Aktuelles

Alltagstaugliche Desktop-Systeme mit 10W Idle-Verbrauch (inkl. Llano FM1 Beispiel)

che new

Semiprofi
Thread Starter
Mitglied seit
31.07.2006
Beiträge
6.732
Laut Corsair-Spec benötig die CMFSSD-64GBG2D:
Power Consumption (idle/standby/sleep): 0.5W(max)
Power Consumption (active): 2.0W(max)
für ~ 140E/64GB

Als Beispiel eine billige 2.5" 750GB Platte:
WD Scorpio Blue 2.5" WD7500BPVT PDF SPEC
idle: 0.65W
read/write: 1.6W
standby/sleep: 0.2W
für ~70E/750GB

Wenn die Angaben i.O. sind, würde das bedeuten, daß man im idle nahezu keinen Vorteil bei SSD hat, unter "load" sogar einen kleinen Nachteil.
Die Herstellerangaben sind gerade bei SSDs öfter mal zu grob gefasst, 0,5W im Idle verbraucht meine Corsair P64 bestimmt nicht. Sie erhöht den Systemverbrauch laut Energiemonitor um max. 0,2W (NT-Verluste sind somit inkl.). Per Multimeter habe ich auf der 5V Leitung 0,031A bei 5,01V im Idle gemessen, das würde ~0,15W ergeben, bei Lesezugriffen (CrystadiskMark) habe ich etwas über 0,2A gemessen, was >1 Watt ergibt.

2,5" HDDs liegen normalerweise zwischen 2W und 3W bei Lesezugriffen, im Idle schaffen es Modelle selten unter 0,5W. Ich habe übrigens die 500GB Version (WD5000BPVT) von der verlinkten Wester Digital, bei Gelegenheit werde ich da auch mal per Multimeter messen. Laut Energiemonitor erhöht sich der Systemverbrauch im Idle durch die WD Blue aber um max. 0,7W. Das ist bisher meine sparsamste 2,5" HDD.


Letzter Punkt: verbaut man eine SSD, benötigt man meistens sowieso eine 2. (echte) HD für Daten etc. Dies entfällt u.U. bei einem System mit mechanischer Platte als OS-Behältnis (da erheblich mehr Kapazität).
In meinem Hauptsystem läuft z.B. eine 0,2W Idle SSD und die besagt 2,5" HDD von WD (die meiste Zeit im Sleepmodus, also auch nur ca. 0,2W). So habe ich einen Kompromiss aus Performance, Speicherkapazität, Sparsamkeit und einen fast lautlosen Betrieb (bis auf Fiepen durch die SDD^^) gefunden, somit macht eine SSD für mich persönlich schon Sinn. Kostet halt deutlich mehr als ein reiner HDD Betrieb, aber als technikaffiner Nutzer gönne ich mir schon mal eine 64 GB SSD für 100,- :)


BTW2: nach meinem Kenntnisstand ist der hier der Rekordhalter für Win7 fit-pc2-specifications 6W idle (AtomZ550)
Ist halt ein Single-Core-Gerät mit Notebook-Hardware, das stark abgespeckt in Leistung und Aussattung ist und dafür im Leerlauf mMn noch nicht mal sonderlich beeindruckend erscheint. Wenn ich berücksichtige, das ein deutlich leistungstärkeres Zacate-Netbook inkl. Bildschirm(!) auf ähnliche Werte im Leerlauf kommen soll (5,5-6,7W):Test HP Pavilion dm1-3180eg Netbook - Notebookcheck.com Tests

Unter Last ist der fitpc2 natürlich schon eine Hausnummer, da dürfte höchsten noch der Dual-Core Ontario AMD C-50 mit 5W TDP (spezielle Tablet-Version) verbrauchsmäßig einigermaßen mithalten, der GPU mäßig für den Atom allerdings wieder uneinholbar wäre.


Ich habe mir ein KD302 nach dem Test und ein weiteres über ein Jahr danach gekauft. Beide zueinander weisen größere Abweichungen auf, als die von c't gemessene Abweichung vom Soll.
Vielleicht liegt da der Unterschied zwischen einem 8-10,- Euro Gerät und einem 50,- Euro Gerät. Ich werde bald ein Nachfolgemodell des No-Energy (No-Energy 3680+) bekommen. Hinter dem Gerät steckt ein SEM 16+: NZR - Ihr Partner für Energiemessung
Mal sehen wie stark die beiden Geräte voneinander abweichen werden.


Hätte nicht gedacht, dass jemand den Verbrauch von meinem PIII mit Desktop-Hardware unterbietet. Ich würde es auf die deaktivierte Soundkarte und die SSD schieben. ;)
Der Sound war ja bei der 9,9W Messung aktiviert und das Deaktiveren des Sounds hat auch nur 0,3W Ersparnis gebracht. Die SSD war aber sicher ein Vorteil ;) Mit einem einseitig bestückten 2GB Riegel@1066MHz könnte ich im Idle sogar noch mal ~0,3W herausholen^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

archiv

Enthusiast
Mitglied seit
13.02.2007
Beiträge
1.374
Spart man wirklich etwas ein mit 1x4 GB statt 2x2 GB? :rolleyes:
 

FrauKrauter

Enthusiast
Mitglied seit
12.05.2007
Beiträge
4.501
das ist für rekordjäger interessant

normalanwender braucht das nicht zu interessieren
 

penga

Neuling
Mitglied seit
15.11.2004
Beiträge
407
Gute Arbeit mal wieder Ché. Um dein Ergebnis zu reproduzieren, bräuchte ich noch Tipps :d

Welchen Elixier Ram hast du genau verwendet bzw. welche kämen noch in Frage? Preiswert, 4gb Modul und 1,35V ist anscheinend die ideale Kombination.


Ansonsten kann ich mir deine Ergebnisse eigtl. nur noch durch das netzteil erklären.
Mal ehrlich, deine 10W sind das beste Ergebnis, was ich finden konnte. Und das trotz Maus, Keyboard, Lüfter..

Wo liegen da die Gründe, wenn nicht beim Netzteil und beim Ram?

SSDs hatten die meisten anderen Tester, deren Verbrauchswerte ich mir angeschaut habe mit dem Board auch. Nur kamen die im Endeffekt niemals unter 15Watt im idle, eher so 20W.

Wenn ich unter 15W kommen will, muss ich mir von dir paar Sachen abgucken, also wo liegt dein Geheimnis ^^
 

isch

Enthusiast
Mitglied seit
26.11.2004
Beiträge
2.521
Nur Strom, nicht aber Geld. Da der Mehrpreis für das große Modul in keinem Verhältnis zur Stromersparnis steht.
Wie kommst du auf einen mehr Preis für 1x4GB zu 2x2GB?

Die günstigsten 2x2GB 1333 CL9 kosten bei Geizhals 29,75€

Der 1x4GB Elixir1333 CL kostet bei Jacob Elektronik 28€
 

thom_cat

Super Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
01.02.2006
Beiträge
42.571
Ort
Hessen\LDK
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 7 3700X
Mainboard
ASUS ROG Crosshair VII Hero
Kühler
Wasserkühlung
Speicher
Crucial Ballistix Sport LT 32GB, DDR4-3200
Grafikprozessor
Sapphire Radeon VII
Display
LG 27UD58-B
SSD
SanDisk Extreme Pro 1TB
Gehäuse
Lian Li PC-O11 Dynamic
Netzteil
Seasonic Prime Ultra Titanium 650W
Betriebssystem
Win 10 Pro
aber genau darum geht es hier doch... darum zu zeigen was heute möglich ist und in dem bereich wo sich che hier bewegt, sind 1-2 watt ersparnis immens.
 

Patric_

Enthusiast
Mitglied seit
22.12.2005
Beiträge
3.406
Ort
Bayern
Schöner Bericht - danke!

Wie einfach kann man den Lüfter samt der blauen Blende vom E350IA-E45 entfernen? Ist die Blende nur geklipst? Danke
 

Bogi

Enthusiast
Mitglied seit
09.02.2003
Beiträge
7.991
laut den ganzen berichten ist sie nur minimal geklebt und man kann sie mit leichtem aushebeln lösen und entfernen. mein board ist im versand und werde nächste woche ebenfalls etwas damit testen und gucken ob die power für meine zwecke reicht im htpc.
 

RobertDD

Semiprofi
Mitglied seit
19.04.2003
Beiträge
1.776
Ort
DD
@Patric_
Wie Bogi schon sagt, bei dem MSI ist blaue Blende nur geklebt (doppelseitiges Klebeband).
Hab es ja selbst und nen 80er lüfter drauf, siehe auch Sig.
 

Bogi

Enthusiast
Mitglied seit
09.02.2003
Beiträge
7.991
ich denke dies wird man sehr gut reproduzieren können.
konnte schon seine werte bei am3 785g mit x2 cpu reproduzieren.
 

