> > > > AIDA64: Version 6.00 bringt spezifische Ryzen-3000-Benchmarks

AIDA64: Version 6.00 bringt spezifische Ryzen-3000-Benchmarks

Veröffentlicht am: von

aida64Das ehemals als EVEREST bekannte Shareware-Hardwarediagnose- und Speicherbenchmark-Tool AIDA64, ist ab sofort in der neuesten Version 6.00.5100 als Download verfügbar. AIDA64 wird hauptsächlich zum Auslesen von Systemdaten verwendet, enthält jedoch auch verschiedene Benchmarks und Stabilitätstests für Prozessoren und Hauptspeicher. So können zum Beispiel der Lese-, Schreib- und Kopierdurchsatz des RAMs sowie diverse CPU-Stresstests das Systems auf Herz und Nieren geprüft werden.

Im neusten AIDA64-Update aktualisiert FinalWire seine Software für künftige Mikroarchitekturen und implementiert darin einige wichtige Neuerungen. Enthalten sind überarbeitete Benchmarks und Stabilitätstests für AMDs neue Zen-2-Prozessoren, darunter Ryzen 3000 Matisse und Epyc 2 Rome. 

Nachfolgend werden alle Änderungen und Verbesserungen aufgelistet:

  • HA3-512 kryptografischer Hash-Benchmark unter Verwendung von AVX, AVX2 und AVX-512
  • AVX2 und FMA 64- Bit-Benchmark Beschleunigung für AMD Zen 2 Matisse-CPUs
  • Microsoft Windows 10 Mai 2019 Update-Unterstützung
  • BeadaPanel LCD- und SteelSeries Rival 710 OLED-Display Support
  • Corsair H100i Platinum- und H115i Platinum-Flüssigkeitskühlersensor Support
  • Cooler Master MP750 RGB LED Mauspad Suppor
  • Corsair Obsidian 1000D, EVGA iCX2, Farbwerk 360, NZXT GRID + V3-Sensor Support
  • Intel Comet Lake-CPU Support
  • GPU-Details für AMD Radeon VII
  • GPU-Details für NVIDIA GeForce GTX 1600 und GeForce RTX 2060
  • AMD Navi GPU Support
  • SHA1- und VP8-Benchmarks

Der neue Hash-Benchmark unterstützt eine breite Palette von Anweisungen: AVX, AVX2, AVX-512, BMI2 und XOP. AVX-512 bedient Intels Skylake SP und die gesamte Ice Lake-Familie. Die komplette Turing-Familie von NVIDIA sowie alle aktuellen Vega-Grafikkarten werden ebenso unterstützt.

Da es das Tool nicht mehr als Shareware mit eingeschränkten Funktionen gibt, ist die Probeversion nur 30 Tage lang gültig. Lizenzen, bzw. Produktschlüssel können auf der offiziellen Homepage bezogen werden. Die Preise reichen von 35,48 Euro für die Extreme-Version bis hin zu 187,90 Euro für die Business-Edition.