1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Festplatten und SSDs
  8. >
  9. QNAP verärgert Nutzer mit Bannerwerbung auf NAS-Systemen (Update)

QNAP verärgert Nutzer mit Bannerwerbung auf NAS-Systemen (Update)

Veröffentlicht am: von

qnap-logoWie jetzt bekannt wurde, hat das taiwanische Unternehmen QNAP mit der Veröffentlichung des NAS-Betriebssystems QTS in der Version 4.4.2 1302 (Build 20200512) die Einblendung von Werbebannern eingeführt. Wie sich der Social-Media-Webseite Reddit und dem offiziellen QNAP-Forum entnehmen lässt, beklagen sich Nutzer über eine Pop-Up-Werbung am rechten unteren Bildschirmrand. Besagte Werbung blendet unter dem Titel "News" diverse Hinweise über QNAP-Produkte, wie zum Beispiel neue Hardware, ein. Gerade Nutzer aus dem Enterprise-Sektor, die QNAP-Storage-Systeme für rund 2.500 Euro im Unternehmen einsetzen, zeigen sich verärgert.     

Aktuell gibt es noch keine offizielle Stellungnahme von QNAP, lediglich der Qnap-Reddit-Moderator QnapDaniel gab bekannt, dass man die zuständige Abteilung in Taiwan über die Entwicklungen unterrichten werde. Ob dies den Konzern dazu bewegen wird, in Zukunft auf die Einblendungen zu verzichten, bleibt abzuwarten. Aktuell ist jedoch davon auszugehen, dass die Einblendungen zumindest bei der Nutzung von QNAP-Hardware im privaten Umfeld weiterhin bestehen bleiben.

Wer nicht auf eine Reaktion von QNAP warten möchte, kann dem Workaround des Redditnutzers “Pcgmer6809” folgen. Laut Angaben des Users reicht es aus, die Json-Datei list.json anzupassen. Besagte Datei muss lediglich um die Zeile “ads:[]” ergänzt werden und schon sollen die Werbeeinblendungen verschwinden. Allerdings gilt hierbei zu beachten, dass die Anpassungen nach jedem Neustart des NAS erneut vorgenommen werden müssen. Da ein NAS-Speicher in der Regel kaum neugestartet wird, dürfte dies allerdings zu verkraften sein. 

Des Weiteren drohten bereits einige Nutzer dem Unternehmen damit den Hersteller zu wechseln und in Zukunft unter anderem auf Synology zu setzen, sollten die Banner nicht verschwinden. Ob es sich bei der ausgesprochenen Drohung nur um heiße Luft handelt, wird die Zukunft zeigen. Gerade bei hohen Anschaffungspreisen, wie zum Beispiel im Enterprise-Segment, ist ein Wechsel des Storage-Servers nicht nur aus kostentechnischer Sicht alles andere als trivial. Ein Kompromiss wäre zum Beispiel, dass die Werbeeinblendungen per Default aktiviert sind, jedoch auch in den Einstellungen des QNAP-NAS deaktiviert werden können.

Update: QNAP reagiert auf auf die Kritik der Nutzer

Das taiwanische Unternehmen QNAP hat sich bei uns gemeldet und mitgeteilt, dass man sich dem Problem angenommen hat und die NAS-Geräte in Zukunft wieder ohne Werbebanner auskommen werden. Das Pop-up-Feature "News" wurde mit der Firmware-Version 4.4.2.1310 (19. Mai 2020) vom Hersteller entfernt. 

Preise und Verfügbarkeit
QNAP Turbo Station TS-431P, 2x Gb LAN
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Ab 255,00 EUR


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • CMR/SMR: Der HDD-Guide zu den verschiedenen Aufnahmemethoden

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CMR_SMR_TEASER

    SMR? CMR? PMR? Seit Mitte 2019 berichteten wir in unseren Artikeln zu Festplatten immer wieder von SMR-artigem Verhalten, ohne, dass die Festplatten als SMR gekennzeichnet sind. Letztes Beispiel war die WD Red 6 TB WD60EFAX, eine NAS-Festplatte mit SMR-Schreibcharakteristik. Mittlerweile hat... [mehr]

  • Western Digital WD Blue SN550 im Test: Modellpflege mit BiCS4 und mehr Lanes

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WD_BLUE_SN550_02_709F0019FC424C08AE22A1282AC7B358_2

    Mit der WD Blue SN550 schickt Western Digital ein deutliches Upgrade seiner Mittelklasse-SSD ins Rennen und setzt sowohl auf neue NANDs wie auch auf mehr Bandbreite. Letzteres war bereits bei der Vorgängerin der Fall, die in unserem Review dennoch nur bedingt überzeugen konnte. Ob sich das nun... [mehr]

  • Corsair Force Series MP600 im Test: Cooler dank Kühler

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_FORCE_SERIES_MP600_04

    Mit der Force Series MP510 bietet Corsair seit gut anderthalb Jahren eine SSD an, die gleichermaßen in Reviews wie bei Nutzern gut ankam. Beflügelt von PCIe 4.0 soll mit der Force Series MP600 ein würdiger Nachfolger zumindest für die X570-Plattform bereitstehen. Wie gut das klappt, prüfen... [mehr]

  • Gigabyte Aorus RAID SSD im Test: die extreme Alternative

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AORUS_RAID_11_65B5112BE41C4B0EB3A24B91D9E064CA

    8x3 statt 4x4: So oder so ähnlich dürfte die Rechnung der Gigabyte-Ingenieure gewesen sein, als sie die Aorus RAID SSD entworfen haben. Statt einer einzelnen SSD mit möglichst hoher Performance und PCIe 4.0 setzt Gigabyte direkt vier SSDs mit je zwei PCIe-3.0-Lanes wahlweise im RAID 1 oder... [mehr]

  • Toshiba RC500 im Test: Ist das noch Mittelklasse?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TOSHIBA_RC500_TEASER_100

    Toshiba? Kioxia? OCZ? Wenn sich ein Produkt mit gleich drei bekannten Herstellernamen ankündigt, sorgt das zunächst für Verwirrung. Dabei verweist die Modellbezeichnung RC500 eigentlich gleich auf den Vorgänger RC100, dem wir letztes Jahr einen Preis-Leistungs-Award verliehen haben. Dass also... [mehr]

  • Die SSD-FAQ: Aktuelle SSD-Technologien im Überblick

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IMG_4132B

    In Kooperation mit WD Einen aktuellen PC ohne Solid-State-Drive zu konfigurieren, dürfte bereits seit einigen Jahren für viele Anwender undenkbar sein. Zu groß sind die Vorteile zumindest einer SSD als Systemlaufwerk gegenüber klassischen Festplatten. Doch wenn man auf die Suche nach einer... [mehr]