Der HWLuxx Koch-Thread

TheNameless

QuarkmonsterLTdW 40k Master
Mitglied seit
01.11.2007
Beiträge
5.262
Ort
Dresden
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

TheNameless

QuarkmonsterLTdW 40k Master
Mitglied seit
01.11.2007
Beiträge
5.262
Ort
Dresden
Habt ihr eine Idee, was man an Weihnachten mit Vegetariern anstellen kann (außer ausladen)?

Da wir nicht viele sind dachte ich an etwas einfaches. Vielleicht ein Schweine- oder Rinderfilet im Blätterteigmantel oder auch ein Kalbsbraten. Dazu dann Kartoffeln und vielleicht Bohnen oder Pilze (je nachdem, was in den Blätterteigmantel kommt).

Was kann man denn als vegetarische Alternative dazu machen? Ich finds immer dumm, wenn die dann das gleiche essen und das Fleisch weglassen. Das ist für mich kein vernünftiges Essen mehr.
 
Mitglied seit
16.02.2017
Beiträge
9.910
Ort
Ubi bene, ibi patria
Es gibt hunderte vegetarische Gerichte. Curry, Gemüse mit Beilage, Eintopf, aufgepeppt Salate , etc.

Ich esse sehr viel vegetarisch und wenn man das gewöhnt ist, werden Beilagen zu Hauptzutaten und man hat weniger ein Thema damit.

Ich würde einfach die Zutaten deines Hauptgerichtes hernehmen und nach Rezepten damit suchen

Gemüsestrudel zb
 

TheNameless

QuarkmonsterLTdW 40k Master
Mitglied seit
01.11.2007
Beiträge
5.262
Ort
Dresden
Das ist mir schon klar, ich will nur keine 2 komplett verschiedenen Gerichte machen. An Gemüsestrudel dachte ich auch schon, aber vielleicht hat hier ja noch jemand Ideen. :)
 
Mitglied seit
16.02.2017
Beiträge
9.910
Ort
Ubi bene, ibi patria

TheNameless

QuarkmonsterLTdW 40k Master
Mitglied seit
01.11.2007
Beiträge
5.262
Ort
Dresden
Also bei allem, was der vegetarische Markt mitlerweile so her gibt könnte ich mir gut vorstellen, dass es noch mehr gibt und andere (vielleicht sogar Vegetarier) gute Ideen haben. Von daher weiß ich nicht, was gegen die Frage hier spricht.
 
Mitglied seit
16.02.2017
Beiträge
9.910
Ort
Ubi bene, ibi patria
Du willst keine zwei unterschiedlichen Gerichte machen und du willst nicht, dass sie nur dir Beilagen essen, was bleibt dann viel über?

Kauf vegetarisches Gehacktes und stopfs auch in einen Blätterteig 🤷
 

plutoniumsulfat

Enthusiast
Mitglied seit
01.12.2015
Beiträge
2.821
Cannelloni vielleicht? Ist auch kein Riesenaufwand, aber sieht auch nach mehr als 5 Minuten aus.
 

blueheaven

Urgestein
Mitglied seit
03.09.2007
Beiträge
1.293
Warum nicht einfach 1 vegetarisches Gericht für alle kochen? Gibt doch schon so viel Fleisch an Weihnachten.

Andere Alternative Raclette, da kann sich der Fleischesser dann noch Speckwürfel in den Käse tun.

Essen deine Vegetarier nur kein Fleisch oder auch keinen Fisch? Ansonsten könntest du was mit Lachs machen.
 
S

Schinski

Guest
Die Lösung: Mettigel mit Früchten
 

TheNameless

QuarkmonsterLTdW 40k Master
Mitglied seit
01.11.2007
Beiträge
5.262
Ort
Dresden
Hab mir jetzt ein Rezept für vegetarische Frikadellen geben lassen und das kommt dann wie auch das Fleisch mit etwas Gemüse in einen Blätterteigmantel.

Warum nicht einfach 1 vegetarisches Gericht für alle kochen? Gibt doch schon so viel Fleisch an Weihnachten.