Patric_

Enthusiast
Mitglied seit
22.12.2005
Beiträge
3.406
Ort
Bayern
@Robert & Bogi, danke! Mal überlegen, ob ich mir seit meinen 233 MHz AMD K6 wieder mal ein AMD-System hole ;)
 

taurus01

Semiprofi
Mitglied seit
08.02.2006
Beiträge
13.335
Ort
Oldenburg
Wie kommst du auf einen mehr Preis für 1x4GB zu 2x2GB?

Die günstigsten 2x2GB 1333 CL9 kosten bei Geizhals 29,75€

Der 1x4GB Elixir1333 CL kostet bei Jacob Elektronik 28€
Ich hatte einfach aus Verbrauchsgründen den ECO-Ram angenommen. ;)

Aber so gesehen hast du natürlich Recht, fragt sich nur ob bei dem "billig-Ram" die Rechnung beim Verbrauch nach hinten los geht. Keine Ahnung obs so ist, ich vermute nur.
 

isch

Enthusiast
Mitglied seit
26.11.2004
Beiträge
2.521
2 x4GB von den Elixir ziehen ca 1W weniger im idle als 2x2GB von den Ecos.Unter last sind sie gleich.
 

isch

Enthusiast
Mitglied seit
26.11.2004
Beiträge
2.521
Ja die liefen aber beide bei mir mit 1,48V weil mein Board nicht weiter runter kann.

Wenn ich mich richtig erinnere betreibt che seine aber mit 1,3-1,35V
 

taurus01

Semiprofi
Mitglied seit
08.02.2006
Beiträge
13.335
Ort
Oldenburg
Ach so, somit ist letztlich nicht ganz klar, welche wirklich sparsamer sind. Im Moment tendiere ich zu den Elixir da das 4 GB-Modul sehr günstig ist. Für die ECOs spricht die höhere Leistung. Hmmmm...
 

penga

Neuling
Mitglied seit
15.11.2004
Beiträge
407
Der 1x4GB Elixir1333 CL kostet bei Jacob Elektronik 28€
Die Bezeichnung ist M2F4G64CB8HB5N-CG
Meint ihr, der lässt sich mit 1,35 auf dem MSI Board betreiben? Kenne mich mit Undervolting von Ram kaum aus, weiss also nicht wie da die Chancen stehen.
Ansonsten wär ich dankbar für ´ne andere Empfehlung.
 
Zuletzt bearbeitet:

che new

Semiprofi
Thread Starter
Mitglied seit
31.07.2006
Beiträge
6.732
Spart man wirklich etwas ein mit 1x4 GB statt 2x2 GB? :rolleyes:
Man spart vor allem unter Last etwas, im Idle leider so gut wie nichts wenn alle Stromsparfunktionen voll bzw. korrekt greifen. Die 4GB Module sind zwangsläufig mit neueren & sparsameren 2Gbit Speicher-Chips bestückt, 2GB Module dagegen meistens nur mit älteren 1GBit-Chips (es sei denn es sind einseitig bestückte 2GB Module).

Der wichtigste Punkt ist aber, da das Speicher-Interface des Zacate nur den Single-Channel Modus beherrscht, gibt es hier kein Vorteil durch den Einsatz von 2 x 2GB Modulen. Mit einem 4GB Modul fährt man also besser.


Gute Arbeit mal wieder Ché. Um dein Ergebnis zu reproduzieren, bräuchte ich noch Tipps :d

Welchen Elixier Ram hast du genau verwendet bzw. welche kämen noch in Frage? Preiswert, 4gb Modul und 1,35V ist anscheinend die ideale Kombination.
Danke penga, ein bisschen Vorarbeit haben aber auch Leute im Zacate-Thread geleistet, dann war ich mir engültig sicher, hier geht einiges. :)

Wie du weiter unten schon richtig herausgefunden hast, handelt es sich um die Elixir-Module mit der Bezeichnung M2F4G64CB8HB5N-CG. Meine Exemplare zicken nicht mal bei 1333MHz@1,25V herum (auf einem anderen Board getestet, da das MSI Zacate Board keine VRAM unter 1,35V zulässt).

Ansonsten kann ich mir deine Ergebnisse eigtl. nur noch durch das netzteil erklären.
Mal ehrlich, deine 10W sind das beste Ergebnis, was ich finden konnte. Und das trotz Maus, Keyboard, Lüfter..

Wo liegen da die Gründe, wenn nicht beim Netzteil und beim Ram?

SSDs hatten die meisten anderen Tester, deren Verbrauchswerte ich mir angeschaut habe mit dem Board auch. Nur kamen die im Endeffekt niemals unter 15Watt im idle, eher so 20W.

Wenn ich unter 15W kommen will, muss ich mir von dir paar Sachen abgucken, also wo liegt dein Geheimnis ^^
Es gibt noch zwei andere User die ähnliche Werte im Idle (~11W) erreicht haben:

http://www.hardwareluxx.de/community/16407480-post601.html
http://www.hardwareluxx.de/community/16542944-post877.html

Meine SSD ist aber ca. 0,5W sparsamer als die C300 64GB, dann gibt es bei den picoPSUs bzw. Tischnetzteilen leichte Unterschiede und der RAM könnte auch noch etwas ausmachen. Wichtig ist oft auch der Montior, man muss Glück haben dass der eingesetzte TFT trotz hoher Auflösungen kaum Verbrauch an der Systemgrafik verursacht. Und natürlich macht das Netzteil viel aus, meine Netzteil-Kombination ist zumindest die effizienteste die ich kenne.

Zur Peripherie, gewöhnliche Cherry Kabel-Tastaturen z.B. verbrauchen ~0,1W am System (per PS/2) und mein USB-Sender für die Maus ist auch extrem sparsam (0,2W). Der Lüfter steht im Idle ja sowieso und unter Last dreht er nur langsam. Es muss einfach alles abgestimmt sein, damit man ein Ergebnis mit 10,x Watt oder darunter erreicht. Das Geheimnis ist Mut zur Penibilität :d


Wie einfach kann man den Lüfter samt der blauen Blende vom E350IA-E45 entfernen?
Bei mir ging sie nicht so leicht herunter, da der Kühler kalt war und das Klebeband etwas zäh war. Ich musste die Blende danach wieder etwas zurechtbiegen^^ Aber der Lüfter ist nur mit 2 Schrauben befestigt, also Sekundenarbeit.

Ich verzweifle auch immer wenn ich die Werte reproduzieren will. Vllt. liegt es am Messgerät? An seinem oder an meinem? Hmm... :confused:
Ich habe 3-4 Messgeräte da um die Werte zu überprüfen, an meinem kanns schon mal nicht liegen ;-)

Ich hatte einfach aus Verbrauchsgründen den ECO-Ram angenommen. ;)

Aber so gesehen hast du natürlich Recht, fragt sich nur ob bei dem "billig-Ram" die Rechnung beim Verbrauch nach hinten los geht. Keine Ahnung obs so ist, ich vermute nur.
Elixir ist ja die eigene Hausmarke von Nanya, da sind also Nanya-Chips verbaut. Die 2Gbit-Chip Module sind zwar kaum übertaktbar, aber der Verbrauch und das Undervolting-Potential ist top.

Die ECOs mit 4GB Modulen waren vor Kurzem noch pervers teuer, mittlerweile sind aber die Mushkin DDR3 1600@1,35V und G.Skill Sniper(Lol^^) DDR3 1600@1,25V Module einigermaßen interessant vom Preis her.


Wenn ich mich richtig erinnere betreibt che seine aber mit 1,3-1,35V
Ja im MSI 890GX mit 1,25V und im MSI Zacate mit 1,35V.


Ach so, somit ist letztlich nicht ganz klar, welche wirklich sparsamer sind. Im Moment tendiere ich zu den Elixir da das 4 GB-Modul sehr günstig ist. Für die ECOs spricht die höhere Leistung. Hmmmm...
Der Bulldozer und vor allem Llano wird wohl von 1600MHz profitieren, aber vielleicht tut sich bis dahin noch etwas bei den Preisen oder die Frequenzen steigen (DDR3 1833@1,35V?).
 
Zuletzt bearbeitet:

Patric_

Enthusiast
Mitglied seit
22.12.2005
Beiträge
3.406
Ort
Bayern
So, MSI 350IA-E45 ist bestellt. Ram werde ich wohl auf einen 4 GB Corsair Value "ausweichen" müssen. Gehäuse soll das JCP MI-103 werden, mal sehen wie gut/schlecht das NT dort ist. Ansonsten habe ich noch ein picoPSU-120 hier liegen. Dazu gesellen wird sich testweise eine Pinnacle TV-Karte und evtl. eine kleine SSD.
 

taurus01

Semiprofi
Mitglied seit
08.02.2006
Beiträge
13.335
Ort
Oldenburg
Ich habe 3-4 Messgeräte da um die Werte zu überprüfen, an meinem kanns schon mal nicht liegen ;-)
Hehe... würde mich nicht wundern, wenn das 10 Euro Tschibo-Messgerät von mir "etwas" abweicht. Mal sehen, vllt. bestelle ich mir das von Conrad.

