Aktuelles

[Sammelthread] Asus P5Q / P5Q Pro / P5Q-E (Intel P45) [6]

Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Happy

Member
Mitglied seit
17.02.2004
Beiträge
952
Ort
Reken / Dortmund
Schon gut, hab schon gefunden
Ist wohl bisschen heiß geworden das gute Stück - diese Schutz/Drosselfunktion hat da gegriffen :d
Hatte ich gar nicht erst im Visier, weil der Multi schon bei >62Grad runter ist

mfg
 

mibo

Active member
Mitglied seit
12.11.2002
Beiträge
2.110
Ort
Hannover
Mein P5Q-E scheint tot zu sein :-(
Nach nem Umbau in ein anderes Gehäuse, startet das Board nicht mehr richtig. Lüfter laufen an, aber keine Tastatur-LED, kein VGA Signal und kein Piep aus dem Speaker. Selbst wenn ich alle Kabel abziehe und den RAM rausnehme... (Kabel zum Netzteil sind natürlich noch dran)
CMOS clear, CMOS Batterie wechseln, ohne Batterie über Nacht... alles schon probiert.

Falls noch jemand ne Idee hat - ich freue mich über Tips.
 

Kesandal

Active member
Mitglied seit
21.02.2005
Beiträge
1.336
Ort
Düsseldorf
Hallo,
ich wollte meine Crucial C300 direkt ans Board anschließen.
Kann mir bitte jemand von Euch sagen welcher Controller (Marvell oder der Silicon Image) hier mehr Leistung bringt?

Oder ist es egal?

Danke
 

catduck

Member
Mitglied seit
18.08.2004
Beiträge
151
hi, wie lese ich denn am besten die VTT & VNB in win7 beim P5Q Pro aus? AIDA zeigt leider nur VCore an...
 

atgmax

Member
Mitglied seit
01.03.2009
Beiträge
609
Ort
Südpfalz
Wenn ich mich richtig erinnere gibt's da nichts. Musst von den BIOS-Werten ausgehen und berücksichtigen, dass das Board 0,08 overvoltet. Schau mal in den Startpost, da war das glaub ich beschrieben.
 

catduck

Member
Mitglied seit
18.08.2004
Beiträge
151
Also, ich habe mir nochmal alles angeschaut und ein paar "Erfolge" erzielt. Zumindest macht es mit folgenden Settings keinen Unterschied ob ich 2,7 GHz mit 300x9 oder 2,6 GHz mit 433x6 laufen lasse:

Code:
.:AI Tweaker:.

AI Overclock Tuner [Manual]
CPU Ratio Setting [6 bis 9]
FSB Frequency [300 bis 433]
PCI-E Frequency [100]
FSB Strap to North Bridge [266 bzw. 333]
DRAM Frequency [DDR2 - 900 bzw. 918]
DRAM CLK Skew on Channel A1 [Auto]
DRAM CLK Skew on Channel A2 [Auto]
DRAM CLK Skew on Channel B1 [Auto]
DRAM CLK Skew on Channel B2 [Auto]

DRAM Timing Control [Auto]
 1st Information : 5-6-6-18-X-XX-X-X
   CAS# Latency [Auto]
   DRAM RAS# to CAS# Delay [Auto]
   DRAM RAS# Precharge [Auto]
   DRAM RAS# Activate to Precharge [Auto]
   RAS# to RAS# Delay [Auto]
   Row Refresh Cycle Time [Auto]
   Write Recovery Time [Auto]
   Read to Precharge Time [Auto]

 2nd Information : X-X-X-X-X-X-X
   READ to WRITE Delay (S/D) [Auto]
   Write to Read Delay (S) [Auto]
   WRITE to READ Delay (D) [Auto]
   READ to READ Delay (S) [Auto]
   READ to READ Delay (D) [Auto]
   WRITE to WRITE Delay (S) [Auto]
   WRITE to WRITE Delay (D) [Auto]

 3rd Information : XX-X-X-X-X
   WRITE to PRE Delay [Auto]
   READ to PRE Delay [Auto]
   PRE to PRE Delay [Auto]
   ALL PRE to ACT Delay [Auto]
   ALL PRE to REF Delay [Auto]

