Aktuelles

[Sammelthread] Asus P5Q / P5Q Pro / P5Q-E (Intel P45) [6]

Fl4sh3r

Member
Mitglied seit
14.10.2006
Beiträge
391
Ort
BaWü - Grenze zur schweiz
Hallo zusammen!

Bin eigentlich aus der DFI Gruppe, allerdings habe ich neuerdings zum Testen auch ein P5Q Pro in Kombination mit einem E6600 und einem 2GB Kit OCZ2SOE8000GK.

Möchte damit ein wenig rumspielen und den max. FSB ausloten. Habe hier schon ein wenig rumgelesen, und auch meine Erfahrung mit dem DFI DK-P45-T2RS einfliessen lassen, allerdings komm ich hier nicht ganz auf den grünen Zweig.

Bereits bei einem FSB von 370 stürzt Prime Large relativ schnell ab. FSB Strap ist auf 333 MHz eingestellt, der 800er Speicher ist auf ~740 MHz eingestellt. Habe direkt zu Beginn vNB und VTT drastisch hochgezogen (jeweils über 1,3 V) und den GTL auf 0,67 gestellt.

Weiß jemand einen Rat? Könnte jemand vielleicht Settings für FSB 500 bzw. 450 posten? Dan hätte ich zumindest ein par Richtwerte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Sunnyman

Member
Mitglied seit
16.03.2009
Beiträge
277
Ort
Österreich/Kärnten
Servus,

Was hasten bei CPU Margin Enhancement eingestellt???

Hatte damals einen E8400 auf dem Pro und ich hatte Performance Mode eingestellt. FSB 445.

Poste bitte mal ein Template von deinen Einstellungen.
lg
 

PHOENIXGTX

Member
Mitglied seit
17.07.2008
Beiträge
674
Ort
Wuppertal//Barmen
Hallo zusammen,

ich besitze ein P5Q-E und habe folgende Frage!
Bis dato habe ich meine Grafikkarte immer in den Blauen PCI-E Slot gesteckt wie es ja auch üblich ist.
Da ich aber nun eine kleineres Gehäuse habe und dort noch eine Wasserkühlung unterbringen muss wäre es sehr gut wenn ich die Grafikkarte in einen der unteren schwarzen Slots stecken könnte.

Wie sieht es hier mit der Anbindung aus?
Sind es dann immer noch volle 16 Lanes? Es bleibt ja bei EINER Graka!
Ich kann dies nicht einfach schnell ausprobieren da ich das ganze System dann verschlauche befüllen müsste.Wäre echt cool wenn ihr mir sagen könntet ob die Grafikkarte auch in den schwarzen Slots mit 16 Lanes gefüttert wird!

Danke schonmal!
 

Whitecker007

Active member
Mitglied seit
14.07.2008
Beiträge
19.160
Soweit ich weiss sind es dann nur noch 8x,wobei der Unterschied sehr gering sein soll.
 

Sunnyman

Member
Mitglied seit
16.03.2009
Beiträge
277
Ort
Österreich/Kärnten
Entweder du Fotografierst die Einstellung im Bios ab oder du schreibst sie mit der Hand auf.

Code:
.:AI Tweaker:.

AI Overclock Tuner [Manual]
CPU Ratio Setting [Auto]
FSB Frequency [Auto]
PCI-E Frequency [Auto]
FSB Strap to North Bridge [Auto]
DRAM Frequency [Auto]
DRAM CLK Skew on Channel A1 [Auto]
DRAM CLK Skew on Channel A2 [Auto]
DRAM CLK Skew on Channel B1 [Auto]
DRAM CLK Skew on Channel B2 [Auto]

DRAM Timing Control [Auto]
 1st Information : X-X-X-XX-X-XX-X-X
   CAS# Latency [Auto]
   DRAM RAS# to CAS# Delay [Auto]
   DRAM RAS# Precharge [Auto]
   DRAM RAS# Activate to Precharge [Auto]
   RAS# to RAS# Delay [Auto]
   Row Refresh Cycle Time [Auto]
   Write Recovery Time [Auto]
   Read to Precharge Time [Auto]

 2nd Information : X-X-X-X-X-X-X
   READ to WRITE Delay (S/D) [Auto]
   Write to Read Delay (S) [Auto]
   WRITE to READ Delay (D) [Auto]
   READ to READ Delay (S) [Auto]
   READ to READ Delay (D) [Auto]
   WRITE to WRITE Delay (S) [Auto]
   WRITE to WRITE Delay (D) [Auto]

 3rd Information : XX-X-X-X-X
   WRITE to PRE Delay [Auto]
   READ to PRE Delay [Auto]
   PRE to PRE Delay [Auto]
   ALL PRE to ACT Delay [Auto]
   ALL PRE to REF Delay [Auto]

