[Sammelthread] Custom-WaKü Quatschthread

Maexi

Urgestein
Mitglied seit
08.02.2011
Beiträge
7.433
genau, ein Filter wirkt Wunder und wenn man nicht unbedingt zu den Durchflussjüngern gehört, kommt man auch mit 5-10l/h weniger gut zurecht. Hat dafür aber ein sauberes System und gleich einen Warnhinweis, wenn da mal zu wenig Wasser durch geht.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Datanette

Experte
Mitglied seit
14.12.2014
Beiträge
465
Das Problem bei Filtern im System ist hauptsächlich, dass die Fremdkörper sich nicht nur darin ansammeln, sondern sich trotzdem auch sonst an den üblichen Stellen absetzen.
Deshalb imho überflüssig.
 

Maexi

Urgestein
Mitglied seit
08.02.2011
Beiträge
7.433
@Datanette
kannste das mal erklären? Mein Filter sitzt außen am Wassereingang, da kommen gar nicht erst Fremdkörper in den Kreislauf. Und wenn Du von Auswaschungen der Schläuche sprichst, auch das kann man verhindern. Ich habe zum Beispiel Metallrohre verbaut. Ablagerungen verursacht durch Kühlmittel umgeht man in dem man gutes Zeug kauft z.B. DPU. Natürlich sind einige genannten Ratschläge fördernd, z.B. die genannten von Grestorn.
 

Neo52

Legende
Mitglied seit
06.04.2010
Beiträge
5.452
Ort
Leipziger Umland
ich hab schon seit Anbeginn Schläuche verbaut und hatte auch noch nie Probleme mit Weichmachern. Allerdings musste ich auch nur 1x den Filter und die Kühler reinigen, aber da hatte ich Mayhems Show-Flüssigkeit drin 🤦‍♂️ .
Sah schön aus, passiert mir nicht nochmal :hust:
 

Mac_leod

Enthusiast
Mitglied seit
10.04.2005
Beiträge
138
Ort
Dresden
Ich bin am Überlegen ob ich meine Laing DCC mit aufgesetzten AGB aus dem Gehäuse zwischen 2 Moras verbanne, aber die Lautstärke der Pumpe bekomme ich dann gefühlt nicht so weit runter, dass ich damit leben kann.
Komplett in ein kleines Minigehäuse welches mit Schaumstoff verkleidet ist werde ich mal versuchen.
 

AlsterwasserHH

Enthusiast
Mitglied seit
04.02.2017
Beiträge
1.377
Ort
Hamburg
Kann mir kurz einer sagen wie das mit Durchlusssensoren war? Soundso viel gerade Strecke vor dem Eingang? Am Ausgang egal? Je Hersteller unterschiedlich? Alles Quatsch kann man machen wo er hinpasst?

Danke schonmal!
 

Ickewars

FAH-Falt-Fuzzi
Mitglied seit
29.12.2020
Beiträge
3.026
Ort
Berliner Randacker
Kann es Dir nur für die verschiedenen AC Highflow sagen - da ist alles ziemlich egal, Hauptsache oben ist oben 🙃
 

Mac_leod

Enthusiast
Mitglied seit
10.04.2005
Beiträge
138
Ort
Dresden
Hab meinen zuerst im Case vor der Pumpe montiert, also als letztes Glied in der Kette.
Eigentlich nur zum testen dann mal hinter den 420er Mora, wo er dann auch geblieben ist.
Der Unterschied war zu vernachlässigen und lag bei unter 5%.
 

Datanette

Experte
Mitglied seit
14.12.2014
Beiträge
465
@Datanette
kannste das mal erklären? Mein Filter sitzt außen am Wassereingang, da kommen gar nicht erst Fremdkörper in den Kreislauf. Und wenn Du von Auswaschungen der Schläuche sprichst, auch das kann man verhindern. Ich habe zum Beispiel Metallrohre verbaut. Ablagerungen verursacht durch Kühlmittel umgeht man in dem man gutes Zeug kauft z.B. DPU. Natürlich sind einige genannten Ratschläge fördernd, z.B. die genannten von Grestorn.
Gegenfrage: wenn bei dir keine Fremdkörper im Kreislauf sind und die da auch nicht hineingeraten, für was ist denn der Filter?

