• Hallo Gast!
    Wir haben wieder unsere jährliche Umfrage zu dem IT-Kaufverhalten und den Meinungen unserer Leser zu aktuellen Trends. Als Gewinn wird dieses Mal unter allen Teilnehmern ein Notebook im Wert von 1.799 Euro verlost. Über eine Teilnahme würden wir uns sehr freuen!

[Sammelthread] Der Gehalts- und Arbeitsplatzthread

Einfache Anfahrt: 2h mit allem drum und dran, davon knapp 1,5h als Arbeitszeit im Zug (ohne Umsteigen) zu verbuchen. Aber halt natürlich nicht als Bürozeit. Anfahrt mehr oder weniger gratis, in Ö gibts das Klimaticket um 1100€ und ich hab privat eh auch schon oft überlegt.
Karriere hin oder her: Aber so viel Lebenszeit für die paar Kröten opfern, in MEINER Welt absolut unverständlich. Auch ohne Kids/Partnerin/anderweitige Verpflichtungen und der Gefahr das die einzige (?) Verbindung ausfällt..
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
@Tundor
Keine Ahnung wie das in Österreich ist. :fresse:
Gönne es jedem der sich auf seine Bahnverbindung wirklich verlassen kann.
 
Die Frage ist auch ob du da immer nen Sitzplatz hast und wirklich arbeiten kannst?

Die Strecke Graz-Wien, nehme mal an um sowas gehts, sind schon immer voll. Ne Platzreservierung kostet sonst wieder extra?
Geht um Linz-Wien, also Verbindung echt kein Problem. Sitzplatzreservierung ist bei der Westbahn zB gratis mit dabei, ÖBB wärens 2-3€/Fahrt (gibt ja auch Angebote). Stelle ist 5 Minuten Fußweg vom Bahnhof.
Mit der DB würd ich mir das eh nicht antun, keine Sorge :d Wobei ich 2x schon nach Berlin ohne Verspätung gekommen bin(y)

Ja bin eh auch pro Weitersuchen derzeit... Der Gehaltssprung mit allem drum und dran ist eben dann eh nicht das ausschlaggebende (danke @meph!sto :d). Aber es ist halt so nah dran, mit 80% HO hätt ich die Stelle wohl echt genommen.

Zum Gehalt: Also ich bin schon froh so ein Angebot jetzt schwarz auf weiß zu haben. Für 30 Jahre alt mit 6 Jahren Erfahrung ist das in Österreich schon echt top. Ihr kennt ja hier nur @P4LL3R, der gilt nicht :d Und ums Gehalt gehts mir ab dem jetzigen Einkommen ehrlichgesagt eh nicht mehr, würd lieber weniger arbeiten.
Und ja, in Deutschland verdient man besser, das muss man einfach neidlos anerkennen. Wobei, eigentlich nicht neidlos :d
 
Zuletzt bearbeitet:
Für 500€ mehr ist das doch nicht der Rede wert.
Ich weiß dein Kommentar ist sarkastisch gemeint, aber mal ehrlich er verdient doch schon viel. Ich nehme an aus purer Geldnot muss er sich das nicht antun.

@sk1ll Die Frage ist halt wie es bei Full Remote bzw. 80% Remote bei anderen Firmen ausschaut? Aktuell geht der Trend ja leider bei vielen Firmen wieder deutlich Richtung Office.
 
Es ist nicht so, dass es in meiner Umgebung keine Firmen gäbe. Jetzt grad fahr ich 7-8 Minuten je nach Ampelschaltung mit dem Fahrrad, also da ist kein Optimierungspotential mehr :d

Ausgeschrieben sind wenige bis keine Stellen mit so viel Remote Anteil. Aber in einem Arbeitnehmermarkt kann man natürlich immer bisschen was raushandeln. Muss aber sagen dass ich die Nachteile von so hohem Remote-Anteil schon auch sehe. Vor allem wenn das dann von der Firma nicht gelebt wird und die Rahmenbedingungen dann halt nicht passen.
 
