> > > > Apple präsentiert OS X Mavericks - ab heute kostenlos verfügbar

Apple präsentiert OS X Mavericks - ab heute kostenlos verfügbar

Veröffentlicht am: von

osx-mavericksAufgrund der Tatsache, dass OS X Mavericks bereits auf der WWDC 2013 präsentiert wurde und eine Veröffentlichung am heutigen Tage bereits erwartet wurde, ist die Ankündigung der Verfügbarkeit zum heutigen Tage keine Überraschung. Eine Überraschung ist allerdings, dass Apple OS X Mavericks kostenlos anbieten wird!

Yerba Center of the Arts in San Francisco
Yerba Center of the Arts in San Francisco

In der Präsentation ging Apple noch einmal auf die Features von OS X Mavericks ein. Über Optimierungen der Software will Apple nicht nur die Akkulaufzeit verbessert, sondern auch die Performance erhöht haben. Dies gelingt unter anderem durch eine Optimierungen des States-Wechsels der CPU-Kerne. "App Nap" pausiert Apps, die sich nicht im Vordergrund befinden. "Compressed Memory" soll nicht nur den verfügbaren Speicher vergrößern, sondern auch die Geschwindigkeit optimieren. Besonders gespannt darf man auf die Stromspar-Mechanismen im Zusammenspiel mit den neuen MacBook Air uns Pros mit "Haswell"-Prozessor sein, denn die Software-Optimierungen versprechen eine nochmalige Steigerung der Akkulaufzeiten.

OS X Mavericks
OS X Mavericks

Mit OS X Mavericks kommen auch zahlreiche Verbesserungen in Safari. Mithilfe von "Shared Links" teilen Nutzer die Webseiten mit weiteren Nutzern, denen man z.B. per Twitter folgt. Ebenfalls neu ist eine Seitenleiste, von der aus der Nutzer auf seine Bookmarks zugreifen kann sowie die komplette Navigationskontrolle übernehmen kann. Verbessert wurde auch die Performance, nicht nur beim Rendering der Seite, sondern auch für das Speichermanagement. Tabs und Programme wie Safari, die sich im Hintergrund befinden, werden mit Hilfe von App Nap eingefroren. Die iCloud Keychain ist zurück - was früher über den MobileMe-Account lief und mit dem Start von iCloud verschwand, ist nun zurück. Soll ein neuer Account angelegt werden, kann iCloud Keychain ein neues, sicheres Passwort, erstellen (siehe 1Password). Im eine Synchronisation mit iOS-Geräten zu ermöglichen, muss Apple aber auch eine neue iOS-Version vorstellen, denn der der aktuellen 7.0.2 ist die iCloud Keychain nicht enthalten.

OS X Mavericks
OS X Mavericks

Benachrichtigungen bekommen ebenfalls weitere Verbesserungen, wie die Möglichkeit direkt in den Benachrichtigungen zu antworten oder diese zu löschen. Benachrichtigungen auf den iOS-Geräten können auch unter OS X Mavericks angezeigt werden. Auch Webseiten können nun Benachrichtigungen an OS X senden. Neue Benachrichtigungen werden im Lock-Screen angezeigt, so dass der Nutzer auf einen Blick auf dem aktuellen Stand ist. Der Kalender bekommt eine neue Optik (ohne Skeuomorphismus). Termine an bestimmten Orten werden beispielsweise direkt mit einer Wettervorschau versehen. Apple Maps in OS X Mavericks besitzt einen ähnlicher Funktionsumfang wie unter iOS. Auf dem Mac erstellte Routen können von OS X Mavericks an das iOS-Gerät geschickt werden. iBooks kommt ebenfalls auf den Mac und beinhaltet den kompletten Produktkatalog von 1,8 Millionen eBooks.

OS X Mavericks wird ab heute, den 22. Oktober 2013 kostenlos im App Store erhältlich sein.

Social Links

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar163959_1.gif
Registriert seit: 27.10.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 775
Vollkommen kostenlos oder halt dann kostenlos, wenn man bereits eine vorherige Version hat?
#2
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29682
Vollkommen kostenlos.
#3
customavatars/avatar189251_1.gif
Registriert seit: 28.02.2013
Auf dem Mond
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 391
auch auf hackintoshs?
#4
Registriert seit: 17.08.2011

Flottillenadmiral
Beiträge: 4882
klar auch auf hackintoshs :D :D :D

sorry, aber selten so gelacht :P
#5
Registriert seit: 28.12.2004
Ruhrpott
Kapitänleutnant
Beiträge: 1668
An und für sich eine klasse Sache. Allerdings kann man sein Iphone unter Mavericks nicht mehr lokal synchronisieren. Sprich es bleibt nur der Weg über die Cloud ;(
#6
customavatars/avatar69931_1.gif
Registriert seit: 06.08.2007
Euskirchen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1906
Kostenlos?
Was soll das? Frechheit...Passt ja nicht zum Image von Apple....das ist der Anfang vom Ende ! Hoffentlich holen Sie nun die Kohle über die Hardware wieder rein!!!
#7
customavatars/avatar20048_1.gif
Registriert seit: 27.02.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 1548
Zitat J²K;21316998
An und für sich eine klasse Sache. Allerdings kann man sein Iphone unter Mavericks nicht mehr lokal synchronisieren. Sprich es bleibt nur der Weg über die Cloud ;(


genau wegen solchen dingen machen sie es kostenlos. kostenlos, damit es sich wirklich jeder holt und sie somit verschiedene dinge durchbringen, die der user eigentlich nicht will. da bleibe ich lieber bei lion.
#8
customavatars/avatar52511_1.gif
Registriert seit: 28.11.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2626
Werde es wohl auch auf mein mba installieren, neben der performance/Akku finde ich den neuen Finder ganz interessant.
Da ich keine icloud nutze und es mein einziges Apple Produkt ist, stört mich die Fokussierung auf Onlinedienste nicht so.
#9
customavatars/avatar16650_1.gif
Registriert seit: 20.12.2004
Darmstadt
Admiral
Beiträge: 8202
Zitat Mannheimer;21317467
Hoffentlich holen Sie nun die Kohle über die Hardware wieder rein!!!


Gerade deswegen ist es ja kostenlos.;)
#10
customavatars/avatar194062_1.gif
Registriert seit: 30.06.2013

Fregattenkapitän
Beiträge: 2593
Geschenkt ist noch zu teuer.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]

Corsair T1 Race ausprobiert - Gaming-Chair vom Speicher-Spezialisten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_T1_RACE-18

Vom Speicherhersteller, zum Peripherie-Experten, zum Möbelanbieter. Mit dem Corsair T1 Race Gaming Chair ist der bekannte Speicher-Experte in den lukrativen Markt der Gaming-Bürostühle eingestiegen. Wir haben das Erstlingswerk im Büro-Alltag und im Gaming-Einsatz getestet. Durch die... [mehr]