> > > > OMEN Game Stream: HPs Gaming-Geräte werden zum Cloud-Spieleserver

OMEN Game Stream: HPs Gaming-Geräte werden zum Cloud-Spieleserver

Veröffentlicht am: von

hp omenOb bei seinen Notebooks wie beispielsweise dem HP Omen 15 mit Max-Q, seinen Desktop-Rechnern oder aber bei seinen kompakten Spielerechnern: Das hauseigene Command Center ist stets die zentrale Anlaufstelle für alle wichtigen Geräteeinstellungen. Im Laufe dieses Jahres soll das Tool um eine weitere, große Funktion erweitert werden: Um HP OMEN Game Stream.

Damit sollen PC-Spieler ihre Lieblingsspiele nicht mehr nur vor dem heimischen PC am Schreibtisch aus spielen, sondern von überall aus – sofern sie Zugriff auf eine schnelle Internet-Verbindung haben und über einen halbwegs schnellen Office-PC verfügen. Dabei dient das OMEN-Gerät als Host und kümmert sich stets um die Berechnung der Spielinhalte, die dann per Stream über das Netzwerk bzw. das Internet auf einen kompatiblen Windows-10-Rechner gestreamt werden. 

HP spricht hier von mindestens Gigabit-Ethernet oder einer schnellen WiFi-Verbindung im 5,0-GHz-Frequenzband. Für das Streaming per Internet empfiehlt man für 1080p und 60 FPS mindestens eine Up- und Download-Geschwindigkeit von 25 MBit/s, bei 720p und 60 FPS sollen es immerhin noch mindestens 10 MBit/s sein. Dabei setzt man auf die Parsec-Technik, bei der der Stream als H.264-Videostream an den PC gesendet wird. Laut HP soll die Technik eine besonders geringe Latenz von 35 ms bieten. 

Damit sollen sich die Spiele auch auf weniger schnellen Systemen spielen lassen. HP setzt dabei vor allem auf eine einfache Benutzerfreundlichkeit. Ein HP-Account soll später genügen, um sich mit seinem Omen-Gerät verbinden zu können – auch die Einstellungs-Menüs sollen intuitiv und einfach zu verstehen sein.

HP OMEN Game Stream soll auf allen neusten Omen-Geräten im Laufe des Jahres in das Command Center integriert und per Update nachgerüstet werden. Einen genauen Zeitplan konnte HP uns allerdings noch nicht nennen. 

Während der aktuell stattfindenden CES 2018 in Las Vegas kündigte man auch ein neues Convertible-Gerät auf Basis von Kaby Lake G an.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Battlefield V Closed Alpha: Erste GPU-Benchmarks

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab heute können ausgesuchte Spieler die Closed Alpha von Battlefield V spielen. Auch wir haben einen Zugang erhalten, wollen uns aber nicht mit dem Inhalt des Spiels beschäftigen, sondern mit der Technik. Dazu haben wir einige Benchmarks mit vier Grafikkarten gemacht. Nicht nur die Unterschiede... [mehr]

  • Erste Ray-Tracing-Benchmarks: Battlefield V mit DXR im Test (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Pünktlich zum morgigen offiziellen Start von Battlefield V haben EA und DICE einen Patch veröffentlicht, der auch die DXR-Funktionen aktiviert. Damit können die NVIDIA-Grafikkarten mit RTX-Unterstützung alias GeForce-RTX in den drei Modellen GeForce RTX 2070, GeForce RTX 2080 und GeForce RTX... [mehr]

  • Grafikkarten-Benchmarks zu Far Cry 5

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FARCRY5

    Ab heute ist Far Cry 5 für PC (Windows), die Sony PlayStation 4 und Microsoft Xbox One erhältlich. Wer den Pre-Download schon abgeschlossen hat, muss sich heute nicht mehr durch die vollen 24,4 GB quälen – so groß ist Far Cry 5 für den PC. Far Cry 5 dürfte zu den Highlights... [mehr]

  • Open Beta von Battlefield V im GPU-Benchmark-Vergleich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Nachdem wir uns bereits einige GPU-Benchmarks zur Closed Alpha von Battlefield V angeschaut haben, wollen wir dies auch für die Open Beta machen, die ab heute bis zum 11. September für Jedermann zur Verfügung steht. Nicht nur die Unterschiede der Hardware selbst wollen wir aufzeigen,... [mehr]

  • GPU-Benchmarks zu Final Fantasy XV

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FINAL_FANTASY_XV_LOGO

    Lange mussten PC-Spieler auf die Umsetzung von Final Fantasy XV warten, nun aber ist es soweit. Square Enix will aber nicht nur einen einfachen Konsolen-Port abliefern, sondern den PC-Spielern auch einen Mehrwert bieten, der durch die aktuelle PC-Hardware möglich gemacht wird. Dazu haben die... [mehr]

  • GPU-Benchmarks zur finalen Version von Battlefield V

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab diesem Wochenende können Abonnenten des Origin Access Premier auf dem PC bereits Battlefield V spielen. Der Titel begleitet uns bereits seit dem Juni, denn schon zur Closed Alpha haben wir einige Benchmarks gemacht. Darauf folgte eine Open Beta mit neuen Erkenntnissen und auch einen... [mehr]