Andere Alternative Raclette, da kann sich der Fleischesser dann noch Speckwürfel in den Käse tun.

Essen deine Vegetarier nur kein Fleisch oder auch keinen Fisch? Ansonsten könntest du was mit Lachs machen.
Dieses Jahr wird Weihnachten nochmal recht entspannt, so viel Fleisch gibts da nicht. Sonst würde ich dir recht geben. Raclette hatten wir schon die letzten beiden Jahre, ein bischen Abwechslung muss sein und da ich bis nächstes Jahr Urlaub habe dachte ich mir ich denk mir in Ruhe etwas aus und bekoche alle. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
16.02.2017
Beiträge
9.910
Ort
Ubi bene, ibi patria

Ashampoo

Enthusiast
Mitglied seit
06.07.2007
Beiträge
3.477
Ort
Mitten in Baden!
mein Vorschlag wäre ein cooles, vollwertiges Veggie Gericht zuzubereiten und und noch ein paar Steaks auf den Grill zu legen. Vegetarier sind happy und die Leute die Fleisch brauchen können sich ein Steak gönnen und das Veggie als Beilage
 

Jolokia

Urgestein
Mitglied seit
10.12.2012
Beiträge
866
Was immer gut ankommt und mit den Beilagen auch passt sind "Portobello-Schnitzel"
Das sind quasi überdimensionale Champigons und werden genauso paniert und gebraten wie Schnitzel.

Ich selbst versuche mich dieses Jahr für die Vegetarier an "Veganen Entenkeulen". Jackfruit oder Austernpilze "gezopft" und in Sauce eingelegt und in Reispapier gewickelt. Mal sehen ob das klappt, sah aber gut aus im Video :d
 

KampfSchaaf

Enthusiast
Mitglied seit
14.04.2011
Beiträge
283
Ort
CCAA
Bei uns gibts "Weihnachts Hot-Dogs" - also mit Rotkohl-Slaw und Gurkenrelish und mit gezupfter Gänsekeule (in Barbecue-Zimt-Soße). Für die vegetarische Abteilung gibts das Ganze mit Kräutersaiblingen (weil Jackfruit nicht gemocht wird). Portobellopilz ist aber auch ne gute Idee @Jolokia
 

scars

Urgestein
Mitglied seit
19.01.2006
Beiträge
2.535
Ort
Heilbronn
GourmetLuxx... :coffee2:

Bei uns gibts zu Weihnachten Pulled Beef, mariniert und vakumiert isses, jetzt darfs erstmal bis 24. ziehen und dann gehts auf den Grill...
 

TheNameless

QuarkmonsterLTdW 40k Master
Mitglied seit
01.11.2007
Beiträge
5.262
Ort
Dresden
Heyho, da ich mich gerade selbst umschaue, wollte ich mal fragen, wie ihr eure Gewürze unterbringt. :)

Es gibt ja diese klassischen Streuer (so ungefähr wie die günstigen Gewürze im Supermarkt untergebracht sind), größere Gläser, Gewurzkarteien, aber ich finde bisher keine Lösung optimal.

Im Lidl habe ich heute die gesehen, fand sie aber einfach zu groß:


Jetzt tendiere ich zur einfachsten Lösung und stelle die wohl in eine Box:


Was nutzt ihr? Ich suche etwas für die wichtigsten Gewürze (sind bei mir so ungefähr 15), kompakt, nicht zu groß, der Preis sollte auch nicht komplett unverschämt sein
 
Zuletzt bearbeitet:

Jolokia

Urgestein
Mitglied seit
10.12.2012
Beiträge
866
Witzig,
genau vor dem Problem standen wir auch gerade. Ich hab ein wenig "tiefer" in die Taschen gegriffen und diese gekauft:
Dazu noch von Edding farbige Kreidestifte um mit den Farben zu kategorisieren.

Die passen perfekt in eine normale Schublade, sind groß genug um auch mal die Nachfülltüten aus dem Supermarkt unterzubringen. (Wobei ich demnächst vorhab mich über Bremer Gewürzhandel neu einzudecken mit Mono-gewürzen).

