ASUS-BIOS für Z690: Overclocking von Non-K-Alder-Lake-CPUs möglich

brasillion

Urgestein
Mitglied seit
30.01.2006
Beiträge
11.869
Ort
NRW
Anhang anzeigen 718106

Macht das irgendwie Sinn das so zu vergleichen?
Ja das macht schon Sinn, außer man möchte erstmal nur einen 8GB oder 16GB Riegel verbauen, um später dann nachzukaufen wenn DDR5 günstiger wird. Dual Channel funktioniert dann allerdings nicht.


Es macht einfach überhaupt keinen Sinn.

Core i5 12600k 298€
MSI Z690-A (ohne WiFi) 188€
32GB DDR4 3600 125€
= 611€

WiFi 6e Karte kostet ca. 25€, alle Preise von Mindfactory. Warum um Gottes Willen sollte man auf diesen BLCK Umweg bei verkrüppelten CPUs zugreifen, wenn ich ein Board mit besserem Chipsatz samt besserem CPU für weniger Geld bekommen kann?
Natürlich macht es Sinn, allerdings gibt es auch andere Alternativen wie von dir geschrieben die besser/günstiger sind.

Beim Board könnte man aber mit einem B660 noch mehr sparen.


Warum sollte man dazu greifen? Manche werden Lust darauf haben eine günstige non K CPU zu übertakten. Für den Otto Normal Gamer macht es natürlich null Sinn, außer er möchte ein besser ausgestattetes Board :d
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

-T0N1-

Urgestein
Mitglied seit
15.10.2004
Beiträge
2.638
Ort
Hessen
Gibt doch aber bestimmt Leute denen bei den 70€ Differenz aus Don's Beispiel einer abgeht?
 

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
34.653
Es macht einfach überhaupt keinen Sinn.
Ich hätte das vielleicht etwas weiter ausführen sollen. Macht das Sinn als Vergleich, nicht ob es sinnvoll ist, denn preislich ist es nicht sinnvoll. Ging mehr mehr darum, ob man hier diese Hardware in etwa als Vergleich heranziehen kann oder ob ihr sagt "ne, nimm lieber Produkt XY". Vor allem beim Prozessor, denn ein Core i5-12400 @ 5,2 macht auch einem Core i9-12900K ordentlich Beine (Single-Threaded und in Spielen).
 

Stunrise

Experte
Mitglied seit
26.07.2017
Beiträge
524
Ort
Augsburg
@brasillion
Nein, es macht eben keinen Sinn als Gamer so etwas zu kaufen, es ist teurer und schlechter. Es macht nur Sinn für Content Creator wie dich oder Roman, welche die Ausgaben für überteuertes Board und RAM als Kosten für das Video abschreiben und dank Klicks=Geld damit Erträge generieren.

Man spart beim CPU im besten Fall 100€ wenn man vom 12600k auf 12400 bzw 12600kf zu 12400f downgraded, dafür brauche ich aber ein völlig überteuertes B660 Board, was ca. 30€ mehr kostet als das gute MSI Z690-A Mainboard, bleibt ein Preisvorteil von 70€ und man hat weniger Cache und nur B660 Features. Und die 70€ werden doppelt zunichte gemacht durch den ebenfalls völlig überteuerten DDR5 RAM, man zahlt am Ende also auch noch drauf.

Es ist interessant, dass es möglich ist, aber nicht sinnvoll und zwar für absolut niemanden.

@Don
i5 12400 @5,2Ghz ist ein Märchen von ePen1s Jägern, das ist im Leben nicht stabil. Die AVG 12900k CPUs machen 5,1Ghz und die guten 5,2Ghz Allcore, beim 12700k und 12600k sind es nochmal 100Mhz weniger und ein 12400 wird kein besseres Binning haben. Für alles darüber braucht man einen Top 1% Chip in Kombination mit MoRa oder dergleichen. Ein 12400k macht mit normalem Luftkühler 5Ghz und dann ist Schluss. Alles andere sind phantasiewerte von Usern, die das mit einem einfachen Cinebench Run und 15 Minuten Gaming als "stabil" validiert haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

brasillion

Urgestein
Mitglied seit
30.01.2006
Beiträge
11.869
Ort
NRW
Also ich kaufe auch nichts was für mich keinen Sinn macht. Sinn macht es allerdings für mich wenn ich Lust drauf habe :d. Die Vernunft ist dann oft nicht gegeben, so wird es auch bei Roman oder anderen im Luxx sein.
Für den Otto Normal Gamer ist das natürlich egal.

Man darf aber auch nicht vergessen, das die (zu)teureren Board mehr Anschlüsse bieten. Das ist natürlich so gewollt, man soll ja zum teureren Produkt greifen. Die Spannungsversorgung ist auch bei einem 180-200€ Mainboard ausreichend für einen 12900K. Viel ist halt Marketing und man braucht es nicht unbedingt.

