1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Treiber
  8. >
  9. NVIDIA veröffentlicht den Hotfix-Treiber GeForce 461.81

NVIDIA veröffentlicht den Hotfix-Treiber GeForce 461.81

Veröffentlicht am: von

nvidiaPassend zum Release der Geforce RTX 3060 Mittelklasse-Grafikkarte veröffentlichte NVIDIA auch den bis dato neuesten Treiber mit der Versionsnummer 461.72 WHQL. Neben vielen Fehlerkorrekturen und einigen Bug-Fixes, einer Begrenzung der Hash-Leistung, die Grafikkarten uninteressanter für Krypto-Miner macht und besserer Leistung, unterstützt der Treiber erstmals auch NVIDIAs kommende neue Mining-GPUs CMP 30HX und CMP 40HX.

Wie das Unternehmen am gestrigen Abend verlauten ließ, wurde nun ein Hotfix-Treiber mit der Versionsnummer 461.81 zum Download bereitgestellt, der einige mitgeführte Probleme des Game-Ready-Treibers 461.72 beheben soll. Zu den im Changelog aufgeführten Änderungen werden unter anderem Shader-Cache-Optimierungen im Zusammenhang mit Fortnite, behobene Grafikfehler bei Red Dead Redemption 2, Abstürze bei Detroit: Become Human und kürzere Ladezeiten bei Rocket League genannt. Des Weiteren wurden das zufällige Flackern bei GTX 1660 Super-Grafikkarten behoben und NVIDIA Surround mit 4K HDMI-2.1-Fernsehgeräten ist wieder möglich.

Einen vollständigen Überblick des Changelogs mit allen behobenen Problemen findet Ihr unten in der Zusammenfassung:

  • [Fortnite] Shader-Cache-Optimierungen zur Reduzierung von intermittierendem Ruckeln bei einigen PC-Konfigurationen.[3244272]
  • [GeForce GTX 1660 Super]: Bei einigen PC-Konfigurationen kann am oberen Rand des Monitors zufälliges Flackern auftreten. [3184254]
  • [Vulkan] Red Dead Redemption 2 zeigt möglicherweise pixelige schwarze Punkte an. [3266614]
  • Einige Desktop-Anwendungen können bei einigen PC-Konfigurationen ruckeln, wenn sie sich im Fenster bewegen.[3252200]
  • Das Aktivieren von NVIDIA Surround mit 4K HDMI 2.1-Fernsehgeräten kann fehlschlagen. [3184849]
  • [Rocket League] Das Laden von Spielen kann länger dauern. [3244324]

Wie gewohnt kann der Game-Ready-Treiber 461.81 direkt auf NVIDIAs Homepage heruntergeladen werden.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • AMD veröffentlicht Radeon Software Adrenalin 22.2.1

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON

    AMD hat jetzt die Radeon Software Adrenalin in der Version 22.2.1 veröffentlicht. Neben einem offiziellen Support des Open-World-Action-Rollenspiels Dying Light 2 Stay Human wird mit dem aktualisierten Treiber Lost Ark unterstützt. Zudem hat AMD ein Problem bei Fortnite behoben. Hier konnte es... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht den GeForce 511.23 mit DLDSR

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Bereits zum Start der GeForce RTX 3080 mit 12 GB Grafikspeicher (hier im Test) stellte NVIDIA dieser und der Variante mit 10 GB den GeForce 511.17 zur Verfügung. Heute ist der Treiber als GeForce 511.23 für alle unterstützten Karten veröffentlicht worden. Neben God of War unterstützt... [mehr]

  • AMD Radeon-Treiber 21.6.1 unterstützt bereits FSR (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-FFXSS

    Zur Computex kündigte AMD den Start von FidelityFX Super Resolution oder kurz FSR für den heutigen 22. Juni an. Den dazugehörigen Treiber hat man in Form des Adrenalin 21.6.1 bereits veröffentlicht und diesen können sich alle Besitzer einer Radeon-RX-Grafikkarte bereits... [mehr]

  • Die ersten neuen Grafikkartentreiber von AMD und NVIDIA in 2022

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON

    Sowohl AMD als auch NVIDIA haben neue Grafikkartentreiber veröffentlicht. Die Radeon-Software Adrenalin steht ab sofort in der Version 22.1.1. zum Download bereit. Mit der Aktualisierung wird Monster Hunter Rise nun offiziell unterstützt. Außerdem hat man die Performance bei God of War mit der... [mehr]

  • AMD veröffentlicht Radeon Software Adrenalin in der Version 22.3.2

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON

    AMD hat jetzt die Radeon-Software Adrenalin in der Version 22.3.2 veröffentlicht. Der Treiber bringt unter anderem eine offizielle Unterstützung für Ghostwire: Tokyo mit. Außerdem dürfen sich alle Besitzer und Besitzerinnen einer AMD-Grafikkarte und Tiny Tina’s Wonderlands freuen. Hier ist... [mehr]

  • AMD: Sicherheitslücken im Radeon-Grafikkartentreiber

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON

    AMD hat jetzt eine Warnmeldung veröffentlicht, die auf diverse Sicherheitslücken in den eigenen Grafiktreibern hinweist. Laut dem Unternehmen sind Angreifer in der Lage, sich höhere Rechte zu verschaffen und schreibend auf den Kernel-Speicher zuzugreifen. Zudem hat AMD die meisten... [mehr]