1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Browser und Internet
  8. >
  9. Microsoft Bing bietet aufschlussreichen Coronavirus-Tracker

Microsoft Bing bietet aufschlussreichen Coronavirus-Tracker

Veröffentlicht am: von


microsoft 2Während immer mehr Menschen auf der ganzen Welt am Coronavirus erkranken, bietet Microsoft mithilfe der Suchmaschine Bing eine einfache Möglichkeit, die Ausbreitung des Virus nach Land beziehungsweise Bundesland zu verfolgen. Damit möchte man auch Fehlinformationen vorbeugen.

Eine interaktive Karte zeigt dabei die Position von Coronavirus-Fällen mit einem Kreis, dessen Größe durch die Anzahl der Häufigkeit bestimmt wird. Linksseitig unterhalb der Gesamtzahlen befindet sich eine Liste aller betroffenen Länder, die durch Anklicken die laufende Anzahl bestätigter, aktiver, wiederhergestellter und tödlicher Fälle anzeigt. Jedes markierte Land bietet zudem die Möglichkeit, sich tagesaktuell Neuigkeiten und Videos anzuschauen. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Meldung gibt es 182.762 bestätigte Fälle, 95.742 aktive Fälle, 79.859 geheilte Fälle und 7.161 Fälle mit tödlichem Ausgang.

Die von Microsoft verwendeten und kartographierten Daten stammen größtenteils von der Weltgesundheitsorganisation (WHO), dem Zentrum der Vereinigten Staaten für Krankheitskontrolle und -Prävention (CDC) und dem Europäischen Zentrum für Krankheitskontrolle und -Prävention (ECDC). Zur Entstehung des Trackers erklärte Michael Shechter General Manager für Bing-Wachstum und -Distribution von Microsoft: "Viele Bing Mitarbeiter haben in den vergangenen Wochen von zu Hause aus gearbeitet, um eine maßgebliche Kartierungs- und Nachrichtenressource zu erstellen, damit eine seriöse Berichterstattung über COVID19 gewährleistet werden kann."

Interessierte können die aktuellen Zahlen und Geschehnisse rund um die Coronavirus-Pandemie hier mitverfolgen.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • AVM-Labor: Fritz!Box 7490 und 7590 erhalten VDSL Long Reach-Support

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM

    Besitzer einen Fritz!Box 7490 und 7590 können ab sofort eine neue Labor-Version von Fritz!OS testen und erhalten dabei zahlreiche Neuerungen für ihren Router. So bringt das Labor-Update beispielsweise Support für VDSL Long Reach mit sich, womit Vectoring auch für längere Leitungen und damit... [mehr]

  • Filehoster ZippyShare blockiert Nutzer aus Deutschland

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ZIPPYSHARE

    Wie jetzt bekannt wurde, scheint der Filehoster ZippyShare offensichtlich Benutzer aus Deutschland zu blockieren. Besucher der Website bekommen anstelle der Website nur noch den HTTP-Statuscode 403 Forbidden angezeigt. Die Blockade scheint zudem direkt von ZippyShare zu stammen und nicht von einem... [mehr]

  • Noch nicht rechtskräftig: Landgericht München verbietet Facebook, Whatsapp...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FACEBOOK_LOGO

    Wie das deutschsprachige Nachrichtenmagazin Focus berichtet, hat das Landgericht München I am Freitag, den 6. Dezember das Anbieten und Inverkehrbringen des Messengers WhatsApp, der Webseite Facebook, der App Facebook Messenger und des Onlinedienstes Instagram in Deutschland verboten. Dies... [mehr]

  • Vodafone Kabel: Gigabit-Tarif soll günstiger werden

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone baut sein Kabelnetz kontinuierlich aus und ermöglicht immer mehr Kunden eine Geschwindigkeit mit bis zu 1.000 Mbit/s zu buchen. Der Ausbau soll auch in Zukunft voranschreiten und rund um Bonn hat man erst kürzlich 100.000 weitere Haushalte freigeschaltet. Wie die Kollegen von Caschys... [mehr]

  • 20 Hoster offline: Vermeintliche Black-Friday-Schnäppchen entpuppen sich als...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/UBIQUITI-RJ45

    Die große Schnäppchenjagd am Black Friday beziehungsweise am Cyber Monday ist vorbei. Die Ladenregale sind leergefegt und alle Schnäppchen müssten mittlerweile bei den glücklichen Käufern angekommen sein. Allerdings scheint das größte Shopping-Event des Jahres auch allerlei Betrüger... [mehr]

  • Google Maps Hack: Virtueller Stau sorgt für ruhige Straßen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GOOGLE_MAPS

    Ein Hack muss nicht immer ein Angriff auf Hard- oder Software sein. Oftmals geht es auch darum Dienste, Software oder andere Dinge zu täuschen und zu manipulieren. So lässt sich Google Maps bzw. die Erkennung von starkem Verkehr und Staus ganz leicht austricksen: Man nimmt sich 99 günstige... [mehr]