Im Übrigen bin ich sehr gespannt auf das Gigabyte Z690 AERO D, das wäre mal ein guter Kompromiss, falls es auch den Preis hat der aktuell in Geizhals angezeigt wird.


Aber generell zum Thema. Solange DDR5 so teuer ist, macht es aktuell weniger Sinn einen 12400 zu kaufen für OC. Wo es irgendwo Sinn machen könnte ist, wenn man nur Single Thread Leistung braucht und dann zu einem 12100 greift und den dann auf 5GHz hebt. Das ist dann aber auch ein Szenario was auf die wenigsten zutrifft.
 

Redox_

Neuling
Mitglied seit
17.01.2022
Beiträge
3
Anhang anzeigen 718106

Macht das irgendwie Sinn das so zu vergleichen?

@Don; Wenn Du noch einen 5600X mit in den Vergleich aufnehmen würdest (bspw. 300€ CPU, 120€ MSI B550 Gaming Plus MoBo, 150€ DDR4 32GB) und dann noch einen Lüfter (35€ Hyper 212 bspw.) bei den Intel CPUs dazu nimmst würde das vielleicht einen größeren Bereich abdecken?
(Zumindest für mich persönlich sehr interessant diese drei CPUs "gegeneinander" gebencht zu sehen (vor allem Gaming-benches) :d )
 

the_patchelor

Legende
Mitglied seit
21.09.2004
Beiträge
7.916
Ort
Sachsen
Anhang anzeigen 718106

Macht das irgendwie Sinn das so zu vergleichen?

Ich dachte mit einem B660 kann ich selbst bei einer "K" CPU den Multi eben nicht setzen oder?
D.H. für eine "K" CPU brauch ich immer ein Z690 Board (wenn man OC will)

gibt's aber auch günstig (über die Ausstattung kann man natürlich streiten)
 
Zuletzt bearbeitet:

Tzk

Sockel A Legende
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
21.409
Ort
Koblenz
12400 wird kein besseres Binning haben
Der hat ja einen anderen Chip als die großen Cpus. Es kann also sein, das man etwas halbwegs gutes erwischt, weil die besseren Chips nicht für die K Cpus abgefischt werden.
Macht das irgendwie Sinn das so zu vergleichen?
Ich würde zumindest ein Z Board mit der K Cpu nehmen, damit man die volle OC Freiheit hat. So wie beim non-K OC auch. Das von @the_patchelor erwähnte Gigabyte Z690M ist mit einer kleinen Wifi Karte doch ne gute und halbwegs preiswerte Option...
 

brasillion

Urgestein
Mitglied seit
30.01.2006
Beiträge
11.869
Ort
NRW
Ich dachte mit einem B660 kann ich selbst bei einer "K" CPU den Multi eben nicht setzen oder?
D.H. für eine "K" CPU brauch ich immer ein Z690 Board.

gibt's aber auch günstig (über die Ausstattung kann man natürlich streiten)
Ich habe ja aktuell das ASUS B660-K drin und da werden die Wandler auch schon echt warm in Kombi mit einem 12100. Aktuell sind es um die 60°C. Jetzt kann man sich natürlich ausmalen wenn über 100W TDP laufen und nicht nut 58W :-)

Bzgl. OC bei K CPUs. Bei den K CPUs lohnt es sich meiner Meinung nach nicht so wie bei den kleinen, da schon ein hoher CPU Takt anliegt von Haus aus. Bei meinem 12700K gehen nur 300MHz mehr, das ist wirklich nicht viel. Dementsprechend kann man eigentlich auch ein B660 Board kaufen. Außer man brauch die bessere Anbindung von Chipsatz zur CPU, allerdings gibt es dann ja auch noch den H670.
 

brasillion

Urgestein
Mitglied seit
30.01.2006
Beiträge
11.869
Ort
NRW
Schön gemacht und danke für den Test. Vom Stromverbrauch her ist es wirklich aktraktiv und auch in Spielen kann er gut mithalten. :).

Das erinnert mich stark an den guten alten E21XX :d
 

the_patchelor

Legende
Mitglied seit
21.09.2004
Beiträge
7.916
Ort
Sachsen
ich hab mir das ganze mal für mich zusammengestellt.

12700(F) vs. 12700K(F), wenn ich die Features vom Asus B660-G als Basis nehme inkl. WIFI (was ich aber z.B. gar nicht brauche) dann wäre die Differenz zum Z690G mit vergleichbarer Ausstattung schon über 100€ günstiger.
Mit Z690 ohne WIFI sind es wieder die ca. 50€.