@sk1ll,

ich bin ein Jahr lang ca. 1.5-2h jeden Tag (ein Weg) mit dem Zug (bzw. mit Zug, Straßenbahn, Bus) gependelt. Ich würde es nicht nochmal machen, überlege es dir auf jeden Fall gut. Natürlich kann ich nicht einfach von mir auf andere Leute schließen und bei dir sind die Umstände anders (Arbeiten im Zug wohl gut möglich). Aber auf Dauer war mir das zu anstrengend.
 
Ja, die geboetenen 80k sind für AT schon topp. Dort ist das Niveau deutlich anders als in DE.
Ich bin aus München mal nach Wien für ein Vorstellungsgespräch zu ner Stelle mit "Maximalgehalt 42.500€" - puh.

Das Pendeln ist blöd, das hasse ich und muss es nicht tun. Ich bin aktuell 5km nahe am Büro und gehe gerne dort hin, immer mindestens 4 Tage die Woche. Zuhause fehlt mir der soziale Austausch und der kurze Dienstweg zu den Kollegen und Teams.
Ab und an bietet mir ein Recruiter irgendwo anders Stellen an mit 100% HO - ich muss mich da immer zurcükhalten, dass ich bei der Antwort freundlich bleibe und nicht bös werde ...
 
@sk1ll : Wobei um aus Linz wegzukommen. Vielleicht ganz umziehen, wäre das schon ne gute Option 😅

Spaß bei Seite... würde auch absagen, linz ist ja eigentlich eh ein Mekka was Industrie angeht?
 
Ja und auch IT. Dynatrace gäbs ja auch noch :d Accenture ziert sich ein bisschen, warte schon 3 Wochen auf eine Rückmeldung nachdem ich meinen CV hochgeladen hab.
 
Ja, die geboetenen 80k sind für AT schon topp. Dort ist das Niveau deutlich anders als in DE.
Ich bin aus München mal nach Wien für ein Vorstellungsgespräch zu ner Stelle mit "Maximalgehalt 42.500€" - puh.

Das Pendeln ist blöd, das hasse ich und muss es nicht tun. Ich bin aktuell 5km nahe am Büro und gehe gerne dort hin, immer mindestens 4 Tage die Woche. Zuhause fehlt mir der soziale Austausch und der kurze Dienstweg zu den Kollegen und Teams.
Ab und an bietet mir ein Recruiter irgendwo anders Stellen an mit 100% HO - ich muss mich da immer zurcükhalten, dass ich bei der Antwort freundlich bleibe und nicht bös werde ...
Warum solltest Du denn auch "bös werden"? Ist nun mal ein gern gesehenes Angebot. Bei uns wollen sie eigentlich lieber wieder mehr Präsenz, und die meisten wehren sich mit Händen und Füßen dagegen. Inkl. mir, aber das ist rein der Entfernung geschuldet, bin an sich immer gerne im Büro. Aber 450km eine Strecke machste nicht jede Woche (bzw. hab ich zwei Jahre lang gemacht, würd ich jetzt nicht mehr)
 
Moin,

ich hatte heute früh ein Erlebnis der dritten Art:

War nach drei anstrengenden Tagen Dienstreise etwas übernächtigt im Büro, schon recht früh um spätestens um 13 Uhr den Hobel runter zu fahren, als noch vor dem ersten fertigen Kaffee der Vorstand in mein Büro gepoltert kam und mir ein schönen Briefbogen überreicht. Hinter diesem Briefbogen war ein Änderungsvertrag mit neuer Tarifstufe und gewährter Experten-Zulage. Für mich geht es zum 01.01. von Brutto 4316€ auf 5295€ rauf! Macht bei 13 Gehältern jetzt knapp 69k€ p.a. fix und je nach Größe der Erfolgsbeteiligung realistische 72k€ bis 75k€ p.a..

