> > > > Project Treble: Erstellen von Custom-ROMs an einem Tag und schnellere Updates

Project Treble: Erstellen von Custom-ROMs an einem Tag und schnellere Updates

Veröffentlicht am: von

android oreoProject Treble soll eines der größten Nachteile von Android angehen. Google möchte es den Entwicklern dadurch ermöglichen, das mobile Betriebssystem innerhalb von nur einem Tag an das eigene System respektive Smartphone anzupassen. Damit soll der Fragmentierung von Android entgegengewirkt und die Auslieferung zukünftiger Updates beschleunigt werden.

Entwickler bei XDA Developers ist es mit dem Project Treble gelungen, innerhalb von nur einem Tag eine Custom-ROM von Android 8.0 für das Huawei Mate 9 zu erstellen.

Mit Project Treble bekommt Android einen komplett neuen Unterbau verpasst. Hierzu wird zwischen zwei Kernkomponenten unterschieden. Da bei dem Projekt das eigentliche Betriebssystem von der Hardware getrennt wird, kann die Entwicklungszeit so drastisch reduziert werden. Um trotzdem einen einwandfreien Betrieb zwischen der eingesetzten Hardware und dem Betriebssystem zu ermöglichen, setzt Google auf eine sogenannte Zwischenebene. Diese Schnittstelle übernimmt dann die Kommunikation zwischen Soft- und Hardware.

Das erstellte Custom-ROM der XDA-Developer-Mitglieder konnte problemlos auf dem Honor 8 Pro, Honor 9, Essential Phone und Xperia XZ1 Compact eingesetzt werden und ein booten der Smartphones war ohne Fehler möglich. Um Project Treble auch entsprechend voranzutreiben erteilt Google die Vorgabe, dass alle kommenden Geräte das Projekt unterstützen müssen. Ansonsten erhalten die Hersteller keine Lizenz für Android. Für bereits im Handel befindlichen Geräte besteht diese Pflicht allerdings nicht. Jedoch können die Hersteller beim Update auf Android 8.0 gleichzeitig Project Treble integrierten, um zukünftige Update schneller anbieten zu können.

Ob der Plan von Google aufgehen wird und die Fragmentierung von Android in Zukunft deutlich verbessert wird, bleibt abzuwarten. Trotz der verkürzten Entwicklungszeit müssen die Hersteller diese Möglichkeit auch erst einmal annehmen. 

Social Links

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar181028_1.gif
Registriert seit: 18.10.2012

Oberbootsmann
Beiträge: 949
Die Idee ist großartig, ich hoffe sehr, dass das möglichst breit umgesetzt wird.
#2
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7625
Ich hoffe sehr dass das Huawei P10 das bekommt!

Aber was gilt eigentlich als Vendor implementations? Oberfläche und eigener Launcher ist doch eher über dem Android und nicht darunter, oder sind damit Treiber usw. gemeint?
#3
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12471
Solang diese Zwischenebene keine großen Overhead erzeugt?...
Moderne Softwarearchitektur hat schon so unglaublich viele Layers welche alles andere als effizient sind. Die Idee ist darum ja auch nicht wirkich neu.

Allerdings setzen die Smartphone Firmen sowieso nicht besonders auf Effizienz bei ihren custom Oberflächen...
#4
Registriert seit: 25.11.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 163
Zitat NasaGTR;25979139
Ich hoffe sehr dass das Huawei P10 das bekommt!

Aber was gilt eigentlich als Vendor implementations? Oberfläche und eigener Launcher ist doch eher über dem Android und nicht darunter, oder sind damit Treiber usw. gemeint?


Damit würden Huawei Geräte wieder braubar werden, den mit deren jetztigen Software sind sie ihr Geld nicht wert.

vendor implementation: the device-specific, lower-level software written in large part by the silicon manufacturers, einfach gesagt "Treiber"
#5
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1380
Warum nicht einfach Android drauf, welche von Google/Alphabet/whatever ständig auf dem neuesten Stand gehalten werden. Diese Hersteller-Versionen sind schlichtweg grober Unfug und da wird auch dieses neue System nicht viel weiter helfen, da es mit 101%ger Wahrscheinlichkeit zu Problemen kommen wird, weil das Hersteller-Interface dann eben doch nicht unabhängig vom OS läuft.
#6
customavatars/avatar43329_1.gif
Registriert seit: 21.07.2006
Mainz-KH
Kapitän zur See
Beiträge: 3869
Wohl wegen den je nach Handy/Tablet unterschiedlichen Treibern.
#7
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1380
Linux funktioniert auch auf aller möglichen Hardware ohne sich um zusätzliche Treiber zu kümmern, und soo unterschiedlich zueinander ist die Hardware in den verschiedenen Smartphone-Modellen nun wirklich nicht, daß das ein Problem darstellen würde.

Ich bin 100% für ein einheitliches Android auf allen Android-Geräten.
#8
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€Uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Kapitän zur See
Beiträge: 3670
Das hört sich großartig an, jetzt muss Google auch hart bleiben, keine ausnahmen usw.
Die Monatlichen Sicherheitpatches in den Play Store verlegen und es wäre großartig :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Meltdown- und Spectre-Patches für Windows, macOS und Linux

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Nachdem wir uns die Details zu den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown nun genauer angeschaut haben, einige Benchmarks präsentieren konnten und eine Analyse mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen gemacht haben, stellt sich vielen sicherlich die Frage, für welche Software es denn nun... [mehr]

  • Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

  • Screen Sketch: Windows 10 erhält neues Screenshot-Tool

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Was bei Smartphones in Sekundenschnelle möglich ist, dauert mit Windows-Bordmitteln gerne etwas länger: Das Erstellen eines Screenshots sowie dessen Versand. Mit Redstone 5 könnte sich das aber ändern. Denn Microsoft hat über den Windows-10-Fast-Ring eine neue Testversion verteilt, die... [mehr]

  • Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]

  • Aus S wird S-Modus: Microsoft beerdigt Windows 10 S nach einem Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Vermutlich Anfang April wird Microsoft das nächste große Update für Windows 10 veröffentlichen, Codename Redstone 4. Welche Neuerungen enthalten sein werden, ist noch unbekannt. Eine dürfte jedoch der S-Modus sein, der Windows 10 S nach nur einem Jahr in den Ruhestand schicken soll.... [mehr]

  • Microsoft stoppt Windows 10 April 2018 Update für einige PCs mit Intel-SSD...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nur Stunden nach dem Start des Rollouts des Windows 10 April Update hat Microsoft einen schwerwiegenden Fehler entdeckt. Der Kreis der Betroffenen dürfte aber klein sein. Denn nur in Verbindung mit bestimmten SSDs aus dem Hause Intel kommt es zu Problemen. Eine Lösung gibt es allerdings noch... [mehr]