Aktuelles

Alltagstaugliche Desktop-Systeme mit 10W Idle-Verbrauch (inkl. Llano FM1 Beispiel)

che new

Semiprofi
Thread Starter
Mitglied seit
31.07.2006
Beiträge
6.732
Bei meiner CPU scheint da Schluss zu sein, wenn ich "3E" einstelle komme ich auf 1,150V und da friert das System bei Prime95 ein. Wenn ich nur "3D" einstellen würde, könnte sich am CPU-Multi etwas verändern, da ich dazu die Ziffer 8 von 0 auf 1 stellen müsste und die Ziffer 8 ändert auch den CPU-Divisor. Somit bleibt mir nur der Sprung auf "3C", also immer 2er Sprünge.

Scheinbar werden die besseren DIEs in den Zacate-Netbooks verbaut, im spcr-Forum ist einer ja schon auf 1,100V gekommen mit seinem HP Zacate-Netbook.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

emissary42

Kapitän zur See
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
35.955
Ort
Nehr'esham
System
Desktop System
Endlos-Baustelle
Details zu meinem Desktop
Prozessor
9900K, 4790K, 3770K, QX6700, A10-8750/5800K/5750M/4600M, A8-3870K, A6-3670K, R-464L
Mainboard
M11G, Z97XSOCF, Z77XUP5TH, Z77CROWNU1D, BlackOps, IX48GT3, F2A88XUP4, F2A85XUP4, A75UD4H, F1A75FS1r2
Kühler
HR-22, Silver Arrow IB-E, TRUE Black, Mega Shadow, Orochi
Speicher
G.SKILL, Corsair, Mushkin & Co
Display
5K, 4K, 2K
Netzteil
80plus Platinum
Scheinbar werden die besser DIEs in den Zacate-Netbooks verbaut, im spcr-Forum ist einer ja schon auf 1,100V gekommen mit seinem HP Zacate-Netbook.
Was auch nur logisch wäre und zuvor schon bei anderen Architekturen der Fall war (vom P4 bis zum Atom). Nachdem die Adressen für die einzelnen Power Register nun im Internet umher gehen, wird sicher bald jemand ein Tool/GUI für eine benutzerfreundlichere Konfiguration schreiben...
 

che new

Semiprofi
Thread Starter
Mitglied seit
31.07.2006
Beiträge
6.732
Ich habe mal bissl auf notebookcheck.com gestöbert, das Zacate-Netbook aus dem spcr-Forum HP Pavilion dm1z (in Deutschland -> dm1-3180eg) scheint sowieso ein Ausnahmegerät zu sein, es erreicht Verbrauchwerte wie sonst nur Ontario (C-50) Netbooks. Hier mal eine kleine Auflistung:

C-50 Geräte
- Toshiba NB550D (10,1 Zoll) -> Idle min. 5,4W / CPU-Last 17W / Volllast 19,8W
- Acer Iconia Tab W500 (10,1 Zoll) -> Idle min. 5,2W / CPU-Last 14,9W / Volllast 18,4W
- Acer Aspire One 522 (10,1 Zoll) -> Idle min. 8,9W / CPU-Last 19W / Volllast 22,2W

E-350 Geräte
- HP Pavilion dm1-3180eg (11,6 Zoll) -> Idle min. 5,5W / CPU-Last 17W / Volllast 21W
- Sony Vaio VPC-YB1S1E/S (11,6 Zoll) -> Idle min. 8,1W / CPU-Last 21,5W / Volllast 28,9W

Nachteil war allerdings die hohe Lautstärke bei der Veröffentlichung des HP Netbooks, was aber mittlerweile per Bios-Update behoben wurde. Wenn man da noch undervoltet und eine SSD einbaut... :bigok:

