1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Betriebssysteme
  8. >
  9. Windows-10-Update: März-Patch sorgt für Bluescreens

Windows-10-Update: März-Patch sorgt für Bluescreens

Veröffentlicht am: von

windows 10 logoMicrosoft muss erneut die Auslieferung eines kumulativen Windows-10-Updates stoppen. Betroffen ist die Aktualisierung KB5000802 für die Windows-10-Version 20H2 sowie das KB5000808 von Windows 10 in der Version 1909. Grund hierfür sind zahlreiche Meldungen von Nutzern, die beim Starten eines Druckvorgangs einen Bluescreen erhalten. 

Aktuell lässt sich dies nicht auf einen bestimmten Hersteller oder ein spezielles Modell zurückführen. Das US-amerikanische Unternehmen hat bereits eine entsprechende Meldung auf der eigenen Homepage veröffentlicht. Laut Angaben einiger Nutzer lässt sich der Fehler mit dem Deinstallieren und anschließendem Installieren des Druckertreibers beheben. Alternativ schafft das Entfernen des genannten Updates die Probleme ebenfalls aus der Welt. 

Allerdings könnte ein Löschen der neuesten Aktualisierung weitreichende Folgen haben. Mit dem kumulativen Update schließt Microsoft die Sicherheitslücke CVE-2021-1640. Angreifer sind so in der Lage, eine Sicherheitsanfälligkeit des Windows-Druckerspoolers auszunutzen, um beliebige Dateiinhalte im Sicherheitskontext des lokalen Systems zu überschreiben. Somit sollten betroffene Windows-10-Besitzer zunächst versuchen den Druckertreiber erneut zu installieren, bevor sich für eine Deinstallation des Updates entschieden wird.

Wann eine überarbeitete Aktualisierung zur Verfügung stehen wird, ist bis dato nicht bekannt. Allerdings ist davon auszugehen, dass Microsoft in den kommenden Tagen ein entsprechendes Update veröffentlichen wird. Jedoch zeigt der Vorfall erneut auf, dass aktuell die Überprüfung von Softwareaktualisierungen nicht ausreichend ist. Würde es lediglich bei einem bestimmten Druckermodell zu Problemen kommen, wäre dies sicherlich verständlich, da man im Vorfeld nicht jeden Druckertreiber in der freien Wildbahn testen kann. Aufgrund der zahlreichen betroffenen Geräte ist es nicht verwunderlich, dass die aktuelle Firmenpolitik bei den meisten Nutzern auf Unverständnis trifft.

Preise und Verfügbarkeit
Microsoft Windows 10 Pro
125,00 Euro 149,90 Euro Ab 125,00 EUR


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Microsoft veröffentlicht Notfall-Patch für Windows 10

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Dass Windows-10-Updates immer wieder für Probleme sorgen, dürfte mittlerweile hinreichend bekannt sein. Bereits mit den im Januar erhältlichen Aktualisierungen beklagten einige Nutzer Systemabstürze. Microsoft ist es mit den jüngsten Updates nicht gelungen dies zu beheben, im Gegenteil haben... [mehr]

  • macOS Big Sur sieht iOS sehr ähnlich und macht doch vieles anders (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MACOS-BIGSUR

    Nicht nur bei der Hardware der Macs strebt Apple einen Paradigmenwechsel an – auch die Software wird optisch grundlegend überarbeitet. Zunächst einmal hat man den Namen der nächsten macOS-Generation enthüllt. Die erste Version von macOS 11 wird den Namenszusatz Big Sur erhalten. Man bleibt... [mehr]

  • Das Ende der Windows-Systemsteuerung: Weitere Features wandern in die...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Bereits in der Vergangenheit ist durchgesickert, dass Microsoft beabsichtigt, seine alte Systemsteuerung in Rente zu schicken. In Zukunft sollen ausschließlich die Windows-10-Einstellungen von den Usern verwendet werden, um Anpassungen am System vorzunehmen. Aus diesem Grund wanderten immer mehr... [mehr]

  • Soundprobleme nach Windows-10-Update

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Dass Windows-10-Updates mitunter die merkwürdigsten Fehler mit sich bringen, ist bei weitem keine Seltenheit mehr. Ob ein Bluescreen während des Druckvorgangs oder das Verschwinden von Savegames - die Nutzerbasis hat in der Vergangenheit viel ertragen müssen. Jetzt ist das Kuriositätenkabinett... [mehr]

  • Windows 11 vor offizieller Ankündigung im Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

    Bereits vor der am 24. Juni 2021 geplanten Vorstellung von Windows 11 ist nun ein Build ins Netz gelangt. Es handelt sich dabei um den Build 21996.1, der vom 25. Mai stammt, also recht aktuell ist. Wir sprechen aber wohl noch von einer Vorabversion. Offenbar kann die Version einfach... [mehr]

  • Windows 10: Support-Ende und Zwangsupdate der Version 1903

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Microsoft hat jetzt das Supportende der Windows-10-Version 1903 bekannt gegeben. Laut Angaben des US-amerikanischen Unternehmens wird die Betriebsversion ab dem 8. Dezember 2020 nicht mehr mit Updates versorgt. Dies gilt sowohl für Privatkunden als auch für Enterprise-Nutzer.  Außerdem... [mehr]