> > > > Thermaltake Pacific C und CL Plus RGB: Kupferradiatoren werden teils beleuchtet

Thermaltake Pacific C und CL Plus RGB: Kupferradiatoren werden teils beleuchtet

Veröffentlicht am: von

thermaltakeThermaltake baut sein Angebot an Kupferradiatoren weiter aus. Während Pacific C360 und C240 besonders schlank ausfallen, lockt der Pacific CL360 Plus RGB mit einer integrierten RGB-Beleuchtung. Schon im März hatte Thermaltake mit Pacific CL360, Pacific CL420 und Pacific CL480 ein Trio aus Kupferradiatoren vorgestellt. Die drei Neuvorstellungen ergänzen das Radiatorenangebot nun sinnvoll. 

Die beiden Slim-Radiatoren Pacific C360 und C240 Radiators kommen auf eine Bauhöhe von nur 27 mm und sind damit besonders gut für enge Gehäuse geeignet. Zum Vergleich: Der Pacific CL360 erreicht eine stattliche Bauhöhe von ganzen 64 mm. Eine hohe Kühlrippendichte von 17 FPI (fin per inch) soll bei den Pacific C-Radiatoren trotzdem für eine adäquate Kühlleistung sorgen. Thermaltake weist darauf hin, dass die Kühlleistung mit höherer Lüfterdrehzahl deutlich zunimmt. Empfohlen werden generell Lüfter, die einen hohen statischen Druck aufbauen. Während die Kühlrippen aus Kupfer bestehen, werden die robusten Seitenflächen aus rostfreiem Stahl gefertigt. An den beiden Enden sitzen Messingkammern. Zum Einbinden in den Kreislauf können die beiden G1/4-Zoll-Gewinde genutzt werden.

In Thermaltakes eigenem Shop wird der Pacific C240 für 79,90 Euro und der Pacific C360 für 89,90 Euro gelistet.

Der Pacific CL360 Plus RGB ist mit seiner Bauhöhe von 64 mm ein ganz anderes Kaliber als die beiden Slim-Radiatoren. Dabei kombiniert er aber ebenfalls eine Kupfer-Kühlstruktur mit Messingkammern und mit Stahlpanelen. Die Kühlrippendichte sinkt auf 14 FPI. Damit entspricht dieser RGB-Radiator weitgehend dem regulären Pacific CL360. Seine Besonderheit ist der seitliche RGB-Streifen mit Unterstützung des TT RGB PLUS-Ökosystems. Die adressierbaren RGB-LEDs können dadurch über die TT RGB PLUS Software gesteuert und synchronisiert werden. Die TT RGB PLUS App ermöglicht es sogar, die Beleuchtung per Spracheingabe zu steuern. Zusätzlich werden Amazon Alexa und Razer Chroma unterstützt. Ein digitaler Controller für bis zu fünf RGB-Produkte wird mitgeliefert. 

Der Thermaltake-Shop nennt einen Preis von 154,90 Euro für den RGB-Radiator. Gegenüber dem Pacific CL360 ist das ein Aufpreis von über 50 Euro.