@emissary42
Im Prinzip sind es ja die selben Register-Adressen wie schon bei den K10 CPUs, die P-state Werte des jeweiligen CPU-Modells kann man dann per RW-Tool auslesen. Wenn ich das schon vorher gewusst hätte, hätte ich schon früher undervoltet. Hoffentlich geht es auch so einfach beim Llano, damit man gleich loslegen kann auch wenn noch kein Tool/GUI existiert :)
 
Zuletzt bearbeitet:

$chakal

Semiprofi
Mitglied seit
15.11.2003
Beiträge
1.116
Ort
München
Hallo zusammen,

erstmal habe ich was für euch:

Code:
LC-POWER LC75ITX					
"Effizienz unter Last:
100%, 75%, 50%, 25%,
arithmetischer Mittelwert: 4"					
"Eingangs-
Spannung/V"	Last	Last/A	"Ausgangs-
Spannung/V"	"Ausgangs-
Leistung/W"	Effizienz
90	"Leer-Lauf"	0	12,13	0,10 	
115		0	12,13	0,09	
230		0	12,13	0,12	
264		0	12,13 0,14	
90	25%	1,25	12,03	17,32 	86,82%
115		1,25	12,03	17,22 	87,33%
230		1,25	12,03	17,18 	87,53%
264		1,25	12,03	17,22 	87,33%
90	50%	2,5	11,94	34,92 	85,48%
115		2,5	11,94	34,50 	86,52%
230		2,5	11,94	34,21 	87,26%
264		2,5	11,94	34,19 	87,31%
90	75%	3,75	11,85	52,90 	84,00%
115		3,75	11,85	51,99 	85,47%
230		3,75	11,85	51,26 	86,69%
264		3,75	11,85	51,17 	86,84%
90	100%	5	11,76	71,72 	81,99%
115		5	11,76	70,14 	83,83%
230		5	11,76	68,59 	85,73%
264		5	11,76	68,64 	85,66%
					
"Durchschnittliche Effizienz:
90V: 84,57%
115V:*85,79%
230V:*86,80%
264V:*86,78% "			Effizienz	85,985	%
Diese Tabelle habe ich von "LC-Power" auf meine Anfrage nach der Effizienz der eingebauten Netzteile erhalten, für unsere Zwecke sicher nicht erquickend, aber von PLV ist das doch OK?

Außerdem wollte ich euch mal fragen, ob ihr der Meinung seit, dass solche passiv gekühlten E350er wie die von Asus und Zotac wirklich alltagstauglich sind was die Wärmeentwicklung angeht?

Die folgenden Teile bestelle ich derzeit:
OCZ Vertex 2 60GB, 2.5", SATA II (OCZSSD2-2VTXE60G)
Kingston ValueRAM SO-DIMM 2GB PC3-8500S CL7 (DDR3-1066) (KVR1066D3S7/2G)
Zotac Fusion ITX, A50M (PC3-8500U DDR3) (FUSION350-A-E)
LC-Power LC-1360mi, 75W extern, Mini-ITX

Was ich daran sehr nett finde - es ist komplett ohne drehende Teile..., aber was bringt das schon, wenn es am Ende doch zu heiß wird und nach 1 Jahr schon den Geist aufgibt?

Und was schätzt ihr, wie viel Watt wird es schlucken?

#
Marc

EDIT:
Ziel davon ist übrigens etwas edler, den die Konfig. werde ich noch öfter ordern und damit alte 150W Maschinen ersetzen, die sowieso nur für einfache Office-Aufgaben und Internet genutzt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

RobertDD

Semiprofi
Mitglied seit
19.04.2003
Beiträge
1.776
Ort
DD
@$chakal
habe auch so ein NT von LC-Power, bin top zufrieden.
Im Vergleich zu einer PicoPSU ist der Verbauch der selbe.
Hab ja momentan 2mal das "MSI E350IA-E45".
Eins mit PcoPSU und eins mit dem NT von LC-Power.
Beide brauchen Idle/DVBV 13W/22W
Die restliche Ausstattung ist soweit fast gleich.