Wenn man jetzt Äpfel mit Birnen vergleichen würde, also meinetwegen das Asus Z690-G hernimmt (beide µATX) dann wären es schon 160€ Aufpreis fürs "K" Overclocking.


FAZIT: Es kann Sinn machen ;)

non K.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Yasha

Experte
Mitglied seit
01.02.2013
Beiträge
835
@the_patchelor am schönsten wäre es jetzt natürlich, wenn man die 368€ für den Ram streichen kann, weil es mit DDR4 Boards auch geht und man schon Speicher zu Hause hat. Vor allem wenn ein die 32GB gar nicht reichen wird es erst richtig schön, wenn es gehen würde.

Aber mal gucken, ich habe die Versandbestätigung für das ROG Strix B660-A Gaming WIFI D4 bekommen. Mit etwas Glück ist es vielleicht schon Morgen da. Dann werde ich es mal testen, auch wenn mir das Übertakten relativ egal ist.
 

the_patchelor

Legende
Mitglied seit
21.09.2004
Beiträge
7.916
Ort
Sachsen
mit dem Board geht das BCLK OC nicht, wurde schon erwähnt

 

p.c.p

Neuling
Mitglied seit
21.01.2022
Beiträge
13
Habe noch etwas Hoffnung das es auf dem B660-A GAMING WIFI D4 eventuell doch funktioniert.

Der User hatte ja nur berichtet das er die Option "Unlock BCLK OC" im Bios seines B660-A nicht findet, aber der8auer meinte ja in seinem Video von gestern das bei den B660 Boards diese Option im Bios gar nicht da ist und daher die Vorgehensweise eine andere ist.

Habe zudem letztens mit dem Hex Editor das Bios Ver. 1003 von dem funktionieren B660-F mit dem Bios Ver. 1003 vom B660-A D4 verglichen und zumindest treten bei einer Suche nach dem Wert BCLK bei beiden exakt die gleichen Treffer auf.

Warum es technisch bei den DDR4 Boards nicht funktionieren sollte kann ich mir nicht erklären und deshalb drücke ich die Daumen das es (evtl. in Zukunft dann) doch funktioniert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Markonite

Neuling
Mitglied seit
20.01.2022
Beiträge
2
The alternative way of enabling the bclk function for ASUS B660-A D4 doesn't work either unfortunately,
there is no 'manual' option only auto, xmp i and xmp ii for the Ai overclock tuner menu.
This is bios 1003
 

Hovac

Enthusiast
Mitglied seit
17.09.2009
Beiträge
464
@brasillion
..., bleibt ein Preisvorteil von 70€ und man hat weniger Cache und nur B660 Features. ...

@Don
i5 12400 @5,2Ghz ist ein Märchen von ePen1s Jägern, das ist im Leben nicht stabil. Die AVG 12900k CPUs machen 5,1Ghz und die guten 5,2Ghz Allcore, beim 12700k und 12600k sind es nochmal 100Mhz weniger und ein 12400 wird kein besseres Binning haben. ...
- Das mehr an Cache ist doch exklusiv für die E-Kerne, bringt also nur etwas wenn man die auch nutzt. Hier wird als Bonus auch weniger Cache warm.
- Die B660 Features sind doch für 99% ausreichend, das sehe ich bei der Zielgruppe dieser Diskussion nicht als Hindernis.
- Es ist ein anderer Chip. Gerade weil er thermisch etwas günstiger ist kann man das nicht einfach zu den Ks parallel ansetzen.
 

Doukan

Profi
Mitglied seit
27.09.2021
Beiträge
26
Habe noch etwas Hoffnung das es auf dem B660-A GAMING WIFI D4 eventuell doch funktioniert.

Der User hatte ja nur berichtet das er die Option "Unlock BCLK OC" im Bios seines B660-A nicht findet, aber der8auer meinte ja in seinem Video von gestern das bei den B660 Boards diese Option im Bios gar nicht da ist und daher die Vorgehensweise eine andere ist.

Habe zudem letztens mit dem Hex Editor das Bios Ver. 1003 von dem funktionieren B660-F mit dem Bios Ver. 1003 vom B660-A D4 verglichen und zumindest treten bei einer Suche nach dem Wert BCLK bei beiden exakt die gleichen Treffer auf.

Warum es technisch bei den DDR4 Boards nicht funktionieren sollte kann ich mir nicht erklären und deshalb drücke ich die Daumen das es (evtl. in Zukunft dann) doch funktioniert.
Vielleicht ist das dann irgendwo anders versteckt in der Hex programmiert. Kann ja eigentlich sonst nicht sein, wenn dort 1:1 das selbe steht und @Markonite sagt, dass die "
"manual"-Option fehlt.