DRAM Static Read Control [Disabled]
DRAM Read Training [Disabled]
MEM. OC Charger [Enabled]
AI Clock Twister [Auto]
AI Transaction Booster [Auto]
 Common Performance Level [X]
   Pull-In of CHA PH1 [Disabled]
   Pull-In of CHA PH2 [Disabled]
   Pull-In of CHA PH3 [Disabled]
   Pull-In of CHA PH4 [Disabled]
   Pull-In of CHB PH1 [Disabled]
   Pull-In of CHB PH2 [Disabled]
   Pull-In of CHB PH3 [Disabled]
   Pull-In of CHB PH4 [Disabled]

******** Please key in numbers directly! ********
CPU Voltage [1.250]
CPU GTL Voltage Reference [0.65x]
CPU PLL Voltage [1.52]
FSB Termination Voltage [Auto]
DRAM Voltage [1.82]
NB Voltage [1.16]
SBridge Voltage [1.10]
PCIE SATA Voltage [1.50]
************************
Load Line Calibration [Disabled]
CPU Spread Spectrum [Disabled]
PCIE Spread Spectrum [Disabled]
CPU Clock Skew [Auto]
NB Clock Skew [Auto]
CPU Margin Enhancement [Performance]


.:Advanced - CPU Configuration:.

CPU Ratio Setting [6 bis 9]
C1E Suppport [Enabled]
Max CPUID Value Limit [Disabled]
Intel (R)  Virtualization Tech [Disabled]
CPU TM Function [Enabled]
Execute Disable Bit [Enabled]
aaaaber:
sobald ich versuche mehr MHz zu bekommen (z.B. 433x7=3030) muss ich die Vcore dermaßen hoch anheben (fast bis 1.4V), sodass meine Luku nicht mehr ausreicht :(

Rel. stabile Settings wären z.B. (3030 MHz, unter Prime95 allerdings Temps >60 °C...):
Code:
CPU Ratio Setting [7]
FSB Frequency [433]
PCI-E Frequency [100]
FSB Strap to North Bridge [333]
DRAM Frequency [DDR2 - 866]
.
.
.
CPU Voltage [B][1.3625][/B]
CPU GTL Voltage Reference [0.65x]
CPU PLL Voltage [1.52]
FSB Termination Voltage [B][1.34][/B]
DRAM Voltage [B][1.88][/B]
NB Voltage [1.16]
SBridge Voltage [1.10]
PCIE SATA Voltage [1.50]
...und alles andere wie oben.

Hat nun irgend jemand ne Idee, wie ich die Vcore noch senken könnte, ohne viel Leistung einbüßen zu müssen? :>

edit:
achso, meine Komponentchen:
Q6600, G0 (VID 1,3250 V)
ASUS P5Q Pro (mBIOS 2102 by Ket)
4GB OCZ XTC Vista Upgrade PC2-6400U CL5-6-6-18 (DDR2-800)
+ aktivgekühlter Scythe Ninja Plus Rev. B (der von Scythe mitgelieferte CPU Fan läuft bei ~1340 upm und 2x120 mm Fans bei ~1450 upm - wobei ich da lieber mehr upm hätte falls das irgendwie/-wo einstellbar wäre?)
 
Zuletzt bearbeitet:

Ganxta

Active member
Mitglied seit
10.06.2007
Beiträge
1.698
Ort
Niedersachsen
Mein Board hängt seit heute auf "Marvell 88SE61XX Adapter - BIOS Version 1.1.0.L70d Initializing."

Dabei wollt ich nur ne SSD einbauen und nochmal testen ob der RAM funktioniert (ein zweites 2*2 kit was ich hab). Die HD4870 audgebaut, IDE DVDs vom Strom getrennt. BIOS reset. Minimalkonfig.... alles sinnlos. Ich kann nichtmal mehr das BIOS öffnen.
 

Ganxta

Active member
Mitglied seit
10.06.2007
Beiträge
1.698
Ort
Niedersachsen
Okay, System läuft wieder, inkl miener neuen gerbrauchten 60GB Vertex 2. Allerdings mag jetzt die zweite Grafikkarte nichtmehr erkannt werden. Ich denke es wird Zeit für eine neue die alleine drei Monitore ansteuern kann.