Das man damit keine Weichmacher aus dem Wasser fischen kann, sollte jedem klar sein, der mit WaKü rummacht.
Nehmen wir mal an, da war beim letzen Rumschrauben ein Fussel, Krümel oder was auch immer man so in einem CPU Kühler schon alles gefunden hat ;), irgendwie ins System gelangt. Dieses Zeugs wird sich gerade dort absetzten, wo es lust zu hat, eng und kuschelig ist und nicht partous im Filter. Die Chance, dass es im Filter landet ist vielleicht 1:4.
Da frage ich mich, für was ist nun der Filter gut?

Soweit meine eigene Erfahrung, denn ich hatte auch mal einen Filter im System. Wenn da mal was drin war, wusste ich genau, dass mindestens der CPU Kühler auch gereinigt werden musste.

Meinen Filter von AC brauche ich nur noch, wenn ich rumbastle. Die Absperrhähne sind Ideal um Widerstand zu erzeugen.
Einen wirklichen Mehrwert hatt ich nie, als der noch im System verbaut war.
 

AlsterwasserHH

Enthusiast
Mitglied seit
04.02.2017
Beiträge
1.377
Ort
Hamburg
@Ickewars
Ich glaube das bekomme ich hin 😀

@Mac_leod
So wollte ich das auch machen.

Meine Frage war aber eher: muss vor dem DFS eine gewisse Länge gerades Stück sein? Hab was von Verwirbelungen gelesen und falschen Werten.
 

Ickewars

FAH-Falt-Fuzzi
Mitglied seit
29.12.2020
Beiträge
3.026
Ort
Berliner Randacker
Nö, zumindest bei den AC HF ist das kein Thema mit der Schlauchlänge davor ...
 

AlsterwasserHH

Enthusiast
Mitglied seit
04.02.2017
Beiträge
1.377
Ort
Hamburg
Also auch ein 90° Winkel davor stellt kein Problem dar meinst Du?
 

Ickewars

FAH-Falt-Fuzzi
Mitglied seit
29.12.2020
Beiträge
3.026
Ort
Berliner Randacker
Das habe ich ganz direkt davor selbst noch nicht getestet.

Aber bis auf minimale Verwirblungen (die meiner Ansicht nach nicht viel ausmachen können) sollte sich bei einem mechanischen DFM wenig ändern, da der Durchfluss ja im gesamten Kreislauf identisch ist :unsure:

Edit: die 10 cm davor waren nur beim mps flow relevant ...
 

Maexi

Urgestein
Mitglied seit
08.02.2011
Beiträge
7.433
wenn ich diesen Filter (links) schon eher benutzt hätte, hätte der Kühlerboden nicht so ausgesehen. Sind schon ältere Aufnahmen danach sah es nie wieder so aus. Auf Deine Frage warum in meinem System keine Fremdkörper sind, ist einfach zu beantworten, das Zauberwort heißt vorbeugen. Aber wenn Du keinen Filter brauchst ist doch in Ordnung, ich will dich nicht überzeugen, sondern schreibe was ich erlebt habe.

@AlsterwasserHH
wie Ickewars es schreibt, der Grund ist die Unterdruckmembran die in den Geräten verbaut ist, die verträgt keine direkte Verwirblung oder Bläschenbildung.
 

Anhänge

  • 20200406_122120.jpg
    20200406_122120.jpg
    82,1 KB · Aufrufe: 64
  • 20200408_165734.jpg
    20200408_165734.jpg
    107 KB · Aufrufe: 65

Moebiusband

Profi
Mitglied seit
14.01.2022
Beiträge
143
Also auch ein 90° Winkel davor stellt kein Problem dar meinst Du?
Beim Umbau auf den 4090er Wasserblock habe ich jetzt einen 90° Winkel direkt vor den HF Next gesetzt.
Wenn ich die aktuellen mit den vorher bekannten Durchflusswerte vergleiche, gibt es keinen Unterschied zu sehen, den man nicht auch auf den anderen GPU-Kühlertyp zurückführen könnte.
Das passt schon so und stellt kein Problem dar.
 

hithunter

Experte
Mitglied seit
13.06.2017
Beiträge
966
genau, ein Filter wirkt Wunder und wenn man nicht unbedingt zu den Durchflussjüngern gehört, kommt man auch mit 5-10l/h weniger gut zurecht. Hat dafür aber ein sauberes System und gleich einen Warnhinweis, wenn da mal zu wenig Wasser durch geht.
Dann stimmt der Kreislauf nicht und vor allem ein Filter ist unnütz. Dann brauch man schon bei mehreren Kühlkörper mehr als ein Filter. Vor allem wenn der sich zusetzt hat man auch nichts gewonnen. Klar mit Schnellkupplungen etc. aber es ist auch keine Raketenwissenschaft gleich grundlegen saubereres Fluid und Komponten verbauen, in dem man vorher spült.
 

