> > > > VRMark Cyan Room spricht AMDs Vega-Architektur an

VRMark Cyan Room spricht AMDs Vega-Architektur an

Veröffentlicht am: von

futuremarkFuturemark hat einen neuen VR-Benchmark veröffentlicht. Dieser ist Teil des VRMark und setzt sich zwischen den bereits vorhandenen Blue Room und Orange Room. Der Cyan Room getaufte Benchmark nutzt die DirectX-12-API und scheint vor allem der Vega-Architektur von AMD entgegen zu kommen. Entsprechend sehen auch die Benchmarks aus, die wir für ein paar Karten ausgeführt haben.

Der Cyan Room basiert auf einer von Futurmark entwickelten Engine, die ausschließlich für DirectX 12 vorgesehen ist. Die Engine ist bereits Teil der anderen DirectX-12-Benchmarks von Futuremark – zum Beispiel Time Spy. Laut Futuremark konnte man die Engine auf einige der Hardware-Funktionen der Vega-Architektur hin optimieren. Die Kontrolle der Ressourcen für den Scheduler und das Speichermanagement seien weitestgehend frei und dem Entwickler überlassen worden. Dies hat aber auch zur Folge, dass die Verantwortung für eventuelle Fehler in der Zuteilung dem Entwickler der Engine überlassen sind – AMD hat über den Treiber nicht mehr die volle Kontrolle.

Der Cyan-Room-Benchmark soll dabei vor allem von vielen CPU-Kernen profitieren. In unseren Tests haben wir einen Ryzen Threadripper 1950X mit 16 Kernen verwendet. Aber auch Prozessoren mit sechs oder acht Kernen sollen bereits deutlich profitieren, da die Last auf alle Kerne verteilt wird. DirectX 12 erlaubt aber erst die effiziente Verteilung der Threads auf die zur Verfügung stehenden Kerne.

Futuremark VRMark

Cyan Room

Futuremark-Punkte
Mehr ist besser

Futuremark VRMark

Cyan Room

FPS
Mehr ist besser

Schaut man sich nun die Benchmarks an, zeigt sich ein deutlicher Vorteil der Vega-Karten. Die Radeon RX Vega 56 ist sogar schneller als eine GeForce GTX 1080 Ti. Die Radeon RX Vega 64 steht an der Spitze der Benchmarks. Dahinter platzieren sich die anderen Modelle, wobei die Radeon RX 580 und Radeon RX 570 offenbar auch in Teilen in der Lage sind, von der Optimierung zu profitieren. Es sieht ganz danach aus, dass Futuremark sich vor allem auf die Vega-Architektur konzentriert hat bzw. die Vega-Architektur mit der DirectX-12-Implementation am besten zurechtkommt.

Im Hinterkopf behalten werden muss aber auch, dass Futuremark womöglich eng mit AMD zusammengearbeitet hat und es daher zu einer Optimierung in eine bestimmte Richtung gekommen ist. Die Ergebnisse stellen sich aber erst einmal so dar, wie sie sind.

Nun ist der VRMark Cyan Room erst einmal nur ein Benchmark. Die Umsetzung in Spielen ist eine andere Sache. Wolfenstein 2: The New Colossus ist mit seiner Umsetzung in Vulkan aber ist ein gutes Beispiel dafür, dass dies funktionieren kann. Die Unterstützung für Rapid Packed Math durch die Radeon RX Vega 64 und Radeon RX Vega 56 beschreibt die Verwendung von nur halb so großen Shaderinstruktionen, was für manche Berechnungen eine deutliche Beschleunigung bedeuten soll, da nicht ein voller FP32-Shader verwendet werden müssen. Zusammen mit der Vulkan-Unterstützung selbst ist Wolfenstein 2: The New Colossus ein Paradebeispiel für eine optimale Hardware-Unterstützung.

Social Links

Kommentare (32)

#23
Registriert seit: 26.09.2007
Kärnten/Österreich
Kapitän zur See
Beiträge: 3078
@gerry
mein Post war absolut nicht auf deine Aussage bzw. HDR bezogen :banana: - sondern ganz allgemein wollte ich damit sagen das es schön wäre wenn es mehr AAA Titel gäbe die auch Amds Architektur so gut einbinden, wie dieser Benchmark, damit eben Amd ihre Rohleistung besser auf den Boden bekommt wie zb Wolfenstein wo die Amds gleich von Anfang an gut mit dabei waren. Weil uns das allen zugute kommen würde mit einem ordentlichen Konkurrent von Nvidia.

