> > > > Atari zeigt Eingabegeräte der VCS-Konsole

Atari zeigt Eingabegeräte der VCS-Konsole

Veröffentlicht am: von

atariboxAls das Atari-VCS-Team auf die glorreiche Idee kam, die Retro-Konsole neu aufzulegen, dürfte schnell klar gewesen sein, dass die Controller genauso so wichtig sein würden wie die Konsole selbst. Schließlich gibt es kaum einen Controller, der so ikonisch ist wie der Atari-CX40-Joystick. 

Bereits zu Beginn dieses Jahres gab es einen ersten Ausblick auf das Design der VCS-Konsole. Jetzt hat das Unternehmen weitere Details über den Atari-VCS-Classic-Joystick und den Modern-Controller bekannt gegeben. Bei beiden Eingabegeräten handelt es sich um eine sorgfältig zusammengestellte Mischung aus wesentlichen Funktionen, die sowohl aus alten als auch aus neuen Komponenten besteht.

Laut Atari ist der Classic-Joystick darauf ausgelegt, den Geist und die Funktionalität des CX40 einzufangen. Außerdem lässt sich dieser in der neuen Version über Bluetooth oder USB mit der Konsole verbinden. Das Team fügte zudem ein Rumble-Feature hinzu und tauschte die roten Lämpchen gegen orange. Der Classic-Joystick erhält darüber hinaus eine zweite Feuer-Taste. Laut Atari traf man diese Designentscheidung, damit der Joystick ergonomischer ist und die Daumen der Spieler geschont werden.

Des Weiteren wurden durch das Atari-Team nur geringfügige Änderungen am VCS-Modern-Controller vorgenommen. Laut Atari handelt es sich hierbei um einen soliden, zuverlässigen Leistungsträger, der jeden VCS-Besitzer oder jeden, der auf der Suche nach einem hochwertigen, stilvollen Bluetooth/USB-Controller für PC und mobile Spiele ist, begeistern wird. Zusätzlich von Vorteil ist, dass sowohl der Modern-Controller als auch der Classic-Joystick vollständig re-mappable ist.

Laut Aussagen von Atari befindet sich der VCS in einem Stadium, das fast die Endproduktion erreicht hat. Somit dürfe der geplante Releasetermin am Ende des aktuellen Kalenderjahres zu halten sein und muss nicht erneut verschoben werden.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Atari zeigt Eingabegeräte der VCS-Konsole

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Preis der Sony PlayStation Classic abermals deutlich gesunken

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY_PLAYSTATION_CLASSIC

    Die Sony PlayStation Classic ist abermals kräftig im Preis gefallen. Musste man zum Release der Retro-Konsole im Dezember noch rund 100 Euro auf den Ladentisch legen, sank der Preis wenig später auf rund 59 Euro. Jetzt wechselt die Neuauflage der ersten PlayStation schon für unter 40 Euro ihren... [mehr]

  • CUH-7200: Neue Revision der Sony PlayStation 4 Pro ist deutlich leiser

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PLAYSTATION4PRO

    Nachdem Sony im Sommer eine neue Revision der Slim-Variante der PlayStation 4 in den Handel brachte, ist nun auch die schnellere Pro-Version aufgefrischt worden, die es derzeit nur im Bundle mit dem überaus erfolgreichen Western-Epos „Red Dead Redemption 2“ gibt, in Kürze aber... [mehr]

  • PlayStation 5 soll mit AMD Ryzen 2020 kommen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY_PLAYSTATION_LOGO

    Sony arbeitet bereits am Nachfolger der PlayStation 4, doch genaue Details hat das Unternehmen noch nicht verraten. Aus Insider-Kreisen gibt es nun erste Informationen zur Entwicklung und auch der Preis soll schon feststehen.  Demnach wird Sony bei der PlayStation 5 weiterhin an AMD als... [mehr]

  • 59 Euro: Sony verramscht die PlayStation Classic

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY_PLAYSTATION_CLASSIC

    Als Nintendo im Juli 2016 die Nintendo Classic Mini, eine Neuauflage des Nintendo Entertainment Systems (NES) aus dem Jahr 1986 ankündigte, hatte man durchaus den Nerv der Zeit getroffen und die Nachfrage völlig unterschätzt. Schon nach wenigen Minuten war der Retro-Nachbau der... [mehr]

  • Offiziell bestätigt: PlayStation 5 mit Zen-2-CPU und Navi-GPU

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY_PLAYSTATION4_GOLD

    Dass AMD einen Custom-SoC für Sonys nächste PlayStation fertigen wird, daran konnte eigentlich nicht mehr gezweifelt werden. Mark Evan Cerny, bereits Chefentwickler der PlayStation 4 und Vita, hat dies nun in einem Interview mit dem Wired-Magazin bestätigt und Lisa Su, CEO von AMD,... [mehr]

  • PlayStation 5: DualShock-Controller-Leak aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY_PLAYSTATION_LOGO

    Wie Hardwareluxx bereits berichtete soll die Playstation 5 mit einem Ryzen-Prozessor ausgestattet sein. Jetzt ist ein Bild des Controllers der voraussichtlich im Jahr 2020 erscheinenden PS5 aufgetaucht. Die ersten Informationen zum neuen Wireless-Controller tauchten bereits im Jahr 2017 auf.... [mehr]