> > > > Star Citizen: BBC-Reportage gibt Antworten auf diverse Fragen

Star Citizen: BBC-Reportage gibt Antworten auf diverse Fragen

Veröffentlicht am: von

star-citizenDie Online-Weltraum-Flugsimulation Star Citizen sorgte zuletzt für Aufsehen, als es dem Entwicklerstudio rund um Chris Roberts gelang, die 250-Millionen-US-Dollar-Marke zu knacken. Bereits seit dem Jahr 2012 läuft die Crowd-Funding-Kampagne. Allerdings scheint das Spiel von einem Veröffentlichungstermin weit entfernt zu sein. Zuletzt gab Chris Roberts bekannt, dass selbst das Gefängnis von Star Citizen ein eigenes Spiel darstellt und man als Zwangsarbeiter in den Minen tätig werden muss. Ebenfalls soll es möglich sein aus dem Gefängnis auszubrechen. Der Ausbruch kann zudem in Kooperation mit anderen Gefangenen erfolgen. Somit scheint Roberts noch lange nicht beim Ende angekommen zu sein und fügt dem Spiel immer neue Inhalte hinzu.

Allerdings hat sich die englische öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt BBC die Weltraumsimulation mal genauer angeschaut und im Zuge dessen auch im Entwicklerstudio selbst vorbei geschaut. Wie sich der zwölf-minütigen Dokumentation entnehmen lässt, ist das Spiel laut Sean Tracy, Technical Director of Content der Cloud Imperium Games LA, bereits veröffentlicht. Laut eigenen Aussagen wäre die Alpha-Version von Star Citizen so umfangreich, dass es als vollständiges Spiel gelten würde. 

Zudem äußerten sich in dem Beitrag diverse Entwickler, die nicht länger am Projekt beteiligt sind. Jedoch äußern diese sich keinesfalls kritisch gegenüber Roberts und Star Citizen. Vielmehr erwähnen auch die ehemaligen Mitarbeiter von Roberts den enormen Aufwand, den es bedarf, um die Weltraumsimulation fertig zu stellen. Das hörte sich im Mai 2019 allerdings noch ganz anders an. 

Laut Roberts benötigte Red Dead Redemption 2 mehr als sieben Jahre um fertiggestellt zu werden. Zudem ist die Welt von RDR2 wesentlich kleiner als dies bei Star Citizen der Fall ist. Somit scheint es Roberts nicht eilig zu haben, was einen Veröffentlichungstermin von Star Citizen angeht. Jedoch lässt die Singleplayer-Kampagne Squadron 42 noch hoffen. Besagte Kampagne soll bereits im dritten Quartal des aktuellen Kalenderjahres veröffentlicht werden. Ob Roberts und sein Team den Termin auch halten werden bleibt zunächst abzuwarten.  

Social Links

Kommentare (10)

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Diablo IV: Das ist bis jetzt bekannt (Update 12)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BLIZZARD_LOGO

    Als im vergangenen Jahr die Spieleschmiede Blizzard das Mobile-Game Diablo Immortal der Öffentlichkeit präsentierte und der legendäre Satz "Do you guys not have phones?" fiel, dürfte sich dies nicht nur für alle Diablo-Fans wie ein Schlag ins Gesicht angefühlt haben. Gamer auf der ganzen... [mehr]

  • Metro: Exodus mit RTX und DLSS im Technik-Check

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/METRO-EXODUS

    Heute ist es nun soweit und das erste Spiel mit der Unterstützung von RTX und DLSS startet. Auf die spielerischen Aspekte von Metro Exodus wollen wir nicht genauer eingehen. Stattdessen konzentrieren wir uns auf die Technik. Per RTX soll die Beleuchtung in Metro: Exodus realistischer denn je... [mehr]

  • The Division 2 im Grafikkarten-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THEDIVISION2

    Ab heute werden sich alle Vorbesteller und Käufer von The Division 2 auf das Spiel stürzen können und für uns bietet sich damit natürlich auch die Gelegenheit zum Start mit einigen Benchmarks aufwarten zu können. Wir haben uns also einige aktuelle Grafikkarten aus dem Hause AMD und... [mehr]

  • Shadow of the Tomb Raider im DXR- und DLSS-Test (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SOTR

    Nun endlich ist er erschienen – der DXR- und DLSS-Patch für Shadow of the Tomb Raider. Bereits zum Start der GeForce-RTX-Karten im Sommer wurde Shadow of the Tomb Raider als einer der Titel präsentiert, der recht schnell umgesetzt werden sollte. Es sollte nun aber einige... [mehr]

  • Call of Duty: Modern Warfare mit RTX im Benchmark-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CALL-OF-DUTY-MW

    Mit etwas Verspätung wollen wir einen Blick auf Call of Duty: Modern Warfare werfen. Es handelt sich um einen weiteren Titel mit RTX-Effekten, also der Ray-Tracing-Umsetzung mittels DXR-Schnittstelle, die durch NVIDIAs Turing-GPU hardwarebeschleunigt werden. Wir haben uns einige Grafikkarten mit... [mehr]

  • Battlefield V mit DLSS im Test (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    So langsam scheint der RTX- und DLSS-Zug ins Rollen zu kommen. Nachdem wir uns Metro: Exodus zusammen mit einer per Ray Tracing berechneten Ray Traced Global Illumination und dem Deep Learning Super Sampling angeschaut haben, ist heute wie angekündigt der Patch für Battlefield V... [mehr]