1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. Samsung präsentiert den Exynos 2200 mit RDNA-2-Grafikeinheit

Samsung präsentiert den Exynos 2200 mit RDNA-2-Grafikeinheit

Veröffentlicht am: von

samsung-exynos-2200Nach der zunächst für den 11. Januar vorgesehenen Ankündigung, die dann aber sang- und klanglos abgesagt wurde, hat Samsung nun den Exynos 2200 vorgestellt, der mit der Xclipse-GPU auf Basis der RDNA-2-Architektur ausgestattet ist. Neben der GPU weitere Bausteine des SoC sind CPU-Kerne auf Basis einer Arm-Architektur und neue Neural Processing Units (NPU).

Gefertigt werden soll der Chip in 4 nm bei Samsung selbst. Das war es dann aber auch schon mit den technischen Details der Pressemitteilung. Besonders interessant wären Informationen zur Xclipse-GPU bzw. des Ausbau der verwendeten RDNA-2-Architektur gewesen. Aber bis auf den Fakt, dass diese ein Raytracing und weitere GPU-Technologien mit sich bringt, nennt Samsung hier auch keine weiteren Details.

"With the Xclipse, our new mobile GPU built with RDNA 2 graphics technology from the industry leader AMD, the Exynos 2200 will redefine mobile gaming experience, aided by enhanced graphics and AI performance," sagt Yongin Park, Präsident des System LSI Business bei Samsung.

Hardwarebeschleuniger für Raytracing eines solchen SoC, der für den Endkundenbereich vorgesehen ist, dürfte durchaus ein Novum darstellen. Allerdings bietet Imagination Technologies bereits seit Jahren eine dedizierte Raytracing-IP (Intellectual Property), die in diversen Chips zum Einsatz kommt. Auch ein Variable Rate Shading (VRS) soll vom neuen Exynos 2200 unterstützt werden.

"Samsung’s Xclipse GPU is the first result of multiple planned generations of AMD RDNA graphics in Exynos SoCs," sagt David Wang, Senior Vice President der Radeon Technologies Group bei AMD. "We can’t wait for mobile phone customers to experience the great gaming experiences based on our technology collaboration."

Interessant wären wir gesagt Angaben zu den Shadereinheiten oder deren Takt gewesen. Auch eine Tech-Demo hätte der Präsentation des Exynos 2200 sicherlich gut gestanden.

Samsung Exynos 2200

Auf Seiten der CPU-Kerne setzt Samsung beim Exynos 2200 auf ein Tri-Cluster. Dieses besteht aus einem Arm Cortex X2, drei Cortex-A710 und vier Cortex-A510. Angaben zu den Taktraten macht Samsung nicht. Ein Multi-IP Governor namens AMIGO soll die einzelnen Komponenten des SoC überwachen und entsprechend den Anforderungen Ressourcen zuteilen. Dies soll die Leistung und Effizienz des Chips erhöhen.

Neben der GPU und den CPU-Kernen kommen beim Exynos 2200 noch eine NPU für AI-Anwendungen, ein 3GPP Release 16 5G-Modem, welches sämtliche aktuellen 5G-Technologien unterstützt und integrierte Sicherheitsfunktionen wie das Integrated Secure Element (iSE) zum Einsatz. Der Image Signal Processor (ISP) kann Kamerasensoren mit einer Auflösung von bis zu 200 Megapixel verarbeiten. Unterstützt wird ein 108 MP Single Camera Mode und ein 64+36 MP Dual Camera Mode. Das Decoding von Videos kann in 4K@240FPS oder 8K@60FPS erfolgen, ein Encoding in 4K@120FPS oder 8K@30FPS.

Der Exynos 2200 soll sich laut Samsung bereits in der Massenproduktion befinden. In welchen Geräten er zum Einsatz kommen sollen, verrät Samsung nicht.

Welche ist die beste CPU?

Unsere Kaufberatung zu den aktuellen Intel- und AMD-Prozessoren hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Prozessoren aktuell die beste Wahl darstellen - egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Core i9-12900K und Core i5-12600K: Hybrid-Desktop-CPUs Alder Lake im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALDER-LAKE-REVIEW

    Heute ist es soweit: Intel holt zum Gegenschlag gegen AMD aus und will nicht mehr nur weiterhin in der Single-Threaded-Leistung besser als sein Konkurrent sein, sondern dank eines Hybrid-Designs auch in der Multi-Threaded-Leistung. Alder Lake ist laut Intel der größte Schritt in der... [mehr]

  • K wie Mittelklasse: Intel Core i7-12700K im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALDER-LAKE-REVIEW

    Nachdem wir uns das schnellste und das langsamste K-Modell der Alder-Lake-Prozessoren bereits angeschaut haben, folgt heute das Mittelklasse-Modell in Form des Core i7-12700K. Nach unserem initialen Test kann man sagen: Intel ist zurück! Viele Aspekte des Alder-Lake-Designs sind neu, von den... [mehr]

  • PS5-Custom-Chip mit Einschränkungen: Das Ryzen 4700S Desktop Kit im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RYZEN-4700S

    Anfang Juni stellte AMD das Ryzen 4700S Desktop Kit vor und nachdem anfangs gar nicht so klar war, um was es sich dabei handelt, wissen wir inzwischen, dass es sich bei den hier verwendeten Prozessoren um Ausschuss handelt, der bei der Fertigung des Custom-Chips für die PlayStation... [mehr]

  • BCLK OC: Core i3-12100F und B660-Plattform-Erfahrungen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BCLK-OC

    Nachdem wir uns das Thema Basistakt-Overclocking auf Basis des ASUS ROG Maximus Z690 Hero und dem Core i5-12400 bereits angeschaut haben, bekam das Thema mit der vermeintlichen Unterstützung einiger Mainboards von ASUS mit B660-Chipsatz eine interessante Wendung, da die Kombination aus günstigem... [mehr]

  • Test: Effizienz von Alder Lake in Spielen im Vergleich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALDER-LAKE-REVIEW

    In unseren bisherigen Tests der Alder-Lake-Prozessoren spielte natürlich auch der Stromverbrauch eine Rolle. Dabei haben wir aber nur Idle- und Volllast-Betrieb betrachtet, da sich diese am konsistentesten nachstellen lässt und der Volllast-Betrieb das Worst-Case-Szenario... [mehr]

  • Core i5-12400 im Test: Ohne E-Cores zur günstigen und effizienten Gaming-CPU

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORE-I5-12400

    Erst vor wenigen Tagen hat Intel die Alder-Lake-Produktpalette um die sparsameren 65- und 35-W-Modelle ergänzt. Mit dem Core i5-12400 wollen wir uns heute den heißesten Anwärter auf die Preis/Leistungskrone anschauen. Natürlich gäbe es noch zahlreiche weitere interessante Modelle, wir machen... [mehr]