Aktuelles

[Sammelthread] Der Gehalts- und Arbeitsplatzthread

CH4F

Enthusiast
Mitglied seit
18.02.2011
Beiträge
5.756
Ort
Bad Godesberg
Sklaven freuten sich früher auch, wenn die Bedingungen von menschenunwürdig auf scheisse gehoben wurden.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Dezai

Neuling
Mitglied seit
24.10.2013
Beiträge
99
Gespräch gut überstanden den Betrieb angeschaut und über die Vergütung gesprochen.

Arbeitskleidung wird gestellt und gewaschen jeden Monat 1x Spa und 1x Bad frei, eine Karte mit Vorzügen wo ein Betrag aufgebucht wird wenn man nicht krank ist. Gehalt wurde nur angesprochen aber es gibt alle Stunden gezahlt + Zuschläge was für Gastronomie nicht der Regel fall ist, auch Sonn- und Feiertags Zuschlag.

Gesendet von meinem RNE-L21 mit Tapatalk

Wie spricht man Gehalt denn nur an ? :)
Da sollte eigentlich schon Klarheit herrschen.

Ich frage vor dem Termin ebenfalls NICHT nach dem Gehalt.
Die Unternehmen wissen mit meiner Bewerbung, was ich verlange und wenn Sie mich einladen akzeptieren Sie das.
Wenn nicht vergeuden Sie nur meine Zeit.

Finde es kommt gar nicht gut rüber direkt im Telefonat zu fragen was das Gehalt angeht.

Im ersten Gespräch sollte das dann aber schon klar sein.
Denn was sagst du wenn die dir morgen sagen, "wir nehmen dich?"

Vorzüge wenn man nicht krank ist... Echt jetzt?

Gesendet von meinem Redmi 5 Plus mit Tapatalk

Klar machen viele Firmen mittlerweile.
Bei uns gibts einen Bonus wenn du ein Jahr nicht krank warst.
Der steigt dann je mehr Jahre du nicht krank warst exorbitant an.
 
Mitglied seit
16.02.2017
Beiträge
8.519
Ort
Ubi bene, ibi patria
Krank

Ist doch menschlich krank zu sein, wieder ein Ansporn mehr für Leute krank in die Bude zu kommen. Sowas dämliches.

Vergütung von Leistung ja, aber Gesundheit?

Gesendet von meinem Redmi 5 Plus mit Tapatalk
 
Zuletzt bearbeitet:

Olaf16

Legende
Mitglied seit
28.09.2008
Beiträge
6.078
Krank
Ist doch menschlich krank zu sein, wieder ein Ansporn mehr für Leute krank in die Bude zu kommen. Sowas dämliches.
Vergütung von Leistung ja, aber Gesundheit?
Ich kenne solche Systeme von Kunden. Mal 2-3 Tage krank ist kein Problem - Es soll aber die abfangen, die ständig mal nen Tag krank hier, gebräunt aus der Krankheit da kamen usw. Muss jeder selbst wissen - Aber wenn der Grundlohn passt und es eine Boni obendrauf gibt, nicht krank zu sein ist doch ok.

Wenn meine Kollegen erkältet usw. sind in der kalten Jahreszeit habe ich kein Problem damit - Habe mich da noch nie angesteckt
 

soul4ever

Urgestein
Mitglied seit
19.08.2006
Beiträge
11.138
Ort
München
Solche Boni kenne ich eher von "einfachen Arbeitern". Ist bei besser bezahlten Jobs nicht ohnehin die Motivation so hoch, dass man nur nicht ins Büro kommt, wenn man sich wirklich schlecht fühlt?

Gesendet von meinem Pixel 2 XL mit Tapatalk
 

Inso

Urgestein
Mitglied seit
12.06.2007
Beiträge
5.914
Ort
Mitteldeutschland
Mitglied seit
16.02.2017
Beiträge
8.519
Ort
Ubi bene, ibi patria
Und mal eben 2 oder 3 Tage krank = keine Vergütung. Was ist mit Menschen in der Stadt, mit Kindern usw. Hier ist das Risiko schon höher.

Für mich nicht ok, würde für so eine Firma auch nicht arbeiten

Gesendet von meinem Redmi 5 Plus mit Tapatalk
 

Dezai

Neuling
Mitglied seit
24.10.2013
Beiträge
99
Ich kenne solche Systeme von Kunden. Mal 2-3 Tage krank ist kein Problem - Es soll aber die abfangen, die ständig mal nen Tag krank hier, gebräunt aus der Krankheit da kamen usw. Muss jeder selbst wissen - Aber wenn der Grundlohn passt und es eine Boni obendrauf gibt, nicht krank zu sein ist doch ok.