DRAM Static Read Control [Auto]
DRAM Read Training [Auto]
MEM. OC Charger [Auto]
AI Clock Twister [Auto]
AI Transaction Booster [Auto]
 Common Performance Level []
   Pull-In of CHA PH1 [Disabled]
   Pull-In of CHA PH2 [Disabled]
   Pull-In of CHA PH3 [Disabled]
   Pull-In of CHA PH4 [Disabled]
   Pull-In of CHB PH1 [Disabled]
   Pull-In of CHB PH2 [Disabled]
   Pull-In of CHB PH3 [Disabled]
   Pull-In of CHB PH4 [Disabled]

******** Please key in numbers directly! ********
CPU Voltage [Auto]
CPU GTL Voltage Reference (0/2) [Auto]
CPU GTL Voltage Reference (1/3) [Auto]
CPU PLL Voltage [Auto]
FSB Termination Voltage [Auto]
DRAM Voltage [Auto]
NB Voltage [Auto]
NB GTL Reference [Auto]
SBridge Voltage [Auto]
PCIE SATA Voltage [Auto]
************************
Load Line Calibration [Auto]
CPU Spread Spectrum [Auto]
PCIE Spread Spectrum [Auto]
CPU Clock Skew [Auto]
NB Clock Skew [Auto]
CPU Margin Enhancement [Auto]


.:Advanced - CPU Configuration:.

CPU Ratio Setting [Auto]
C1E Suppport [Enabled]
Max CPUID Value Limit [Disabled]
Intel (R)  Virtualization Tech [Enabled]
CPU TM Function [Enabled]
Execute Disable Bit [Enabled]
Intel (R)  SpeedStep (TM)  Tech [Enabled]
Intel (R)  C-STATE Tech [Enabled]
Code:
 hier dein text  [/ code] nach dem / kein leerzeichen
 

Fl4sh3r

Member
Mitglied seit
14.10.2006
Beiträge
391
Ort
BaWü - Grenze zur schweiz
So hat etwas gedauert, aber jetzt hatte ich mal wieder Zeit mir das Board zur Brust zu nehmen. Hier die Einstellungen

Code:
.:AI Tweaker:.

AI Overclock Tuner [Manual]
CPU Ratio Setting [6]
FSB Frequency [370]
PCI-E Frequency [100]
FSB Strap to North Bridge [333]
DRAM Frequency [741]
DRAM CLK Skew on Channel A1 [Auto]
DRAM CLK Skew on Channel A2 [Auto]
DRAM CLK Skew on Channel B1 [Auto]
DRAM CLK Skew on Channel B2 [Auto]

DRAM Timing Control [Auto]
 1st Information : X-X-X-XX-X-XX-X-X
   CAS# Latency [5]
   DRAM RAS# to CAS# Delay [5]
   DRAM RAS# Precharge [15]
   DRAM RAS# Activate to Precharge [Auto]
   RAS# to RAS# Delay [Auto]
   Row Refresh Cycle Time [Auto]
   Write Recovery Time [Auto]
   Read to Precharge Time [Auto]

 2nd Information : X-X-X-X-X-X-X
   READ to WRITE Delay (S/D) [Auto]
   Write to Read Delay (S) [Auto]
   WRITE to READ Delay (D) [Auto]
   READ to READ Delay (S) [Auto]
   READ to READ Delay (D) [Auto]
   WRITE to WRITE Delay (S) [Auto]
   WRITE to WRITE Delay (D) [Auto]

 3rd Information : XX-X-X-X-X
   WRITE to PRE Delay [Auto]
   READ to PRE Delay [Auto]
   PRE to PRE Delay [Auto]
   ALL PRE to ACT Delay [Auto]
   ALL PRE to REF Delay [Auto]

DRAM Static Read Control [Auto]
DRAM Read Training [Auto]
MEM. OC Charger [Enabled]
AI Clock Twister [Auto]
AI Transaction Booster [Auto]
 Common Performance Level []
   Pull-In of CHA PH1 [Disabled]
   Pull-In of CHA PH2 [Disabled]
   Pull-In of CHA PH3 [Disabled]
   Pull-In of CHA PH4 [Disabled]
   Pull-In of CHB PH1 [Disabled]
   Pull-In of CHB PH2 [Disabled]
   Pull-In of CHB PH3 [Disabled]
   Pull-In of CHB PH4 [Disabled]

******** Please key in numbers directly! ********
CPU Voltage [Auto]
CPU GTL Voltage Reference (0/2) [0.65x]
[COLOR="red"]CPU GTL Voltage Reference (1/3) [Auto][/COLOR]
CPU PLL Voltage [1.54]
FSB Termination Voltage [1.32]
DRAM Voltage [Auto]
NB Voltage [1.24]
[COLOR="Red"]NB GTL Reference [Auto][/COLOR]
[COLOR="red"]SBridge Voltage [Auto][/COLOR]
PCIE SATA Voltage [1.5]
************************
Load Line Calibration [Disabled]
CPU Spread Spectrum [Disabled]
PCIE Spread Spectrum [Disabled]
CPU Clock Skew [Auto]
NB Clock Skew [Auto]
CPU Margin Enhancement Optimized]


.:Advanced - CPU Configuration:.

