1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Browser und Internet
  8. >
  9. In Frankreich: Google überarbeitet seine Cookie-Banner

In Frankreich: Google überarbeitet seine Cookie-Banner

Veröffentlicht am: von

googleBereits im November 2020 hat Hardwareluxx bekannt gegeben auf das Tracking seiner Besucher komplett zu verzichten. Was zur Folge hat, dass wir keinen Cookie-Banner benötigen. Das freut nicht nur unsere Leser sehr, sondern natürlich auch uns. Leider können dies nicht alle Unternehmen so umsetzen und sind aus diversen Beweggründen auf Tracking-Cookies angewiesen. 

So natürlich die Mutter aller Datenkraken Google. Somit ist es nicht weiter verwunderlich, wenn beim ersten Besuch der Suchmaschine ein entsprechender Banner angezeigt wird. Bisher war es nicht möglich, sämtliche Cookies mit nur einem Klick abzulehnen. Zunächst müssen Nutzer auf “Anpassen” klicken und im Anschluss insgesamt vier Cookie-Gruppen deaktivieren. Zum Schluss gilt es das Ganze noch mit einem Klick zu bestätigen.

Google Campus - Silicon Valley

Die Motivation dahinter ist eindeutig. Google versucht die Nutzer mit Hilfe der vielen Klicks davon zu überzeugen, dass es viel bequemer ist wenn man den Cookies von Google einfach zustimmt – was jedoch nicht im Sinne des Erfinders sein kann. Aus diesem Grund stören sich diverse Datenschützer am Google-Banner. In Frankreich hat das US-amerikanische Unternehmen nun eine überarbeitete Version seines Banners veröffentlicht. Hier findet sich jetzt ein neuer Button, mit dem sich alle nicht-notwendigen Cookies mit einem Klick deaktivieren lassen. Der Rollout in ganz Europa soll im Laufe des nächsten Monats vollzogen werden. Zudem erhält der YouTube-Banner eine entsprechende Überarbeitung. 

Dass Google die neuen Banner zunächst in Frankreich veröffentlicht, ist aufgrund der Ereignisse in der Vergangenheit nicht weiter verwunderlich. Im vergangenen Jahr musste Google unter anderem eine Strafe in Höhe von 1,1 Millionen Euro zahlen. Im Dezember 2020 verhängte die französische Datenschutzbehörde ein Bußgeld von 100 Millionen Euro, da Tracking-Cookies ohne das Einverständnis des Nutzers gesetzt wurden. 

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • 3,47 Tbit/s: Microsoft schmettert Rekord-DDoS-Attacke auf Azure ab

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GUYFAWKES100

    In der Vergangenheit gab es immer wieder groß angelegte DDoS-Attacken. Zu den bekanntesten Vorfällen gehört sicherlich der Angriff des “Lizard Squad” auf das PlayStation-Network im Jahr 2014. Aber auch die Attacke auf Estland im April 2007 oder im Februar 2020 auf Amazons Cloud AWS zählen... [mehr]

  • Unterhaltungsbranche geht gegen VPN-Anbieter vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GLASFASERKABEL

    Neben diversen Sicherheitsversprechen werben VPN-Anbieter auch mit Anonymität und dem Umgehen von Geoblocking-Funktionen, wie diese zum Beispiel beim Sportanbieter DAZN zum Einsatz kommen. Grund hierfür sind in erster Linie die fehlenden Rechte in den jeweiligen Ländern. Verbindet sich jedoch... [mehr]

  • Offiziell bestätigt: Microsoft wurde Opfer eines Hackerangriffs

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

    Bereits vor einigen Tagen gab die Hackergruppe LAPSUS$ bekannt, dass man sich illegal Zugang zu den Servern von Microsoft verschafft hat. Allerdings wurden die Behauptungen der Gruppe bislang nicht ernst genommen. Das ändert sich jetzt jedoch, denn Microsoft hat sich öffentlich geäußert und... [mehr]

  • DNS4EU: EU-Kommission plant eigenen DNS-Resolver

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/EU_LOGO

    Wenn Nutzer in der Adresszeile des Browsers eine Domain eingeben, wird ihre Anfrage an den im Betriebssystem/Browser oder Router/Firewall hinterlegten DNS-Server geschickt. Besagter Server antwortet mit der passenden IP-Adresse der Webseite. Anschließend wird die Webseite aufgerufen. Wer seine... [mehr]

  • Corsair präsentiert den XC5 und XC7 Wasserkühler für Alder Lake

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR

    Mitte der Woche stellte EK Water Blocks mit dem EK-Quantum Velocity² 1700 einen ersten Wasserkühler für Intels zukünftige Alder-Lake-Prozessoren vor. Nun präsentierte auch Corsair gleich zwei CPU-Kühler aus der Hydro-X-Serie. Die beiden Varianten Hydro X Series XC5 RGB PRO und Hydro X... [mehr]

  • In Frankreich: Google überarbeitet seine Cookie-Banner

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GOOGLE

    Bereits im November 2020 hat Hardwareluxx bekannt gegeben auf das Tracking seiner Besucher komplett zu verzichten. Was zur Folge hat, dass wir keinen Cookie-Banner benötigen. Das freut nicht nur unsere Leser sehr, sondern natürlich auch uns. Leider können dies nicht alle Unternehmen so umsetzen... [mehr]