Aktuelles

AMD stellt Ryzen-7000-Serie mit Zen-4-Chiplet in 5 nm und IOD mit RDNA-2-Grafik vor

pillenkoenig

Experte
Mitglied seit
11.12.2018
Beiträge
1.503
Wart halt 3 Jahre, dann bekommst du 30-40% mehr. Jedes Jahr aufrüsten ist halt auch dämlich?
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Niftu Cal

Experte
Mitglied seit
02.12.2018
Beiträge
3.182
Wobei zumindest die 1030 auch nur für Windows Desktop und Multimedia taugt, wer irgendwelche Ansprüche an Gamingperformance hat, der sollte von der 1030 die Finger lassen oder damit zufrieden sein was er bekommt und sich darüber freuen, dass sie billig ist. Genau dies gilt auch für die iGPUs.
1030 ist 750 Ti Leistung. Die 1050 reicht auch nur noch sehr knapp für 1080p (mit reduzierten Settings). Da wird man bei jeder iGP kaum drum kommen.
Ja aber doch genau diesen Wert haben wir ja noch nicht, wir wissen nur was der Sockel theoretisch kann. Aber nicht was die CPU die präsentiert wurde gebraucht hat.
Wir wissen auch, das der neue Sockel auch für große CPUs angedacht wurde, also auch 24 Kerne stehen im Raum. Das diese die volle Power brauchen werden ist definitiv logisch nachvollziehbar, bei den anderen muss das nicht sein.
Selbst wenn die bei Zen 4 nicht kommen, so sind Refreshs / neue Gens möglich. Damals haben manche auch nicht geglaubt dass Zen auf AM4 mal mit 16 Kernen kommt.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
34.413
AMD Ryzen 7000, Raphael-GPU soll nur über 128 RDNA2-Shader verfügen:

Damit wäre die Raphael-GPU deutlich langsamer als die aktuelle APU-Generation, was schon eine Enttäuschung wäre. /:
 

n3cron

Experte
Mitglied seit
13.05.2020
Beiträge
2.500
Ort
Großhabersdorf
AMD Ryzen 7000, Raphael-GPU soll nur über 128 RDNA2-Shader verfügen:

Damit wäre die Raphael-GPU deutlich langsamer als die aktuelle APU-Generation, was schon eine Enttäuschung wäre. /:
1654023753971.png

Ich denke die kommen in die Einstiegsklassen rein, vor allem aber im OEM Sektor.
NB = Notebooks?
Vor allem würde ich schätzen die non-X varianten, die eh niedriger Takten und ein kleineres Powertarget haben.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
24.631
1030 ist 750 Ti Leistung.
Vorsicht, es gibt zwei Varianten der 1030, eine mit GDDR5 RAM und eine mit DDR4 RAM, die deutlich langsamer ist und auch sonst liegt die 750TI in vielen Vergleichen vorne:
Die GDDR5 Version hat zwar 48GB/s Speicherbandbreite, bleibt damit aber immer noch deutlich unter den 69,6GB/s der 750Ti, so wie sie in allen anderen Punkten eben auch hinter der 750Ti liegt.

Die 1050 reicht auch nur noch sehr knapp für 1080p (mit reduzierten Settings). Da wird man bei jeder iGP kaum drum kommen.
Eben, die reichen allenfalls für die meisten Games nur für Gaming mit Minimalansprüchen bzgl. der Settings und fps. Ob man sich das wirklich antun will und es noch Spaß macht, muss natürlich jeder selbst wissen, denn geht gar nicht ist ja nicht nur eine Frage ob ein Spiel mit der Konfiguration überhaupt startet, sondern ob es eben auch so spielbar ist, dass es Spaß macht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
10.06.2020
Beiträge
333
Hallo zusammen,

gibt es eigentlich schon einen Termin, wann der Zen 4 (16 Kerner) rauskommt, habe da mal Herbst gelesen, aber nichts näheres. Leider werden die neuen Grakas wohl erst Ende des Jahres auf den Markt kommen ?
Danke !

Viele Grüße,
Schnitzel
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
34.413

n3cron

Experte
Mitglied seit
13.05.2020
Beiträge
2.500
Ort
Großhabersdorf
Hallo zusammen,

gibt es eigentlich schon einen Termin, wann der Zen 4 (16 Kerner) rauskommt, habe da mal Herbst gelesen, aber nichts näheres. Leider werden die neuen Grakas wohl erst Ende des Jahres auf den Markt kommen ?
Danke !