CPU Ratio Setting [6]
C1E Suppport [Enabled]
Max CPUID Value Limit [Enabled]
Intel (R)  Virtualization Tech [Enabled]
CPU TM Function [Enabled]
Execute Disable Bit [Enabled]
Intel (R)  SpeedStep (TM)  Tech [Enabled]
Intel (R)  C-STATE Tech [Enabled]

Viele der Fein-Einstellungen habe ich gar nicht - gibt es da einen Hotkey der weitere Optionen freischaltet?
 

tobiazl

New member
Mitglied seit
04.08.2011
Beiträge
23
Hallo zusammen,

ich habe mit meinen ASUS P5Q ein etwas seltsames Startverhalten.

1.) Beim Kaltstart geht der Rechner AN, gleich wieder aus und dann wieder an. Hab gelesen das es an der Northbridge liegt? Kann man das beheben?

2.) Es erscheint das blaue BIOS Hintergrundbild P5Q. Dann erscheint der schwarze Bildschirm und die CD Laufwerke werden detected. Jetzt springt der Rechner wieder zurück (nur ganz kurz) zum Startbildschirm (blau) bevor er dann wirklich bootet.
 

Sunnyman

Member
Mitglied seit
16.03.2009
Beiträge
277
Ort
Österreich/Kärnten
@Fl4sh3r

Sorry,

hatte leider mit dem Hausbau stress.

Das Pro hat nicht alle Einstellungen, deshalb gibts auch keinen Hotkey.

Test mal

lg

Code:
.:AI Tweaker:.

AI Overclock Tuner [Manual]
CPU Ratio Setting [6] [COLOR="Red"]7[/COLOR]
FSB Frequency [370]  [COLOR="Red"]400[/COLOR]
PCI-E Frequency [100]
FSB Strap to North Bridge [333]
DRAM Frequency [741] 
DRAM CLK Skew on Channel A1 [Auto]
DRAM CLK Skew on Channel A2 [Auto]
DRAM CLK Skew on Channel B1 [Auto]
DRAM CLK Skew on Channel B2 [Auto]

DRAM Timing Control [Auto]
 1st Information : X-X-X-XX-X-XX-X-X
   CAS# Latency [5]
   DRAM RAS# to CAS# Delay [5]
   DRAM RAS# Precharge [15]
   DRAM RAS# Activate to Precharge [Auto]
   RAS# to RAS# Delay [Auto]
   Row Refresh Cycle Time [Auto]
   Write Recovery Time [Auto]
   Read to Precharge Time [Auto]

 2nd Information : X-X-X-X-X-X-X
   READ to WRITE Delay (S/D) [Auto]
   Write to Read Delay (S) [Auto]
   WRITE to READ Delay (D) [Auto]
   READ to READ Delay (S) [Auto]
   READ to READ Delay (D) [Auto]
   WRITE to WRITE Delay (S) [Auto]
   WRITE to WRITE Delay (D) [Auto]

 3rd Information : XX-X-X-X-X
   WRITE to PRE Delay [Auto]
   READ to PRE Delay [Auto]
   PRE to PRE Delay [Auto]
   ALL PRE to ACT Delay [Auto]
   ALL PRE to REF Delay [Auto]

DRAM Static Read Control [Auto]
DRAM Read Training [Auto]
MEM. OC Charger [Enabled]
AI Clock Twister [Auto]
AI Transaction Booster [Auto]
 Common Performance Level []
   Pull-In of CHA PH1 [Disabled]
   Pull-In of CHA PH2 [Disabled]
   Pull-In of CHA PH3 [Disabled]
   Pull-In of CHA PH4 [Disabled]
   Pull-In of CHB PH1 [Disabled]
   Pull-In of CHB PH2 [Disabled]
   Pull-In of CHB PH3 [Disabled]
   Pull-In of CHB PH4 [Disabled]

******** Please key in numbers directly! ********
CPU Voltage [Auto] [COLOR="Red"]net wirklich auf Auto oder?? sonst 1,28..[/COLOR]
CPU GTL Voltage Reference (0/2) [0.65x] [COLOR="Red"]lass mal auf Auto[/COLOR]
CPU GTL Voltage Reference (1/3) [Auto]
CPU PLL Voltage [1.54] [COLOR="Red"]1,52[/COLOR]
FSB Termination Voltage [1.32] [COLOR="Red"]1,24[/COLOR]
DRAM Voltage [Auto] [COLOR="Red"]laut Hersteller[/COLOR]
NB Voltage [1.24] 
NB GTL Reference [Auto] [COLOR="Red"]das erste nur nicht auf Auto[/COLOR]
SBridge Voltage [Auto] [COLOR="Red"]das erste .....[/COLOR]
PCIE SATA Voltage [1.5]
************************
Load Line Calibration [Disabled]
CPU Spread Spectrum [Disabled]
PCIE Spread Spectrum [Disabled]
CPU Clock Skew [Auto]
NB Clock Skew [Auto]
CPU Margin Enhancement Optimized] [COLOR="Red"]perf mode[/COLOR]
 