Und das OC muss ich mir auch nochmal ansehen, welches BIOS ist eig empfehlenswert? Ich bin afaik bei 0704
 

Ganxta

Active member
Mitglied seit
10.06.2007
Beiträge
1.698
Ort
Niedersachsen
Ich muss dann echt mal das BIOS updaten. Hoffentlich unterstützt es dann weiterhin ordentlich den IDE Port. Ich werd jetzt sicher nciht noch extra neue SATA Laufwerke kaufen (ausser ich find bald mal günstig ein BD Laufwerk).

Ausserdem sind mit 5 Laufwerken (4xHDD und 1x SSD) schon fast alle SATA Steckplätze belegt.
 

Ganxta

Active member
Mitglied seit
10.06.2007
Beiträge
1.698
Ort
Niedersachsen
Hab ich jetzt auch drauf. Höher als 400FSB wills trotzdem nciht. Mit dem alten MSI P35 war ich mit der CPU bei 450 =(
 

Ganxta

Active member
Mitglied seit
10.06.2007
Beiträge
1.698
Ort
Niedersachsen
Naja, der Speicher ist offiziell nur 800er den ich grad drin hab (das zweite 1000er Kit der gleichen Serie ist defekt) aber der hat die gleichen Chips wie der 1000er drauf und läuft damit auch stabil. Läuft zudem atm 1:1.
Bei der NB Spannung hab ich den letzten Wert bevor es Gelb wird drin, ich weiss grad nciht welche Spannung das exakt ist, ich mach heut abend gern mal kurz n Reboot zum nachschauen.
 

Bastyfantasty

New member
Mitglied seit
22.02.2011
Beiträge
1
Hi,

ich habe mit dem P5Q Pro Turbo folgendes Problem:

Maus und Tastatur über USB funktionieren nicht. Andere USB-Geräte machen keine Probleme. USB-WLAN-Stick funktioniert, USB-Speichersticks funktionieren auch.

Folgendes habe ich bisher gemacht:

- Das neuste BIOS 0701 vom 25.10.2012 geflasht nachdem das 0602 auch Probleme machte
- 3 Verschiedene USB-Tastaturen und 2 USB-Mäuse ausprobiert (laufen alle an anderen PCs)
- Das Board habe ich bereits in verschiedenen Hardwarezusammenstellungen getestet
- USB ist im BIOS aktiviert (Speichersticks laufen ja)
- Unter Windows (mit Board neu Aufgesetzt) die Chipsatztreiber installiert
- Unter Windows Maus-Treiber installiert
- Jumper für +5V umgesetzt und wieder zurück
- CMOS Clear durchgeführt

Das System läuft sonst ohne Probleme mit PS2 Tastatur. Es lässt sich aber absolut nicht dazu bringen, die USB Maus und Tastatur zu benutzen. Teilweise leuchtet die Maus beim hochfahren kurz auf - das war es dann aber schon.

Ich habe das Board gebraucht über eBay (voll funktionsfähig!) gekauft. Es war leider auch sehr ungeschützt verpackt. Auf der Northbridge ist ein riesiger Passivkühler verbaut, der den Karton ausbeulte.

Gibt es bei dem P5Q Pro Turbo da einen Trick, oder ist das Board eventuell schrott?! Vielleicht hat jemand schon mal ein ähnliches Problem gehabt.

Ich habe dann mein P5K wieder eingebaut, dass ich durch das P5Q austauschen wollte, da das P5K schon länger nur sehr schwer zu starten ist. Es hat diesen blöden cold boot bug. Wenn es erstmal läuft ist es stabil.

Viele Grüße
Basty
 

Qizzy

Active member
Mitglied seit
25.02.2006
Beiträge
1.018
Ort
"L"and "O"hne "S"onne
Habe ein Problem mit dem P5Q-E (mBIOS 2101 by Ket). Seit dem ich 4x2GB OCZ Platinium PC8500(Vollbestückung)drin habe, stürzt zumindest L4D2(bei anderen Spielen noch nicht aufgetreten) nach einiger Zeit ab und Memory-Test zeigt nach spätestens dem 3 Anlauf Fehler.