AlsterwasserHH

Enthusiast
Mitglied seit
04.02.2017
Beiträge
1.377
Ort
Hamburg
@Ickewars @Maexi @Moebiusband
Danke Euch Dreien! Dann steht meinem Aufbau ja nix mehr im Wege 🙂
Ich hab zwar den Bykski mit Tempsensor aber das sollte sich ja dann alles nix nehmen.
 

estros

Urgestein
Mitglied seit
30.03.2010
Beiträge
7.259
Ort
Hamburg
aber es ist auch keine Raketenwissenschaft gleich grundlegen saubereres Fluid und Komponten verbauen, in dem man vorher spült.
Das doch Blödsinn, jedes System enthält nach dem Zusammenbau Dreck. Ob Schlauch/Acrylreste, Frässpäne oder Staub in der unterschiedlichsten Art. Darum reinige ich nach der Erstbefüllung alle Kühlstrukturen nach einer Woche. Danach ist es dauerhaft sauber. Man muss nach einem halben oder ein Jahr nur den Wasserstand kontrollieren/nachfüllen.
 

Datanette

Experte
Mitglied seit
14.12.2014
Beiträge
465
...Darum reinige ich nach der Erstbefüllung alle Kühlstrukturen nach einer Woche. Danach ist es dauerhaft sauber. ...
Genau so läuft das bei mir auch ab. (@Maexi Und dann hatte ich früher noch einen Filter, den ich auch noch zusätzlich sauber machen musste.)

Muss jeder für sich selbst herausfinden und entscheiden, wie er es gerne handhabt. Zum Glück gibt es da auch nicht nur die eine "währe Lösung".
 

hithunter

Experte
Mitglied seit
13.06.2017
Beiträge
966
Das doch Blödsinn, jedes System enthält nach dem Zusammenbau Dreck. Ob Schlauch/Acrylreste, Frässpäne oder Staub in der unterschiedlichsten Art.

Vielleicht bei Dir, da Du das wohl nicht sorgfälltig machst bzw. wohl die Erfahrung fehlt. Darum spült man auch vor dem Einbau erst die Komponenten. Wenn deine Kühler noch Frässpäne enthalten, dann würde ich mir mal Gedanken über ein anderes Produkt machen.


 

WildeSuchtelei

Enthusiast
Mitglied seit
22.08.2009
Beiträge
731
Ort
Baden-Württemberg
Ich habe eine Frage zur Verwendung einer externen D5 Next Pumpe am MoRa. Die D5 Pumpe soll mit einem externen Netzteil angeschlossen werden. Das Netzteil möchte ich gerne an eine schaltbare Steckdose hängen und die D5 mit USB an den PC verbinden um dann die Lüfter steuern zu können.

Ist dieser Betrieb dauerhaft zu empfehlen und welches Gerät schalte ich als erstes an? Die Pumpe oder den PC? Oder besser eine Automation hinterlegen das wenn die Steckdose "PC" angeschalten wird auch gleich die Steckdose "Netzteil" angeht oder eben andersrum?!

Wäre nett wenn jemand seine Erfahrungen hierzu teilen kann - wusste leider nicht nach was ich suchen soll.
 

KaerMorhen

Legende
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
14.290
Kein Pimmelnetzteil kaufen, die rauchen gerne mal ab.
USB ist völlig egal, dient in diesem Fall nur der Datenübertragung.
 

Dan Hot

Enthusiast
Mitglied seit
21.04.2009
Beiträge
550
Kann ich alles so verbinden oder gibt es da irgendwelche Probleme?
Den Radiator oben wollte ich hinter dem Tray mit dem unteren verbinden.

Anhang anzeigen 819382
Also meine letzte WaKü ist schon ein paar Jahre her, aber normal sollte man doch den geringsten Widerstand nehmen um den Durchfluss hoch zu halten.
D. h. von Pumpe aus in den oberen Radiator und das Wasser fließt dann fast von alleine nach unten (Gravitation) das waren damals 5-10° unterschied!