Viele Grüße,
Schnitzel
Also nach meiner Info, gibt es noch keinen finalen Termin. Nur Quartal 4
 
Zuletzt bearbeitet:

Niftu Cal

Experte
Mitglied seit
02.12.2018
Beiträge
3.182
Vorsicht, es gibt zwei Varianten der 1030, eine mit GDDR5 RAM und eine mit DDR4 RAM, die deutlich langsamer ist und auch sonst liegt die 750TI in vielen Vergleichen vorne:
Die GDDR5 Version hat zwar 48GB/s Speicherbandbreite, bleibt damit aber immer noch deutlich unter den 69,6GB/s der 750Ti, so wie sie in allen anderen Punkten eben auch hinter der 750Ti liegt.
Die Speicherbandbreite sagt nichts über die Leistung aus. Siehe hier:


Die Karten liefern ziemlich ähnliche FPS. Dabei dürfte die 1030 sparsamer sein auch wenn sie natürlich minimal langsamer ist. Die 750 war noch Maxwell 1.0, liegt also gut 1,5 Generationen vor der 1030.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
24.631
Die Speicherbandbreite sagt nichts über die Leistung aus
Mit der Meinung stehst du aber reichlich alleine da und der Vergleich der Performance der beiden 1030 Varianten, den ich ja schon im letzter Post verlinkt hatte, beweist das Gegenteil. Bei den restlichen Daten liegt die 1030 auch hinten.
Ohne eine Beschreibung des Testsystems und der jeweiligen Einstellungen ist so ein Video wertlos. Teils war die CPU bei 100% Auslastung und beim kurzen Reinschauen in die Scenen lag die 750Ti immer vorne, teils mit mehr als 10% mehr fps. Aber es ist bei den beiden sowieso sinnlos die bessere bestimmen zu wollen, dies wäre wie die Frage zu beantworten oder Hunde- oder Katzenscheiße besser schmeckt.
 

pillenkoenig

Experte
Mitglied seit
11.12.2018
Beiträge
1.503
Mit der Meinung stehst du aber reichlich alleine da und der Vergleich der Performance der beiden 1030 Varianten, den ich ja schon im letzter Post verlinkt hatte, beweist das Gegenteil. Bei den restlichen Daten liegt die 1030 auch hinten.
Meine Vega reisst ein halbes TB/s. Muss ja eine perverse Granate sein, Benchmarks ueberfluessig!
 

Thunderburne

Legende
Mitglied seit
03.10.2006
Beiträge
12.219
Ort
Pampa
Also verpass ich erstmal nichts mit meinem 5800X3D !
Da man die Leistung ja mit dem 5950X vergleicht könnte es in Spielen auch mal sogar enger zu gehen wen man den X3D mit dem 7000ner vergleicht in Spielen!

Werde wie geplant erst bei den 8000ner Serie genauer hin schauen Intel kommt ja auch mit einem neuen Sockel!

Was mir schon mal richtig gut gefällt sind die 24 PCIE 5.0 Lanes das sieht wie gewohnt solide aus im Vergleich zur Konkurrenz!
Auch wen die M.2 erst noch erscheinen .
 
Zuletzt bearbeitet:

Nozomu

Legende
Mitglied seit
11.03.2011
Beiträge
11.243

Thunderburne

Legende
Mitglied seit
03.10.2006
Beiträge
12.219
Ort
Pampa
Die 4 Lanes mehr machen das Brot ja auch soviel besser :coffee2:
Beim Intel sind es aktuell nur 1*16 PCIE 5.0 soweit ich das richtig verstanden habe und wen man eine m.2 drauf packt mit 5.0 wird das von der Graka abgezwackt die dann nur noch 8 Fach läuft!
Also wird das Brot deutlich besser!:coffee3:

Bei AMD kannst dann 16 Fach PCie 5.0 und 2*4 5.0 .

Bitte also das nächste mal selbst gegen prüfen wen man solche Aussagen macht hab keine Lust das immer selbst raus zu kramen!