Fl4sh3r

Member
Mitglied seit
14.10.2006
Beiträge
391
Ort
BaWü - Grenze zur schweiz
@Fl4sh3r

Sorry,

hatte leider mit dem Hausbau stress.

Das Pro hat nicht alle Einstellungen, deshalb gibts auch keinen Hotkey.

Test mal

lg

Code:
.:AI Tweaker:.

AI Overclock Tuner [Manual]
CPU Ratio Setting [6] [COLOR="Red"]7[/COLOR]
FSB Frequency [370]  [COLOR="Red"]400[/COLOR]
PCI-E Frequency [100]
FSB Strap to North Bridge [333]
DRAM Frequency [741] 
DRAM CLK Skew on Channel A1 [Auto]
DRAM CLK Skew on Channel A2 [Auto]
DRAM CLK Skew on Channel B1 [Auto]
DRAM CLK Skew on Channel B2 [Auto]

DRAM Timing Control [Auto]
 1st Information : X-X-X-XX-X-XX-X-X
   CAS# Latency [5]
   DRAM RAS# to CAS# Delay [5]
   DRAM RAS# Precharge [15]
   DRAM RAS# Activate to Precharge [Auto]
   RAS# to RAS# Delay [Auto]
   Row Refresh Cycle Time [Auto]
   Write Recovery Time [Auto]
   Read to Precharge Time [Auto]

 2nd Information : X-X-X-X-X-X-X
   READ to WRITE Delay (S/D) [Auto]
   Write to Read Delay (S) [Auto]
   WRITE to READ Delay (D) [Auto]
   READ to READ Delay (S) [Auto]
   READ to READ Delay (D) [Auto]
   WRITE to WRITE Delay (S) [Auto]
   WRITE to WRITE Delay (D) [Auto]

 3rd Information : XX-X-X-X-X
   WRITE to PRE Delay [Auto]
   READ to PRE Delay [Auto]
   PRE to PRE Delay [Auto]
   ALL PRE to ACT Delay [Auto]
   ALL PRE to REF Delay [Auto]

DRAM Static Read Control [Auto]
DRAM Read Training [Auto]
MEM. OC Charger [Enabled]
AI Clock Twister [Auto]
AI Transaction Booster [Auto]
 Common Performance Level []
   Pull-In of CHA PH1 [Disabled]
   Pull-In of CHA PH2 [Disabled]
   Pull-In of CHA PH3 [Disabled]
   Pull-In of CHA PH4 [Disabled]
   Pull-In of CHB PH1 [Disabled]
   Pull-In of CHB PH2 [Disabled]
   Pull-In of CHB PH3 [Disabled]
   Pull-In of CHB PH4 [Disabled]

******** Please key in numbers directly! ********
CPU Voltage [Auto] [COLOR="Red"]net wirklich auf Auto oder?? sonst 1,28..[/COLOR]
CPU GTL Voltage Reference (0/2) [0.65x] [COLOR="Red"]lass mal auf Auto[/COLOR]
CPU GTL Voltage Reference (1/3) [Auto]
CPU PLL Voltage [1.54] [COLOR="Red"]1,52[/COLOR]
FSB Termination Voltage [1.32] [COLOR="Red"]1,24[/COLOR]
DRAM Voltage [Auto] [COLOR="Red"]laut Hersteller[/COLOR]
NB Voltage [1.24] 
NB GTL Reference [Auto] [COLOR="Red"]das erste nur nicht auf Auto[/COLOR]
SBridge Voltage [Auto] [COLOR="Red"]das erste .....[/COLOR]
PCIE SATA Voltage [1.5]
************************
Load Line Calibration [Disabled]
CPU Spread Spectrum [Disabled]
PCIE Spread Spectrum [Disabled]
CPU Clock Skew [Auto]
NB Clock Skew [Auto]
CPU Margin Enhancement Optimized] [COLOR="Red"]perf mode[/COLOR]
Ok danke - ich werde die Settings heute mal ausprobieren. :banana:
 

Fl4sh3r

Member
Mitglied seit
14.10.2006
Beiträge
391
Ort
BaWü - Grenze zur schweiz
Also das Board ist extrem bockig und verhält sich irgendwie seltsam. Der E6600 hat eine VID von 1,325 V. Mit 1,28V läuft zwar Windows auf den ersten Blick stabil aber in in-place Prime schaltet sich wenige Sekunden nach Start des Tests einer der Kerne ab. Habe dann die VCore auf die VID, also 1,325V erhöht und plötzlich will das System nicht mehr in Windows booten und hängt sich regelmäßig beim Windows-Startbild auf. Nachdem ich die Vcore wieder zurückgestellt hab, läuft Windows plötzlich trotzdem nicht. :fresse: VTT, VNB und VCore-Erhöhungen bringen zusammen oder einzeln nichts - Spielereien mit der CPU-GTL (weitere Optionen habe ich nicht) bringen auch nichts.