Wenn meine Kollegen erkältet usw. sind in der kalten Jahreszeit habe ich kein Problem damit - Habe mich da noch nie angesteckt

Bei uns wird das so geregelt, dass du einen bestimmten Prozentsatz im Jahr krank sein darfst um den Status "nicht krank" zu bekommen.
Das läuft auf 3 Tage im Jahr hinaus.

Sprich ja du kannst auch krank sein um nicht krank zur arbeit kommen zu "müssen" um den Bonus zu bekommen.

Da ich im Jahr maximal 2 Tage krank bin dank Ernährung und Fitness, komme ich immer nur auf 1-2 Tage im Jahr.
 

Inso

Urgestein
Mitglied seit
12.06.2007
Beiträge
5.914
Ort
Mitteldeutschland
Ich komme eher auf 1-2 Wochen (also 5-10 Tage), meine Frau schleppt als Lehrerin alles nach Hause und ich liege daher auch mal richtig flach.
 

MZuki

Enthusiast
Mitglied seit
23.03.2008
Beiträge
905
Meine Freundin ist Erzieherin und seit ich mit ihr zusammen wohne bin ich eher weniger krank. Das härtet ab :fresse:
Bei uns kann man relativ problemlos von Zuhause arbeiten sodass ich zwar Zuhause bleibe wenn ich mich platt fühle aber trotzdem meist was arbeite. Als ich mich das letzte mal wirklich krank gemeldet hatte konnte ich mich wirklich null konzentrieren.
 

Elistaer

Einsteiger
Mitglied seit
15.08.2016
Beiträge
278
Beim krank sein geht es eher darum das man nicht wegen jedem scheiß zum arzt rennt, wer fiber und Grippe hat soll wirklich nicht auf arbeit da ist die Gastronomie auf grund der hygienischen Bedingungen schlimmer als alles andere.

Das man dafür eine Vergütung bekommt finde ich nur richtig.

Angesprochenen habe ich den Gehalt aber die 1.300 brutto waren 2014 aktuell derzeit steht es bei 1.700 wobei mir die Bezugsgruppen wenig sagen.

Gesendet von meinem RNE-L21 mit Tapatalk
 

Jolokia

Experte
Mitglied seit
10.12.2012
Beiträge
852
ich finde 5-10 Tage auch völlig human. Wie schnell sackt man sich ein auf.
Ich bin auch jemand der bleibt dann lieber mal 2-3 Tage zuhause anstatt krank hinschleppen und alles vollzurotzen. Notfalls kann ich auch immer noch über Remote von Zuhause auf die Systeme und Mails.
Was mich stört beim aktuellen AG ist, dass man selbst für 1 Tag krank sein eine AU braucht. Klar, solche Simulations-blaumacher soll es abschrecken. Ist per se auch mal okay.
Aber wenn ich schon zum Arzt gehe, dann nicht nur für 1x Tag krankschreiben. Also werden es effektiv dann schon 3 und somit ist dann auch schon wieder die Idee hinter dem System hinfällig.
 

MZuki

Enthusiast
Mitglied seit
23.03.2008
Beiträge
905
Das füllt doch nur die Wartezimmer der Hausärzte... Viele stellen ja nach ein bisschen Jammern dann eh eine Krankschreibung aus ob jetzt die 2min Untersuchung was gezeigt hat oder nicht...
 
Mitglied seit
10.06.2008
Beiträge
11.532
Ort
zuhause
Was soll der auch groß diagnostizieren wenn das Wartezimmer voll ist und du ihm sagst dir ist schlecht oder was auch immer. Bei so Kleinkram der nicht lebensbedrohlich ist, und sich durch drei Tage Bett wieder kurieren lässt ist doch auch scheiß egal was er drauf schreibt.. Ob man nun wegen Kopfschmerzen oder Magemschmerzen nicht zur Arbeit geht.

Wir können zum Glück drei Tage ohne AU, aber ich hätte gar keine Motivation länger als nötig zuhause zu bleiben, also drei Tage wenn einer reicht.