Man spart vor allem unter Last etwas, im Idle leider so gut wie nichts wenn alle Stromsparfunktionen voll bzw. korrekt greifen. Die 4GB Module sind zwangsläufig mit neueren & sparsameren 2Gbit Speicher-Chips bestückt, 2GB Module dagegen meistens nur mit älteren 1GBit-Chips (es sei denn es sind einseitig bestückte 2GB Module).

Der wichtigste Punkt ist aber, da das Speicher-Interface des Zacate nur den Single-Channel Modus beherrscht, gibt es hier kein Vorteil durch den Einsatz von 2 x 2GB Modulen. Mit einem 4GB Modul fährt man also besser.

Elixir ist ja die eigene Hausmarke von Nanya, da sind also Nanya-Chips verbaut. Die 2Gbit-Chip Module sind zwar kaum übertaktbar, aber der Verbrauch und das Undervolting-Potential ist top.

Die ECOs mit 4GB Modulen waren vor Kurzem noch pervers teuer, mittlerweile sind aber die Mushkin DDR3 1600@1,35V und G.Skill Sniper(Lol^^) DDR3 1600@1,25V Module einigermaßen interessant vom Preis her.
Dann werden es wohl 4GB-Module werden (müssen). :d

Die Sniper sind von der Optik echt witzig! Dafür sieht die Spannung von 1.25 Volt sehr vielversprechend aus. Zudem kostet das 8GB-Kit etwa 90 Euro, das finde ich noch okay.

Dann steht für mich noch der 4GB-Riegel von Elixir zur Auswahl. Der ist schön günstig, aber irgendwie würde ich aus guter Erfahung lieber die G.Skill nehmen. Andererseits brauche ich für meinen Office-Recher nun wirklich keine 8 GB.

Entscheiden wird letztlich wohl der Geldbeutel. :motz:
 

che new

Semiprofi
Thread Starter
Mitglied seit
31.07.2006
Beiträge
6.732
@Patric_
Wenn es ein 4GB Modul ist, dürfte es keinen allzu großen Unterschied machen. Das Netzteil von dem Gehäuse ist halt eine große Unbekannte, aber mal schauen was du rausbekommst.

@taurus01
Die Elixir 4GB-Riegel gibt es noch deutlich günstiger: Elixir 4GB DDR3 PC3-10600 CL9 (M2F4G64CB8HB5N-CG) 4GB DDR3: DDR3-RAM Preisvergleich - Preise bei idealo.de

Aber mich würden die Sniper oder Mushis auch reizen, nur um zu sehen ob die nochmal ne Schippe drauflegen bei der Effizienz. Insbesondere mit Quad-Cores, weil in einem Zacate-System dürften sich die Riegel kaum von den Elixir unterscheiden (auch unter Last).
 

Patric_

Enthusiast
Mitglied seit
22.12.2005
Beiträge
3.406
Ort
Bayern
che_new, jap, 1 Modul. Ja, aufs NT bin ich auch gespannt, kann aber mit einem 120W pico Gelb gegentesten - ein 300W 80plus ATX-NT habe ich auch noch da
 

Hienen

Neuling
Mitglied seit
16.08.2006
Beiträge
936
Ort
HH
Hi, ich hätte zwei kurze Fragen zum Thema Pico PSUs:

1. Wieviel Watt sollte ich für ein Zacate mit 3-4 3,5" HDDs einplanen (vor allem wegen des Anlaufstromes)
und
2. Woher kann man sie am besten beziehen?

Besten Dank,
H
 

jOcKeL

Enthusiast
Mitglied seit
31.08.2004
Beiträge
5.171
Bei einem picoPSU ist maximal eine mit den größeren Versionen ggf. auch zwei 3,5" HDD auf Dauer ratsam.
 

che new

Semiprofi
Thread Starter
Mitglied seit
31.07.2006
Beiträge
6.732
Kommt auf die 3,5" HDDs an, aber ich würde sagen ca. 30W für die 3-4 HDDs und ca. 35W für das Zacate-System mit SSD oder 2,5" HDD als Systemlaufwerk. Aber ich bin auch der Meinung wie jOcKeL dass es nicht sehr ratsam oder auch sinnvoll ist, mehr als zwei 3,5" HDDs mit einem picoPSU zu betreiben.

Am günstigsten in Deutschland und mit Garantie bekommt man zumindest das picoPSU-150-XT bei Meine eBay Welt - goodthingsonline_shop
 

Hienen

Neuling
Mitglied seit
16.08.2006
Beiträge
936
Ort
HH
Könnt ihr ein normales ATX Netzteil empfehlen, wobei die absolute Priorität auf der Lautstärke liegt (habe fiep-empfindliche Ohren :) ), dicht gefolgt von Effektivität ?
 
Oben Unten