Was die Office- und Internettauglichkeit angeht, gab es aber
auch schon negative Rückmeldungen hier im Forum von anderen
Usern. Also test lieber erst mal, bevor du dir noch ein weiteres
Board holst.

Für HTPC ist die Leistung passend.
 

$chakal

Semiprofi
Mitglied seit
15.11.2003
Beiträge
1.116
Ort
München
13W? Braucht man da wirklich noch einen Lüfter? Selbst 30W sollten doch noch passiv kühlbar sein?!
Aber wenn die wirklich so gut gehen, dann sind die NT's von LC-Power doch eine super Alternative.

Ich kann mir das irgendwie nicht vorstellen, dass es beim surfen und normalen Office arbeiten Probleme geben kann... so wie ich das jetzt mitbekommen habe, ist der stärker als der Atom... und mit dem sind auch noch alle zurecht gekommen...
Wo muss ich den nachlesen, wo diese Performance-Probleme enstehen?

Danke erstmal für deine Einschätzung. :)

#
Marc
 
Zuletzt bearbeitet:

RobertDD

Semiprofi
Mitglied seit
19.04.2003
Beiträge
1.776
Ort
DD
@$chakal

Dadurch das Chipsatz und APU mit so einem kleinen Kühler gekühlt werden, ist ein Lüfter auf jeden Fall notwendig. Es muß aber kein 40er sein. Bei meinem MSI-Board läßt sich ein größerer Lüfter relativ leicht bewerkstelligen. Komplett passiv würde ich einen PC nie betreiben und wenn es nur ein langsam drehender Lüfter ist, der für einen minimalen Luftstrom sorgt.

Die NT's von LC-Power sind auch eine gute und preiswerte Alternative, wenn es um richtige Stromsparsysteme geht. Bei Lastwerten um die 65W wird es dann aber eng.
Hatte so nen Fall jetzt mit nem J&W 785G Board und einem AMD 240e CPU.

Was die angeblichen Probleme mit Office und Internet betrifft, da fällt mir auf die schnelle der User "Bogi" ein, von dem ich das zweite MSI-Board deswegen bekommen habe.

Oder hier:
http://www.hardwareluxx.de/community/f89/amd-e350-youtube-hd-ruckelt-805969.html
 

$chakal

Semiprofi
Mitglied seit
15.11.2003
Beiträge
1.116
Ort
München
Mmmhh, das hört sich alles gar nicht gut an. :(
Auch wenn wohl Youtube selbst was gemacht hat und Youtube für mich jetzt wirklich kein Kriterium ist.

Ja, das mit dem minimalen Luftstrom ist schon vor Jahren gepredigt worden... ich hatte gehofft, dass sowas bei 13-22W der Vergangenheit angehört.

Ein i3-2100T System wäre den Aussagen nach nur ca. 50€ teurer und hätte deutlich mehr Leistungsreserven (würde daher auch besser zur SSD passen). Aber wie sieht es dann mit dem Stromverbrauch aus? Kann man so ein System noch mit dem LC-Power versorgen?



Es wird wohl darauf hinauslaufen, dass ich es selbst testen muss (und somit min. ein System investieren muss).
 

Heimkino

Neuling
Mitglied seit
05.04.2010
Beiträge
50
völliger Passivbetrieb

Ja, das mit dem minimalen Luftstrom ist schon vor Jahren gepredigt worden... ich hatte gehofft, dass sowas bei 13-22W der Vergangenheit angehört.
Im Embeddedbereich sagt man, dass Systeme unterhalb 7W TDP passiv kühlbar seien. Einen minimalen Luftstrom kann man aber auch thermisch erreichen, wenn die Einbaulage der CPU günstig und das Gehäuse gut belüftet ist. Ich persönlich betreibe so ein Zotac NM10 (TDP 13W) völlig passiv (d.h. auch kein Netzteillüfter). Die Coretemperatur erreicht unter Vollast allerdings 70 Grad, was schon die Grenze ist. Ich würde deshalb nicht versuchen, einen E-350 passiv betreiben zu wollen.
 
