Aktuelles

[Sammelthread] ASUS ROG Crosshair VI Hero (X370)

Techlogi

Urgestein
Mitglied seit
25.02.2006
Beiträge
8.169
Ort
Lübeck
Ja, läuft!
Ergebnis ist aber viel mehr vom Chip abhängig, als vom Board. Ich fahre mit LLC 3 am besten.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Cippoli

Enthusiast
Mitglied seit
09.08.2006
Beiträge
5.079
Ich glaube, dass das Board doch noch irgendwann ein beta BIOS für ZEN 3 bekommen wird, nur wird das eher später als früher sein. Schätzte das sich zuerst die X570 und B550 Boards verkaufen müssen. Wenn die Masse mit den Einkäufen dann durch ist und die Lager gut gefüllt sind, dann könnte was kommen. Frühjahr bis Sommer 2021 vielleicht - bis dahin wird es wohl auch keine offiziellen Zusicherungen geben. Naja mal schauen...ein B550 Board hätte auch seinen Reiz, denn bis DDR5 im Mainstream angekommen ist werden wohl auch noch 3-4 Jahre vergehen.
 

Levare

Enthusiast
Mitglied seit
12.08.2006
Beiträge
613
Hallo! Ich bin mittlerweile extrem von meinem Hero VI leidgeplagt, weil ich die Lüfter nicht in den Griff bekomme. Auch im BIOS nicht, oder gar mit SpeedFan (da lässt sich gar nichts justieren). Die Lüfter drehen bei jeder kleinen Aktion im Desktop-Betrieb hoch und wieder runter, so wellenartig, was unglaublich nervig ist. Im BIOS (neueste Version) habe ich bereits auf PWM und manuell geschaltet, die Kurven nach unten gezogen. Bringt zwar was, aber längst nicht genug. Habt ihr noch einen Tipp? Ich nutze das Ding übrigens mit einer Ryzen3900X und NZXT-AIO.
 

Techlogi

Urgestein
Mitglied seit
25.02.2006
Beiträge
8.169
Ort
Lübeck
@Levare Ich hatte das gleiche Problem und es nicht lösen können. Habe dann ein Quadro besorgt und steuere nun alle Lüfter über die Aquasuite. Das ist zwar kein Plug&Play, dafür kann man quasi alles frei konfigurieren.
 

Flexxx

Enthusiast
Mitglied seit
20.01.2005
Beiträge
823
Stell deine Lüfter mal im Bios auf

DC Mode - Motherboard - 63,8sec. - 200RPM - Leise

glaub mir das wird wunder bewirken. Hat es jedenfalls bei mir. Jetzt dümpeln die gehäuselüfter schön mir 800RPM rum und liefern einen konstanten windzug durchs Gehäuse.
20201016_200655.jpg
 

sanni

Enthusiast
Mitglied seit
16.08.2004
Beiträge
1.121
Ist es eigentlich normal, dass im DC Modus minimal 60% gehen? Ich hab nämlich Fanstop an, d.h. meine AIO kühlt den Ryzen passiv wenn ich nur am browsen bin aber wenn es wärmer wird geht es halt direkt mit 60% los anstatt erstmal mit z.B. 40%.
 

[W2k]Shadow

Legende
Mitglied seit
22.09.2007
Beiträge
22.424
Natürlich ist das richtig, ich wollte mit dem Post eigentlich den Fragesteller zum "Nachdenken" anregen.

Wenn man wenig Drehzahl will, ist PWM die deutlich bessere Lösung, die man aber schon beim Lüfter kauf angehen muss.
 

Levare

Enthusiast
Mitglied seit
12.08.2006
Beiträge
613
Ich konnte mein Lüfterproblem übrigens lösen, indem ich in der Energieverwaltung die maximale CPU-Leistung auf 98% gesetzt habe, minimal auf 94%. Jetzt drehen die Lüfter nicht mehr plötzlich auf.
 

Neo52

Enthusiast
Mitglied seit
06.04.2010
Beiträge
1.835
Ort
Leipziger Umland
aber damit dürftest Du ja auch die Energiesparmechanismen aushelbeln, oder taktet die CPU noch runter?
Der Lüfter lässt nur nicht nach, weil die CPU permanent heizt, wenn ich Dich richtig verstehe
 

Techlogi

Urgestein
Mitglied seit
25.02.2006
Beiträge
8.169
Ort
Lübeck
So wie ich das verstanden habe, sind bei Zen2 die bei Lastwechseln auftretenden Temperaturspitzen das Problem, was für ein schnelles/nerviges Hoch- und Runtertouren der Lüfter sorgt. Da kann man nun entweder die Schwelle anheben, ab wann der Lüfter überhaupt anfängt schneller zu drehen (so mache ich es) oder man passt den Delay an (wie Flexxx es vorgeschlagen hat).
Wenns die Möglichkeit bei der AIO gibt, würde ich aber nach Wassertemp regeln, da die natürlich viel träger ist. Ggf. geht das über die NZXT Software?
 

Mafle21

Enthusiast
Mitglied seit
09.08.2008
Beiträge
1.380
Hi, es gibt noch ne andere Lösung wenn ihr noch nen Gehäuse Lüfter habt der unter 1000U/min geht dann könnt ihr auch den auf CPU1 machen und euren CPU Kühler auf Cha1 und den dann nach einer Anderen Temp regeln lassen. ( da für CPU 1 ( und AIO und HAP) die Quelle nicht änderbar ist für die anderen steht wenigstens PCH und Mainboard als Auswahl oder halt der Externe Temp Fühler (10kohm)
Die NZXT Software ist nicht ganz so mein Fall auch das sie so viele "Anschlüsse" benötigt intern, wehrend dem Boot Vorgang regelt sie auch nach einem Not Programm zb.
lg
 

iamunknown

Enthusiast
Mitglied seit
15.06.2005
Beiträge
4.928
Ort
Bayern
Hat mal jemand den ClockTuner for Ryzen (CTR) ausprobiert?
Aus Neugierde ja, lief bei mir auf dem Board.
Minimal mehr Multi-Core-Performance bei minimal weniger Stromverbrauch aber auch weniger Single-Core-Performance (mit 3700X aus ~August 2019). Von meiner Seite aus keine Empfehlung, mag bei anderer Chipgüte jedoch besser aus sehen.
 
Oben Unten