Die Alder-Lake-Prozessoren bieten insgesamt 16 PCI-Express-5.0-Lanes. Diese können in 1x 16 oder 2x 8 Lanes aufgeteilt werden. Eine weitere Aufteilung in 1x 8 und 2x 4 Lanes ist nicht möglich. Für NVMe-SSDs sieht Intel in der Alder-Lake-Plattform vier Lanes auf Basis von PCI-Express 4.0 vor, auch wenn einige Mainboardhersteller je nach Modell die PCIe-5.0-Lanes auch in M.2-Steckplätze überführen, was dann aber wiederum zu einer Aufteilung der 16 Lanes in zweimal acht führt.

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

Nozomu

Legende
Mitglied seit
11.03.2011
Beiträge
11.243
Mag sein, aber du vergisst da den Chipsatz der ebenfalls noch was zur Verfügung stellt. Und mal ehrlich, 2x NVMe-SSDs reichen für jeden normalo aus.

Bei mir ist aktuell einer über die CPU angebunden zwei über den Chipsatz sind noch verfügbar.

So schön das ist bei AMD, werden die meistens das gar nicht ausnutzen.
 

Thunderburne

Legende
Mitglied seit
03.10.2006
Beiträge
12.219
Ort
Pampa
Mag sein, aber du vergisst da den Chipsatz der ebenfalls noch was zur Verfügung stellt. Und mal ehrlich, 2x NVMe-SSDs reichen für jeden normalo aus.

Bei mir ist aktuell einer über die CPU angebunden zwei über den Chipsatz sind noch verfügbar.

So schön das ist bei AMD, werden die meistens das gar nicht ausnutzen.
Aber kein PCie 5.0 ohne die GPU zu beschneiden !
Was windest du dich da jetzt?
Die Alderlake Plattform ist dahingehend bescheiden!
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
24.631
Die Alderlake Plattform ist dahingehend bescheiden!
Sagen wir mal lieber das Alder Lake dahingehend bescheiden ist, bei seinem Nachfolger Raptor Lake könnte Intel sicher recht einfach die weiteren 4 PCIe Lanes der CPU, die normalerweise für den M.2 Slot sind, auch auf PCIe 5.0 bringen. Raptor Lake dürfte der eigentliche Konkurrent der RYZEN 7000 sein, da beide etwa zur gleichen Zeit auf den Markt kommen dürften.
 

n3cron

Experte
Mitglied seit
13.05.2020
Beiträge
2.500
Ort
Großhabersdorf
Die 4 Lanes mehr machen das Brot ja auch soviel besser :coffee2:
Naja das sind 8x PCIE4.0 oder 16x 3.0 in Geschwindigkeit. Das ist schon nicht ohne. Reicht für Datenträger satt.

Natürlich ist die Frage, wer kann das brauchen? Aber man hat schließlich lieber zu viel als zu wenig. Es wird sich zeigen wie sehr der Preis drauf schlagen wird.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
24.631
Natürlich ist die Frage, wer kann das brauchen?
Eben, derzeit gibt es noch nicht einmal eine PCIe 5.0 Consumer SSDs und die werden im M.2 Formfaktor das Problem mit Leistungsaufnahme (es sind nur etwas mehr als 8W erlaubt!) und Kühlung nur noch stärker haben als PCIe 4.0 SSDs. Dazu kommt, dass sie noch mehr lange und parallele Zugriffe brauchen werden um überhaupt auf höhere Transferraten zu kommen und die sind im Alltag bei Heimanwendern extrem selten.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
24.631
Wobei ich mich frage wie viele PCIe Lanes von der CPU wirklich nutzbar sind. Bisher hat AMD ja auch 24 PCIe Lanes für die RYZEN CPUs (bei den APUs meist weniger) angegeben, von denen wurden aber immer (außer bei dem X300, wobei es glaube ich überhaupt nur ein X300 Board gab) 4 für den Chipsatz benötigt und damit waren eben nur 20 wirklich nutzbar. Nun ist von "24 PCIe 5.0 lanes for storage nad graphics" die Rede:

AM5 Socket Total Platform IO.jpg


Aber hat AMD die Zählweise nun geändert, nachdem es ja offenbar keine X600 Chipsatz geben wird und zählt die Lanes zur Anbindung des Chipsatzes nun nicht mit? Dies wäre konsequewnt, aber bei der TRX gibt AMD auf der Webseite an:
Aber da werden die jeweils 8 Lanes die von der CPU bzw. des Chipsatz zur Anbindung eben des Chipsatzes genutzt werden, eben mitgezählt und ohne Chipsatz geht es da auch nicht. Auf der Folie stand damals "72 Available PCIe 4.0 Lanes":

