> > > > FreeSync-Unterstützung: GeForce-Treiber mit G-Sync Compatible verfügbar (Update)

FreeSync-Unterstützung: GeForce-Treiber mit G-Sync Compatible verfügbar (Update)

Veröffentlicht am: von

lgeultrawidemonitor100Auf der Keynote zur CES kündigte NVIDIA die generelle Unterstützung von FreeSync an. Genauer gesagt ist in diesem Zusammenhang die Rede von der Unterstützung von Variable Refresh Rate (VRR). Der dazugehörige GeForce-Treiber in der Version 417.71 steht ab sofort zur Verfügung. Er kann direkt bei NVIDIA heruntergeladen werden.

Theoretisch sind mit dem neuen Treiber alle FreeSync-Monitore zur den GeForce-Grafikkarten kompatibel. Um als "G-Sync Compatible" aufgeführt zu werden, müssen nur die wichtigsten Synchronisationstechniken unterstützt werden. NVIDIA gibt aber auch eine Spanne vor, in der VRR funktionieren muss. Diese liegt bei 2,4:1 und damit beispielsweise bei 60 bis 144 Hz. Zu VRR kompatible Monitore werden eine neue Option im NVIDIA Control Panel bekommen, in dem sich das VRR aktivieren lässt. Dies soll bei allen VRR-kompatiblen Monitoren der Fall sein, die korrekte Funktion garantiert NVIDIA aber nur bei den bisher 12 getesteten Modellen. Andernfalls kann es laut NVIDIA zu Darstellungsfehlern und Bildaussetzern kommen.

G-Sync Compatible wird mit allen Grafikkarten der GeForce-GTX-10- und GeForce-RTX-20-Serie funktionieren. Derzeit sind etwa 370 Monitore mit FreeSync-Unterstützung in Deutschland verfügbar. Wir sind über die Rückmeldungen und den Austausch im Forum gespannt, denn sicherlich werden schnell die ersten Anwender ihren FreeSync-Monitor mit einer GeForce-Grafikkarten testen.

Der Treiber ist gleichzeitig auch der Launch-Treiber für die GeForce RTX 2060, die ab heute verfügbar ist. Die Founders Edition der GeForce RTX 2060 haben wir uns ebenso wie zwei Custom-Modelle von ASUS und EVGA bereits angeschaut.

Update:

NVIDIA schränkt die Funktion von G-Sync Compatible auf die GeForce-GTX-10- und GeForce-RTX-20-Serie ein. Ältere Karten sollen auch mit zukünftigen Treiber-Releases nicht unterstützt werden. Dies hat NVIDIA im eigenen Community-Forum verkündet:

"Sorry but we do not have plans to add support for Maxwell and below".

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (132)

#123
customavatars/avatar151613_1.gif
Registriert seit: 11.03.2011
Leipzig
Flottillenadmiral
Beiträge: 5433
Hab es wohl übersehen.

Dennoch seltsam warum im OSD nichts zu finden ist, und das muss es ja wenn er es unterstützt.

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
#124
customavatars/avatar25322_1.gif
Registriert seit: 24.07.2005
DE
Kapitän zur See
Beiträge: 3492
Habe bei meinem Monitor (AW 2518HF) auch null Hinweise auf Freesync im OSD, doch er ist damit ausgestattet und es funktioniert.
Wieso sollte es unbedingt im OSD zu/abschaltbar sein, wenn man das im Treiber erledigen kann?

Frage zur Pendulum Demo:
Ich sehe beim Pendel irgendwie keinen Unterschied zwischen "GSync" und "VSync off", nur beim Pattern Test sind beim horizontal vorbeilaufenden Streifen bei "GSync" die (eher minimalen) Tearing-Risse ganz weg.
#125
customavatars/avatar281430_1.gif
Registriert seit: 31.01.2018

Obergefreiter
Beiträge: 66
Darf ich fragen, hast du den Punkt "G-Sync Einrichten" bei dir?
#126
customavatars/avatar25322_1.gif
Registriert seit: 24.07.2005
DE
Kapitän zur See
Beiträge: 3492
[ATTACH=CONFIG]455944[/ATTACH]

GSync läuft auch, in CSGO bemerke ich es sogar sehr.
Aber beim Pendulum hat das pendel komischerweise auch ohne GSync keinerlei Risse, als wäre GSync an.
Obwohl es ja da steht, dass es aus ist.
#127
customavatars/avatar281430_1.gif
Registriert seit: 31.01.2018

Obergefreiter
Beiträge: 66
Danke dir. Das ist aber komisch. Habe den neuesten Treiber installiert und ich habe keinen Punkt mit "G-Sync Einrichten".
#128
customavatars/avatar25322_1.gif
Registriert seit: 24.07.2005
DE
Kapitän zur See
Beiträge: 3492
DP? Vorher mit HDMI 2.0 hatte ich den auch nicht.
hast du auch den AW2518HF?
#129
customavatars/avatar139851_1.gif
Registriert seit: 02.09.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 4518
Bei 240Hz hast du grundsätzlich weniger tearing als bei 144Hz
#130
customavatars/avatar224848_1.gif
Registriert seit: 21.07.2015
Duisburg
Matrose
Beiträge: 8
GSync wird nur per DP unterstützt, wenn kein Monitor mit HDMI-2.0 angeschlossen wird.
Liegt wohl daran, dass HDMI-1.4 nur 1080p mit max 60FPS unterstützt.
Sofern ich das richtig auf der Support-Page gelesen habe.
#131
Registriert seit: 01.08.2016

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 498
Im Nachtrag nach ein paar Tagen Testmöglichkeit. HP 27xq (1440p 144hz TN 1ms) hat zwar Freesync und am ersten Tag selbst lief es gut, aber am dritten Tag fing es plötzlich random black screens für 1-4 Sekunden zu verursachen. Freesync deaktiviert Monitor wieder wieder auf normalen Betrieb umgestellt und keine Probleme mehr mit 144hz.

Genaue Modellbezeichnung habe ich gerade nicht im Kopf, ist aber ein Acer 23,8" (glaube ich) 1080p 240hz TN Panel 1ms und hier lief Freesync Einwandfrei, allerdings habe ich auf den Freesync Frequenzbereich nicht geachtet.

Fazit... 1080 ti drückt in den von mir gespielten Spielen sowieso genug FPS raus, also werden frames limitiert und der Monitor läuft mit 144hz. Gut ist. :)
Der Acer ist nur ein Zweitmonitor und wird für Shooter verwendet z.B. CSGO.
#132
Registriert seit: 19.12.2018

Matrose
Beiträge: 9
Läuft mit dem Philips Momentum 43", sogar inkl. HDR. Da freu ich mich soweit alles richtig gemacht zu haben, indem ich im November von einem Acer XB280HK mit G-Sync gewechselt zu haben. Da ich lange auf G-Syncfähige Bildschirme mit HDR und über 32" gewartet hatte und die einfach nicht erscheinen umso mehr. Allerdings hab ich irgendwie das Gefühl als wäre der Aha-Effekt von G-Sync größer gewesen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • FreeSync-Unterstützung: GeForce-Treiber mit G-Sync Compatible verfügbar...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LGEULTRAWIDEMONITOR100

    Auf der Keynote zur CES kündigte NVIDIA die generelle Unterstützung von FreeSync an. Genauer gesagt ist in diesem Zusammenhang die Rede von der Unterstützung von Variable Refresh Rate (VRR). Der dazugehörige GeForce-Treiber in der Version 417.71 steht ab sofort zur Verfügung. Er kann... [mehr]

  • Radeon VII bekommt Radeon-Pro-Software-Unterstützung (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-PRO

    AMD hat die erste 2019er-Version seines Radeon-Pro-Software-Treibers veröffentlicht. Wie in der vergangenen Version soll es auch in diesem Jahr wieder jedes Quartal einen neuen Treiber geben. Der Treiber mit dem etwas sperrigen Namen Radeon Pro Software Enterprise Edition 19.Q1 soll zwischen... [mehr]

  • Radeon Software Adrenalin 2019 Edition konzentriert sich auf viele Kleinigkeiten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RADEONSOFTWARE2019

    Auch Ende dieses Jahres präsentiert AMD wieder die Basis des Treiberpakets für das kommende Jahr. In diesem Jahr hat sich AMD dabei auf viele kleine Verbesserungen konzentriert und nur wenige größere Neuerungen eingebaut. Der Name Radeon Software Adrenalin 2019 Edition verrät diesem... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht den GeForce 397.93

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat den GeForce 397.93 mit WHQL-Zertifikat veröffentlicht, der unter anderem die optimierte Unterstützung für The Crew Closed Beta und State of Decay 2 bietet. Außerdem fügt NVIDIA die Unterstützung von CUDA 9.2 ein. Der Treiber bietet auch neue SLI-Profile für DRG Initiative und... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht GeForce 391.35 für Far Cry 5

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Nachdem AMD bereits gestern den Radeon Software Adrenalin Edition 18.3.4 für Far Cry 5 veröffentlicht hat, zieht NVIDIA nun mit dem GeForce 391.35 nach.Neben den Optimierungen für Far Cry 5 bietet der Treiber auch noch SLI-Profile für GRIP und WRC 7. Außerdem wurden einige... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht GeForce 411.63 für die RTX 2080 Ti und RTX 2080

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Pünktlich zum heutigen (Presse)Start der GeForce-RTX-20-Serie hat NVIDIA den GeForce 411.63 veröffentlich. Dieser bietet die Unterstützung für die GeForce RTX 2080 Ti und GeForce RTX 2080, die sowohl in der Founders Edition als auch als Custom-Modell ab morgen ausgeliefert werden. Zudem... [mehr]