@elistaer
die Regelung die du darstellst führt aber genau zu der Problematik, dass jemand, dem vielleicht morgens etwas übel ist, doch eher zur Arbeit kommt und guckt ob es geht, bevor er seinen Bonus riskiert. Auch dann kann er gerade in der Gastronomie als Keimbombe rumlaufen ohne es zu merken..
In Deutschland zumindest wäre sowas rechtlich nicht haltbar, weil es Leute dazu motiviert, auch krank zur Arbeit zu gehen. Vor allem gibt's genug Leute, die dann einfach drei Ibus einwerfen um zu funktionieren und eigentlich ins Bett gehören.
 

OiOlli

Experte
Mitglied seit
16.05.2015
Beiträge
2.536
Ich kann nichts für mein Immunsystem. Dafür erwischen mich die schweren Fälle kaum. Aber eine Erkältung reicht schon um nicht arbeiten zu gehen und dann die Kollegen anzustecken.
 

Y0sHi

Enthusiast
Mitglied seit
11.10.2006
Beiträge
3.202
Ort
Österreich

YoJo

Enthusiast
Mitglied seit
06.11.2008
Beiträge
1.272
Ort
Karlsruhe
Also ich hab auch nichts gegen eine Belohnung für gesunde Mitarbeiter. Wer halt sich beim Skifahren dauernd irgendwelche Bänder reißt oder zu blöd ist sich im Winter richtig anzuziehen, der kriegt halt die paar hundert Euro weniger an Belohnung. Voraussetzung ist natürlich ein gescheites Grundgehalt.

Bei ernsthafter Krankheit hat man eh andere Sorgen als die kleine Belohnung.
 

nahkampfwombi

Experte
Mitglied seit
07.10.2013
Beiträge
729
Also ich hab auch nichts gegen eine Belohnung für gesunde Mitarbeiter. Wer halt sich beim Skifahren dauernd irgendwelche Bänder reißt oder zu blöd ist sich im Winter richtig anzuziehen, der kriegt halt die paar hundert Euro weniger an Belohnung. Voraussetzung ist natürlich ein gescheites Grundgehalt.

Bei ernsthafter Krankheit hat man eh andere Sorgen als die kleine Belohnung.

:fresse2:
Glückwunsch. Dann wünsche ich dir nie Kinder - die schleppen vom Kindergarten und co ständig Krankheiten/Viren/Bakterien mit nach Hause. Da kommst du am Ende nicht drum rum. Auch geil wenn deine Frau in so einem "gefährdetem" Bereich arbeitet und dich ab und zu mal ansteckt. Dann bekommst du das Geld nicht mehr und kannst eigentlich nichts dazu. Obwohl du so SCHLAU warst und dich ordentlich angezogen hast.

Manche denken echt nicht über den eigenen Tellerrand. Aber PC/Hardware-Foren sind immer ein wenig primitiv und geistig verblendet. Daher verzeiht man das offensichtlich eher.

Edit: Und der fette IT-Nerd der nie aus dem Haus geht und keine Kontakte zu Menschen und Tieren hat bekommt den Bonus :hust:
Der stirbt zwar mit 50 aber hat bis dahin immerhin jeden Bonus bekommen. :drool:

Gegen eine Belohnung für gesunde Mitarbeiter spricht nichts. Dafür gibt es aber bei vielen AG diverse "Programme und Leistungen". Sei es kostenlose Fitness-Center Mitgliedschaften oder Goodies wenn du bei AG-internen Gesundheitsprogrammen mit machst. Yoga. Laufgruppe. Impftermine whatever.
DAS ist sinnvoller imo.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
16.02.2017
Beiträge
8.519
Ort
Ubi bene, ibi patria
Seh ich genauso

Gesendet von meinem Redmi 5 Plus mit Tapatalk
 

[W2k]Shadow

Legende
Mitglied seit
22.09.2007
Beiträge
22.621
Das führt noch zu nem ganz anderen Problem: Mitarbeiter kommen "krank" zur Arbeit und stecken Kollegen an; da hast du als Firma dann richtig was von ;)
 

plutoniumsulfat

Enthusiast
Mitglied seit
01.12.2015
Beiträge
2.797
Gespräch gut überstanden den Betrieb angeschaut und über die Vergütung gesprochen.

Arbeitskleidung wird gestellt und gewaschen jeden Monat 1x Spa und 1x Bad frei, eine Karte mit Vorzügen wo ein Betrag aufgebucht wird wenn man nicht krank ist. Gehalt wurde nur angesprochen aber es gibt alle Stunden gezahlt + Zuschläge was für Gastronomie nicht der Regel fall ist, auch Sonn- und Feiertags Zuschlag.