Was muss ich wie einstellen? Northbridge-Spannung hab ich auf 1,35V gesetzt und der RAM läuft jetzt auf 444MHz(1:1).Wenn ihr mehr Infos braucht muss ich noch ein Screen machen:wall:.
 
Zuletzt bearbeitet:

jolly91

Active member
Mitglied seit
20.11.2009
Beiträge
2.936
Ort
Österreich
Also, du hast jetzt Vollrambstückung und Memtest meldet fehler. Ich würde den Fehler mal bei der VDimm (RAM) suchen.

Und für FSB 444 1,35Vnb ist schon viel. Hast du auf dem CPU Kühler einen zweiten Lüfter, der die NB mitkühlt?

Gib dem Speicher mal 2,0V.
 

Qizzy

Active member
Mitglied seit
25.02.2006
Beiträge
1.018
Ort
"L"and "O"hne "S"onne
Die Northbridge und CPU sind mit Wasser gekühlt:bigok:Die RAM-Spannung ist wie bei den RAMs aufgedruckt auf 2,2V eingestellt.Also soll ich mit der V runtergehen? Bei der Vnb bin ich mittlerweile auf 1,4V ohne Erfolg. Alan Wake ist gestern auch nach einer Weile abgestürzt.

Das Komische ich kann nach den Spieleabstürzen normal auf den Desktop weiter arbeiten. Und Fehler treten nicht bei jeden Memory-Test auf:wall:
 

jolly91

Active member
Mitglied seit
20.11.2009
Beiträge
2.936
Ort
Österreich
Stichwort: Memory Test.

Probiere mal etwas weniger Takt beim Speicher, kann von mir aus alle Spannungen gleich lassen, hast ja Wakü. ;)

Wen es mit FSB 430 läuft, wissen wir wo das Problem ist. Außer der Speicher wird zu warm, und schaltet ab. Aber dann hätte man womöglich einen Freeze / BSOD.
 
Zuletzt bearbeitet:

Qizzy

Active member
Mitglied seit
25.02.2006
Beiträge
1.018
Ort
"L"and "O"hne "S"onne
Nun denn, ich hab doch schon den RAM-Takt von 5:? (1067MHz) auf 1:1 (889MHz) runtergesetzt. Darum habe ich mal einen Auszug von den Settings gemacht. Vorher mit 2 Speichermodulen lief es auch mit schnelleren Einstellungen stabil! Dann kamen zum OCZ Platinium PC8500 4GB Dualchannel-Kit, 1 4GB-Dualchannel-Kit 4GB Geil PC8500 Ultra (selbe Timings 1066Mhz 5-5-5-15, allerdings 2,2V-2,4V, statt nur 2,2V) dazu, es kamen zu den Abstürzen öfters Bluescreens hinzu, die auf den RAM verwiesen. Jetzt habe ich 4 identische OCZ Platiniums drin und zumindest keine Bluescreens mehr, aber besagtes Problem bei Spielen. Manchmal kann ich 1-2h durchzocken, und dann ist nach ein paar Minuten Schluss:heul:
Code:
.:AI Tweaker:.

AI Overclock Tuner [Manual]
CPU Ratio Setting [08.5]
FSB Frequency [444]
PCI-E Frequency [100]
FSB Strap to North Bridge [333 MHz]
DRAM Frequency [DDR2-889 MHz]
DRAM CLK Skew on Channel A1 [Auto]
DRAM CLK Skew on Channel A2 [Auto]
DRAM CLK Skew on Channel B1 [Auto]
DRAM CLK Skew on Channel B2 [Auto]

DRAM Timing Control [Manuell]
 1st Information : 5-5-5-18-3-60-6-3 (Manuell!)
   CAS# Latency [Auto]
   DRAM RAS# to CAS# Delay [Auto]
   DRAM RAS# Precharge [Auto]
   DRAM RAS# Activate to Precharge [Auto]
   RAS# to RAS# Delay [Auto]
   Row Refresh Cycle Time [Auto]
   Write Recovery Time [Auto]
   Read to Precharge Time [Auto]

