1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Spiele
  8. >
  9. E-Sport soll bis 2020 ca. 1,5 Milliarden US-Dollar Umsatz jährlich erreichen

E-Sport soll bis 2020 ca. 1,5 Milliarden US-Dollar Umsatz jährlich erreichen

Veröffentlicht am: von

statista logo Dass der Markt für E-Sports boomt, ist kein Geheimnis. Zu verdanken ist das zumindest zum Teil sicherlich auch Streamingportalen wie Twitch, welche das Genre noch mehr in den Vordergrund gerückt haben und es Interessenten leicht machen, internationale Events live zu verfolgen. Bis 2020 soll der Markt für E-Sports jedenfalls noch einen gehörigen Sprung nach vorne machen und könnte laut dem Global Esports Market Report von Newzoo einen jährlichen Umsatz von fast 1,5 Milliarden US-Dollar generieren. Kein Wunder also, dass sich immer mehr Hersteller für das Gaming-Segment interessieren und sogar spezielle Hardware für E-Sportler veröffentlichen.

Für 2017 rechnen die Analysten zunächst jedoch mit ca. 696 Millionen US-Dollar an Umsätzen. Ca. 38 % sollen auf Sponsorengelder und 21 % auf Werbeeinnahmen entfallen. Dass E-Sports durchaus auch abseits der Gaming-Nische ernster genommen wird, zeigt sich etwa daran, dass traditionelle Sportvereine wie Schalke 04 oder Paris Saint Germain bereits eigene Teams für „League of Legends“ ins Leben gerufen haben. Einige Spieler können somit bereits gut von ihren Fähigkeiten leben, müssen sich dafür aber natürlich auch international mit anderen Größen messen.

Man darf nun gespannt sein, ob die Entwicklung tatsächlich anhält und sich dadurch eventuell auch der Ruf von E-Sports weiter besser. Beispielsweise hatten kürzlich in einer Umfrage selbst Fans angegeben, E-Sports nicht als ernsthafte Sportart zu sehen. Das könnte sich in Zukunft aber ändern.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Cyberpunk 2077 mit Raytracing-Effekten und DLSS im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CYBERPUNK_2077

    Eines der am meisten erwarteten Spiele dieses Jahres ist erschienen. An Cyberpunk 2077 werden große Erwartungen gestellt. Ob es diese inhaltlich und im Gameplay erfüllen kann, werden wir in diesem Artikel nicht klären. Dafür aber schauen wir uns die Technik an. Besonders die Raytracing-Effekte... [mehr]

  • Watch Dogs Legion: RTX- und DLSS-Benchmarks

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WATCHDOGSLEGION

    Am morgigen Donnerstag wird Watch Dogs Legion, der dritte Teil der Serie, erscheinen. Watch Dogs ist ein Open-World-Action-Adventure-Spiel, welches von Ubisoft entwickelt wurde. Die Ereignisse in Watch Dogs Legion schließen an Watch Dogs 2 an, zeigen und behandeln aber vor... [mehr]

  • Minecraft: Sommer 2021 soll das meist erwartete Update bringen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MINECRAFT

    Gestern kündigte Mojang das nach eigenen Angaben "meist erwartete Minecraft-Update" aller Zeiten an. Die neue Version 1.17 soll im Sommer 2021 erscheinen und sich vor allem den Höhlen und Bergen im Spiel widmen.Ursprünglich war eine Aufteilung des Updates geplant. Jedoch gab das Team bekannt,... [mehr]

  • Death Stranding mit DLSS 2.0 und FidelityFX CAS im Leistungstest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEATH-STRANDING-PC

    Ab heute ist der während der Entwicklungsphase inhaltliche nebulöse Konsolentitel Death Stranding auch für den PC verfügbar.  Zwar muss auf Raytracing-Effekte verzichtet werden, dafür gibt es ein Upsampling mittels DLSS 2.0. Die verwendete Decima-Engine bietet aber darüber... [mehr]

  • CD Projekt Red veröffentlicht 25 GB großem Hotfix für Cyberpunk 2077

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CYBERPUNK_100

    Die polnische Spieleschmiede CD Projekt Red hat jetzt einen neuen Hotfix für das Action-Rollenspiel Cyberpunk 2077 veröffentlicht. Besagter Patch hebt den Titel von der Version 1.20 auf die 1.21. Auch wenn es sich nur um einen Hotfix handelt, hat dieser es in sich. Mit einer Größe von über 25... [mehr]

  • GTA Online dank dem Epic Games Store fast unspielbar

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GTAV

    Aktuell macht sich großer Frust unter den GTA-5-Onlinespielern breit. Grund hierfür sind die zahlreichen Cheater, die dank des Epic Games Stores eine weite Verbreitung bei Rockstars Open-World-Spiel erfahren. Zwar gab es beim fünften Teil der GTA-Reihe schon in der Vergangenheit immer mal... [mehr]