1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Treiber
  8. >
  9. NVIDIA GeForce-Treiber Version 436.15 jetzt erhältlich

NVIDIA GeForce-Treiber Version 436.15 jetzt erhältlich

Veröffentlicht am: von

nvidia

NVIDIA hat den GeForce 436.15 Treiber für Windows 7, Windows 8, Windows 8.1 und Windows 10 veröffentlicht. Zu den neuen Features des Treibers gehören der Beta-Support für GPU-Integer-Scaling und Ultra-Low Latency Mode. Außerdem unterstützt die Version 436.15 auch 30-Bit Farben. Zudem wurde ein Problem mit Forza Motorsport 7 behoben. Allerdings beseitigt das neue Update nicht die eventuellen Systemabstürze unter Windows 10 bei Tom Clancy’s The Division II, wenn das Spiel im DirectX-12-Mode gespielt wird. Auch Overwatch kann weiterhin mit der Fehlermeldung "Your rendering device has been lost" abstürzen. Ein weiteres Problem unter Windows 10 stellt das Abspielen von YouTube-Videos im Vollbild mit dem Firefox-Browser dar. Hier kann es zu einem Flackern kommen, wenn man den Mauszeiger über die Timeline bewegt. 

Des Weiteren wurden folgende SLI-Profile aktualisiert oder hinzugefügt:

  • BattleTech
  • Dakar18
  • Deep Rock Galactic
  • Fe
  • Fear the Night
  • Heavy Rain
  • Nelo
  • Overkill's The Walking Dead
  • PC Building Simulator
  • Remnant: From the Ashes
  • Starlink: Battle for Atlas
  • Warhammer: Chaosbane

Folgende Probleme werden nicht behoben, da sich die Ursache des Problems laut Aussagen von NVIDIA außerhalb der Kontrolle von Team Green befindet: 

  • Windowed NVIDIA G-SYNC is Disabled During Video Playback on a Multi-monitor System
  • GPU Temperature Reported Incorrectly on Optimus Systems
  • Damaged or Missing WMI Service Prevents NVIDIA Driver Installation
  • Screen Turns Black During Clean Overinstall of NVIDIA Drivers on Windows 8.1 Optimus Notebook [1317174]
  • Total Available Graphics Memory Reported Incorrectly
  • Increasing 4-way SLI/Multi-GPU Performance
  • No PhysX Acceleration Using the GPU
  • NVIDIA PhysX System Software Cannot Be Installed or Uninstalled in Windows Safe Mode
  • Do Not Use Windows Rollback for Graphics Drivers
  • Uninstalling Drivers Using Device Manager is Not Supported
  • Changing Primary Display Across SLI GPUs Slower Than Expected
  • Using HDMI Audio with Displays That Have a High Native Resolution
  • Using HDMI/DisplayPort Audio in Dualview or Clone Mode
  • Flat Panel Scaling Controls Not Functional for Some TV Modes in Some Displays
  • GPU Runs at a High Performance Level (full clock speeds) in Multi-display Modes
  • 1280 × 1024 @ 60 Hz Not Available on BenQ FP241W Monitors

Der komplette Release-Note des GeForce-431.36-Treibers lässt sich hier nachlesen. 

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • NVIDIA bringt Integer Scaling und bietet Schärfefilter sowie...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    NVIDIA nutzt die diesjährige Gamescom für gleich mehrere Ankündigungen bei der Unterstützung durch den Treiber. Einige der neuen Funktionen sind wohl auch als Reaktion auf AMDs Ankündigungen zur RDNA-Architektur zu verstehen. Unter anderem präsentierte AMD das Contrast Adaptive... [mehr]

  • NVIDIA GeForce 440.97 unterstützt CoD: Modern Warfare und The Outer Worlds

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Der US-amerikanische Grafikkartenhersteller NVIDIA hat jetzt den GeForce-440.97-Treiber für Windows 7, Windows 8, Windows 8.1 und Windows 10 vorgestellt. Im Fokus des neuen Releases von Team Green stehen unter anderem Optimierungen für den von Infinity Ward entwickelten Shooter Call of Duty:... [mehr]

  • Radeon Software 2020 mit neuen Funktionen und neuer Optik (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-2019

    AMD gewährt einen Blick auf die nächste Treiber-Generation, die heute auch offiziell veröffentlicht werden wird. AMD bleibt dabei seiner Tradition treu und bietet neben den monatlichen oder gar wöchentlichen Updates also weiterhin auch ein großes jährlich erscheinendes Update-Paket. Wir... [mehr]

  • NVIDIA GeForce 442.59 für Call of Duty: Warzone

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat jetzt den GeForce-442.59-Treiber für Windows 7, Windows 8, Windows 8.1 und Windows 10 der Öffentlichkeit vorgestellt. Im Fokus der neuen Treiberversion steht unter anderem der Support für den neuen Battle-Royal-Modus "Warzone" des Ego-Shooters Call of Duty: Modern Warfare. Des... [mehr]

  • AMD Radeon Adrenalin 19.7.3: Bis zu 13 % mehr Performance

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON

    Der US-amerikanische Chip-Entwickler AMD hat jetzt den neuen Adrenalin-2019-Grafikkartentreiber in der Version 19.7.3 veröffentlicht. Dieses Update sorgt für eine offizielle Unterstützung des neuen Ego-Shooters Wolfenstein: Youngblood und soll laut Aussagen des Unternehmens bis zu 13 % mehr... [mehr]

  • AMD Radeon Adrenalin 2020 Edition 19.12.3 jetzt erhältlich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON

    Der US-amerikanische Chip-Entwickler AMD hat den neuen Adrenalin-2020-Grafikkartentreiber in der Version 19.12.3 veröffentlicht. Besagtes Update sorgt in erster Linie für die Behebung von diversen Problemen. Dazu zählt unter anderem, dass die Game- und Boost-Clock bei Radeon... [mehr]