Zuletzt bearbeitet:

$chakal

Semiprofi
Mitglied seit
15.11.2003
Beiträge
1.116
Ort
München
Im Embeddedbereich sagt man, dass Systeme unterhalb 7W TDP passiv kühlbar seien. Einen minimalen Luftstrom kann man aber auch thermisch erreichen, wenn die Einbaulage der CPU günstig und das Gehäuse gut belüftet ist. Ich persönlich betreibe so ein Zotac NM10 (TDP 13W) völlig passiv (d.h. auch kein Netzteillüfter). Die Coretemperatur erreicht unter Vollast allerdings 70 Grad, was schon die Grenze ist. Ich würde deshalb nicht versuchen, einen E-350 passiv betreiben zu wollen.
Mit anderen Worten, die Boards von Asus und Zotac fahren hart an der Grenze bzw. schieben die Kühlung auf den Käufer...
Ich war guter Dinge, weil die Hersteller das ohne Lüfter ausliefern.
 

miriquidi

Neuling
Mitglied seit
25.07.2010
Beiträge
331
Welche der Grafikausgänge (Display-Port, HDMI & DVI-I) des Zotac E-350 Boards kann man eigentlich gleichzeitig benutzen?
 

emissary42

Kapitän zur See
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
35.955
Ort
Nehr'esham
System
Desktop System
Endlos-Baustelle
Details zu meinem Desktop
Prozessor
9900K, 4790K, 3770K, QX6700, A10-8750/5800K/5750M/4600M, A8-3870K, A6-3670K, R-464L
Mainboard
M11G, Z97XSOCF, Z77XUP5TH, Z77CROWNU1D, BlackOps, IX48GT3, F2A88XUP4, F2A85XUP4, A75UD4H, F1A75FS1r2
Kühler
HR-22, Silver Arrow IB-E, TRUE Black, Mega Shadow, Orochi
Speicher
G.SKILL, Corsair, Mushkin & Co
Display
5K, 4K, 2K
Netzteil
80plus Platinum
Den Plattform Spezifikationen zu Folge ist eine Kombination aus zwei beliebigen Ausgängen möglich. Ich wüsste nicht, warum Zotac hier die Anbindung zweier Ausgänge hätten sharen sollen. Das gehört aber wohl eher in den Sammelthread zum Board... vielleicht kann Andre das auch gleich für dich testen ;)
 

Funkykf

Enthusiast
Mitglied seit
04.09.2008
Beiträge
1.032
Was haltet ihr eigentlich von sowas als "Low-Power-Consumption-System"? Glaubt ihr der i5 560M packt BluRays die auf einen FullHD Monitor übertragen werden? Und Youtube HD?

LG
 

-=DFY=-

Neuling
Mitglied seit
07.10.2003
Beiträge
703
Was haltet ihr eigentlich von sowas als "Low-Power-Consumption-System"? Glaubt ihr der i5 560M packt BluRays die auf einen FullHD Monitor übertragen werden? Und Youtube HD?

LG
Ich lehne mich da mal etwas aus dem Fenster, weil ich das Teil selbst noch nie in der Hand hatte, aber ich bin mir sicher dass der BluRay auf FullHD und Youtube HD locker packt.
Allerdings ist das ding schaetzungsweise furchtbar laut, und der Unterschied im Stromverbrauch zwischen diesem Geraet und einem besser abgestimmten, guenstigeren, selbstgebauten, ist gerade in Relation zum Monitor an dem du es betreibst minimal.

Wuerde mir das Geraet nicht kaufen.
 

