1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Betriebssysteme
  8. >
  9. iOS, watchOS und macOS betroffen: Einzelnes Zeichen sorgt für Abstürze (Update)

iOS, watchOS und macOS betroffen: Einzelnes Zeichen sorgt für Abstürze (Update)

Veröffentlicht am: von

apple iphone 7 plus

Erneut kann eine empfangene Nachricht Besitzer eines iPhones vor Probleme stellen. Denn im schlimmsten Fall landet das Smartphone in einer Boot-Schleife, aus der es nur per DFU-Reset befreit werden kann. Allerdings soll nicht nur iOS betroffen sein, auch Nutzer eines Macs oder eine Apple Watch könnten gefährdet sein. Zudem reicht es nicht, nur auf einen einzelnen Messaging-Dienst zu verzichten.

Zunächst hatte der italienische Blog MobileWorld über das Problem berichtet. Demnach reicht es aus, ein bestimmtes einzelnen indisches Zeichen (Telugu) zu empfangen oder in ein Textfeld einzufügen. Wie schwerwiegend die Folgen sind, hängt vom jeweiligen Zustand ab.

Wird das Zeichen innerhalb der Anwendung dargestellt, stürzt diese ohne weitere Folgen für das Gerät ab. Beheben lässt sich dieses Problem beispielsweise über das Löschen der entsprechenden Nachricht über den Browser, möglich beispielsweise im Fall von WhatsApp, Twitter und dem Facebook Messenger.

 

Ein Neustart soll nicht erzwungen werden

Weitaus gravierender sind die Folgen, wenn das Zeichen über die Benachrichtigungszentrale eingeblendet werden soll. In einem solchen Fall stürzt die Benutzeroberfläche, als Springboard bezeichnet, ab. Dann, so der Bericht, soll ein Neustart des Geräts um jeden Preis vermieden werden. Wird ein solcher dennoch erzwungen, landet es in einer Boot-Schleife, die nur per DFU-Reset durchbrochen werden kann.

Worin das Problem genau besteht, ist noch nicht bekannt. Als wahrscheinlich gilt jedoch, dass Apple darüber schon länger informiert ist - oder zumindest unbewusst für Abhilfe gesorgt hat. Denn während iOS 11.2.5 noch betroffen ist, tritt der Fehler in der aktuellen Betaversion von iOS 11.3 nicht mehr auf.

Wie 9to5Mac und Engadget schreiben, sind auch macOS und watchOS betroffen. Während sich die Apple Watch ähnlich wie das iPhone verhalten soll, führt das Zeichen auf einem Mac lediglich zum Absturz des jeweiligen Programms.

Update

Gegenüber The Verge hat Apple angekündigt, dass der Fehler noch vor der Veröffentlichung von iOS 11.3 beseitigt werden soll. Wann genau die entsprechende Version 11.2.6 bereitgestellt wird, teilte das Unternehmen nicht mit, sondern sprach lediglich von „bald". Offen ist auch, wann watchOS und macOS ein entsprechendes Update erhalten. Hier ist lediglich bekannt, dass die jeweils aktuellen Betaversionen der Betriebssysteme nicht mehr betroffen sind.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Neues Windows-10-Update schaltet unter Umständen sämtliche Drucker ab (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Die aufmerksamen Hardwareluxx-Leser wissen, dass Microsoft und seine Windows-10-Updates immer wieder zu Problemen führen können. So auch bei der neuesten Aktualisierung des Microsoft-Betriebssystems. Eigentlich sollten die Updates KB4560960 und KB4557957 für mehr Sicherheit sorgen, allerdings... [mehr]

  • Microsoft zeigt das neue Design von Windows 10

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

    Microsoft arbeitet derzeit an einem neuen Design für sein Betriebssystem Windows 10. Das Unternehmen möchte zukünftig am Aussehen schrauben, um des Design moderner und auch übersichtlicher zu gestalten. Microsofts Chief Product Officer Panos Panay hat nun einen erste kurzen Einblick zum... [mehr]

  • Microsoft zeigt neue Icons für Windows 10, MS Office und viele mehr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT-LOGOS-2020

    Microsoft beabsichtigt allem Anschein nach sein Windows-10-Betriebssystem mit neuen Icons auszustatten. Die Aktualisierung soll unter anderem die Office-Programme Word, Excel und Outlook betreffen, aber auch der Windows-Explorer soll einen frischen Icon-Anstrich bekommen. Ebenfalls werden die... [mehr]

  • Das neue RaspEX für den Raspberry Pi basiert auf Ubuntu 19.10

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RASPBERRY3BPLUS

    Obwohl sich die neueste Version von Ubuntu, die 19.10 "Eoan Ermine", aktuell noch in der Entwicklung befindet und offiziell erst am 17. Oktober 2019 veröffentlicht werden soll, haben das RaspEX-Projekt und Arne Exton bereits jetzt schon den RaspEX Build 190807 fertig gestellt. Besagter Build... [mehr]

  • Windows 10: Neues Update sorgt für Probleme

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Obwohl Microsoft aufgrund der aktuellen Corona-Krise derzeit auf nicht sicherheitsrelevante Windows-Updates verzichtet, scheint dies keinen positiven Effekt auf die neuesten Windows-10-Aktualisierungen zu haben. Auch mit dem neuen Update KB4549951 kommt es mal wieder zu diversen Fehlern. Das... [mehr]

  • Ex-Microsoft-Mitarbeiter klärt auf: Darum hat Windows 10 so viele Bugs

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Der Software-Entwickler Jerry Berg war insgesamt 15 Jahre beim internationalen Hard- und Softwarehersteller Microsoft als Senior Software Developer (SDET) tätig und hat jetzt auf YouTube ein Video veröffentlicht, in dem er darauf eingeht, warum Microsoft solch eine Vielzahl von fehlerhaften... [mehr]