So sieht Wertschätzung aus!
Die Taler sind die eine Sache, aber das der Vorstand bei mir persönlich reinrumpelt fand ich schon gut. Klar, ist auch eine sehr gute Nachricht, die überbringt man gern selbst.
ABER. ich habe nicht damit gerechnet!
Ich hatte nur die Expertenzulage von knapp 300€ offiziell in den Raum geworfen, das die Tarifstufe auch gleich mit angepasst wird, hätte ich nicht erwartet.

Augenscheinlich muss man mit mir sehr zufrieden sein, bin zum Oktober 2021 mit 45k€ eingestiegen, zum Juli 2022 ging es erstmalig rauf auf 56k€ und jetzt ab 2024 sind es gut 75k€.
Aufgabe war bisher der Aufbau eines ISMS von Scratch unter zusätzlicher Berücksichtigung von Datenschutz und Outsourcing.

So wird es wohl nicht weiter gehen, in den Zeiträumen, aber ich kann mich weisgott nicht beschweren.
 
@Nenharma Das liest man doch gerne! Anerkennung in Form einer pro aktiven Gehaltserhöhung - besser kann man Anerkennung als Chef gar nicht zeigen. Genieß das Wochenende mit diesem tollen Gefühl.
 
Stark, bei uns geht Wertschätzung "sie bekommen ab Dezember ja sowieso mehr Geld" (tarifvertrag... Jey...)
Dann geht es dir noch gut. Ich habe heute mitbekommen, was bei uns in der Firma so los ist und was alles passieren wird. Hier ist aktuell nur noch jeder am maulen. Entsprechend hoch ist die Wertschätzung. Lohnerhöhung? Pustekuchen. Wieso? Wegen unserem zweiten Chef (der leider auch Teilhaber ist).

Mal schauen, was ich nächstes Jahr (in der Firma) angeboten bekomme. Ich bin der einzige Spezialist meiner Fachrichtung in einem 100-Mann-Betrieb und überlege vorzeitig zu gehen.
 
Brutto 6633,91€

netto: 3885,94€

auszahlungsnetto nach abzug BVL: 3765,87€

danke für nichts :LOL:

kann ich mir über die steuererklärung wieder was zurückholen an steuern?
 
Habe Weihnachtsgeld bekommen und nur 43% Abzüge :fresse2:
Da hast du ja sogar mehr Abzüge (44,3%) als ich (43,8%) :eek:
 
kann ich mir über die steuererklärung wieder was zurückholen an steuern?
Die Abgaben und Steuern werden doch eh über's Jahr gemittelt und spätestens bei der Steuererklärung wieder zurückgezahlt. Nebenbei würde ich sie an deiner Stelle eh machen, da Du sicher deine Home-Office Einrichtung wie Monitor, Tastatur, Maus, Kopfhörer, Mikrofon, DSL-Kosten, Stuhl, Schreibtisch, absetzbare Nebenkosten für die Mietwohnung, Home-Office oder Pendlerpauschale usw. angeben willst ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Bei mir gab es auch Weihnachtsgeld :bigok:
Brutto 4977,40€
W.-Geld 2737,57
Gesamtbrutto 7741,56
Übrig bleiben 4338,00€

Die Summen passen nicht ganz zusammen, aber da wird noch die betriebliche-BU, Betriebliche Altersvorsorge und Kleinkram mit verrechnet. Das habe ich alles nicht aufgeschlüsselt.