Funkykf

Enthusiast
Mitglied seit
04.09.2008
Beiträge
1.032
Ich bekomme den demnächst zum testen rein... Werde dann mal berichten! Wenn der unter normalen Umständen angenehm in der Lautstärke ist wird das mein Media-Center ;) BluRay Laufwerk rein, Fernbedienung dazu kaufen und es kann alles was ich will =D
 

che new

Semiprofi
Thread Starter
Mitglied seit
31.07.2006
Beiträge
6.732
Als ich mein MSI Zacate Mitte März bekam, liefen alle youtube HDVideos einwandfrei. Ein paar Tage später griff die GPU-Beschleunigung dann plötzlich nicht mehr obwohl weder der Flashplayer geupdatet noch der Treiber verändert wurde. Also ist das scheinbar youtubes Verschulden.

Und dass man bei dem einen oder anderen VideoPlayer die GPU-Beschleunigung aktivieren muss oder Einstellungen vornehmen muss, ist nichts ungewöhnliches. Wer damit nicht klarkommt oder erwartet das alles out-of-the-box läuft, dem wird selbst das Installieren und Konfigurieren eines Blu-Ray Players unter Windows zu viel sein oder daran scheitern.

Im dem Thread dort schreinen ohnehin nur die am lautesten, die ein Zacate-System noch nie in den Händen hatten, geschweige denn auf Herz und Nieren prüfen konnten.


Ich bekomme den demnächst zum testen rein... Werde dann mal berichten!
Bin mal gespannt ob das System auf ca. 10W im Idle kommt, wenn neben der Mobile-CPU auch ein waschechter Mobil-Chipsatz zum Einsatz kommt, sollte das eigentlich machbar sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

DonGeilo

Urgestein
Mitglied seit
05.11.2005
Beiträge
12.027
Ort
Hamburg
Im dem Thread dort schreinen ohnehin nur die am lautesten, die ein Zacate-System noch nie in den Händen hatten, geschweige denn auf Herz und Nieren prüfen konnten.
Tja so ist es.....

Nur mal so am Rande, kann vllt jemand sagen wie die gefühlte Geschwindigkeit des Systems im Vergleich zu nem Atom ist !???
 

$chakal

Semiprofi
Mitglied seit
15.11.2003
Beiträge
1.116
Ort
München
Ich bekomme den demnächst zum testen rein...
Auf was für ein System hast du dich da bezogen?

Ich bekomme morgen auch die angesprochene Konfig. rein. Ich bin wirklich gespannt, ob das System auch bei warmen Temperaturen (27°C) auch noch sauber läuft.

OCZ Vertex 2 60GB, 2.5", SATA II (OCZSSD2-2VTXE60G)
Kingston ValueRAM SO-DIMM 2GB PC3-8500S CL7 (DDR3-1066) (KVR1066D3S7/2G)
Zotac Fusion ITX, A50M (PC3-8500U DDR3) (FUSION350-A-E)
LC-Power LC-1360mi, 75W extern, Mini-ITX
 
Zuletzt bearbeitet:

Funkykf

Enthusiast
Mitglied seit
04.09.2008
Beiträge
1.032
Also, es sieht so aus als wäre es doch kein q9000 sondern ein q1510. Im prinzip eine special-Version von diesem hier: link
Also die Hardware:
- CPU: Core i5 560M
- 2x2048 MB SO-Dimm RAM
- 250GB HDD
- BluRay Laufwerk
- WLAN Karte
Das Netzteil ist natürlich ein externes... Kann man das gleiche hernehmen wie für ein Notebook.

Handelt sich nur um Notebook Hardware. Der Arbeitsspeicher ist auch Notebook-RAM.

Womit kann ich denn die Leistungsaufnahme testen? Gibts da irgendein günstiges Gerät dafür?

Lg
 
Zuletzt bearbeitet:

che new

Semiprofi
Thread Starter
Mitglied seit
31.07.2006
Beiträge
6.732
@$chakal
Das Zotac Zacate wird interessant, könntest du auch bitte ohne WLAN und mit lediglich 2 x USB3 Messungen machen?