Gesendet von meinem RNE-L21 mit Tapatalk

Arbeitest du in einem Bad oder warum gibts die beiden Sachen 1x frei?
 

Elistaer

Einsteiger
Mitglied seit
15.08.2016
Beiträge
278
Arbeitest du in einem Bad oder warum gibts die beiden Sachen 1x frei?
Ist ein 4* Hotel wo das Bad zur übergeordneten Gruppe gehört die neben hotel und Bad auch ein zulieferer hat bei dem man für die Gastronomie von der Butter bis zum Schnitzel alles bekommt.

Im hotel ist das Spa und das Bad nur 500m luftlinie

Gesendet von meinem RNE-L21 mit Tapatalk
 

Taker

Enthusiast
Mitglied seit
23.10.2008
Beiträge
155
Wer halt sich beim Skifahren dauernd irgendwelche Bänder reißt oder zu blöd ist sich im Winter richtig anzuziehen, der kriegt halt die paar hundert Euro weniger an Belohnung.

Das eine richtige Grippe etwas mit dem "richtigen" Anziehen zu tun hat, halte ich für ein Gerücht ;)

Großer Nachteil beim Gesundheitsbonus: Mitarbeiter/-innen schleppen sich mit Krankheiten an den Arbeitsplatz, sind nicht produktiv, machen Fehler und stecken weitere Kollegen/-innen an.
 

Inso

Urgestein
Mitglied seit
12.06.2007
Beiträge
5.914
Ort
Mitteldeutschland
Und sind länger krank und belastet, da es nicht auskuriert wird.
Auf dem Papier hat man dann einen deutlich niedrigeren Krankenstand und effektiv vermutlich eine niedrigere Produktivität und Effektivität.
 

OiOlli

Experte
Mitglied seit
16.05.2015
Beiträge
2.536
So lange je dem Papier alles stimmt. Weiter denken doch viele Firmen nicht.

Bei uns tut man auch gerade alles, damit die alten Mitarbeiter gehen.
 

El Junior

Enthusiast
Mitglied seit
09.12.2006
Beiträge
550
Also es von K-Tagen abhängig zu machen, finde ich auch falsch. Es sollte lieber honoriert werden, das jemand gesund lebt (Sport macht, nicht raucht, nicht adipös ist) - gerade Erkältungen ist sowas von Glücksabhängig, gerade mit kleinen Kindern. Ich finde es auch kontraproduktiv, wenn dann nur wegen so einem Bonus sich halb krank auf Arbeit geschleppt wird und dann der Rest auch angesteckt wird...
 

PayDay

Urgestein
Mitglied seit
17.05.2004
Beiträge
5.783
mal ne blöde frage

ist diese floskel in einen arbeitsvertrag erlaubt?

Der Arbeitgeber ist berechtigt, jede Nutzung des E-Mail-Systems und des Internets für die Dauer von maximal drei Monaten zu speichern, um die Einhaltung der obigen Bestimmungen anhand der gespeicherten Daten zu überprüfen. Der Arbeitnehmer erteilt insoweit seine Einwilligung gemäß § 4a BDSG

die "obigen Bestimmungen" besagen, das man internet und mail nur dienstlich nutzen darf und ein paar andere geschichten wie der verbot von rassistischen und sonstigen geschichten. kann ich mir irgendwie schwer vorstellen, da das ja stasi deluxe ist.
 

Jolokia

Experte
Mitglied seit
10.12.2012
Beiträge
852
Wenns komplett rein Beruflich ist, greift _theoretisch_ nicht das Postgeheimnis und somit wäre es okay auf Mails zugreifen zu können.

Außerdem ist es so, dass Mails und Internet/Ip-Verkehr sowieso immer über eine Firewall geregelt und getrackt wird. Ob man das nun 30minuten oder 3 monate speichert.

Stasi Deluxe ist es nicht. Nur wenn das unwissentlich geschieht. Also faktisch wenn ein Admin an der Firewall sitzt und jeden dabei trackt auf welche Websites/mails der MA geht ohne das du solch ein Paragraphen im AV siehst und unterschrieben hast.
Noch ein weiterer Punkt: Betriebsrat muss eigentlich immer erst zustimmen, bevor solche Daten ausgewertet dürfen.

Ein zert. Datenschützer wird der aber vermutlich was anderes erzählen.
 
Oben Unten