 2nd Information : 8-3-5-4-6-4-7
   READ to WRITE Delay (S/D) [Auto]
   Write to Read Delay (S) [Auto]
   WRITE to READ Delay (D) [Auto]
   READ to READ Delay (S) [Auto]
   READ to READ Delay (D) [Auto]
   WRITE to WRITE Delay (S) [Auto]
   WRITE to WRITE Delay (D) [Auto]

 3rd Information : 14-5-1-6-6
   WRITE to PRE Delay [Auto]
   READ to PRE Delay [Auto]
   PRE to PRE Delay [Auto]
   ALL PRE to ACT Delay [Auto]
   ALL PRE to REF Delay [Auto]

DRAM Static Read Control [Disabled]
DRAM Read Training [Disabled]
MEM. OC Charger [Enabled]
AI Clock Twister [Lighter]
AI Transaction Booster [Manuell]
 Common Performance Level [11]
   Pull-In of CHA PH1 [Disabled]
   Pull-In of CHA PH2 [Disabled]
   Pull-In of CHA PH3 [Disabled]
   Pull-In of CHA PH4 [Disabled]
   Pull-In of CHB PH1 [Disabled]
   Pull-In of CHB PH2 [Disabled]
   Pull-In of CHB PH3 [Disabled]
   Pull-In of CHB PH4 [Disabled]

******** Please key in numbers directly! ********
CPU Voltage [1.35000]
CPU GTL Voltage Reference (0/2) [Auto]
CPU GTL Voltage Reference (1/3) [Auto]
CPU PLL Voltage [1.52]
FSB Termination Voltage [1.30]
DRAM Voltage [2.20]
NB Voltage [1.36]
NB GTL Reference [Auto]
SBridge Voltage [1.10]
PCIE SATA Voltage [1.50]
************************
Load Line Calibration [Disabled]
CPU Spread Spectrum [Disabled]
PCIE Spread Spectrum [Disabled]
CPU Clock Skew [Auto]
NB Clock Skew [Auto]
CPU Margin Enhancement [Performance Mode]
Also wenn ich das richtig gelesen habe, hast du Corsair-RAM verbaut und dann nur 3 Module? Vielleicht findet sich noch jemand mit zumindest RAM-Vollbestückung oder besser selben RAM!?
 
Zuletzt bearbeitet:

Qizzy

Active member
Mitglied seit
25.02.2006
Beiträge
1.018
Ort
"L"and "O"hne "S"onne
Kannst du mal deine Einstellungen posten? Will die CPU auf 4GHz bringen:stupid:. Hab jetzt den RAM 10MHz weniger FSB gegeben also 434MHz, ist aber noch in der Testphase!
 

jolly91

Active member
Mitglied seit
20.11.2009
Beiträge
2.936
Ort
Österreich
Stell mal die GTL 0/2 auf 0,680 und die GTL 1/3 auf 0,635.

NB-GTL auf 0,640 für den Anfang, eventuell sind 0,635 besser.

Die NB Clock Skew schalte mal auf +100 Picosekunden damit die NB eine kleine Verzögerung bekommt.

Damit müsstest du schon mal auf min. FSB 460 kommen.

Aber 1,30Vtt ist übertrieben.

Ich brauchte:

.:AI Tweaker:.

AI Overclock Tuner [Manual]
CPU Ratio Setting [08.5]
FSB Frequency [471]
PCI-E Frequency [100]
FSB Strap to North Bridge [333 MHz]
DRAM Frequency [DDR2-942 MHz]

DRAM Static Read Control [Disabled]
DRAM Read Training [Disabled]
MEM. OC Charger [Enabled]
AI Clock Twister [Lighter]
AI Transaction Booster [Moderate]
Performance Level [10]

******** Please key in numbers directly! ********
CPU Voltage [1.3200-1,3400, irgendwo in dem Bereich] @ load 1,248-1,256Vcore
CPU GTL Voltage Reference (0/2) [0,680]
CPU GTL Voltage Reference (1/3) [0,635]
CPU PLL Voltage [1.52] --> passt
FSB Termination Voltage [1.30] --> 1,26Vtt

DRAM Voltage [2.20] --> für meinen Geschmack doch zu viel, über 2,10V würde ich nicht geben. Ich ging noch nie über 2,00V.

