> > > > Microsoft kauft die Macher hinter Minecraft für 2,5 Milliarden US-Dollar

Microsoft kauft die Macher hinter Minecraft für 2,5 Milliarden US-Dollar

Veröffentlicht am: von

Microsoft2012Über einige Tage war es nur ein Gerücht, jetzt ist es von offizieller Seite bestätigt worden. Microsoft kauf Mojang, dass in Stockholm ansässige Entwicklerstudio von Minecraft. Das Mojang-Team wird in die Microsoft Studios eingegliedert, die unter anderem für Franchises wie Halo, Forza und Fable verantwortlich sind. Minecraft wurde von Mojang 2009 veröffentlicht und kann inzwischen auf dem PC mehr als 100 Millionen Downloads verzeichnen. Gespielt werden kann es aber auch auf der Xbox 360 und unter iOS - auf beiden Systemen mit Milliarden Spielstunden und hohen In-App-Umsätzen.

Microsoft kauft Minecraft für 2,5 Milliarden US-Dollar
Microsoft kauft Minecraft für 2,5 Milliarden US-Dollar

Minecraft wird von Microsoft weiterbetrieben und verbessert werden. Dabei soll das Spiel vor allem durch die aktuellen Ambitionen von Microsoft im Cloud-Gaming profitieren. Offenbar will Microsoft von Minecraft aber auch für die Entwicklung zukünftiger Spiele gelernt haben.

Satya Nadella, CEO von Microsoft: "Gaming is a top activity spanning devices, from PCs and consoles to tablets and mobile, with billions of hours spent each year. Minecraft is more than a great game franchise – it is an open world platform, driven by a vibrant community we care deeply about, and rich with new opportunities for that community and for Microsoft."

Der Gründer von Mojang und eigentlicher Kopf hinter Minecraft wird allerdings nicht weiter an der Entwicklung des Spiels teilhaben. Auf eigenen Wunsch verlässt er das Unternehmen nach Abwicklung des Kaufs. Dies soll im fiskalischen Jahr 2015 geschehen, welches für Microsoft bis Ende Juni 2015 läuft. Welche Auswirkungen der Kauf von Mojang auf die Entwicklung von Minecraft haben wird, lässt Microsoft derzeit noch offen.

Markus "Notch" Persson, Gründer von Mojang und Erfinder von Minecraft: "As soon as this deal is finalized, I will leave Mojang and go back to doing Ludum Dares and small web experiments."

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar43329_1.gif
Registriert seit: 21.07.2006
Mainz-KH
Kapitän zur See
Beiträge: 3810
..Franchises wie Hola, Forza und Fable...
...Hola...
Wer kennt es nicht ;)
War das nicht mal Halo?
#2
customavatars/avatar23976_1.gif
Registriert seit: 16.06.2005
■█▄█▀█▄█■█▄█▀█▄█■ addicted to black & white kaname chidori ftw!
SuperModerator
Bruddelsupp
Luxx Labor

Bubble Boy
Beiträge: 25730
Bei so nem Deal könnte Notch wenigestens Eier zeigen und seine nächsten Spiele kostenlos anbieten.
#3
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
zuhause
Admiral
Beiträge: 11307
Bin ja jetzt mal gespannt wie dann das nächste Windows aussieht =)
#4
customavatars/avatar96803_1.gif
Registriert seit: 13.08.2008
Bielefeld
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 443
Es passt evtl. nicht zur News, aber die Übernahmen in letzter Zeit, bei denen nur noch in Millardenbeträgen gerechnet wird, sind einfach krank.
#5
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
zuhause
Admiral
Beiträge: 11307
Naja bei Minecraft haben die sich diesen Status über Jahre erarbeitet und ne große Community zusammengebracht.

Wenn eine App mit der man einfach das Wort YO verschicken kann von zwei Leuten programmiert wird über Nacht auf einmal auf einen Millionenbetrag geschätzt wird - DAS ist krank !
#6
Registriert seit: 23.01.2008
Siegen
Leutnant zur See
Beiträge: 1051
Gutes Marketing gewesen mit Gronkh, UNgespielt und co
#7
customavatars/avatar10473_1.gif
Registriert seit: 18.04.2004
Rodgau bei Ffm
Flottillenadmiral
Beiträge: 5655
Ich kann diese Summe in keinster Weise nachvollziehen.
EA hat 2007 !!Bioware!! und Pandamuc für 800 Millionen Dollar gekauft. Disney für 4 Milliarden Lucas.
Wenn man das vergleicht kommt mir diese Summe noch viel krasser vor.

Sicherlich ist Minecraft ein tolles Spiel, es hat seine Fanbase und bei Mojang sitzen kluge Köpfe.
Aber der Hype ist auch nicht mehr da wie früher und sie haben EIN gutes Spiel entwickelt, von Scrolls hört man fast gar nix mehr.
Das Geld muss man erstmal wieder einfahren, ein eigenes Studio mit ner neuen IP hätte ich besser gefunden.

Aber bei Microsoft sitzen sicherlich kluge Köpfe die sicherlich mehr Ahnung haben als ich. Wünsche den Mitarbeitern auf jeden Fall alles Gute und das MS es nicht versaut.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Ermittler nehmen großes, illegales Usenet-Portal vom Netz

Logo von RECHTSSTREIT

Wie die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) in Zusammenarbeit mit mehreren Ermittlungsstellen per Pressemitteilung bekannt gab, hat es am Mittwoch und Donnerstag eine bundesweite Groß-Razzia gegen das Portal „usnetrevoloution.info“ gegeben – wegen des Verdachts... [mehr]