnlichen PC mit dem AsRock J3160DC-ITX und unter 5 Watt Idle zu kommen ist wirklich selten und ungewöhnlich.
 

Avenga

Experte
Mitglied seit
20.02.2013
Beiträge
121
Noch ein System:
Asrock Z390 Pro4
i5-9600K
32GB Ram
970 Evo (NVMe)
860 Evo (Sata)
300W BeQuiet
2x Gehäuselüfter

12,x W mit Monitor aus (C10)
13,x W mit Monitor an (C8)

Anmerkung 2019-07-12 135719.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

littledevil

Neuling
Mitglied seit
11.12.2007
Beiträge
261
Idle 2,5W-3W [Edit: mit KD302 gemessen: 2,7 W]

Mainboard: ASUS Prime N4000T
Gibt es solche werte auch mit einer leistungsstärkeren CPU? Lastverbrauch ist fast egal, aber möchte einen geringen idle haben, da über das system homeautomation, musik hören, etwas filme und filesharing laufen sollen.
 

Falo999

Semiprofi
Mitglied seit
08.08.2016
Beiträge
656
Solche Idle werte wirst du mit einer Leistungsstärkeren CPU nicht hinbekommen weil halt auch die ganze Spannungsversorgung größer ausgelegt werden muß als wenn du ein Board entwickelst was nur für eine 4,8 Watt CPU wie der N4000 ausgelegt ist.

Unter 6 Watt Idle zu kommen muß man wirklich schon richtig tricksen.
Aber man sollte sich auch überlegen ob es wirklich Sinn mach auch den letzten Watt hinterher zurennen.
 

Petik4827

Semiprofi
Mitglied seit
01.12.2016
Beiträge
55
Die 5,7-6,5W Idle sind aber erreichbar.

Mein mSTX H110 mit i5-7400 und 2x4GB DDR4 2400,2x SSD und Notebook-Netzteil braucht unter Linux mit Powertop Optionen zusammen mit einer Microsoft Tastatur und einer älteren optischen Maus genau das.
Unter Windows war das System bei etwa 10-12W.

Sobald eine mechanische Tastatur dran hängt und eine Laser-Maus geht der Verbrauch etwas höher. Etwas schlechteres Notebook-Netzteil und schon sind wieder bis zu 5 Watt mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sassicaia

Enthusiast
Mitglied seit
24.07.2007
Beiträge
3.894
Ort
im Herzen der fränkischen Toscana
Stellt sich die Frage, welche Kriterien ein "gutes" oder "schlechtes" Netzteil qualifizieren? Selbst mit den zweifelsfrei sehr guten NTs à la Pure Power 11 CM 400W oder für niedrigen Idle hochdekorierten Cooler Master V550 komme ich gerade so in die 10W aber nicht in den Bereich den das vermeintlich schlechte LC420-12 V2.31 erreicht. Immerhin sind das ~3W Unterschied und in diesem extrem niedrigen Lastbereich eigentlich nur durch PICO PSU mit "gutem" Schaltnetzteil erreichbar.

Das Problem ist der niedrige Lastbereich von gerade mal ~ 3% (400/500W x 10% = 40/50W) in dem auch sehr gute Netzteile eine sehr schlechte Effizienz haben und sämtliche technischen Vorteile verbrannt werden. Den run auf die letzten 3W bis 4W Ersparnis erkauft man sich mit relativ teueren PICO PSUs und ext. NT, mit dem Nachteil, dass bei etwas mehr Last bereits viel Wärme produziert wird, das PICO Zeugs sehr spartanisch dokumentiert und bei Last ineffzient ist. Bauartbedingt drücken die Bauteile der PICO PSUs an den verbauten RAM (mini ITX, µATX), haben wenige Anschlüsse und sind im Vergleich teuer, denn diese zusätzlichen Investionskosten holt man über die Laufzeit nur bedingt wieder rein.

Bei 8760 Std. pro Jahr entspricht 1Watt bei 24/7 Betrieb 9 kWh pro Jahr ~2.50€ (mit PV Anlage zurzeit 9x 11Cent pro kWh die nicht eingespeist, da selber verbraucht wird)
Ein LC420-12 V2.31 kostet 25€ inkl. Versand, ein PICO PSU mit Netzteil um die 60€. Man spart maximal bei Dauerbetrieb pro Jahr ~8€ und erreicht nach ~4 Jahren den Schnittpunkt beider Kostengraphen.
Zwingend notwendig ist Dauerbetrieb sonst verzögert sich die Einsparung. In dieser Zeit muss man die schlechte Effizienz der PICO PSU bei Last berücksichtigen und die Rechnung korrigieren. Der Aspekt der Haltbarkeit im 24/7 Betrieb ist auch mit Unsicherheiten behaftet, die Hersteller von ATX NTs geben üppig Garantie, bei PICO sieht das schon anders aus.