ich muß mich zwar hier eigentlich nicht rechtfertigen, aber ich hab die Ti nur im Rechner weil es von Amd nichts gibt (weil ihre Architektur eben in den meisten Spielen nicht sogut genützt wird und es wäre schön wenn sich das mal ändern würde) mit dem man in 4k mit halbwegs 60 Fps Spielen kann, hab gute 1,5 Jahre auf ne Custom Vega gewartet und bin beiliebe kein Nvidia Fan. Aber diesmal wollte ich nach dem Vegarelease nicht wieder weiterwarten bis die Spielhersteller mal irgendwann die Architektur von Amd unterstützen damit das klappt, hab das Warten schon mit der Fury hinter mir und ausser Ärgern und auf bessere Ausnützung von Amds Architektur waren hats nicht viel gebracht.

mit HDR hab ich mich bis jetzt noch nicht sonderlich befasst da es derzeit in 4K bis auf einen LG glaube ich mit 30"+ (und das ist mir zu groß) nichts an Gaming-Monitoren inklusive Sync gibt und der Wohnzimmer TV (und wäre mir defintiv auch zu groß) hat zwar 4K HDR aber ist von der Reaktionszeit absolut gaming untauglich (Für Filme jedoch eine Wucht - richtiges Quellmaterial vorausgesetzt).

Also wie du siehst kein Grund hier das Kriegsbeil auszugraben :bigok: :wink:
#24
customavatars/avatar259161_1.gif
Registriert seit: 20.08.2016
Taucha b. Leipzig
Oberbootsmann
Beiträge: 990
@Ilo
Mir ging es genauso. Hab mich dann wegen des Monitors für Cf entschieden. (GSYNC ist ja noch lange bis da HDR kommt.)
Seit Creators Update scheint HDR nicht rund zu laufen bei den Ti´s und ich will natürlich zu Weihnachten gerne HDR nutzen.
Und bei der RX64LC da passt mir P/L nicht so richtig.
Da ich nur gelegentlich spiele kann ich i.d.R. auch auf die Patche für Cf warten bzw. kaufe Spiele erst wenn es rund läuft.
#25
Registriert seit: 26.09.2007
Kärnten/Österreich
Kapitän zur See
Beiträge: 3078
ja HDR steht defnitiv auf meiner Agenda fürs Gaming aber da warte ich nun erstmal ab was sich bei den 4K Monitoren tut und was sich bei Amd bei den Grakas tut. von dem her bin ich sogar froh das es aktuell keinen Gsync Monitor mit 4K und HDR gibt sonst wäre der Wunsch das zu probieren doch recht groß und wenn ich dann mal komplett auf Nvidias Gsync umgestiegen bin, ist es sicher schwierig wieder auf Amd umzuschwenken da es dann ja wieder einen neuen Monitor bräuchte. Wäre alles einfacher wenn Nvidia auch adaptive Sync unterstützen würde und nicht diesen proprietären Eigenbau der ausser teuer nicht wesentlich besser ist - schon wieder ein Grund warum ich Nvidia eigentlich nicht mag...
#26
customavatars/avatar259161_1.gif
Registriert seit: 20.08.2016
Taucha b. Leipzig
Oberbootsmann
Beiträge: 990
Zitat ilovebytes;25972460
ja HDR steht defnitiv auf meiner Agenda fürs Gaming aber da warte ich nun erstmal ab was sich bei den 4K Monitoren tut und was sich bei Amd bei den Grakas tut. von dem her bin ich sogar froh das es aktuell keinen Gsync Monitor mit 4K und HDR gibt sonst wäre der Wunsch das zu probieren doch recht groß und wenn ich dann mal komplett auf Nvidias Gsync umgestiegen bin, ist es sicher schwierig wieder auf Amd umzuschwenken da es dann ja wieder einen neuen Monitor bräuchte. Wäre alles einfacher wenn Nvidia auch adaptive Sync unterstützen würde und nicht diesen proprietären Eigenbau der ausser teuer nicht wesentlich besser ist - schon wieder ein Grund warum ich Nvidia eigentlich nicht mag...

4k HDR nativ muß nicht unbedingt sein. Ich sitze 1,00m weg. VSR funzt auch gut.
Da kann man wenigstens diesen MSAA-Quark weglassen.
Und man kann zur Not auf 1440p gehen falls zukünftige Hammerspiele kommen.
Was mir persönlich sehr gut gefällt ist CURVED, weil gerade mit HDR die Immersion toll rüber kommt.
Habe auch noch einen AOC 28"4k der nun leider weniger genutzt wird.
#27
Registriert seit: 05.04.2013

Banned
Beiträge: 167
Sry hier stand Quark.
#28
customavatars/avatar259161_1.gif
Registriert seit: 20.08.2016
Taucha b. Leipzig
Oberbootsmann
Beiträge: 990
Nochmal zum Artikel:
Im PCGH-Forum und bei OC3dnet sind die Ti besser.
Da wird auf den Home-PC´s der TR durch Intel ersetzt bei den Usern. (als Ursache ?)
Da scheint wohl ein Patch erf. zu sein. Mal schauen.