AMD TRX40 Plattform.jpg


Dies war eindeutig, aber da man Storage ja auch am Chipsatz anbinden kann (und bei SATA muss, nachdem die CPUs keinen SATA Ports mehr zu haben scheinen), würden die PCIe Lanes zur Anbindung des Chipsatzes ja irgendwie auch unter "lanes for storage" fallen. Dazu macht mich die Beschreibung dessen stutzig, was AMD von den Mainboardherstellern für die Mainboards mit den jeweiligen Chipsätzen verlangt:
Einerseits deutet mindestens ein M.2 Slot mit PCIe 5.0 selbst beim B650, der wohl selbst kein PCIe 5.0 bietet und wo für die Mainboards offenbar nicht einmal PCIe 5.0 für die Graka verlangt (oder gar möglich?) ist schon darauf hin, dass auch 2 möglich sein könnten und diese müssten dann mit Lanes von der CPU versorgt werden, es könnten aber natürlich auch zwei Slots mit je nur 2 Lanes sein, ggf. nur in dem Fall das beide bestückt sind. Während dies aber eher auf mehr PCIe Lanes von der CPU als bei AM4 hindeutet (auch wenn es das nicht beweist), so ist genau die gleiche Anforderung beim X670E doch eher ein Hinweis auf das Gegenteil, denn wieso sollte ein X670E Board nicht beide M.2 Slots mit PCIe 5.0 Anbinden müssen, wenn es genug PCie 5.0 Lanes von der CPU gäbe um zwei M.2 Slots mit je 4 PCIe Lanes anzubinden und wieso ist von "x8/x8/x4" und nicht "x8/x8/x4/x4" die Rede, wenn es doch "24 PCIe 5.0 lanes for storage nad graphics" geben soll?
 

Thunderburne

Legende
Mitglied seit
03.10.2006
Beiträge
12.219
Ort
Pampa
@Holt
Mein Taichi X570 läuft gerade so mit den 24 PCIE 4.0 Lanes!
16*Lanes PCIE 4.0 für die GPU
4*Lanes PCIE 4.0 M.2 direkt an den Lanes der CPU
4*Lanes PCIE 4.0 über die CPU welche am Chipsatz gekoppelt sind für M.2 4.0 /3.0 dadurch fallen die SATA Ports dann weg!
Also 2 PCIE 4.0 M.2 Festplatten möglich ohne die PCIE 4.0 16 Fach Lanes für die GPU zu stutzen!

So wird es nun auch bei X670 sein was halt Mega ist wen man z.b ein RAID machen will ohne Abstriche zu machen !

Erst wen ich jetzt noch ne 3 PCIE 4.0 M.2 reinbauen würde würde ich die GPU auf 8 Fach limitieren!

Meine m.2 Slots sind extra gekennzeichnet im Handbuch!

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

Latiose

Experte
Mitglied seit
11.06.2019
Beiträge
2.254
Anderst sieht es ja dann aus wenn man nur PCI express 3.0 ssds, sowie PCI express 3.0 gpu hat und dann auch nur 1 davon jeweils. Dann hat man ja keine Vorteile mehr und somit auch vom teuersten Mainboard ebenso keine Vorteile mehr und wenn müsste man sie mit der Lupe suchen.
Es heißt ja auch je kleiner die gpu bzw je weniger Bandbreite man von der gpu wirklich braucht, desto weniger fällt der Unterschied bzw der Vorteil aus. Also merkt man dann den Unterschied zwischen 4.0 x16 und 4.0 x8.

Hohe Bandbreiten bei gpu braucht man mehr bei höheren Auflösungen. Bei 1080/720p sieht es halt da in der Sache anderst aus.

Ich bin gespannt ob man da in Zukunft auch mehr brauchen wird oder nicht. Ich bleibe jedenfalls auch in Zukunft weiterhin bei full hd treu. Mal sehen wie sich da in Zukunft so alles verändern wird.
Das einzige wo ich meine Vorteile haben könnte sind die vielen USB anschlüsse. Davon verwende ich ja frontal alles was das Mainboard so hergibt im Einsatz bei mir.
Nun ja scheine halt in der Hinsicht sehr speziell zu sein.
 