Das letzte Watt rauskitzeln ist m. E. langfristig nicht immer der optimale Weg (kostenorientiert und technisch) aber in einem Unterforum/thread wie diesem natürlich sehr interessant und gewünscht, da nicht nur wirtschaftliche Aspekte betrachtet werden, sondern viel mehr was technisch machbar ist und in welcher Vielfalt das einzelne User umsetzen. :) :d


CPUMainboardGPURAMHDDNetzteilIdleLastBSMessgerätPackage C-StateEingabe/Monitor
Chassis
KühlerUser
i3-7100 Z170N-WIFI rev. 2.0 Intel HD Graphics 630 2x 8GB Crucial BLS8G4D240FSESamsung SSD CM871aLC-Power LC420-12 ~6,1W - 7,4W Prime 28.9 61,2WW10 Pro 1803/17134 oder Debian Stretch 9.5 Profitec KD302Package C-States C8Cherry KC1000, Perixx MX-1800, Fujitsu SL23T-1 LED

[td]Alpine 11 - Passive [/td]
[td] Sassicaia[/td]

Linux Debian Stretch 9.5, funktioniert analog für Linux Mint und Ubuntu.

Stabiler Betrieb zwischen 6.9W und 7.4W inkl. Maus und Tastatur

Stabiler Betrieb bei ~6.1W ohne Maus und Tastatur, Steuerung über VNC


Windows 10 1803 Build 17134
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

GammaRAID

Experte
Mitglied seit
28.11.2012
Beiträge
331
Wie viel watt zieht eigentlich eine 2080 / 2080ti im idle? Die Informationen über Google geben leider nicht sonderlich viel her.
 

estros

Urgestein
Mitglied seit
30.03.2010
Beiträge
5.975
Ort
Hamburg
System
Desktop System
Seit 2019 im Bau :D
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzen 7 1700X 8x4GHz
Mainboard
Asus X370 Strix F-Gaming 6-Phasedesign
Kühler
WC HK IV Pro HWLuxx Edition
Speicher
2x16GB G.Skill Royal Z Silber
Grafikprozessor
EVGA ein Leben lang - GTX 1080 + WC HK IV Acryl Kupfer
Display
Asus PG279Q G-Sync 165Hz + Samsung 55KS8090
SSD
2TB Intel 660p NVMe
Netzteil
BeQuiet! Straight Power 11 450W

GammaRAID

Experte
Mitglied seit
28.11.2012
Beiträge
331
Vielen Dank für die Rückmeldung, war sehr hilfreich! Komme über Google nicht auf die Treffer.
 

Avenga

Experte
Mitglied seit
20.02.2013
Beiträge
121
Noch ein System:
B360M-HDV
i3-9100
840 Pro SSD
300W BeQuiet
Maus+Tastatur

Bildschirm aus -> Package C10 -> Messgerät pendelt zwischen 9,6 und 10,5W

Vorher war eine 970Evo drin, mit der ging es nicht unter 10W und leider stürzte sie bei aktiviertem Package C8 und voller Belastung ab (siehe anderes Thema von mir).
 

Mearas

Enthusiast
Mitglied seit
06.01.2005
Beiträge
1.280
Noch ein System:
B360M-HDV
i3-9100
840 Pro SSD
300W BeQuiet
Maus+Tastatur

Bildschirm aus -> Package C10 -> Messgerät pendelt zwischen 9,6 und 10,5W

Vorher war eine 970Evo drin, mit der ging es nicht unter 10W und leider stürzte sie bei aktiviertem Package C8 und voller Belastung ab (siehe anderes Thema von mir).
Kann ich bestätigen, nahezu identische Konfiguration. Jedoch musste ich C10 konkret im Bios aktivieren, da 'Auto' nicht in den C10 schaltet.
Gleiches phänomen beim B360N (ITX Variante)
 

Biolante

Experte
Mitglied seit
26.03.2011
Beiträge
1.567
System
Laptop
Lenovo W701 \\ Lenovo x201t \\ MSI GT725
Details zu meinem Desktop
Prozessor
2x Intel(R) Core(TM)2 Extreme CPU X9775
Mainboard
Intel Skulltrail D5400XS
Speicher
16GiB DDR-II FB-DIMM
Grafikprozessor
Geforce GTX 980ti
Display
HP ZR2440w
Soundkarte
Proton Am 455 Pro \\ Dual 1219 \\ Philips SBC AH1000 \\ Beyerdynamic 990 Pro
Keyboard
Das Keyboard 4 Professional
Betriebssystem
Red Star OS
Sonstiges
some real shit aka Tulsa/Dunnington/Westmere-EX
CPUMainboardGPURAMHDDNetzteilIdleLastBSMessgerätPackage C-StateEingabe/Monitor
Chassis
Kühler
Pentium Gold G5400Fujitsu D3674-BIntel HD Graphics 6102x 4GiB (BLS2K4G4S26BFSD)Samsung SSD 850 EVO 250GBLeicke NT003474,2WPrime 32,7WWindows Server 2019Profitec KD302Package C-States C8Logitech K400 Plus
Eizo FlexScan S2201W
Intel BXHTS1155LP