Edit: Ich seh gerade "nicht lieferbar", liegt vermutlich daran, dass ich die leergekauft habe, aktuell sinds 40 Gläser bei mir, 10 würden noch passen in die Schublade. :ROFLMAO: Aber das wird ja eh alles in China produziert und von 20 versch. Distributoren unter anderem Namen verkauft.
 

shinin

Umbrella Corp.
Mitglied seit
17.12.2005
Beiträge
6.085
Ich hatte das Problem auch vor einiger Zeit. Habe mir die "Blanko-Gewürzdosen" bei Fuchs bzw. von eBay gekauft für einen günstigen Kurs und nutze zur Beschriftung meinen kleinen Labelwriter. In der neuen Küche werde ich auch wieder ein kleines Gewürzregal in die Tür einbauen.

Gewürze selbst kaufe ich immer in 500-1000g großen Beuteln und fülle dann einfach um.
 

Schnabelchen

Enthusiast
Mitglied seit
18.11.2004
Beiträge
957
Ich hatte die verlinkten von Ikea und bin wieder davon weg. Müssen extra beschriftet werden und sie „kleckern“ bzw. sammelt sich viel Gewürz im Gewinde.
Inzwischen nehme ich einfach die aus dem Supermarkt, in denen sie verkauft werden. Gibt es was nur als Nachfüllpack, nehme ich da die von Ikea.
 

plutoniumsulfat

Enthusiast
Mitglied seit
01.12.2015
Beiträge
2.821
Ich nehme kleine Gläser von meinem Brotaufstrich dafür, da muss man dann zumindest ein bisschen Gefühl in den Händen dafür haben. Günstiger wirds nicht.

(Wobei ich demnächst vorhab mich über Bremer Gewürzhandel neu einzudecken mit Mono-gewürzen).

Tu es. Danach rührst du den Schund aus dem Supermarkt nie mehr an.
 

Jolokia

Urgestein
Mitglied seit
10.12.2012
Beiträge
866
Ich bestelle da immer mal wieder, aber aktuell ist mein Bestand aller möglichen Gewürze inzwischen stark dezimiert, daher wollte ich einmal eine Großbestellung machen und wieder auffüllen ;-)
Wobei wir im Supermarkt einige Bio-Gewürze haben die wirklich gut sind, allerdings auch im Preis :d
 

shinin

Umbrella Corp.
Mitglied seit
17.12.2005
Beiträge
6.085
Ich fülle die Bestände immer über Hanse & Pepper auf. Kostet ein Bruchteil von den Supermarktpreisen. Allein das 1kg Chilipulver hat mir locker 30-40€ gespart.
 

Niftu Cal

Experte
Mitglied seit
02.12.2018
Beiträge
3.959
Ich fülle die Bestände immer über Hanse & Pepper auf. Kostet ein Bruchteil von den Supermarktpreisen. Allein das 1kg Chilipulver hat mir locker 30-40€ gespart.
Kann man auch auf Ebay holen. Wenn man es nicht selbst züchten (Im Sommer Vorräte anlegen!) dann einfach bestellen und selber grinden. Meine Chilis sind 2017 abgelaufen, werden aber nie schlecht. Einmal normale Spender kaufen und die dann einfach immer nachfüllen. Pfeffer kommt bei mir aus dem Sack und wird stets frisch gemahlen (elektrisch).
 

blueheaven

Urgestein
Mitglied seit
03.09.2007
Beiträge
1.293
Ich bin auf der Suche nach einem Küchenbrett bzw. Brotzeitbrett. Verwenden möchte ich es als "Teller" für meine Speisen und zum Gemüse schneiden. Also eine TK Pizza muss auch drauf passen.

Wichtig wäre mir Holz als Material, am besten unbehandelt oder einfach mit Öl eingelassen, keine Beschichtung mit irgendwas.

Kann mir da jemand was empfehlen?

Das hier gefällt mir ganz gut vor allem weil es nicht geleimt ist.

 
Zuletzt bearbeitet:
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten