NEWS

Konkurrenz für Intel und AMD

Samsung soll Exynos-SoCs für PCs entwickeln

Portrait des Authors


Samsung soll Exynos-SoCs für PCs entwickeln
14

Werbung

Die großen CPU-Hersteller Intel und AMD teilen den Desktop-Markt momentan unter sich auf. Dies könnte aber bald ein Ende haben, da Samsung offenbar als weiterer Player einen SoC für den Einsatz in Windows-Geräten in Arbeit hat. Das behauptet zumindest der Leaker @TheGalox_ in einem Tweet, nach dem die geplante CPU auf einem Exynos-Prozessor basieren soll. Früheren Äußerungen des Leakers @Mauri QHD soll es sich dabei um den Exynos 1000 handeln. Inzwischen scheint eine angepasste Version des im Galaxy S21 verwendeten Prozessors Exynos 2100 allerdings deutlich wahrscheinlicher.

Bisherige Windows on ARM-Geräte, wie etwa das Surface Pro X können sich leistungstechnisch bisher nicht mit der Konkurrenz von Intel oder AMD messen. Der Abstand zum Apple M1 ist nochmal größer. Im Inneren von besagtem Surface arbeitet ein Microsoft SQ2 auf Basis des Qualcomm Snapdragon 8cx Gen2. Das System kämpft momentan vor allem mit mangelndem Software-Support bei gleichzeitig hohen Preisen. Kürzlich wurde aber bekannt, dass Qulacomm bereits an einem Nachfolger des 8cx Gen2 arbeitet. Ob dessen Leistung mit der Konkurrenz aus Cupertino mithalten kann, wird sich zeigen.

Ähnlich wie bei Qualcomms neuem SoC, gibt es auch zum angeblich geplanten Exynos-SoC momentan keinerlei Details. Einen kleinen Hinweis, auf das was zu erwarten ist, bietet nur Samsungs Aussage, nach der in Zukunft auch Grafikchips von AMD in den eignen CPUs zum Einsatz kommen sollen. Es bleibt also abzuwarten, ob sich der Leak bestätigt und wenn ja, wann Samsung den Vorstoß in den ARM-Notebook/PC-Markt wagen wird. Sicher ist jedoch, dass viele Hersteller in letzter Zeit ihr Augenmerk vermehrt dem Potential von ARM-Chips widmen. 

Quellen und weitere Links

Werbung

KOMMENTARE (14)