Ich finds blöd das bei Grafikbenchmarks die CPU´s so reinspielen.
Kombi I+A vs I+N vs TR+A vs TR+N . Die Reviewer tun mir leid.
Hut ab vor GameGpu mit den ganzen CPU´s.

Bei HWLuxx
Die RX56+TR ist erstaunlich nah an der RX64 dran.
(bremst da was die RX64 ?)

z.Vgl.mit Intel:
VRMARK Cyan Room DX12 Benchmark - AMD VS Nvidia | VRMARK Cyan Room DX12 Benchmarks - AMD VS Nvidia | Software | OC3D Review
Da ist die RX56 normal weg von der RX64, aber auch deutlich langsamer.
1080Ti FE=8567. (mit ner RX64LC OC + Ryzen evtl. 8000+?)


Also momentan für RX die Kombo mit Ryzen zu empfehlen
RX56 = 7450
Alternativ NV+Intel
1080FE = 6918
1070FE = 5422 (oh oh)
(gerade bei AMD nie vergessen, das in den normalen Reviews der Standardspeichertakt viiiiiel zu niedrig ist.)
AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test - Hardwareluxx

wtf - Die RX56 ist der absolute P/L-Hammer !!! (wenn man für 399,-€ fündig wird)
Und da kommen mit den Customs noch geile Teile auf den Markt.
+50,-€ sind da auch angemessen, weil die RX56 <60°C ein UV/OC-Beast ist.
Mal schauen ob da dann auch ein V64-Bios drauf geht.
#29
Registriert seit: 09.08.2016

Hauptgefreiter
Beiträge: 130
Wobei man aber hier einmal ganz klar sagen muß, daß es nicht an NVIDIA liegt.
Wer hier einfach alles bremst ist der Threadripper 16c/32t. Am besten mal 16c/16t o. 8c/16t testen.

Zwei HWBOT Forum Ergebnisse:
VEGA 8656 P
VEGA 8786 P

Auch mit einem Threadripper 16c/16t kann man sehr gute Ergebnisse abliefern
VEGA 8335 P

Wie extrem hier die GTX 1080 ti unter Wert geschlagen wird ( 6868 P ).......lächerlich.
PCGH Forum
GTX 1080 ti 9775 P
GTX 1080 ti 9723 P

Was ich mit meinen Werten auch bestätigen kann
GTX 1080 ti 9767 P

Das der Benchmark nicht generell Probleme mit mehr Kernen hat sieht man hier
i9 7980X 10120P

Ich finde es einfach schade, daß bei so zweifelhaften Ergebnissen kein Gegentest gemacht wird.
#30
customavatars/avatar259161_1.gif
Registriert seit: 20.08.2016
Taucha b. Leipzig
Oberbootsmann
Beiträge: 990
[QUOTE=DaHell63;26004143]
[URL="http://extreme.pcgameshardware.de/attachments/979391d1511576307-futuremark-vrmark-cyan-room-directx-12-benchmark-mit-vega-staerke-unbenannt.jpg"]
Ich finde es einfach schade, daß bei so zweifelhaften Ergebnissen kein Gegentest gemacht wird.[/QUOTE]

[url]https://overclock3d.net/reviews/software/vrmark_cyan_room_dx12_benchmark_-_amd_vs_nvidia/2[/url]
>29
Was willst Du noch mehr testen ? Die gängigen Kombinationen GPU+CPU sind doch klar.
Customs sind ein anderes Thema.
#31
Registriert seit: 09.08.2016

Hauptgefreiter
Beiträge: 130
Eine generelle CPU Abhängigkeit kann ich nicht erkennen.

OB ein i7 6850K mit @4.4GHz oder einer Threadripper @4GHz 16c/16t macht bei gleichem Takt der Grafikkarte keinen Unterschied.

8364 i7 6850K
8335 Threadripper

Sogar ein alter FX schafft es eine VEGA56 zu befeuern
7396
das ist doch etwas mehr als overlock3d o. Futuremark für eine VEGA56 aufrufen.

Daran sieht man doch, daß der Benchmark normalerweise 100% GPU limitiert ist.................ausser man Bencht mit einem Treadripper 16c/32t :asthanos:

Wenn man sich dann noch die Komentare -aufgrund der hier veröffentlichten Ergebnisse- anschaut................:wall:
Und genau aus diesem Grund hätte ich von Harwreluxx einen Nachtest erwartet um die verfälschten Ergebnisse zu korrigieren.
Wobei ich Hardwareluxx keine Absicht unterstelle, aber die Ergebnisse sind nunmal nicht richtig und spiegeln die Leistungsfähigkeit der Karten nicht wieder.
#32
customavatars/avatar259161_1.gif
Registriert seit: 20.08.2016
Taucha b. Leipzig
Oberbootsmann
Beiträge: 990
Zitat DaHell63;26004848
Eine generelle CPU Abhängigkeit kann ich nicht erkennen.
Und genau aus diesem Grund hätte ich von Harwreluxx einen Nachtest erwartet um die verfälschten Ergebnisse zu korrigieren.
Wobei ich Hardwareluxx keine Absicht unterstelle, aber die Ergebnisse sind nunmal nicht richtig und spiegeln die Leistungsfähigkeit der Karten nicht wieder.

Die Ergebnisse sind entsprechend der Kombinationen TR+AMD und TR+NV ausgefallen und für diese Kombination RICHTIG.
Wer sich für andere Kombinationen(NV+I und AMD+I) interessiert muss bei OC3d schauen.
HWLUXX ist nicht GameGPU. (oder Du gibst mal eine kräftige Finanzspritze)
Keiner ist verpflichtet alle Kombinationen austzutesten.

Wenn Nvidia mit dem CYAN ROOM in der Kombination mit AMD-CPU ein Problem hat können Sie doch einen GAMEREADY Treiber nachschieben oder eine Statement abgeben.
So ein Problem mit den Kombinationen ist doch nicht zum ersten Mal aufgetreten.
Warte doch erst mal ab was da noch kommt.
Am Ende braucht es gar einen W10-Patch weil MS irgendetwas ausbremst ?
Also momentan alles noch spekulativ.
-GEDULD-
HWLUXX wird sicher mit neuen Patches+Treibern auch NEU berichten.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Final Fantasy XV Benchmark-Software für jedermann verfügbar

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SQUARE_ENIX_LOGO

    Am 6. März soll die PC-Version von Final Fantasy XV erscheinen. Bereits seit 29. November 2016 ist der Titel für die Sony PlayStation 4 erhältlich. Für die Umsetzung verantwortlich zeichnet sich Square Enix. Bei der Portierung von Final Fantasy XV auf den PC sollen... [mehr]

  • Futuremark wird DirectX-Ray-Tracing in den 3DMark integrieren

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FUTUREMARK

    Zahlreiche Hard- und Softwarehersteller haben die Games Developer Conference dazu genutzt, neue Ray-Tracing-Technologien vorzustellen. NVIDIA bietet mit RTX eine entsprechende Hardware-Beschleunigung und Microsoft stellt mit DXR die Grafik-API zur Verfügung. Futuremark, die Entwickler des 3DMark... [mehr]

  • Die 3DMark Ray Tracing Tech Demo im Video

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/UL

    Bisher bekannt war, dass der 3DMark TimeSpy schon im September ein Ray Tracing-Update erhalten sollte. Nun hat UL eine 3DMark Ray Tracing Tech Demo veröffentlicht hat, die wir auf einer GeForce RTX 2080 Ti ausprobiert haben. Zudem wissen wir nun, dass der Ray-Tracing-Benchmark erst gegen Ende des... [mehr]

  • 3DMark TimeSpy soll schon im September ein Ray Tracing-Update erhalten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-RTX2080TI

    NVIDIA legt den Fokus bei den neuen Grafikkarten der GeForce RTX 20-Reihe massiv auf Ray Tracing. Selbst die Produktnamen machen das mit dem Wechsel von GTX zu RTX deutlich. Damit stellt sich aber die Frage, wie die Performance im Ray Tracing-Einsatz gemessen und verglichen werden soll. Das... [mehr]

  • Final Fantasy XV: Benchmark mit DLSS für alle verfügbar

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-GEFORCE-RTX

    Zusammen mit den neuen GeForce-RTX-Grafikkarten hat NVIDIA auch eine neue Technik namens Deep Learning Super Sampling (DLSS) vorgestellt. In der derzeitigen Umsetzung haben wir uns DLSS im Test der Founders Editions der GeForce RTX 2080 Ti und GeForce RTX 2080 bereits angeschaut. Dazu stellte... [mehr]

  • UL nennt Details zum Ray-Tracing-Benchmark Port Royal (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/UL

    Bereits kurz nach der Veröffentlichung der ersten GeForce-RTX-Karten verschickte UL, das Unternehmen hinter dem 3DMark, eine frühe Version eines Ray-Tracing-Benchmarks. Nun hat man weitere Details zum Port Royal bezeichneten Test veröffentlicht, der im Januar 2019 Bestandteil des 3DMark werden... [mehr]