Werde jetzt mal alles wieder auf Default zurücksetzen und schauen welche Bios-Version drauf ist, und ob es ein Update gibt.

Was bringt es eigentlich den NB-FSB-Strap zu ändern?
 

Fl4sh3r

Member
Mitglied seit
14.10.2006
Beiträge
391
Ort
BaWü - Grenze zur schweiz
Also das Board ist extrem bockig und verhält sich irgendwie seltsam. Der E6600 hat eine VID von 1,325 V. Mit 1,28V läuft zwar Windows auf den ersten Blick stabil aber in in-place Prime schaltet sich wenige Sekunden nach Start des Tests einer der Kerne ab. Habe dann die VCore auf die VID, also 1,325V erhöht und plötzlich will das System nicht mehr in Windows booten und hängt sich regelmäßig beim Windows-Startbild auf. Nachdem ich die Vcore wieder zurückgestellt hab, läuft Windows plötzlich trotzdem nicht. :fresse: VTT, VNB und VCore-Erhöhungen bringen zusammen oder einzeln nichts - Spielereien mit der CPU-GTL (weitere Optionen habe ich nicht) bringen auch nichts.

Werde jetzt mal alles wieder auf Default zurücksetzen und schauen welche Bios-Version drauf ist, und ob es ein Update gibt.

Was bringt es eigentlich den NB-FSB-Strap zu ändern?
Jemand einen Tipp?
 

Lastdino

New member
Mitglied seit
21.08.2011
Beiträge
21
Ort
ROW
P5Q-pro Begrüßungsbildschirm hängt mehrere Minuten

Habe eine zweite Grafikkarte (HD 6450) für einen 3. Monitor auf meinem Asus P5Q pro gesetzt.

Jetzt bleibt das System meistens gleich nach dem Einschalten am blauen ASUS Begüßungsbildschirm hängen, teilweise 15+ Minuten. Danach fahrt das System sehr langsam hoch. Wärend des Hängens nimmt es auch keine Befehle wie DEL=Bios an. Wenn ich wärend des Hängers den Netzschalter für einige Sekunden ausschalte und danach neu starte, fährt das Windows 7 System in der Regel normal hoch.

Habe meine alte HD4870 in Slot 1 (blau) die HD6450 in Slot 2 (schwarz)
Die HD6450 braucht übrigens keinen eigenen Stromanschluss. Hat nur einen passiv Kühlkörper.

Rest des Systems:
E8400
Asus P5Q pro (neustes Bios 2102)
bequiet PQT-E5 500Watt
Gainward HD4870 GS 1GB
Sapphire HD6450 512MB
Acer AL2723 (27" Monitor)
Fujitsu Siemens 19-2 (19" Monitor)
Dell UltraSharp U2311H (23" Monitor)
Windows 7 64bit

Jetzt habe ich die HD6450 wieder ausgebaut und das Problem besteht immer noch.

Bevor ich die HD6450 wieder ausgebaut hatte, habe ich es noch mit einen Bios Update auf die neuste Version 2102 versucht. Ohne Erfolg.
Habe jetzt im Bios noch die Einstellungen mit "Load Setup defaults" zurück gesetzt und im Hardwaremonitor den CPU-Q-Fan Control und den Chassis-Q- Fan Control auf Enabled gestellt.
Übertacktung(CPU lief vorher auf 3,51GHz) habe ich zurückgenommen...

Kann mir Jemand sagen, wo ich jetzt nach dem Problem suchen kann?
 

Fl4sh3r

Member
Mitglied seit
14.10.2006
Beiträge
391
Ort
BaWü - Grenze zur schweiz
Habe eine zweite Grafikkarte (HD 6450) für einen 3. Monitor auf meinem Asus P5Q pro gesetzt.

Jetzt bleibt das System meistens gleich nach dem Einschalten am blauen ASUS Begüßungsbildschirm hängen, teilweise 15+ Minuten. Danach fahrt das System sehr langsam hoch. Wärend des Hängens nimmt es auch keine Befehle wie DEL=Bios an. Wenn ich wärend des Hängers den Netzschalter für einige Sekunden ausschalte und danach neu starte, fährt das Windows 7 System in der Regel normal hoch.

