> > > > Retro-Konsole Atari VCS scheint am Ende zu sein

Retro-Konsole Atari VCS scheint am Ende zu sein

Veröffentlicht am: von

atari vcs

Bereits im ersten Quartal des Jahres 2019 gab Atari bekannt, bei der neuen VCS-Konsole in Zukunft auf eine AMD Ryzen-CPU setzen zu wollen. Ebenfalls zeigte das Atari-VCS-Team den Classic-Joystick und VCS-Modern-Controller. Ursprünglich sollte die zunächst auf den Namen Ataribox getaufte Konsole im letzten Jahr erscheinen, wurde dann jedoch in letzter Minute von ihren Entwicklern auf unbestimmte Zeit verschoben. Als aktuellen Releasetermin der VCS-Konsole nannte das Unternehmen in der Vergangenheit den März 2020. Allerdings scheint besagte Konsole auch nächstes Jahr nicht das Licht der Welt zu erblicken. 

Wie jetzt bekannt wurde, hat der hauptverantwortliche Entwickler, Rob Wyatt, das Handtuch geworfen und den Hersteller verlassen. Als Grund nennt der Entwickler ausstehende Rechnungen, die bislang von Atari nicht beglichen wurden. Mit dem Hauptentwickler haben auch alle Ingenieure das Unternehmen verlassen, die für das Debugging des neuen VCS-Motherboards zuständig waren. Somit dürfte es für Atari schwierig werden, das VCS-Projekt doch noch erfolgreich abzuschließen.

Momentan ist das Projekt zwar offiziell noch nicht gestorben, allerdings wird es für Atari nach dem Weggang von Wyatt und seinem Team wohl nicht möglich sein, den Releasetermin im März des nächsten Jahres zu halten. Zumal der Prototyp des VCS-Motherboards allem Anschein nach erst im September dieses Jahres fertiggestellt wurde. Des Weiteren sind derzeit keine Entwickler vorhanden, die Anwendungen beziehungsweise Spiele für die VCS-Konsole entwickeln könnten. Ebenfalls ist aktuell lediglich ein reguläres Linux auf dem Atari VCS installiert. Die Konsole soll jedoch mit dem Atari-OS ausgeliefert werden. Des Weiteren beabsichtigt Atari keinen eigenen Appstore anzubieten. Somit dürfte die VCS-Konsole softwareseitig bislang eher mager ausgestattet sein. 

Ob hardware- oder softwareseitig - aktuell gibt es noch viele Baustellen bei der VCS-Konsole. Ob und wann die VCS-Konsole von Atari erscheinen wird, bleibt somit noch ein großes Rätsel. Allzu zuversichtlich sollte man jedoch nicht sein.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Retro-Konsole Atari VCS scheint am Ende zu sein

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Erste Ray-Tracing-Benchmarks: Battlefield V mit DXR im Test (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Pünktlich zum morgigen offiziellen Start von Battlefield V haben EA und DICE einen Patch veröffentlicht, der auch die DXR-Funktionen aktiviert. Damit können die NVIDIA-Grafikkarten mit RTX-Unterstützung alias GeForce-RTX in den drei Modellen GeForce RTX 2070, GeForce RTX 2080 und GeForce RTX... [mehr]

  • GPU-Benchmarks zur finalen Version von Battlefield V

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab diesem Wochenende können Abonnenten des Origin Access Premier auf dem PC bereits Battlefield V spielen. Der Titel begleitet uns bereits seit dem Juni, denn schon zur Closed Alpha haben wir einige Benchmarks gemacht. Darauf folgte eine Open Beta mit neuen Erkenntnissen und auch einen... [mehr]

  • Diablo 3: Season 16 startet am Freitag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DIABLO3_2

    Die 16. Saison von Diablo 3 steht in den Startlöchern und beginnt am 18. Januar 2019 pünktlich um 17:00 Uhr deutscher Zeit. Das geplante Ende der “Saison des Prunks” ist laut Blizzard der 17. März, ebenfalls um 17:00 Uhr. Dies kann sich aber nach Aussagen des US-amerikanischen... [mehr]

  • Quake 2 vollständig per Ray Tracing berechnet

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAY-TRACING

    NVIDIA hat mit der RTX-Technik einen erneuten Vorstoß hin zu per Ray Tracing berechneten Grafikeffekten gemacht. Man kann zu den Hardwareanforderungen der Reflexionseffekte in Battlefield V eine eigene Meinung haben, die Optik aber setzt neue Maßstäbe. Alle weiteren Details zu Ray Tracing in... [mehr]

  • Metro: Exodus mit RTX und DLSS im Technik-Check

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/METRO-EXODUS

    Heute ist es nun soweit und das erste Spiel mit der Unterstützung von RTX und DLSS startet. Auf die spielerischen Aspekte von Metro Exodus wollen wir nicht genauer eingehen. Stattdessen konzentrieren wir uns auf die Technik. Per RTX soll die Beleuchtung in Metro: Exodus realistischer denn je... [mehr]

  • The Division 2 im Grafikkarten-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THEDIVISION2

    Ab heute werden sich alle Vorbesteller und Käufer von The Division 2 auf das Spiel stürzen können und für uns bietet sich damit natürlich auch die Gelegenheit zum Start mit einigen Benchmarks aufwarten zu können. Wir haben uns also einige aktuelle Grafikkarten aus dem Hause AMD und... [mehr]