1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Treiber
  8. >
  9. AMD Radeon Adrenalin 2020 Edition 19.12.3 jetzt erhältlich

AMD Radeon Adrenalin 2020 Edition 19.12.3 jetzt erhältlich

Veröffentlicht am: von

amd-radeon

Der US-amerikanische Chip-Entwickler AMD hat den neuen Adrenalin-2020-Grafikkartentreiber in der Version 19.12.3 veröffentlicht. Besagtes Update sorgt in erster Linie für die Behebung von diversen Problemen. Dazu zählt unter anderem, dass die Game- und Boost-Clock bei Radeon RX-5500-XT-Grafikkarten in der Radeon-Software nicht korrekt dargestellt wurden. Auch die Audiowiedergabe bei der Installation war etwas zu laut. Der Pegel wurde entsprechend nach unten angepasst. Außerdem kam es beim Tessellation-Mode zu Problemen im Drop-Down-Menü. Mit der neuen Aktualisierung ist dies nun ebenfalls kein Thema mehr. 

Des Weiteren ist die Radeon-Chill-Experience bei der Verwendung einer Gaming-Maus verbessert worden. Bei Counter-Strike: Global Offensive konnte es passieren, dass sich Radeon Anti-Lag nicht aktivieren ließ. Mit der Treiber-Version 19.12.3 soll dies nicht mehr vorkommen. Auch Grafikfehler (Black Corruption) bei MechWarrior 5: Mercenaries sind mit dem Update behoben worden. Bei Star Wars Jedi: Fallen Order konnte es zu Problemen mit dem Image Sharpening kommen. Auch dies ist laut Angaben von AMD nun passé. Eine komplette Liste aller behobenen Probleme und Fehler befindet sich unter diesem Beitrag.

Neben den Verbesserungen gibt es auch mit der Version 19.12.3 weiterhin Probleme bei Mortal Kombat 11. Hier kann das Spiel nach dem Splash-Screen abstürzen, wenn eine Radeon RX-5700-Grafikkarte verwendet wird. Zudem ist es möglich, dass sich Battlefield V aufhängt, wenn die Einstellungen im Spiel verändert werden solange der Radeon Boost bei RX-5700-GPUs aktiviert ist. Eine Auflistung aller bekannten Fehler in der Version 19.12.3 findet sich weiter unter. 

Der neue Adrenalin-Treiber von AMD in der Version 19.12.3 ist für Windows 10 (64-Bit) und für Windows 7 (64-Bit) mit mindestens einem installierten Service Pack 1 kompatibel. Der Download inklusive der vollständigen Releasenote findet sich hier.

Alle Fehler, die behoben wurden:

  • Game and boost clocks may be incorrectly reported for Radeon™ RX 5500 XT graphics products in Radeon Software.
  • Radeon Software Install may experience an error and fail to detect AMD graphics hardware when a certain WiFi adapter is enabled in the system.
  • Rocket League™ may crash or experience an application hang after performing a task switch.
  • A black screen may occur when Performance Metrics Overlay is open and changing game resolution.
  • After disabling Radeon Software Overlay users may still see the toast messages for the overlay shortcut while in fullscreen games.
  • Audio from custom scenes may continue to play after recording or streaming has been stopped.
  • Installer audio has been reduced as it was too loud on some system configurations.
  • Some users may be unable to select drop downs in graphics settings for Tessellation Mode.
  • Radeon ReLive may appear to be missing or not available to install on some system configurations with Hyper-V enabled.
  • Newly added game profiles may fail to enable the currently selected global graphics settings options in their profile.
  • Performing an auto update from web to Adrenalin 2020 Edition from Adrenalin 2019 Edition may fail with an error code.
  • Improved Radeon Chill experience when using a gaming mouse.
  • Switching between borderless and fullscreen in some games when Performance Overlay is enabled and Radeon FreeSync is enabled may cause stuttering.
  • MechWarrior 5: Mercenaries™ may experience black corruption near the bottom of the screen close to the player model.
  • Radeon Anti-Lag may fail to enable for DirectX® 9 applications when enabled in the global graphics settings options.
  • Radeon Anti-Lag may fail to enable for Counter-Strike: Global Offensive™.
  • The custom stream option may fail to present users with a url box to choose their endpoint.
  • DirectML Media Filters may fail to apply Upscale and Denoise when attempting to do both at the same time on one image.
  • Some Radeon FreeSync enabled displays may experience LFC intermittently enabling mid game causing poor performance or stutter.
  • A grey box may prevent users from setting custom hotkeys in the scene editor.
  • Performing Auto Tuning for graphics clocks on Radeon RX 5700 XT may result in an extremely high OC or unstable OC.
  • Some games may experience instability and screen loss or control loss when performing a task switch when the Gaming profile is set in Radeon Software which enables Radeon Enhanced Sync.
  • Radeon Image Sharpening may fail to enable in Star Wars Jedi: Fallen Order™.
  • HDCP 2.2 enabled content may fail to play on some Radeon RX 500 series graphics products.

Alle Fehler, die bekannt sind:

  • Some Radeon R9 200, Radeon R9 300 and Radeon R9 Fury series graphics products may experience instability with a limited number of DirectX®9 or DirectX®11 games when using a high refresh rate 120hz+ display. A workaround if you are experiencing this issue is to lower your displays refresh rate.
  • Trials Rising™ may experience excessive fog/smoke in some areas of the game.
  • CPU usage may remain sometimes remain high once Radeon Game Advisor has been invoked during a game.
  • Factory Reset install may keep previously configured Radeon Software game profiles. This can cause mismatch between global graphics settings and per profile settings.
  • Text overflow in some UI boxes or toast messages may be experienced in some language localizations.
  • Controls for vertical sync may be hidden or disappear when Radeon Enhanced Sync is enabled.
  • Radeon Software may open with an inconsistent size or may not keep it’s previously set size when opened.
  • Some Vulkan® gaming applications may crash when performing a task switch with Radeon Image Sharpening enabled.
  • Integer Scaling may cause some video content to show flicker when the display resolution is set to less than native resolution.
  • Performance Metrics Overlay may appear to lock frame rate at 60 fps when performing a task switch in or out of a game.
  • Battlefield™ V may experience an application hang when changing settings in game with Radeon Boost enabled on Radeon RX 5700 series graphics products.
  • Performing a resolution change while Radeon Software overlay is open may cause an application hang or TDR.
  • Enabling Radeon Image Sharpening on HDR enabled displays may cause colors to become washed out.
  • Mortal Kombat 11™ may experience an application crash after the splash screen on Radeon RX 5700 series graphics products.
  • SETI@Home may be provided incorrect results from Radeon RX 5700 series graphics products.

Preise und Verfügbarkeit
Sapphire Pulse Radeon RX 5500 XT 8G, 8GB GDDR6, HDMI, 3x DP, lite retail (11295-01-20G)
Nicht verfügbar 240,12 Euro Ab 229,90 EUR


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Radeon Software 2020 mit neuen Funktionen und neuer Optik (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-2019

    AMD gewährt einen Blick auf die nächste Treiber-Generation, die heute auch offiziell veröffentlicht werden wird. AMD bleibt dabei seiner Tradition treu und bietet neben den monatlichen oder gar wöchentlichen Updates also weiterhin auch ein großes jährlich erscheinendes Update-Paket. Wir... [mehr]

  • NVIDIA GeForce 442.59 für Call of Duty: Warzone

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat jetzt den GeForce-442.59-Treiber für Windows 7, Windows 8, Windows 8.1 und Windows 10 der Öffentlichkeit vorgestellt. Im Fokus der neuen Treiberversion steht unter anderem der Support für den neuen Battle-Royal-Modus "Warzone" des Ego-Shooters Call of Duty: Modern Warfare. Des... [mehr]

  • Adrenalin 2020 Edition 20.5.1 bringt das GPU-Scheduling

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RADEONSOFTWARE2019

    Nachdem NVIDIA mit dem GeForce 451.48 bereits einen Treiber mit der Unterstützung von GPU-Scheduling veröffentlicht hat, zieht AMD nun mit dem Radeon Software Adrenalin 2020 Edition 20.5.1 nach. Es handelt sich noch um einen Beta-Treiber, daher ist die... [mehr]

  • NVIDIA: Ersten Treiber mit DirectX 12 Ultimate und GPU-Scheduling

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DX12ULTIMATE

    Bereits Mitte April veröffentlichte NVIDIA den ersten Treiber mit Unterstützung für DirectX 12 Ultimate. Die damalige Version richtete sich aber an Entwickler. Nun hat NVIDIA einen Game-Ready-Treiber mit DirectX 12 Ultimate veröffentlicht, der auch ein WHQL-Zertifikat erhalten hat. DirectX... [mehr]

  • NVidia veröffentlicht GeForce 445.75 WHQL-Treiber

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Erst kürzlich veröffentlichte NVIDIA den optimierten Game-Ready-Treiber mit der Versionskennung 442.74 für Doom Eternal. Nun erscheint etwas überraschend ein weiterer GeForce-Game-Ready-Treiber in der WHQL-Version 445.75 der einmal mehr für Stabilität, eine höhere Performance und für mehr... [mehr]

  • GeForce-Treiber ist bereit für Minecraft RTX und erste Leistungsvorschau

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MINECRAFT

    Ab heute schon bietet NVIDIA mit dem GeForce 445.87 einen Game-Ready-Treiber für Minecraft RTX an. Erst gestern kündigte NVIDIA gemeinsam mit Microsoft den Start der Beta von Minecraft RTX für die morgigen Donnerstag an. Neben den Raytracing-Effekten wird Minecraft RTX das DLSS 2.0... [mehr]