Oder jemand flasht mal das Bios von den D5 Boards zum D4 rüber :d Kann ja nichts passieren :d Version 1009 ist heute raus wie es aussieht, vielleicht hat sich da ja jetzt was geändert.
 

Spieluhr

Urgestein
Mitglied seit
17.03.2006
Beiträge
9.211
Ort
Dortmund
Version 1009 ist heute raus wie es aussieht, vielleicht hat sich da ja jetzt was geändert.
Ja, die darf ja dann gerne mal jeder flashen bei denen der BCLK Hack mit non_K funktioniert. ;)

@ Don: Opferst du dich freiwillig? :bigok:

ps: Ich werde aber mal nächste Woche berichten was und ob beim TUF Gaming B660 Plus WiFi D4 (ATX) diesbezgl. geht oder halt nicht, wenn gewünscht mit Screens. Testobjekt ist dann eine i3 12100 die heute kommt.
Vom 1009 lasse ich erst einmal die Finger, so ganz ohne ausführliche Dokumentation des ME-Update.
 
Zuletzt bearbeitet:

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
34.653
Die 1009 gibts für B660, das Board kommt hier erst am Montag an.
 

Yasha

Experte
Mitglied seit
01.02.2013
Beiträge
835
Mein Board ist gerade angekommen, damit habe ich alles zusammen. Ich bin schon am CPU aufheizen, damit der Ryzen am Ende nicht am Kühler klebt. Der sollte eventuell hier im Marktplatz landen. Dafür sollten die Pins aber grade bleiben :bigok:
 

Yasha

Experte
Mitglied seit
01.02.2013
Beiträge
835
Ok, auf den ersten Blick scheint es nicht zu gehen. Beim Bios was Anfangs drauf war, gab es die Option nicht und man konnte auch nicht auf Manuell stellen. Ich hab dann die 1003 aufgespielt ist aber das gleiche. Es gibt dort kein Manuell. Nur Auto, xmp1 und xmp2. Scheint also nicht zu gehen. Bin aber auch noch am Einrichten und muss erst mal meine Rääätschreibprüfungs Addon installieren :d und dann noch einiges andere. Dann gucke ich nochmal genauer.

Nachtrag: Auch wenn ich es oben schon mal erwähnt hatte, aber so ist es vielleicht direkt übersichtlicher. Es handelt sich um das ASUS ROG Strix B660-A Gaming WIFI D4 Board
 

bronti

Enthusiast
Mitglied seit
12.02.2006
Beiträge
413
dann hast ja auch das falsche Board

es sollen ja nur die 2 DDR5 Boards mit 1003 bios gehen

ROG STRIX B660-G GAMING WIFI​

ROG STRIX B660-F GAMING WIFI​

 

Yasha

Experte
Mitglied seit
01.02.2013
Beiträge
835
Ich weiß doch das mein Board nicht aufgelistet ist. Ist mir am Ende auch egal, selbst wenn es gegangen wäre, hätte ich es nur mal kurz probiert, hier berichtet das es geht und dann wieder rückgängig gemacht. Ich hab das Board ja auch nicht zum Übertakten gekauft :)
 

bronti

Enthusiast
Mitglied seit
12.02.2006
Beiträge
413
Ich weiß doch das mein Board nicht aufgelistet ist. Ist mir am Ende auch egal, selbst wenn es gegangen wäre, hätte ich es nur mal kurz probiert, hier berichtet das es geht und dann wieder rückgängig gemacht. Ich hab das Board ja auch nicht zum Übertakten gekauft :)
Es geht ja auch um den Spaß an der Sache was neues zu probieren! (y)
 

Thunderburne

Legende
Mitglied seit
03.10.2006
Beiträge
13.041
Ort
Pampa
 

Nozomu

Legende
Mitglied seit
11.03.2011
Beiträge
11.680
Auf Dauer kann das durchaus zur einer Beschädigung führen, aber das gilt für jede CPU. Da spielt K oder nicht K keine rolle.
 

kaiser

Legende
Mitglied seit
17.05.2003
Beiträge
14.496
Ort
Augsburg
Kann man bei ASUS Biosen Konfig Files auf USB Stick speichern? Falls ja, kann jemand eins mit BCLK OC hochladen? Würde die Konfig gerne mal durch nen HexEditor jagen und analysieren. Ggf. Kann man so bei unsupporteten Boards die Funktion trotzdem aktivieren
 

the_patchelor

Legende
Mitglied seit
21.09.2004
Beiträge
7.916
Ort
Sachsen
Und den externen BLCK Generator lötest du dann wo hin?

Die Biose kannst du dir bei Asus laden. Vom Boards selbst kannst du dir höchstens die Einstellungen sichern aber nicht das Bios mit aktivierten Einstellungen.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten