1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Spiele
  8. >
  9. Zukunft des E-Sports: Studie zeigt Perspektiven und Herausforderungen

Zukunft des E-Sports: Studie zeigt Perspektiven und Herausforderungen

Veröffentlicht am: von

Die heutige E-Sports-Szene nahm im Grunde Mitte bis Ender der 1990er-Jahre ihren Anfang, als sich immer mehr Gamer auf LAN-Partys in Multiplayer-Partien miteinander messen wollten und der Wettbewerb sich schließlich online ausweitete. Vor allem "Counter-Strike" sorgte für einen regelrechten Boom und trug wesentlich dazu bei, dass die E-Sports-Community wachsen konnte.

Heute steht eine ganze Industrie hinter der Szene und die besten Spieler können mehr als gut von ihren Gagen und Preisgeldern leben. Zumal große Turniere oft live übertragen werden und auch andere Partien bei Twitch für ein hohes Zuschaueraufkommen sorgen. Peanut Labs hat nun zum Thema E-Sports eine Studie durchgeführt, um Herausforderungen und Potentiale für die Zukunft aufzudecken.

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Insgesamt wächst E-Sports als Bereich immer noch deutlich. Das macht E-Sports speziell für die Werbeindustrie hochinteressant, denn die jungen Fans sind eine höchst lukrative Zielgruppe. Allerdings bleibt die Frage, ob E-Sports sich über seine Kern-Fangemeinde, die immer noch aus 15-24-jährigen, meist männlichen Jugendlichen besteht, hinausentwickeln kann.

Peanut Labs befragte 1.000 E-Sports-Fans, sowohl männliche als auch weibliche, im Alter zwischen 15 und 34 Jahren zu diesem Thema. Der Fokus lag auf den Spielen "Counter-Strike", "League of Legends", "Call of Duty" und "Minecraft". Ein Ergebnis war dabei überraschend: Im Ergebnis erklärten vier von fünf Befragten zwar, dass sie an weiteres Wachstum der E-Sports-Community glauben. Doch zugleich gaben nur zwei von fünf Befragten an, dass sie E-Sports als seriöse / "wirkliche" Sportart bezeichnen würde. Selbiges galt dann auch für die E-Sportler: Die meisten Fans von E-Sport schauen ihnen offenbar zwar gerne zu, als "richtige" Sportler werden sie aber selbst von der eigenen Community nicht angesehen.

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Für die Werbeindustrie wiederum interessant: 60 % der befragten E-Sports-Fans haben schon Produkte deswegen gekauft, weil sie in Spielen beworben / präsentiert wurden. Dabei würden vier von fünf Spielern von "League of Legends" im Übrigen selbst gerne mit E-Sports ihr Geld verdienen oder sich zumindest als Streamer verdingen. Bei "Minecraft"-Liebhabern, sind es z. B. deutlich weniger Fans, die derlei Ambitionen hegen. Wer Interesse an weiteren Ergebnissen hat, kann hier übrigens auch die gesamte Studie anfordern.

Dabei verdeutlicht die Befragung, dass für das Segment zwar noch viel kommerzielles Potential besteht, aber dass selbst die eigene Community E-Sports nicht als vollwertige Sportart betrachten mag, dürfte in Zukunft noch viele Hürden für die Akzeptanz in der allgemeinen Welt des Sports sprechen.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Cyberpunk 2077 mit Raytracing-Effekten und DLSS im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CYBERPUNK_2077

    Eines der am meisten erwarteten Spiele dieses Jahres ist erschienen. An Cyberpunk 2077 werden große Erwartungen gestellt. Ob es diese inhaltlich und im Gameplay erfüllen kann, werden wir in diesem Artikel nicht klären. Dafür aber schauen wir uns die Technik an. Besonders die Raytracing-Effekte... [mehr]

  • Watch Dogs Legion: RTX- und DLSS-Benchmarks

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WATCHDOGSLEGION

    Am morgigen Donnerstag wird Watch Dogs Legion, der dritte Teil der Serie, erscheinen. Watch Dogs ist ein Open-World-Action-Adventure-Spiel, welches von Ubisoft entwickelt wurde. Die Ereignisse in Watch Dogs Legion schließen an Watch Dogs 2 an, zeigen und behandeln aber vor... [mehr]

  • Minecraft: Sommer 2021 soll das meist erwartete Update bringen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MINECRAFT

    Gestern kündigte Mojang das nach eigenen Angaben "meist erwartete Minecraft-Update" aller Zeiten an. Die neue Version 1.17 soll im Sommer 2021 erscheinen und sich vor allem den Höhlen und Bergen im Spiel widmen.Ursprünglich war eine Aufteilung des Updates geplant. Jedoch gab das Team bekannt,... [mehr]

  • Death Stranding mit DLSS 2.0 und FidelityFX CAS im Leistungstest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEATH-STRANDING-PC

    Ab heute ist der während der Entwicklungsphase inhaltliche nebulöse Konsolentitel Death Stranding auch für den PC verfügbar.  Zwar muss auf Raytracing-Effekte verzichtet werden, dafür gibt es ein Upsampling mittels DLSS 2.0. Die verwendete Decima-Engine bietet aber darüber... [mehr]

  • CD Projekt Red veröffentlicht 25 GB großem Hotfix für Cyberpunk 2077

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CYBERPUNK_100

    Die polnische Spieleschmiede CD Projekt Red hat jetzt einen neuen Hotfix für das Action-Rollenspiel Cyberpunk 2077 veröffentlicht. Besagter Patch hebt den Titel von der Version 1.20 auf die 1.21. Auch wenn es sich nur um einen Hotfix handelt, hat dieser es in sich. Mit einer Größe von über 25... [mehr]

  • GTA Online dank dem Epic Games Store fast unspielbar

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GTAV

    Aktuell macht sich großer Frust unter den GTA-5-Onlinespielern breit. Grund hierfür sind die zahlreichen Cheater, die dank des Epic Games Stores eine weite Verbreitung bei Rockstars Open-World-Spiel erfahren. Zwar gab es beim fünften Teil der GTA-Reihe schon in der Vergangenheit immer mal... [mehr]