Kühlung komplett passiv. CPU geköpft+LM. Die SataSSD wird bei Gelegenheit gegen eine M.2 Variante getauscht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sassicaia

Enthusiast
Mitglied seit
24.07.2007
Beiträge
3.894
Ort
im Herzen der fränkischen Toscana
CPUMainboardGPURAMHDDNetzteilIdleLastBSMessgerätPackage C-StateEingabe/Monitor
Chassis
Kühler
Gemini-Lake J4005 ProcessorJ4005N D2P + AC9560 Intel UHD-Grafik 600 4096x2160@60 Hz HDMI 2.0 KVR26N19S8L VLP 2x 8GBKingston A1000 NVMe M.2LD120050 60W Needjing @Mini ITX PSU 120W WIN10~6.2W LinuxMint 19.2~4,4WPrime V28.9 27.8WW10 Pro 1903 Profitec KD302 WIN10 Package C-States C6 Package C-States C10 @Linux Mint 19.2 Cherry KC6000 slim silver, Perixx MX-1800, U2414H

[td]Passiv [/td]



Linux Mint 19.2 mit Startup Script für Powertop tuning inkl. Wlan Intel AC 9560 867MBit/s
headless mit Steuerung über Startup Script VNC Server (x11vnc) von Win 10 Clients
 
Zuletzt bearbeitet:

deluxer

Semiprofi
Mitglied seit
02.01.2006
Beiträge
1.028
Ort
Mannheim
Ich bin auch gerade dabei mir einen kleinen "Homeserver" aufzubauen und ein sparsamer Betrieb ist mir dabei auch sehr wichtig. Ich habe die letzten Seiten mal so durchgelesen und mir im Prinzip zwei Zusammenstellungen überlegt und wollte hier mal in die Runde fragen, ob prinzipiell die Zusammenstellung so passt und zu was Ihr mir raten würdet. Im Prinzip soll ein System für 2-3 Kameras am haus darauf laufen, dann eine Virtualbox für den Homeassistant und vll. nochmal eine Nextcloud.

1.)
Fujitsu D3654-B
Intel Pentium Gold G5500T
Kingston HyperX Impact SO-DIMM Kit 8GB, DDR4-2400, CL14
Intel SSD 760p 256GB, M.2
Leicke Netzteil 19V, welches soll ich am besten nehmen?

2.)
ASUS Prime N4000T
Kingston HyperX Impact SO-DIMM Kit 8GB, DDR4-2400, CL14
Intel SSD 760p 256GB, M.2
Leicke Netzteil 12V oder 19V,welches soll ich am besten nehmen?

ich weiß leistungsmäßig liegen da schon ein paar Stufen zwischen den beiden Systemen und der Verbrauch scheint im Idle nicht weit auseinander zu liegen? Lohnt sich ein Intel T Modell?
 

aurum

Experte
Mitglied seit
07.03.2011
Beiträge
428
Wie sparsam soll es sein? Wenn dir 18 Watt im Idle reichen, dann kannst du ein normales 300 Watt Netzteil nehmen.
 

deluxer

Semiprofi
Mitglied seit
02.01.2006
Beiträge
1.028
Ort
Mannheim
Sieht gut aus, habe gesehen ca. 12-14W im Idle laut den Reviews. Würde aber gerne weiter runter für einen 24/7 Betrieb ;-)
 

Petik4827

Semiprofi
Mitglied seit
01.12.2016
Beiträge
55
Sieht gut aus, habe gesehen ca. 12-14W im Idle laut den Reviews. Würde aber gerne weiter runter für einen 24/7 Betrieb ;-)
Ich komme mit Fedora 30( und Powertop) auf Idle 9,4W. Stelle ich auf 12V(statt 19V) um, dann komme ich auf 8,4W. Mit 2x8GB DDR4 3200 (1.2V), 3200G, 2x SSD. Der Verbrauch wurde seit dem letzen Treiber update unter Fedora um etwa 4W gesenkt.

**Edit
Mit HDMI sind es 8,7W(19V). Mit 12V und HDMI, 7,5W.
 
Zuletzt bearbeitet:

digismo

Neuling
Mitglied seit
27.01.2014
Beiträge
42
ich lese hier quasi fast nur INTEL. AMD hat in den letzten Jahren was Leistung anbelangt richtig gut aufgeholt.
Auf Kosten der Energieeffizienz???
Bekommt man einen Energispar PC mit einem Ryzen 2200g/2400g/3200g/3400g ohne extra GPU nicht auch annähend hin?
Hat das schon mal jemand versucht?
 

drakrochma

Enthusiast
Mitglied seit
21.07.2006
Beiträge
4.375
Ort
Mainz-KH
Also Systeme unter 30W bekommst du mit AMD auch sehr gut hin.
Hab einen 2200G mit 2x8GB RAM und 512GB Samsung Evo 960 und komme auf ~19W
Die Systeme mit teilweise <6W werden mit AMD momentan aber recht schwer...
 
Oben Unten