Fürs Jahr macht das bis jetzt 64977,91€ Brutto Gehalt. Ein Monat fehlt noch, also schramme ich knapp an der 70k vorbei :fresse:

Kontext:
IGMetall EG08H, Tarifzone Hamburg Unterweser.
IT Systemadministrator
 
So schaut es diesen Monat bei mir aus... also das Weihnachtsgeld ist dann mein SleeveTattoo

Code:
Grundvergütung             4.493,15
Besitzst./Pers.Zulage mT     394,87
Inflationsausgleich          220,00
AG-Zuschuss Fahrrad           20,00
Ausgleich Nettozusage lfd     39,94
Geldwerter Vorteil             2,00
Nettozusage Telearbeit        60,00
Geldw. Vorteil Fahrrad         2,00
Wert Freiz-Ticket V           51,84
Zuwendung                  4.259,42

Gesamtbrutto               9.438,82

Gesetzliches Netto         5.970,16
 
Code:
Gesamtbrutto   11.948,65
Überweisung   6.831,48

1701084808770.png
 
kann ich mir über die steuererklärung wieder was zurückholen an steuern?
Wenn der AG clever ist und die Lohnsteuer nicht mit Excel macht, kann der AG das schon für dich machen.
Nennt sich Lohnsteuerjahresausgleich. Dann macht der quasi die Steuererklärung für diesen Teil (nur die Steuer an sich)

Ansonsten ist es immer ratsam eine Erklärung zu machen, wenn solche verschobenen Sachen in Gehalt dabei sind. (die restlichen Gründe mal außen vor)

Die Abgaben und Steuern werden doch eh über's Jahr gemittelt und spätestens bei der Steuererklärung wieder zurückgezahlt.
Der Punkt ist halt, dass man dann eben zwingend eine machen muss. Und wenn der AG das eben für einen nicht macht, lässt nur da schon einiges an Geld liegen, besonders dann, wenn diese Sonderzahlungen in Relation zum Normalbrutto sehr groß sind.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

absetzbare Nebenkosten für die Mietwohnung
Vorsicht, dazu muss das Arbeitszimmer als Arbeitszimmer anerkannt/geeignet sein. Und selbst dann auch nur in voller Höhe, wenn es der berufliche Mittelpunkt ist. Das ist er idR nur bei einem hohen Anteil an HO. Wer 2 Tage/Woche HO macht, hat seinen Mittelpunkt eben nicht zu Hause.
Andernfalls kann man nur die 6EUR/d Pauschale geltend machen.

In so einer Konstellation würde ich immer zusehen, sich entweder in alles genauesten einzulesen (und da kann man viel lesen) oder aber mit einen Lohnsteuerhilfeverein (sofern die Voraussetzungen erfüllt sind) min. 1x sowas durchzuarbeiten. Wenn sich danach nichts mehr ändert, dann immer copy&paste.
 
Zuletzt bearbeitet:
tisch und stuhl hab ich bereits gemacht und auch die inet leitung. nebenkosten tatsächlich nicht aber das wird doch sicher über diese homeofficepauschale gemacht?
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Wenn der AG clever ist und die Lohnsteuer nicht mit Excel macht, kann der AG das schon für dich machen.
Nennt sich Lohnsteuerjahresausgleich. Dann macht der quasi die Steuererklärung für diesen Teil (nur die Steuer an sich)
denke das geht nicht. AG ist das Land Hessen^^
 
So schaut es diesen Monat bei mir aus... also das Weihnachtsgeld ist dann mein SleeveTattoo

Code:
Grundvergütung             4.493,15
Besitzst./Pers.Zulage mT     394,87
Inflationsausgleich          220,00
AG-Zuschuss Fahrrad           20,00
Ausgleich Nettozusage lfd     39,94
Geldwerter Vorteil             2,00
Nettozusage Telearbeit        60,00
Geldw. Vorteil Fahrrad         2,00
Wert Freiz-Ticket V           51,84
Zuwendung                  4.259,42

Gesamtbrutto               9.438,82

Gesetzliches Netto         5.970,16
Darf ich hier als armer Schlucker mit 2800 netto hier überhaupt schreiben oder überhaupt im Forum angemeldet sein :heul: :lol:
 
Hattest Du nicht was von Inso geschrieben und Dir bleiben trotzdem 2800 Netto oder ist das vor der Abschöpfung?
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh