NEWS

Cooler Master MasterLiquid ML360 Sub-Zero EVO

Der TEC-Kühler geht in die nächste Runde

Portrait des Authors


Der TEC-Kühler geht in die nächste Runde
0

Werbung

Cooler Master hat eine neue AiO-Kühlung mit Peltier-Element vorgestellt. Die MasterLiquid ML360 Sub-Zero EVO tritt in die Fußstapfen der MasterLiquid ML360 Sub-Zero und soll sich vor allem für das extreme Übertakten von LGA1700-Prozessoren anbieten.

Auch für das neue Modell haben Cooler Master und Intel zusammengearbeitet. Das integrierte Peltier-Element bzw. TEC (engl. für thermoelectric cooler) erzeugt durch Stromdurchfluss eine Temperaturdifferenz und soll gerade bei extremem Übertakten einen Vorteil verschaffen. Im Leerlauf konnten wir schon mit dem Modell der ersten Generationen immerhin Temperaturen von um die 0 °C erreichen. Das Peltier-Element hat allerdings eine hohe Leistungsaufnahme. 

Die neue ML360 Sub-Zero EVO erhält nun eine überarbeitete TEC-Einheit mit neu designter Pumpe, einen effizienteren Radiator und die neuen Mobius-Lüfter von Cooler Master. Intels Cryo Cooling Technology soll verhindern, dass Kondensation nicht zum Problem werden kann. Dafür wird das System fortlaufend überwacht. Die AiO-Kühlung ist aber auch nur auf Intel-Prozessoren zugeschnitten. Unterstützt werden eine Reihe von LGA1700-Modellen aus der 12. und 13. Intel-Core-Generation. Konkret sind das Intel Core i7-12700K, Core i7-12700KF, Core i7-13700K,  Core i7-13700KF, Core i9-12900K, Core i9-12900KF, Core i9-12900KS, Core i9-13900KF und Core i9-13900K - also nur höherklassige Modelle. 

Optisch wird die  MasterLiquid ML360 Sub-Zero EVO deutlich auffälliger als die MasterLiquid ML360 Sub-Zero. Sie erhält sowohl A-RGB-Lüfter als auch eine A-RGB-Beleuchtung auf dem Kühlerdeckel. Der dreiteilige Aufbau aus Radiator, Kühler mit Peltier-Element und getrennter Pumpe wird beibehalten. 

Erhältlich werden soll die MasterLiquid ML360 Sub-Zero EVO Anfang 2023. Der Preis ist noch unbekannt. Die MasterLiquid ML360 Sub-Zero kam 2021 für rund 350 Euro auf den Markt, ist aktuell aber für knapp über 200 Euro zu haben.

Quellen und weitere Links

Werbung

KOMMENTARE (0) VGWort