KurzGedacht

Enthusiast
Mitglied seit
26.10.2003
Beiträge
1.830
Damit wäre die Raphael-GPU deutlich langsamer als die aktuelle APU-Generation, was schon eine Enttäuschung wäre. /:
Du bringst Dinge durcheinander.
Das ist kein Ersatz für die aktuelle GPU Generation in den APUs sondern die bisher GPU freien "großen" Ryzens bekommen eine minimale GPU damit man arbeiten kann, wenn man eh keine Grafikleistung braucht (setup eines Servers, reiner Office PC etc...) oder wenn die dedizierte gerade kaputt ist.

Die APUs mit "großer" GPU wird es selbstverständlich auch geben.

edit: oder anders gesagt: Welchen Sinn macht es viel Chipfläche zu opfern für eine GPU die fast alle Anwender sowieso nicht nutzen? Macht das Ding nur teurer.
 

Thunderburne

Legende
Mitglied seit
03.10.2006
Beiträge
12.219
Ort
Pampa
@Latiose
Jo in meinem Fall habe ich SSD nur noch in USB Form als Daten Grab .
Im System selbst brauch ich kein SATA mehr läuft alles nur noch über m.2 4.0 .
Mit Direkt Storage könnten diese neuen Standards interessant werden müssen wir mal abwarten !
Gerade weil noch kein PCIE 5.0 m.2 am Start sind und Anfangs sehr teuer sein werden hab ich auch die Ruhe weg wegen einer neuen Plattform.
 

fdsonne

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
08.08.2006
Beiträge
36.239
Ort
SN
@Holt
Mein Taichi X570 läuft gerade so mit den 24 PCIE 4.0 Lanes!
16*Lanes PCIE 4.0 für die GPU
4*Lanes PCIE 4.0 M.2 direkt an den Lanes der CPU
4*Lanes PCIE 4.0 über die CPU welche am Chipsatz gekoppelt sind für M.2 4.0 /3.0 dadurch fallen die SATA Ports dann weg!
Also 2 PCIE 4.0 M.2 Festplatten möglich ohne die PCIE 4.0 16 Fach Lanes für die GPU zu stutzen!
Laut Handbuch kann das Taichi doch aber die SATA Ports + 3x m.2 oder 2x m.2 + den 4x angebundenen unteren PCIe Slot bei vollem 16x Speed des Haupt PCIe Slots nutzen??
Wüsste auch nicht wo da technisch ein Limit sein soll.
Ich hab hier mit dem D8H alle SATA Ports in Use + 2x M.2 + hatte bis zum letzten GPU Wechsel nen Raid Controller im Chipsatz PCIe Slot klemmen + volle 16x bei der GPU oder halt 8x/8x bei SLI. Der Controller musste nur leider weichen, weil die scheiß neuen GPUs so ultra lang sind, dass es nicht ins Gehäuse mit steckenden HDD Käfig passte, also sind die Platten nebst Raidcontroller geflogen.

So wird es nun auch bei X670 sein was halt Mega ist wen man z.b ein RAID machen will ohne Abstriche zu machen !

Erst wen ich jetzt noch ne 3 PCIE 4.0 M.2 reinbauen würde würde ich die GPU auf 8 Fach limitieren!
Ehrlich gesagt erschließt sich mir der Sinn davon nicht. Raid 1, also als Mirror ergibt Sinn für die Erhöhung der Datensicherheit. Damit brauchts aber die Bandbreite nicht zwingend bzw. es ist fraglich, warum man Raid 1 mit drei SSDs machen sollte, damit das theoretisch ein Problem sein soll.
Raid 0 -> ergibt mMn keinen Sinn, es sei denn, man braucht exakt den einen einzigen Use Case von sequenziellem Datentransfer. Bei so witzig SSDs wie die Consumer Dinger beutet ne Single 4.0er SSD mit 7GB/sec lesend ca. 133 Sekunden, bis du einmal über so ne 1TB SSD gewandert bist. Nur muss das Zeug ja auch irgendwo hin? Wo hin schreibst du mit 7GB pro Sekunde 1TB Daten!? -> in ne RAM Disk, würde sich anbieten, kommst aber nicht so hoch vom Speicherplatz. In ein externes Storage -> auch möglich, blöderweise brauchts dafür schon mindestens Dual 25GBE oder ne Single 100GBE Verbindung. Die dann wieder an den PCIe Lanes klemmt und dir die Bandbreite auch noch weg mopst.