NB Voltage [1.36] --> kann man so lassen, wenn die NB aktiv mitgekühlt wird, in form eines Lüfters der am CPU Kühler montiert ist. Mit einem Lüfter erreichte ich am P5Q-E bei FSB 450 61,2°C, und bei einem zweiten Lüfter waren es nur mehr 54,1°C. Bei 1,34Vnb! Ohne Vollrambestückung lief das mit 1,22Vnb, für FSB 460 brauchte es 1,26Vnb und bei FSB 470-471 waren 1,32 - 1,34Vnb fällig.

NB GTL Reference [Auto] --> 0,635. 0,640 ist Standard, ehöhte ich den Wert brachte es nichts als schnellere Abstürze, ging ich runter lief es länger, aber unter 0,630 verschlechtere es sich wieder.

SBridge Voltage [1.10] --> passt
PCIE SATA Voltage [1.50] --> passt
************************
Load Line Calibration [Disabled]
CPU Spread Spectrum [Disabled]
PCIE Spread Spectrum [Disabled]
CPU Clock Skew [Auto]

NB Clock Skew [Auto] --> +100ps, ab einem höheren FSB sollte man eine kleinere Verzögerung zulassen, damit es nicht zu Problemen kommt.

CPU Margin Enhancement [Performance Mode]

Bei den GTL´s musst du ab FSB 450 spielen, da bleibt dir nichts anderes übrig.

Und jetzt mal eine Frage an dich, auf die ich zu gern eine Antwort hätte!

Wen jemand wie ich schon mit einem Q9550 auf einem P5Q-E einen Run in Super-Pi mit FSB 485 geschafft hat, wie käme ich dann auf die Idee 2x2 + 1x2 gb Ram zu verwenden, das wäre Hirnrissig und Schwachsinnig!

Das wäre kein Dual-Channel aber auch kein Single-Channel, ob das überhaupt laufen würde?

Anfangs hatte ich beim AMD System 2*1Gb Ram, dann kamen weitere 2*2gb Speicher dazu, wovon ich 2,1gb, wegen Win XP 32bit, als Ramdisk verwendete. Im Juli 2009 erstellte ich mir mein P45 System mit 2*2Gb + 2*1Gb Ram. Irgendwann zwischen Oktober bis Dezember 2009 mussten 2*1gb in das AMD System, ja wir haben die Speicher unter anderem vergessen, ... Aber es reichte, da der PC wenig, im Sommer gar überhaupt nicht beansprucht wurde. Im Juli 2011 kamen beim anderen System 2*2Gb Speicher rein, und die 2*1Gb wanderten wieder in mein System, so ergab das dann 6Gb Ram.
Eigentlich könnte ich die 2*2gb vom AMD System ins Intel P45 System stecken, wenn ich es mit FSB 400 laufen lasse, dann hätte ich 8Gb Ram. Bei FSB 450 würden die wohl abrauchen, da die keinen Headspreader haben. Das sind Corsair Value Ram, mit 800mhz, ich wollte eigentlich Kingsten Hyper X. Mein Händler bestellte die falschen und ich dachte ich würde es verkaufen, naja...

Jetzt weiß ich wieder, woher die Speicher kamen, und das ich anfangs auch Vollrambestückung hatte.

Ich habe bis 8/2011 mit 2x2gb gearbeitet, bis mir der Speicher beim Videobearbeiten ausging, da halfen 6gb zwar schon was, aber das lief auch ab und zu mal voll, beim X79 laufen ab und zu schöne 12gb voll. :)

Jedenfalls handelt es sich um 2*2gb + 2*1 gb Corsair Twinx XMS2 PC-6400 DDR2-800. Die liefen bei 1,80V Standard, für DDR2-942 brauchten die 2*2gb nur 1,96V. Nur ab DDR2-970 (FSB 485) brachten mir auch 2,0V nichts mehr. Da war dann Schluss, vielleicht hatte ich mehr anliegen, ich weiß es nicht genau, kann sein das es mal 2,1V waren. Nur ging das nicht.

Die 2*1gb sind CL4 und die 2*2gb CL5, laufen tut das ganze mit CL5.

Wen man sich genauer informieren will, sollte man schon auf das Sysprofile klicken, dazu ist es ja da.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten