> > > > Auch zukünftige OS-X-Versionen bleiben laut Apple kostenlos

Auch zukünftige OS-X-Versionen bleiben laut Apple kostenlos

Veröffentlicht am: von

apple logoIm Zuge seiner neuen iPads und MacBooks stellte Apple am 22. Oktober auch den Download seiner neusten Mac-OS-X-Version „Mavericks“ zur Verfügung. Während die vergangenen Major-Updates auf OS X 10.8 oder 10.7 kostenpflichtig angeboten wurden und meist 15,99 Euro kosteten, ließ Apple seine Update-freudigen Nutzer die neuste Version seines Mac-Betriebssystems kostenlos aus dem App-Store herunterladen. Auch in Zukunft sollen die größeren Versionssprünge kostenlos angeboten werden. Das gab Apples Chief-Operating-Officer, Peter Oppenheimer, im Rahmen der Bekanntgabe des jüngsten Quartalsergebnisses am vergangenen Montag zu Protokoll.

Schon während der Keynote erklärte Apple-CEO, Tim Cook, dass Mac OS X ein fester Bestandteil von dem sei, was einen Mac ausmache und man das Update aus diesem Grund kostenlos anbieten werde. Damit verfährt Apple nun die gleiche Strategie wie bei seinem mobilen Betriebssystem iOS. Auch hier werden größere Update-Sprünge, beispielsweise von iOS 6 auf iOS 7, ohne Kauf ein neues Gerätes kostenlos angeboten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 08.07.2007
Rheinland-Pfalz
Flottillenadmiral
Beiträge: 4978
Find ich gut :)

Obwohl ich mir Mavericks wohl sowieso gekauft hätte, da kamen endlich mal paar Features die Geld wert gewesen wären ;)

Lion und MountainLion hab ich ausgelassen, da gabs m.E.n. keinen nenneswerten Mehrwert.
#2
Registriert seit: 01.10.2006

Leutnant zur See
Beiträge: 1157
Zitat formaldehyd;21352672

..., da kamen endlich mal paar Features die Geld wert gewesen wären ;)


Welche wären das? iBooks aufm Mac?!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Meltdown- und Spectre-Patches für Windows, macOS und Linux

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Nachdem wir uns die Details zu den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown nun genauer angeschaut haben, einige Benchmarks präsentieren konnten und eine Analyse mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen gemacht haben, stellt sich vielen sicherlich die Frage, für welche Software es denn nun... [mehr]

  • Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

  • Screen Sketch: Windows 10 erhält neues Screenshot-Tool

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Was bei Smartphones in Sekundenschnelle möglich ist, dauert mit Windows-Bordmitteln gerne etwas länger: Das Erstellen eines Screenshots sowie dessen Versand. Mit Redstone 5 könnte sich das aber ändern. Denn Microsoft hat über den Windows-10-Fast-Ring eine neue Testversion verteilt, die... [mehr]

  • Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]

  • Microsoft stoppt Windows 10 April 2018 Update für einige PCs mit Intel-SSD...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nur Stunden nach dem Start des Rollouts des Windows 10 April Update hat Microsoft einen schwerwiegenden Fehler entdeckt. Der Kreis der Betroffenen dürfte aber klein sein. Denn nur in Verbindung mit bestimmten SSDs aus dem Hause Intel kommt es zu Problemen. Eine Lösung gibt es allerdings noch... [mehr]

  • Aus S wird S-Modus: Microsoft beerdigt Windows 10 S nach einem Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Vermutlich Anfang April wird Microsoft das nächste große Update für Windows 10 veröffentlichen, Codename Redstone 4. Welche Neuerungen enthalten sein werden, ist noch unbekannt. Eine dürfte jedoch der S-Modus sein, der Windows 10 S nach nur einem Jahr in den Ruhestand schicken soll.... [mehr]