Habe meine alte HD4870 in Slot 1 (blau) die HD6450 in Slot 2 (schwarz)
Die HD6450 braucht übrigens keinen eigenen Stromanschluss. Hat nur einen passiv Kühlkörper.

Rest des Systems:
E8400
Asus P5Q pro (neustes Bios 2102)
bequiet PQT-E5 500Watt
Gainward HD4870 GS 1GB
Sapphire HD6450 512MB
Acer AL2723 (27" Monitor)
Fujitsu Siemens 19-2 (19" Monitor)
Dell UltraSharp U2311H (23" Monitor)
Windows 7 64bit

Jetzt habe ich die HD6450 wieder ausgebaut und das Problem besteht immer noch.

Bevor ich die HD6450 wieder ausgebaut hatte, habe ich es noch mit einen Bios Update auf die neuste Version 2102 versucht. Ohne Erfolg.
Habe jetzt im Bios noch die Einstellungen mit "Load Setup defaults" zurück gesetzt und im Hardwaremonitor den CPU-Q-Fan Control und den Chassis-Q- Fan Control auf Enabled gestellt.
Übertacktung(CPU lief vorher auf 3,51GHz) habe ich zurückgenommen...

Kann mir Jemand sagen, wo ich jetzt nach dem Problem suchen kann?
Also zu deinem Problem fällt mir jetzt konkret nichts ein, allerdings brauchst du um drei Monitore anzuschließen Eyefinity, was afaik nur mit den Karten der 5xx0 und 6xx0 Serie funzt.
 

anthrax55

New member
Mitglied seit
19.08.2008
Beiträge
11
usb 2.0 ?

hallo an die profis!

mein problem. ich hab ein p5q und finde, dass meine usb-ports ziemlich langsam sind (externe hdd, sticks). im bios hab ich 2.0 "enabled" und auf "high-speed". im gerätemanager erscheinen unter den usb-treibern: 2x usb enhanced und 6x usb universal sowie 8x usb-root-hub (siehe bildbeilage). "enhanced" klingt ja nach 2.0, aber der rest? sind jetzt alle ports (ich habe 4 ausgänge an der vorderseite des gehäuses und 2 hinten) 2.0 oder nur 2 (und dann welche)? wie kann ich das feststellen? die treiber habe ich eben aktualisiert ...

danke schon mal
anthrax
 

Anhänge

Lastdino

New member
Mitglied seit
21.08.2011
Beiträge
21
Ort
ROW
Nur mal zur Info:
Der PC startet wieder mit den drei Monitoren.
Habe Mainboard, CPU Lüfter und Grafikarte vorsichtig mit Druckluft gereinige (Da kam ordentlich was raus) und HD4870 und HD6450 wieder eingebaut.
Den großen 27" an die HD4870 angeschlossen, die beiden 19" und 23"er an die HD6450.
Jetzt startet Win7 so wie es soll.

Fl4sh3r@

Von Eyefinity war nicht die Rede.
Wollte einfach nur den Windows 7 Destop auf die beiden anderen Monitore erweitern. Um zB bei der Fotobearbeitung verschiedene Bildergallerien auf den anderen Monitoren zu schieben, oder für recherche im Internet mehrere Seiten gleichzeitig aufhaben zu können.
 

mibo

Active member
Mitglied seit
12.11.2002
Beiträge
2.112
Ort
Hannover
doofe OC-Frage

Hallo BIOS-Experten,

ich habe mein P5Q-E vor Jahren optimiert (incl. GTL Spannungen) und seitdem nicht mehr ins BIOS geschaut - sprich, alles vergessen.
Jetzt nervt mich, dass meine Kiste 85W im idle verbraucht, weil die Vcore nicht abgesenkt wird.
Gibt es eine Möglichkeit, OC mit Spannungserhöhung zu haben, und trotzdem eine abgesenkte Vcore im idle?

Ich betreibe nen Xeon 3350 mit FSB425 (3,4GHz) und 1,24V. Im idle senkt er den Multi automatisch auf 6x, aber Vcore wird nicht gesenkt :-(
 

esco

Member
Mitglied seit
10.01.2009
Beiträge
202
Ort
ViennaRockCity
Hi mibo,

meinst du EIST und C1E? bin mir aber nicht sicher, ob diese beiden Funktionen auch die VCore verändern und nicht nur den Multi. Kenne sonst keine derartige Funktion, aber die Spannung wird bei Last abgesenkt, wenn du Load Line Calibration auf DISABLED stellst.
Was sowieso empfehlenswert ist bei OC, damit die VCore beim Idle/Load Wechsel nicht womöglich über die eingestellte Spannung schießt.
 