Hab das Video nochmal rausgesucht falls es wen interessiert:

Ist nicht ganz so aussagekräftig wie man sich das vielleicht wünschen würde weil nur ein 240er Radi, aber die Tendenz ist wohl erkennbar.
Schlechtes Video, weil nicht in einem Case getestet worden ist, keine Charts mit Vergleichswerten und ist wohl klar, wenn ich alle Komponenten nebeneinander lege, das die Reihenfolge kein Unterschied macht.
 

KaerMorhen

Legende
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
14.290
D. h. von Pumpe aus in den oberen Radiator und das Wasser fließt dann fast von alleine nach unten (Gravitation) das waren damals 5-10° unterschied!
An sich belanglos, wo geschoben wird, da wird am anderen Ende gezogen, es muss nur erstmal bewegt werden.
Im internen Loop mit einer Pumpe würde ich behaupten es ist vollkommen egal sich Gedanken über Widerstände zu machen.

Ausnahmen wären wohl eher, wenn CPU, GPU und 2 oder mehr Radiatoren gewählt werden, welche an sich sehr restriktiv oder schlicht minderwertig konstruiert wurden.
Beides gibt es inzwischen kaum noch, extender und Winkel sind ebenso frei und offen.
weil nicht in einem Case getestet worden ist,
Ob nun mit oder ohne Gehäuse, solang die Anordnung der Bauteile identisch bleibt, wird nichts verfälscht.

Mit einem offenen Aufbau kann man zudem super gehäusespezifischen Fehlern entgegenwirken.
 
Zuletzt bearbeitet:

WildeSuchtelei

Enthusiast
Mitglied seit
22.08.2009
Beiträge
731
Ort
Baden-Württemberg
Kein Pimmelnetzteil kaufen, die rauchen gerne mal ab.
USB ist völlig egal, dient in diesem Fall nur der Datenübertragung.

Hab mich für das Phobya mit 34W entschieden.
Woran erkenne ich ob das ein Pimmelnetzteil ist? 😬
 

KaerMorhen

Legende
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
14.290
Da musst du auf Infos der anderen warten, es waren/ sind aber echt viele Mistteile dabei, auch von Phobya.
 

estros

Urgestein
Mitglied seit
30.03.2010
Beiträge
7.259
Ort
Hamburg
Vielleicht bei Dir, da Du das wohl nicht sorgfälltig machst bzw. wohl die Erfahrung fehlt. Darum spült man auch vor dem Einbau erst die Komponenten. Wenn deine Kühler noch Frässpäne enthalten, dann würde ich mir mal Gedanken über ein anderes Produkt machen.
Meiner Erfahrung nach kann man nicht alle Komponenten im Vorfeld reinigen, absolut unmöglich. Daher halte ich dein Vorgehen für Quatsch.
Ich mein, Radiatoren kann man spülen und verschließen, ok, aber willst du jedes Fitting vorher spülen, du kommst kaum in jede Ecke rein. Bei Schläuchen/Hardtubes das gleiche. Vor allem, wenn es mehr als eine Biegung hat oder länger als 20cm ist. Du empfiehlst, die Kühlblöcke im Vorfeld zu spülen, ich rate davon ab. Lieber auseinander bauen und so reinigen, ist gründlicher.
Wegen Staub müsstest du in einem Reinraum deinen Rechner aufbauen. Staub kannst du nicht verhindern, der sich später in den Kühlstrukturen absetzt. Wenn der Kreislauf aber erstmal steht, kann man den verbliebenen Schmutz easy entfernen und hat danach dauerhaft Ruhe.

Habe zB erst heute ein Fitting gefräst und danach gründlich mit Wasser und Bürste gereinigt, aber man kommt kaum in jede Ecke.
B4FEE753-F02D-4ACF-A288-A9FDC4118CAC.jpeg
 
Mitglied seit
16.11.2021
Beiträge
1.094
Ort
Um und bei Hildesheim
Gibt es irgendeine Berechtigung dafür, dass die WC D5 PWM 15€ teurer ist als die von Aquacomputer?

(BTW: Suche zwei D5 PWM;))
 

estros

Urgestein
Mitglied seit
30.03.2010
Beiträge
7.259
Ort
Hamburg
Metallblende.:d

Jeder Hersteller hat seinen Mini Vorteil aber am Ende bleiben es D5s.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten