1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Spiele
  8. >
  9. EA verärgert erneut Gamer mit Ingame-Werbeeinblendungen

EA verärgert erneut Gamer mit Ingame-Werbeeinblendungen

Veröffentlicht am: von

ea electronics artsDass die Spieleschmiede Electronics Arts Gamer schon des Öfteren zur Weißglut gebracht hat, dürfte hinreichend bekannt sein. Auch wenn die Wertpapiere des Entwicklerstudios in den vergangenen Tagen an der Börse zugelegt haben, braut sich jetzt ein Sturm über EA zusammen. Grund hierfür sind Ingame-Werbeeinblendungen beim Mixed-Martial-Arts-Spiel UFC 4. Wie sich der Social-Media-Webseite Reddit entnehmen lässt, werden in den Wiederholungen bei den Ultimate-Fighting-Championship-Kämpfen riesige Banner von der Amazon-Serie “The Boys” eingeblendet. Zudem finden sich weitere Einblendungen über den UI-Elementen innerhalb einer Runde.  

Dass man sich mit Werbeeinblendungen keine Freunde macht, durfte bereits das taiwanische Unternehmen QNAP erfahren. Hier sorgte in der Vergangenheit ein Firmwareupdate für Werbung im Backend. Auch wenn man bereits nach kurzer Zeit eine angepasste Firmware veröffentlichte, zeigten sich gerade Enterprise-User, die Geräte für mehrere tausend Euro betreiben, äußert verärgert über den Vorstoß von QNAP.

Da die Gaming-Szene dafür bekannt ist, ihrem Ärger ohne Rücksicht auf Verluste Luft zu machen, ist es nicht verwunderlich, dass ein wahrer “Shitstorm” über EA hereingebrochen ist. Aktuell versucht die Spieleschmiede die Wogen zu glätten und gab auf Reddit bekannt, dass man die Ingame-Werbeeinblendungen deaktiviert habe. Zwar wurden diese nicht komplett entfernt, doch plant EA derzeit auch in Zukunft keine Werbung in UFC 4 auszuspielen - zumindest nicht in der jetzigen Form. Ob alternative Werbeformen Einzug in das Mixed-Martial-Arts-Spiel halten werden bleibt zunächst abzuwarten. Es ist aber davon auszugehen, dass EA aus seinem Fehler gelernt hat und genau abwägen wird, wie man solch neue “Features” veröffentlichen wird. Eine mögliche Alternative wäre zum Beispiel das Anbieten von Zusatzinhalten, solange man Werbeeinblendungen im Menü aktiviert hat. Wenn dies im Vorfeld entsprechend kommuniziert wird, sollten auch die meisten Gamer damit kein Problem haben.

Preise und Verfügbarkeit
EA Sports: UFC 4
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Ab 39,95 EUR


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Microsoft nennt Systemanforderungen für den Flugsimulator 2020

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_FLIGHT_SIMULATOR

    Microsoft hat die Systemvoraussetzungen für den aktuell in den Entwicklung befindlichen Flugsimulator 2020 veröffentlicht. Offenbar ist relativ viel Arbeitsspeicher und Festplattenplatz notwendig. Dafür zeigt sich Microsoft recht sparsam wenn es um die Voraussetzungen für den Prozessor und die... [mehr]

  • Diablo IV: Das ist bis jetzt bekannt (13. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BLIZZARD_LOGO

    Als im vergangenen Jahr die Spieleschmiede Blizzard das Mobile-Game Diablo Immortal der Öffentlichkeit präsentierte und der legendäre Satz "Do you guys not have phones?" fiel, dürfte sich dies nicht nur für alle Diablo-Fans wie ein Schlag ins Gesicht angefühlt haben. Gamer auf der ganzen... [mehr]

  • Call of Duty: Modern Warfare mit RTX im Benchmark-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CALL-OF-DUTY-MW

    Mit etwas Verspätung wollen wir einen Blick auf Call of Duty: Modern Warfare werfen. Es handelt sich um einen weiteren Titel mit RTX-Effekten, also der Ray-Tracing-Umsetzung mittels DXR-Schnittstelle, die durch NVIDIAs Turing-GPU hardwarebeschleunigt werden. Wir haben uns einige Grafikkarten mit... [mehr]

  • Schärfer als nativ aufgelöst: DLSS 2.0 in Control und Mechwarrior 5

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DLSS20

    Anfang der Woche stellte NVIDIA das DLSS 2.0 offiziell vor. Entsprechend haben wir dazu einen ausführlichen Artikel veröffentlicht. Neben Deliver us the Moon und Wolfenstein: Youngblood sind Mechwarrior 5 und Control die ersten Titel, welche die aktuelle Umsetzung von DLSS 2.0... [mehr]

  • GTA Online dank dem Epic Games Store fast unspielbar

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GTAV

    Aktuell macht sich großer Frust unter den GTA-5-Onlinespielern breit. Grund hierfür sind die zahlreichen Cheater, die dank des Epic Games Stores eine weite Verbreitung bei Rockstars Open-World-Spiel erfahren. Zwar gab es beim fünften Teil der GTA-Reihe schon in der Vergangenheit immer mal... [mehr]

  • Nach Erfolg von Red Dead Online und GTA Online: Rockstar Games verteilt...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ROCKSTAR_GAMES

    Nach der Veröffentlichung des The-Diamond-Casino-&-Resort-Updates für GTA Online und das Schnapsbrennerei-Paket für Red Dead Online feierte Rockstar Games in beiden Spielen neue Rekorde, bzw. konnte ein kräftiges Wachstum bei den Spielerzahlen verbuchen. Selbst sieben Jahre nach der... [mehr]