SpotZwei

New member
Mitglied seit
01.06.2011
Beiträge
14
Ort
LE
Hallo,
ich hoffe, hier guggt noch mal jemand rein.
Ich bin ein wenig am Übertakten und habe so ein paar Fragen.
Zuerst die CPU-Spannung, welchen Wert trage ich bei CPU Voltage ein? Der per Coretemp angezeigte VID schwankt zwischen 1,1 und 1,2875V
 

esco

Member
Mitglied seit
10.01.2009
Beiträge
202
Ort
ViennaRockCity
die VID ist an und für sich ein fester Wert, da sollte nix schwanken, hab aber auch schon öfters von nem Bug diesbezüglich gehört. is aber nicht so schlimm.

was du bei deinem System bei VCore einstellen sollst, wenn du übertaktest, kann dir keiner sagen. is ja natürlich auch die Frage, wie hoch du die CPU takten willst...
solltest sowieso so niedrig wie möglich anfangen, auf Stabilität testen und ggf. in kleinen Schritten erhöhen. und starten kannst du durchaus auch mit einem niedrigeren Wert als die VID.
 

mibo

Active member
Mitglied seit
12.11.2002
Beiträge
2.112
Ort
Hannover
Hi mibo,

meinst du EIST und C1E? bin mir aber nicht sicher, ob diese beiden Funktionen auch die VCore verändern und nicht nur den Multi. Kenne sonst keine derartige Funktion, aber die Spannung wird bei Last abgesenkt, wenn du Load Line Calibration auf DISABLED stellst.
Was sowieso empfehlenswert ist bei OC, damit die VCore beim Idle/Load Wechsel nicht womöglich über die eingestellte Spannung schießt.
Danke für die Antwort. Liest doch noch jemand den Thread hier :-)
Ob die Funktion, die die Vcore im idle senkt, EIST oer C1E heißt, weiß ich nicht.
Jedenfalls scheint es mit erhöhter Vcore nicht zu gehen. Ich hatte gehofft, dass man (wie ich es mal bei nem DFI-Mainboard hatte) die Vcore in % verändern kann und dann die %-Erhöhung auch auf den idle-Vcore-Wert angewendet wird.

Wenn ich Zeit finde, werde ich nun schauen, wie weit ich übertakten kann, ohne Vcore zu erhöhen - damit sollte dann auch die Vcore-Anpassung zwischen idle und Last funktionieren.

Gruß - mibo

Edit: Falsch ausgelesene VID-Werte habe ich auch schon öfter gesehen. Meist zeigen die einfach den im BIOS eingestellten Vcore-Wert an. CPU-Z hatte bei mir zuverlässig die Vcore angezeigt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cr1m1nal

Member
Mitglied seit
06.06.2006
Beiträge
62
grüße euch.. ich komm leider nicht weiter..

Mein System:

Asus P5Q Pro
E8400 E0 VID(1.1V Idle und 1,25V Last) + Thermalright 120 Ultra Extreme + 120mm Papst Lüfter
Core Temp: 45°C unter Last bei 3,0GHz
OCZ PC2-8500 Reaper 1066 4GB Kit
ATI Powercolor 4870 1GB PCS+ @ 750MHz und 900MHz
Enermax Modu-82+ 525W
Big Tower von Lain Li mit 6 aktiven Lüftern

Ich krieg es nicht Prime stabil, wenn ich FSB 444 und Multi 9 reinknalle..
Vcore 1,375V
vFSB 1,22V
vNB 1,26V
DRAM 2,12V
CPU GTL 0,63x

CPU-Z zeigt Core Voltage von 1.325 an.. woran liegt es dann?

Mit diesen Settings habe ich es stabil.. aber das is mir zu viel Vcore!
servus leute,

ich wage mich mal wieder an das thema OC.. hatte es hier nach vergeblichen Tests abgebrochen, doch jetzt habe ich wieder Zeit und Lust, vor allem aber die Notwenigkeit, ein bissl mehr Speed rauszuholen...

Aktuelle Settings für 3750MHz

Multi 7,5
FSB 500
vCore 1.256 (CPU-Z) (BIOS 1.3)
FSB Strap 333
vNB 1.26
vRAM 1.92

Orthos Large und Small liefen 20min ohne Fehler!
CPU Temp bei 50°C

Im Grunde reicht es mir.. es heißt ja, dass der Unterschied zwischen 3,8 und 4GHz nur marginal ist, entsprechend bei Benches sich auswirkt, aber fürs Zocken eher weniger..

Wie gehe ich denn jetzt genau weiter vor, um das zu optimieren.. 2,3 Sätze reichen eigentlich..
 

Progears

Member
Mitglied seit
17.08.2009
Beiträge
762
Hi habe eine Frage zum P5Q

Konfiguration:

Windows 7 Home 64Bit
ASUS P5Q
Corsair HX520W Netzteil
Intel Q9550
Nvidia GTX-275
6GB DDR2 800MHz RAM:
2x Corsair CM2X1024-6400 (Latenz 5-5-5-12)
2x Corsair CM2x2048-6400-C5 (Latenz 5-5-5-18)
Laufwerke:
Supertalent SSD 64GB mit Firmware 2030
WD Blue 640GB
WD Blue 1TB (Nagelneu)

Im Bios habe ich die Latenz auf 5-5-5-18 eingestellt und der Rest steht auf Automatisch. System ist nicht übertaket.
Rechner lief in der Konfiguration 1 Jahr fehlerfrei.
In letzter Zeit gehäuft Probleme mit
1. CRC Fehler von Dateien bei Kopiervorgang und entpacken
2. Applikationen stürzen ab
3. Laufwerke überprüft und keine Fehler festgestellt

Datensicherung zurückgespielt, wieder Abstürze und CRC Fehler.

SATA Kabel und Port gewechselt, Datensicherung erneut zurückgespielt jetzt aber auf die WD Blue HDD Anmeldebildschirm von Windows 7 blinkt schwarz/Anmeldemaske/schwarz......

Windows komplett neu installiert: Bei Installation der Updates dann Fehler Checksummen NOK.

Daraufhin habe ich die Speichermodule mit Memtest86+ V 1.70 einzeln überprüft und keine Fehler festgestellt.

Bestücke ich die Speicherbank B2 und lasse A2 frei treten die Probleme ebenfalls auf, lasse ich B2 frei und bestücke A2 gibt es keine Probleme.
Hatte schon gelesen, daß das P5Q bei Vollbestückung zickig ist, lief jedoch 1 Jahr problemlos.

Auf meiner anderen HDD habe ich Windows Vista 64Bit Ultimate installiert und bei Vollbestückung treten die Probleme nicht auf. :stupid:

Ich habe jetzt 5GB im Rechner und die Speicherbank B2 leer gelassen.
Der Rechner läuft wieder 1a.

Hatte jemand schon einmal das gleiche Problem und eine Erklärung parat ?
Oder ist einfach nur die Speicherbank B2 hinüber ?
 

SpotZwei

New member
Mitglied seit
01.06.2011
Beiträge
14
Ort
LE
Ich habe jetzt bei allen Spannungen im BIOs die minimalen Werte eingestellt (bei CPU Voltage gehts nicht niedriger als 1,25000).
Ansonsten habe ich alle Werte so eingestellt, wie sie die Specs meiner Hardware vorgeben, also FSB auf 333, Multi auf 7.5, Ram auf DDR2-1066 usw.
Das CPL steht auf 06 und der AI Clock Twister auf Stronger. Habe mich bei den restlichen Einstellungen an die Empfehlungen von Obihörnchen im allerersten Beitrag gehalten, Danke an das Tierchen und grüß mal meine Schwester, wenn Du sie siehst, die wohnt in Neuenhagen.
Bei einem Stresstest mit Everest steigt die CPU-Temperatur auf max. 50°C und die Mainboardtemp. auf 45°C (wo wird die eigentlich gemessen?)
Die Benchmark-Ergebnisse von Everest zeigen mir aber an, dass mein System noch Potential hat. Was muss ich also jetzt tun, den FSB steigern? In welchen Schritten? Kann ich gleich 400 nageln oder muss ich mich da etwa in 1-MHz-Schritten hochschlafen?
 

SpotZwei

New member
Mitglied seit
01.06.2011
Beiträge
14
Ort
LE
@ Cr1m1nal
ja, hier gibt's noch Hilfe von Profis, dauert halt eben nur ne Weile.

Zu meinen OC-Versuchen:
ab 341 MHz FSB bekomme ich Bluescreen.
Das kann doch aber nicht das Ende der Fahnenstange sein, oder?
 

Cr1m1nal

Member
Mitglied seit
06.06.2006
Beiträge
62
@spotzwei: danke für die Info
Welche Settings benutzt Du denn?

Neuer Erfolg 07.10.2011:

e8400 + P5Q Pro @ 3760MHz

Multi 8
FSB 470
vCore 1.35
vFSB 1.24
vNB 1.28
vRAM 2.1 (5-5-5-15 @ 940)

über NAcht Torturtest stable..

Zum Zocken von BC2 und bald BF3 wird mir das erst einmal reichen. Ich denke nicht, dass ich mit 4GHz soviel besser dastehe.. zumal dann die HD4870 einen Strich durch die Rechnung macht..

Nächstes Ziel: Die Spannungen weiter entschärfen.. Über weitere Meinungen freue ich mich.

Edit vom 12.10.2011:

Multi 8
FSB 470
vCore 1.31875
vFSB 1.16
vNB 1.26
vRAM 2.1 (5-5-5-15 @ 940)

Linx 3 Stunden stable...

- der thread scheint tot zu sein -
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten