1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Spiele
  8. >
  9. E3: Microsoft kündigt Grafikupdate und Cross-Play für Minecraft an

E3: Microsoft kündigt Grafikupdate und Cross-Play für Minecraft an

Veröffentlicht am: von

Gerade erst ist Minecraft für die Nintendo Switch erschienen, da gibt es für das beliebte Klötzchenspiel schon die nächste große Ankündigung. Während seiner Pressekonferenz zum Auftakt der morgen startenden E3, bei der man auch die schnellere 4K-Version seiner aktuellen Spielekonsole enthüllte, kündigte Microsoft ein neues Grafiksystem für Minecraft an.

Mit dem „Better Togheter“-Update, welches im Sommer kostenlos für einige Ableger des Spiels erscheinen wird, will das seit September 2014 zu Microsoft gehörende Entwicklerstudio Mojang die Spieler einiger Plattformen zusammen spielen lassen. Bislang war das nur innerhalb einer Version und damit innerhalb einer Plattform möglich. PC-Spieler konnten nur mit PC-Spielern und Konsolenspieler nur mit Konsolenspielern spielen. Mit dem neuen Update sollen Spieler in der Klötzchenwelt künftig auch auf Spieler anderer Plattform treffen. Bestätigt ist dies bislang für Windows 10, die Xbox One, die Nintendo Switch und die mobilen iOS- und Android-Versionen.

Damit wird es künftig nur noch ein einziges Minecraft geben, auf das von allen Plattformen aus zugegriffen werden kann – die Untertitel im Namen des Spiels wie beispielsweise „Windows 10 Edition“ werden somit verschwinden. Bestehen bleiben werden die Java-Versionen, welche künftig als Java-Edition verkauft werden. Die Versionen für die Sony-Konsolen werden zunächst wohl ebenfalls weiterhin als eigenständige Plattform angeboten werden – ersten Informationen nach soll sich Sony gegen die Öffnung seiner Plattform entschieden haben.

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Möglich wird dies durch die Bedrock-Engine, welche bereits bei der Windows-10- und den Pocket-Editionen zum Einsatz kommt. Sie soll das Spielen per Cross-Play erst möglich machen, wird von unterschiedlicher Hardware unterstützt und ist damit auf mehreren Plattform lauffähig. Spätere Updates werden dadurch vereinfacht und müssen nicht mehr für jede Plattform separat erstellt werden. Weiterer Vorteil: Jeder DLC, der künftig erworben wird, kann ohne zusätzlichen Aufpreis auf allen Geräten genutzt werden. Wer beispielsweise das „Griechische Mythologie“-Pack für die die Nintendo Switch erwirbt, kann dieses auch unter Windows 10, auf dem Smartphone oder von der Xbox One aus spielen.

Für leistungsfähige Plattformen wie den PC oder die neue Xbxo One X wird man ab Herbst außerdem das „Super Duper Graphics Pack“ veröffentlichen, welches die Grafik mit hochauflösenden 4K-Texturen und HDR deutlich aufwertet. Vor allem im Bereich der Beleuchtung und Schattendarstellung sowie der Wasserdarstellung gibt es deutliche Verbesserungen, wie ein erster Trailer zeigt.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Cyberpunk 2077 mit Raytracing-Effekten und DLSS im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CYBERPUNK_2077

    Eines der am meisten erwarteten Spiele dieses Jahres ist erschienen. An Cyberpunk 2077 werden große Erwartungen gestellt. Ob es diese inhaltlich und im Gameplay erfüllen kann, werden wir in diesem Artikel nicht klären. Dafür aber schauen wir uns die Technik an. Besonders die Raytracing-Effekte... [mehr]

  • Minecraft: Sommer 2021 soll das meist erwartete Update bringen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MINECRAFT

    Gestern kündigte Mojang das nach eigenen Angaben "meist erwartete Minecraft-Update" aller Zeiten an. Die neue Version 1.17 soll im Sommer 2021 erscheinen und sich vor allem den Höhlen und Bergen im Spiel widmen.Ursprünglich war eine Aufteilung des Updates geplant. Jedoch gab das Team bekannt,... [mehr]

  • Watch Dogs Legion: RTX- und DLSS-Benchmarks

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WATCHDOGSLEGION

    Am morgigen Donnerstag wird Watch Dogs Legion, der dritte Teil der Serie, erscheinen. Watch Dogs ist ein Open-World-Action-Adventure-Spiel, welches von Ubisoft entwickelt wurde. Die Ereignisse in Watch Dogs Legion schließen an Watch Dogs 2 an, zeigen und behandeln aber vor... [mehr]

  • Death Stranding mit DLSS 2.0 und FidelityFX CAS im Leistungstest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEATH-STRANDING-PC

    Ab heute ist der während der Entwicklungsphase inhaltliche nebulöse Konsolentitel Death Stranding auch für den PC verfügbar.  Zwar muss auf Raytracing-Effekte verzichtet werden, dafür gibt es ein Upsampling mittels DLSS 2.0. Die verwendete Decima-Engine bietet aber darüber... [mehr]

  • CD Projekt Red veröffentlicht 25 GB großem Hotfix für Cyberpunk 2077

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CYBERPUNK_100

    Die polnische Spieleschmiede CD Projekt Red hat jetzt einen neuen Hotfix für das Action-Rollenspiel Cyberpunk 2077 veröffentlicht. Besagter Patch hebt den Titel von der Version 1.20 auf die 1.21. Auch wenn es sich nur um einen Hotfix handelt, hat dieser es in sich. Mit einer Größe von über 25... [mehr]

  • GTA Online dank dem Epic Games Store fast unspielbar

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GTAV

    Aktuell macht sich großer Frust unter den GTA-5-Onlinespielern breit. Grund hierfür sind die zahlreichen Cheater, die dank des Epic Games Stores eine weite Verbreitung bei Rockstars Open-World-Spiel erfahren. Zwar gab es beim fünften Teil der GTA-Reihe schon in der Vergangenheit immer mal... [mehr]