> > > > Hoffnung auf Surface Phone: Windows 10 Redstone 5 beinhaltet Telefon-API

Hoffnung auf Surface Phone: Windows 10 Redstone 5 beinhaltet Telefon-API

Veröffentlicht am: von

windows 10 logo

Während der Start des nächsten großen Windows-10-Updates weiter auf sich warten lässt, ist ein neues Detail zu Redstone 5 bekannt geworden. Das Update, das vermutlich im Herbst 2018 erscheinen wird, wird nach aktuellem Stand eine Telefon-API beinhalten. Dem klassischen Notebook-oder Desktop-Nutzer dürfte das kaum etwas bringen, wohl aber zwei ganz anderen Nutzergruppen.

Ursprünglich sollte die Telefon-API schon mit dem Fall Creators Update, auch als Redstone 3 bezeichnet, Einzug halten, doch wenige Monate vor dem Start strich Microsoft die Schnittstelle. Einen Grund nannte das Unternehmen seinerzeit nicht. Im Build 17650, in dem Redstone-5-Neuerungen getestet werden, wurde die API nun aber entdeckt, ein Beleg wurde auf Reddit veröffentlicht. Das würde das Führen von Telefonaten nicht nur über IP-Dienste wie Skype erlauben, sondern auch auf herkömmlichen Wege - wenn denn ein Mobilfunkmodem verbaut ist.

Vor allem letzteres dürfte bei Fans von Windows-Smartphone die Hoffnung nähren. Denn nach wie vor wird über ein Surface Phone spekuliert, was an diversen geplanten Änderungen in Windows liegt. Vor allem das Projekt Polaris deutet zumindest vage auf ein Smartphone hin. Das auch als Windows Core OS bezeichnete System soll ein modularer Nachfolger von Windows 10 werden, bzw. Windows 10 modularer machen und so den Einsatz auf anderen Formfaktoren erleichtern. Der Start ist bislang für das Jahr 2019 geplant. Allerdings gilt auch ein früherer Termin als möglich. Denn zuletzt wurde vermutet, dass das Surface Phone bereits Ende 2018 gezeigt werden soll. Das wiederum würde sich mit der Veröffentlichung von Redstone 5 decken.

Bei WMPoweruser greift man diese Theorie nicht direkt auf, sondern zeigt eher auf Windows on ARM. Denn die entsprechenden Endgeräte verfügen allesamt über ein LTE-Modem, das rein technisch betrachtet auch für Telefonverbindungen genutzt werden kann. Am Ende scheitert es aber an der Windows-Schnittstelle. Dass eine solche nachgereicht werden solle, hatten Microsoft und Qualcomm bereits Anfang Dezember auf dem Snapdragon Tech Summit bestätigt.

Ob es die Telefon-API dieses Mal auch in die endgültige Fassung des Updates schafft, bleibt abzuwarten. Denn derzeit hat Microsoft mit mehreren ProblemeN zu kämpfen, die unter anderem für eine verspätete Bereitstellung von Redstone 4 verantwortlich sind. Der vermutete Namenswechsel - Windows 10 April Update anstelle von Windows 10 Spring Creators Update - dürfte damit aber nichts zu tun haben.

Social Links

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 12.01.2012
Bayern
Oberbootsmann
Beiträge: 951
Wobei es auch schon für einige Interessant sein könnte USB UMTS Stick -> "normal" Telefonieren zu können - oder mit ner 2ten Simcard Whatsapp etc.. als Standalone am Laptop / PC
#2
customavatars/avatar111012_1.gif
Registriert seit: 24.03.2009
Stuttgart
Hauptgefreiter
Beiträge: 189
Was ich mir auch prima vorstellen könnte, ist, dass Windows 10 im Tablet Mode quasi Windows 10 Mobile ersetzt.. Gäbe es die Telefonie-Funktion, hätte ich mir vielleicht ein 7-8 Zoll Tablet als großes Phablet geholt.... Aber eben dieser letzte Funke "Telefon" fehlte bisher immer. Ansonsten wäre ein Tablet mit Intel Atom ein super Hybrid zwischen x86 und mobilem Gerät...
#3
Registriert seit: 24.05.2012
Ilmenau
Kapitän zur See
Beiträge: 3232
Solange es keine Mainstream-Apps für Windows 10 gibt, drehen wir uns im Kreis, die können sich die Mühe sparen. Das wird dann höchstens fürs Business-Umfeld interessant.
#4
Registriert seit: 15.05.2009

Obergefreiter
Beiträge: 74
Nach der Nutzung von 4 Generationen WindowsPhones (WP7, WP8/WP8.1 WP10) und dem anschließenden Wechsel zu Android, fällt mir nur eins ein: "Redmond, lasst stecken" Da könnte man Özi auch ne Herzmuskelmassage verpassen und hoffen der sagt uns wie er den Löffel weggelegt hat...
Der Drops is gelutscht, der Käs is gerollt - Affe tot, klappe zu!
#5
Registriert seit: 31.07.2012

Admiral
Beiträge: 9670
Microsoft Surface: Verlustbringer soll bis 2019 abgestoßen werden - Notebookcheck.com News

Absolut korrekt und zudem wird das Surface schon bald den Weg in Nirwana finden...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Meltdown- und Spectre-Patches für Windows, macOS und Linux

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Nachdem wir uns die Details zu den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown nun genauer angeschaut haben, einige Benchmarks präsentieren konnten und eine Analyse mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen gemacht haben, stellt sich vielen sicherlich die Frage, für welche Software es denn nun... [mehr]

Microsoft Windows 10 Fall Creators Update steht bereit

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft hat das fünfte größere Update für Windows 10 veröffentlicht. Das passend zur Jahreszeit Fall Creators Update getaufte Release kann seit heute Nachmittag als ISO direkt bei Microsoft heruntergeladen werden und wird ab sofort auch schrittweise auf bestehenden Windows-10-Systemen... [mehr]

Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

Ohne Tamtam: Windows 10 Fall Creators Update beinhaltet Anti-Cheat-Tool

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft hat viele der Neuerungen, welche durch das Windows 10 Fall Creators Update eingeführt wurden, groß beworben. Erschienen ist die Aktualisierung in dieser Woche, um genau zu sein am 17. Oktober 2017. Wenig gesprochen haben die Redmonder überraschenderweise über TruePlay. Dabei... [mehr]

Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]

Fall Creators Update für Windows 10 erscheint am 17. Oktober

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft will im Herbst das nächste große Update für Windows 10 verteilen: das Fall Creators Update. Es folgt dem Creators Update, welches das Unternehmen aus Redmond in diesem Frühjahr freigeben hatte (siehe Video). Dabei handelt es sich nun um das mittlerweile vierte Feature-Update für... [mehr]