@Funkykf
Das Profitec KD 302 für ab 10 Euro sollte reichen für halbwegs genau Messungen.
 
Zuletzt bearbeitet:

$chakal

Semiprofi
Mitglied seit
15.11.2003
Beiträge
1.116
Ort
München
@che_new

Klaro, sollte morgen Abend reinkommen... leider hat es jetzt hier wieder richtig geschifft und somit abgekühlt... wir haben nämlich einen Raum, der mit Außenluft "gekühlt" wird. :fresse:
Da hätte ich einen echten Härtetest machen können... aber es wird bestimmt auch wieder wärmer.
 

blubb0r87

Enthusiast
Mitglied seit
10.12.2009
Beiträge
4.026
Ort
Schweiz
Nur mal so am Rande, kann vllt jemand sagen wie die gefühlte Geschwindigkeit des Systems im Vergleich zu nem Atom ist !???
Genau gleich langsam!
Selbst mit SSD ist das System nicht zum Arbeiten gedacht.
Mehr als XBMC würde ich dem System nicht zumuten.
Ein Linux-NAS funktioniert natürlich auch noch, da nehmen sich ATOM und Zacate nicht wirklich was.

@che new: Ich hatte das System ziemlich "lange" und habe es auf Herz und Nieren getestet. Trotzdem konnte mich Zacate nicht überzeugen.
Das, was ein E-350 System gut und flüssig kann, das kriegt auch ein Streaming-Client wie ein Dune oder A/C-200 von Popcornhour hin.

Alles andere ist einfach langsam und nur für Leute mit viel Zeit zu empfehlen.
 

$chakal

Semiprofi
Mitglied seit
15.11.2003
Beiträge
1.116
Ort
München
@p586
Danke für deinen Beitrag. Das Board hat natürlich auch deutlich weniger Ausstattung, aber soviel mehr dürften besser ausgestattete Boards auch nicht verbrauchen.

Tja, der Zacate ist jetzt da. Mal sehen was dabei raus kommt. :)

Vermutlich werde ich aber die i3-Konfig. auch noch testen.
 

Patric_

Enthusiast
Mitglied seit
22.12.2005
Beiträge
3.406
Ort
Bayern
so, hab ein neues E350IA-E45 geholt.
Habe schon überlegt, ob nicht lieber ein i3-2100t + Board, wäre aber deutlich teurer gekommen.

Hab grad meinen Lüfter wieder draufgeschraubt, 45min Prime - max. 59°.
Leider kann Speedfan nichts regeln, glaube er würde auch mit weniger als 1000 upm laufen. Der Lüfter ist aber wirklich sehr leise für die Geschwindigkeit. Mal sehen, morgen mal mit aktivierter Regelung testen - denke da sind was um die 800upm drin.
 

che new

Semiprofi
Thread Starter
Mitglied seit
31.07.2006
Beiträge
6.732
@blubb0r87
Nach deinem Posting könnte man fast annehmen dem Zacate fehlt angesichts der genannten Alternativen die Daseinsberechtigung. Tatsache ist aber, dass der Zacate mit der richtigen Plattform sehr sparsam ist und dadurch einen nicht unerheblichen Vorteil gegenüber den aktuellen Desktop-ATOMs (D-Reihe) hat, abgesehen von der 50-60% höheren Single-Thread-Leistung.

Ich habe mich mit Streaming-Clients zwar nie beschäftigt, aber kann mir nicht vorstellen, dass die so vielfältig und flexibel (einsetzbar) sind wie ein vollwertiger Computer. Mir fehlt hier auch ein Vergleich von Preis und Verbrauch um eine bessere Beurteilung vorzunehmen.

Um was es aber eigentlich in dem geposteten Thread ging, war das Video-Decoding und darin ist der Zacate sicher bei weitem nicht so schlecht wie es in dem Thread kolportiert wird.


@Topic
$chakal und Patric_ wir wollen Verbrauchswerte sehen :bigok:
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten