> > > > Electronic Arts sieht die Zukunft der Spieleindustrie in Streaming und Abonnements

Electronic Arts sieht die Zukunft der Spieleindustrie in Streaming und Abonnements

Veröffentlicht am: von

ea logo Der Publisher Electronic Arts betreibt mit EA Access bereits einen Dienst für die Microsoft Xbox One, bei dem man ein Abonnement abschließt und so Zugriff auf eine ganze Bandbreite an Games erhält. Zudem hat man mit Origin auch eine eigene Plattform für den digitalen Vertrieb am Start, die zum Beispiel mit Valves Steam konkurriert. In beiden Fällen müssen die Abonnenten bzw. Käufer die Spiele aber noch ganz regulär herunterladen, um sie zu spielen.

Das könnte sich in nicht allzu ferner Zukunft ändern, wenn es nach den Voraussagen des Unternehmens geht. Demnach dürfte sich die Spieleindustrie mittelfristig in eine ähnliche Richtung bewegen, wie die Film- und Musikindustrie. Dort beziehen viele Kunden ihre Inhalte mittlerweile via Streaming über Anbieter wie Amazon Prime Video, Netflix oder Spotify. Laut EA kommen derartige Modelle auch auf die Spieleindustrie zu.

Auf der Deutsche Bank Technology Conference erklärte der Vizepräsident für Investorbeziehungen bei Electronic Arts, Chris Evenden, dass man sich bei seinem Arbeitgeber auf jenen Paradigmenwechsel bereits seit Jahren vorbereite: „ Ich denke es ist unvermeidlich, dass sich die Gaming-Branche in die gleiche Richtung bewegen wird, wie schon die Film- und Musikindustrie. Die Kunden wechseln von einem Modell, das auf Besitz aufbaut, zu einem Modell, bei dem es vielmehr um den Zugriff geht. Das werden wir beim Gaming genau so erleben, wie wir es bereits durch Spotify und Netflix in anderen Bereichen gesehen haben. “ EA experimentiere hinter den Kulissen bereits eifrig und sei auf jene Zukunft vorbereitet.

Als Problem nennt Evenden noch die in einigen Regionen zu niedrigen Internetverbindungsgeschwindigkeiten. Doch das Problem löse sich immer stärker von selbst. EA befürworte einen Wechsel zu Abonnement- und Streaming-Modellen, da es für Kunden eine deutlich niedrigere Einstiegsgrenze erzeuge: „ Aktuell muss man erst eine Konsole und dann auch noch das Spiel selbst kaufen. In der Streaming-Welt zahlt man 9,99 US-Dollar im Monat. “ Statt also gebündelt große Summen für Hard- und Software auf den Tisch zu legen, könne man über ein Abonnement deutlich günstiger wegkommen.

Nicht alle Spieler würden aber von einer derartigen Umstellung begeistert sein. Und speziell für Pro-Gamer, die niedrige Latenzen für Höchstleistungen benötigen, dürfte auch in den nächsten Jahren ein derartiger Umstieg fern liegen. Vielleicht behält EA aber tatsächlich recht und Abonnements und Streaming-Angebote sind für das Gros der Spielerschaft am Ende das Modell der Zukunft.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (44)

#35
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
zuhause
Admiral
Beiträge: 11117
Zitat Novastar;25812624
Hoffentlich zerfällt dieser Unsinn schon bald wieder in seine Bestandteile, bevor es sich wie so vieles andere noch durchsetzen kann...

Naja läge ja an uns, also den Nutzern.
Im Netz motzen aber zuhause trotzdem runterladen bringt nix. Dann muss man EA schon konsequent bei sowas boykottieren und auf andere Publisher mit anderer Technik zurückgreifen.
#36
customavatars/avatar110121_1.gif
Registriert seit: 28.08.2006

Leutnant zur See
Beiträge: 1271
Zitat NoiseKiLLeR;25812025
Das Problem Internet auf dem Land, sag ich nur eins zu liegt am Bürgermeister, die Anfrage der Anbieter Telekom Unitymedia oder Vodafone, sind da. Die genehmigung der Gemeinde die das dan erlauben ist eher die Massgebliche Bremse. Hab jetzt schon in 2 verschiednen Orten gewohnt, nach Wahlen ca 2-4 Monate später hatte man Prospekte von Anbietern im Kasten.....


Das interpretierst du falsch. Damit wird geprüft ob ein Ausbau lukrativ ist. Nur weil du in einem Dorf mit 400 Haushalten VDSL100 anbietest heißt das noch lange nicht dass jeder Haushalt auch 20€ mehr im Monat bezahlen will als für sein DSL 6000 RAM.

Zitat n0dder;25812231
die anbieter bauen gerne aus. wenn die gemeinde das buddeln bezahlt.
hier bei uns hat das fast ausschließlich gemeinde und bund gezahlt.

glasfaser durch bereits gelegte rohre zu schießen kostet nun echt nicht viel.


Richtig, je nachdem wie lukrativ es für den Anbieter aussieht muss eben die Gemeinde ran.
In JEDER Gemeinde könnte in wenigen Monaten 100Mbit liegen wenn genug Haushalte verbindliche Vorbestellungen eingehen würden, am besten zentral gesammelt über die Gemeindeverwaltung.

Witzigerweise muss man oft gar nicht buddeln. HIER mal der Vectoring Ausbauplan einer Kleinstadt bei mir in der Gegend.
Nur für Rot muss gebuddelt werden, der Rest geht so.


BTT: Games streamen? Nein danke.
Ich schau seit Jahren kein TV Programm mehr und streame eigentlich so gut wie alles, sogar Live Sport.
Ich will mir nicht von einem Programmdirektor vorschreiben lassen wann ich was schauen soll. Also großer Streaming Fan eigentlich.
Bei den Games ist das Gegenteil der Fall. Ich will zocken wann ich bock hab und nicht wann der EA Server grade geht und wann nicht und auch nicht abhängig von ner schnellen Leitung sein. Das hab ich beim online gaming schon zur Genüge das brauch ich dann nicht auch noch bei jedem Game.

Diese Abos werden dann auch sicher nicht monatlich oder noch kürzer kündbar sein sondern 12 Monatsdinger werden so wie ich EA kenne.
#37
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
zuhause
Admiral
Beiträge: 11117
Ich habe damals nach der Ausbildung bei einer Firma gearbeitet die LWL konfektioniert und vertreibt. Da wurde so eine Technik entwickelt um die Kabel mit Luftdruck durch die Leitungen zu schießen, wo ich sogar an der Entwicklung beteiligt war (gab ne satte Prämie). Bin da wegen Studium dann ausgestiegen, aber die Firma hatte die Auftragsbücher voll und kam nicht hinterher.
#38
Registriert seit: 13.03.2015

Kapitänleutnant
Beiträge: 1586
Bei mir hat der Bagger vor ein paar Jahren die Leitung gekappt, als die Durchgangsstrasse erneuert wurde. Und weil es eben nicht nur ein 1,5 auf 1,5 Meter grosses Loch war an dem falsch gebuddelt wurde sondern eine ausgewachsene Strassenbaustrelle hat die Telekom über Wochen keinen Termin bekommen, um das zu flicken. Ich war fast 6 Wochen ohne Festnetzanschluss und ohne Internet.
Spiele nur per Streaming ? Onlinezwang ? Auf keinen Fall. Wobei mir EA egal sein kann - ich boykottiere die schon seit 10 Jahren, kaufe nichts von denen, leihe nichts von denen, ignoriere sie komplett.
#39
Registriert seit: 30.12.2009

Korvettenkapitän
Beiträge: 2489
Mir egal ^^ kaufe eh kaum noch was von EA, die Marken zerstören sie eh am laufenden Meter. Werde auch kein BF mehr vorbestellen etc. Gibt genügend andere Spiele.
#40
customavatars/avatar213753_1.gif
Registriert seit: 10.12.2014
NRW
Matrose
Beiträge: 27
Angebot und Nachfrage werden schon entscheiden. Im Moment Schwachsinn. Aber Adobe und co machen es ja vor. Hier ein Jahres Abo, dort eines und schon kostet einem der ganze PC schnell bald mehr als 150€ pro Monat! Kranke Entwicklung. Aber, wie gesagt, Angebot und Nachfrage. Wenn das mal nicht die dunkle Seite des Netzes so richtig beflügelt.
#41
customavatars/avatar96479_1.gif
Registriert seit: 07.08.2008
Erlangen
(V)_|•,,,•|_(V)
Beiträge: 7965
Mit Modding ist dann auch nicht mehr viel, wenn nur noch gestreamt wird oder?
#42
Registriert seit: 20.02.2014

Bootsmann
Beiträge: 526
Natürlich nicht. Das ist EA doch eh schon seit Jahren ein Dorn im Auge, deswegen gibt's doch auch schon ewig always on und keine lokalen Server usw mehr.
#43
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2941
Zitat editor;25813660
Aber Adobe und co machen es ja vor. Hier ein Jahres Abo, dort eines und schon kostet einem der ganze PC schnell bald mehr als 150€ pro Monat! Kranke Entwicklung. Aber, wie gesagt, Angebot und Nachfrage. Wenn das mal nicht die dunkle Seite des Netzes so richtig beflügelt.

Bei extrem teurer Software macht ein Abo aber durchaus Sinn. Lieber zahle ich z.B. 30eur im Monat als einmalig über tausend Euro auf einen Schlag auszugeben.

Für spiele macht das keinen Sinn. ABER hier sollen sich ganz schnell mal ein paar Leute an die eigene Nase fassen. Wie viele von euch bezahlen für das moatliche abo von humble bundle? Keine Ausreden!!
Euer mitwirken bei humble bundle abo trägt maßgeblich zu der gesamten Entwicklung bei. Ea sieht die Zahlen und die sind sicher gut.
#44
customavatars/avatar240287_1.gif
Registriert seit: 21.01.2016
NRW
Kapitän zur See
Beiträge: 3253
Dann werden Spiele halt in Zukunft künstlich teurer damit sich so ein Abo eben lohnt...

Gesendet von meinem S7 edge mit Tapatalk
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Wolfenstein 2: The New Colossus im Benchmark-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WOLFENSTEIN2

Es ist der Herbst der großen Spieleankündigungen. Entsprechend haben wir uns auch die Leistung einiger Spieler mit unterschiedlichen Grafikkarten angeschaut. Zuletzt waren die die Open-Beta von Star Wars: Battlefront 2 und Destiny 2. Heute nun wollen wir uns Wolfenstein 2: The New Colossus einmal... [mehr]

Grafikkarten-Benchmarks zu Far Cry 5

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FARCRY5

Ab heute ist Far Cry 5 für PC (Windows), die Sony PlayStation 4 und Microsoft Xbox One erhältlich. Wer den Pre-Download schon abgeschlossen hat, muss sich heute nicht mehr durch die vollen 24,4 GB quälen – so groß ist Far Cry 5 für den PC. Far Cry 5 dürfte zu den Highlights... [mehr]

Super Mario Odyssey angespielt: Alles andere als ein alter Hut

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SUPER_MARIO_ODYSSEY

Seit mehr als 36 Jahren hüpft und klettert Super Mario nun schon durch das Pilzkönigreich, kämpft gegen Gumbas, Koopas, Piranha-Pflanzen, böse Kettenhunde oder Stachis und hat dabei nur ein einziges Ziel vor Augen: Prinzessin Peach vor dem Bösewicht Bowser zu bewahren. Auch in seinem neusten... [mehr]

Star Wars Battlefront II im Grafikkarten-Benchmark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/STAR-WARS-BATTLEFRONT-2

Ab heute 10:00 Uhr und bis Montag den 9. Oktober um 18:00 Uhr könnt ihr euch auf die nächste Open-Beta stützen. Wer Star Wars Battlefront II vorbestellt hat, konnte auf allen Plattformen bereits zwei Tage früher loslegen. Star Wars Battlefront geht in die zweite Version und soll vor allem... [mehr]

GPU-Benchmarks zu Final Fantasy XV

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FINAL_FANTASY_XV_LOGO

Lange mussten PC-Spieler auf die Umsetzung von Final Fantasy XV warten, nun aber ist es soweit. Square Enix will aber nicht nur einen einfachen Konsolen-Port abliefern, sondern den PC-Spielern auch einen Mehrwert bieten, der durch die aktuelle PC-Hardware möglich gemacht wird. Dazu haben die... [mehr]

Inklusive Benchmarks: Destiny 2 im Technik-Check

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DESTINY2

Seit einigen Tagen ist es auf dem PC verfügbar und die Entwickler haben versprochen, dass Destiny 2 mehr als nur eine einfach Konsolenumsetzung sein soll. Man will die Leistung moderner Grafikkarten besser nutzen, als dies üblicherweise der Fall ist. Damit soll auch eine gewisse Rechtfertigung... [mehr]