> > > > Atari VCS: Vorverkauf startet am 30. Mai auf Indiegogo

Atari VCS: Vorverkauf startet am 30. Mai auf Indiegogo

Veröffentlicht am: von

atariboxWer auf Ataris eigenwillige Mischung aus Desktop-PC und Retro-Konsole wartet, der muss sich noch immer gedulden. Ursprünglich sollte die zunächst als Ataribox getaufte Konsole im letzten Jahr erscheinen, wurde dann jedoch in letzter Minute von ihren Entwicklern auf unbestimmte Zeit verschoben. Ende März kündigte man einen finalen Produktnamen an und versprach, dass die teils 40 Jahre alten Klassiker auf der Atari VCS noch im Lauf des Jahres wiederbelebt werden sollen. 

Den Zeitplan wird man jedoch nur bedingt einhalten, wie man am Dienstagmorgen per E-Mail mitteilte. Zwar soll der Verkaufsstart noch in diesem Monat beginnen, ausgeliefert werden sollen die ersten Geräte jedoch erst ab 2019. Demnach soll das Atari VCS zunächst über die Crowdfunding-Plattform Indiegogo angeboten werden, die Kampagne dafür soll bereits am 30. Mai starten. Dann soll es verschiedene Varianten der Atari VCS geben, die in unterschiedlichen Paketen geschnürt verkauft werden. 

Das „Early Bird“-Paket, welches je nach Verfügbarkeit nur am ersten Tag erhältlich sein soll, soll dann für 199 US-Dollar an die Vorbesteller gehen. Später sollen dafür rund 250 US-Dollar verlangt werden. Zudem wird man eine „Collector’s Edition“ anbieten, die mit einer schicken Holz-Front auf sich aufmerksam macht. Die beiden Modelle werden in verschiedenen Bundles mit zusätzlichem Joystick oder einem modernen Controller angeboten. Beide Eingabegeräte sollen zum Marktstart aber auch einzeln erhältlich sein. Die Auslieferung soll jeweils im Frühjahr 2019 starten. 

Welche Hardware nun im Inneren des Atari VCS stecken wird, darüber schweigen sich die Entwickler leider noch immer aus, sprechen inzwischen aber immerhin davon, dass ein AMD-Prozessor mit Radeon-Grafik seine Dienste verrichten soll, der 4K-Auflösung, HDR und 60-FPS-Inhalte darstellen soll. Das dürfte jedoch nur für die alten Spielekracher gelten – von denen etwa 100 vorinstalliert sein werden – wie beispielsweise „Asteroids“, „Centipede“, „Breakout“, „Missile Command“, „Gravitar“ oder „Yars‘ Revenge“. Vermutet wird weiterhin, dass eine Raven-Ridge-APU zum Einsatz kommt. Außerdem sollen sich der integrierte Massenspeicher erweitern lassen und ein WiFi- und Bluetooth-5.0-Modul sowie zahlreiche USB-3.0-Schnittstellen zur Grundausstattung zählen. 

Die technischen Daten des Atari VCS will man zusammen mit der Indiegogo-Kampagne am 30. Mai veröffentlichen.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (4)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Atari VCS: Vorverkauf startet am 30. Mai auf Indiegogo

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Preis der Sony PlayStation Classic abermals deutlich gesunken

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY_PLAYSTATION_CLASSIC

    Die Sony PlayStation Classic ist abermals kräftig im Preis gefallen. Musste man zum Release der Retro-Konsole im Dezember noch rund 100 Euro auf den Ladentisch legen, sank der Preis wenig später auf rund 59 Euro. Jetzt wechselt die Neuauflage der ersten PlayStation schon für unter 40 Euro ihren... [mehr]

  • CUH-7200: Neue Revision der Sony PlayStation 4 Pro ist deutlich leiser

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PLAYSTATION4PRO

    Nachdem Sony im Sommer eine neue Revision der Slim-Variante der PlayStation 4 in den Handel brachte, ist nun auch die schnellere Pro-Version aufgefrischt worden, die es derzeit nur im Bundle mit dem überaus erfolgreichen Western-Epos „Red Dead Redemption 2“ gibt, in Kürze aber... [mehr]

  • PlayStation 5 soll mit AMD Ryzen 2020 kommen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY_PLAYSTATION_LOGO

    Sony arbeitet bereits am Nachfolger der PlayStation 4, doch genaue Details hat das Unternehmen noch nicht verraten. Aus Insider-Kreisen gibt es nun erste Informationen zur Entwicklung und auch der Preis soll schon feststehen.  Demnach wird Sony bei der PlayStation 5 weiterhin an AMD als... [mehr]

  • 59 Euro: Sony verramscht die PlayStation Classic

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY_PLAYSTATION_CLASSIC

    Als Nintendo im Juli 2016 die Nintendo Classic Mini, eine Neuauflage des Nintendo Entertainment Systems (NES) aus dem Jahr 1986 ankündigte, hatte man durchaus den Nerv der Zeit getroffen und die Nachfrage völlig unterschätzt. Schon nach wenigen Minuten war der Retro-Nachbau der... [mehr]

  • Offiziell bestätigt: PlayStation 5 mit Zen-2-CPU und Navi-GPU

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY_PLAYSTATION4_GOLD

    Dass AMD einen Custom-SoC für Sonys nächste PlayStation fertigen wird, daran konnte eigentlich nicht mehr gezweifelt werden. Mark Evan Cerny, bereits Chefentwickler der PlayStation 4 und Vita, hat dies nun in einem Interview mit dem Wired-Magazin bestätigt und Lisa Su, CEO von AMD,... [mehr]

  • PlayStation 5: DualShock-Controller-Leak aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY_PLAYSTATION_LOGO

    Wie Hardwareluxx bereits berichtete soll die Playstation 5 mit einem Ryzen-Prozessor ausgestattet sein. Jetzt ist ein Bild des Controllers der voraussichtlich im Jahr 2020 erscheinenden PS5 aufgetaucht. Die ersten Informationen zum neuen Wireless-Controller tauchten bereits im Jahr 2017 auf.... [mehr]