Für mich wirkt das alles wie, will ich haben, weil is geil. -> kann ich absolut verstehen, aber der Usecase ist extrem speziell und absolut fraglich.
Übrigens, nur mal als kleiner Sidefact - mit dem 5800X3D bist du "dank" Single CCD auf ca. bisschen über 30GB/sec Durchsatz von Cores in Richtung IO Die begrenzt. Wenn deine Grafikkarte da mal richtig los legt und Traffic auf der Fabric erzeugt, dann ist da quasi Dicht... Da verhungert der ganze Rest komplett. -> warum regt man sich da nicht drüber auf!?
Der Traffic, den du mit deinen SSDs erzeugst, der wandert bspw. auch komplett durch den IO Die über die IF zu den Cores und wieder zurück. Um so mehr du da vorn rein kippst, desto sinnbefreiter wird RAM Caching, weil das dummerweise auch durch den selben Falschenhals muss. Die drastisch höhere Bandbreite und niedrigere Latenz, die dir da der RAM Cache bereit stellt beim Arbeiten mit Daten ist abseits des TB weise einlesen von Daten von Disk in aller Regel deutlich mehr wert als paar Punkte mehr im Sequenziellen Durchsatz Bench. Und mit Raid wie gesagt, steigerst du da auch nur theoretisch die Leistung. Ab der dritten m.2 SSD im Raid 0 würdest du überhaupt erstmal in ein theroetisches Limit laufen.


Kannst dir ja mal den Spaß machen und den realen Traffic in/aus deinen SSDs über nen Arbeitstag mal mitprotokollieren lassen. Ich wage sehr zu bezweifeln dass man da wirklich limitiert ist. Das gilt für 5.0 wie auch schon für 4.0.
 

Thunderburne

Legende
Mitglied seit
03.10.2006
Beiträge
12.219
Ort
Pampa
Zum aktuellen Zeitpunkt sehe ich auch keinen Mehrwert mit RAID 0 außer Fette Balken ob es sich ändern wird mit direkt Storage wird man dann sehen müssen.

Und zu Belegung mit den M.2 Platten war es glaub ich so das ab der 3 ten m.2 4.0 man dann die von der GPU abzwackt!
Das Taichi war da aber auch etwas flexibler ausgelegt als manch andere X570 Boards.

Müsste da selbst noch mal genau nachlesen!
 

madjim

Moderator
Mitglied seit
11.11.2006
Beiträge
7.242
Ort
C:\Bayern\Nürnberg
Interessantes Video von Der8auer: Grafische Analyse von Ryzen 7000.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
24.631
Wie ich schon vermutet hatte, ist der I/O Die kaum kleiner geworden, obwohl er nun in 6nm statt vorher 12nm gefertigt wird und die Verbindungstechnologie ist immer noch die gleiche, also ohne Halbleiterinterposer. Damit braucht AMD einfach die Fläche beim I/O Die um die ganzen Anschlüsse unterbringen zu können und hätte den Platz eben einfach freilassen müssen, auf dem sie die iGPU untergebracht haben. Da haben sie meiner Meinung nach die richtige Wahl zwischen Platz sinnlos verschwenden oder sinnvoll nutzen getroffen.
 

nebulus1

Enthusiast
Mitglied seit
31.10.2009
Beiträge
481
Wie ich schon vermutet hatte, ist der I/O Die kaum kleiner geworden, obwohl er nun in 6nm statt vorher 12nm gefertigt wird und die Verbindungstechnologie ist immer noch die gleiche, also ohne Halbleiterinterposer. Damit braucht AMD einfach die Fläche beim I/O Die um die ganzen Anschlüsse unterbringen zu können und hätte den Platz eben einfach freilassen müssen, auf dem sie die iGPU untergebracht haben. Da haben sie meiner Meinung nach die richtige Wahl zwischen Platz sinnlos verschwenden oder sinnvoll nutzen getroffen.
Tolle und falsche Annahme... AMD hat doch nicht die GPU eingebaut, damit 50% des IO Chiplets nicht leer bleiben...
Das IO Chiplet ist um 50% kleiner geworden. Aber man hat auch noch die GPU reingepackt. Dadurch ist die Fläche gleichgeblieben.
Unter der GPU sind doch keine IO Pins mehr!
 
Oben Unten